Gut (2,0)
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Mumi­en­schlaf­sack
Maxi­male Kör­per­größe: 195 cm
Fül­lung: Dau­nen
Mehr Daten zum Produkt

Nordisk Celsius -3° im Test der Fachmagazine

  • „gut“

    „Alpin Komfort-Tipp“

    10 Produkte im Test

    „Unser Liebling für die „Platzschläfer“: Weit geschnitten und doch mit ganz ordentlicher Isolierung spricht der Nordisk vor allem die an, die gerne etwas mehr Platz beim Schlafen haben.“

  • ohne Endnote

    10 Produkte im Test

    „Ein solide verarbeiteter Schlafsack. Das Material fühlt sich angenehm an. Die Innentasche fällt etwas klein aus, ein Portemonnaie passt gerade so hinein. Pfiffig ist die Lösung mit der Kompression: Durch ein Ventil kann die Luft im Packsack leicht herausgedrückt werden. Der Wärmekragen ist etwas klein und lässt sich nicht per Zug zusammenziehen. Der ‚Celsius -3‘ ist qualitativ nicht so hochwertig ...“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Nordisk Celsius -3°

Passende Bestenlisten: Schlafsäcke

Datenblatt zu Nordisk Celsius -3°

Typ Mumienschlafsack
Maximale Körpergröße 195 cm
Füllung Daunen
Temperaturbereich Komfort: 3°C, Limit: -3°C, Extrem: -20°C
Abmessungen M: 195 x 82/53 cm, L: 210 x 83/54 cm, XL: 230 x 84/55 cm
Packmaß 45 x Ø24 cm
Eigenschaften
  • Atmungsaktiv
  • Wasserabweisend
Außenmaterial Polyester
Ausstattung
  • Innentasche
  • Wärmekragen
  • Reißverschlussabdeckung
  • Kompressionspacktasche
Gewicht M: 915 g, L: 950 g, L: 970 g
Verfügbare Größen M: Körpergr. 175-185 cm, L: Körpergr. 185-195 cm, XL: 195-205 cm
Weitere Produktinformationen: Füllung: Europäische Daune 90/10
Füllkraft: 700 cuin

Weiterführende Informationen zum Thema Nordisk Celsius -3° können Sie direkt beim Hersteller unter nordisk.eu finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Notunterkunft für drei

SURVIVAL MAGAZIN - Seinen Ursprung hat der Hilleberg Windsack im schwedischen Winter, wo er auf Skitouren als eine Art Not-Biwaksack zum Einsatz kam. Anfangs noch aus schweren Stoffen gefertigt, wurde der Windsack über die Jahre immer weiter entwickelt. Er ist mittlerweile leicht und wet- terfest. Die Rück- beziehungsweise Unterseite besteht aus einem wasserdichten, silikonbeschichteten Nylon. …weiterlesen

In Hülle und Fülle

velojournal - Entsprechend werden bei Einsteiger- und Gelegenheitsmodellen uberwiegend Synthetikfasern eingesetzt, bei «Performance»-Schlafsäcken wird Daune verwendet. Zwar ist Letztere als Fullmaterial kritisiert worden (siehe Infokasten). Klar ist aber: Derzeit gilt Daune nach wie vor als «Königsfullung». …weiterlesen