Gut (2,3)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Lachs
Zube­rei­tung: Tief­kühl­kost
Bio­pro­dukt: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Edeka / Gut & Günstig Norwegische Lachsfilets im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,3)

    Platz 6 von 14

    Sensorisches Urteil (45%): „gut“ (2,5);
    Schadstoffe (25%): „gut“ (2,2);
    Mikrobiologische Qualität (10%): „sehr gut“ (1,2);
    Verpackung (5%): „befriedigend“ (2,8);
    Deklaration (15%): „gut“ (2,4).

Passende Bestenlisten: Fisch & Meeresfrüchte

Datenblatt zu Edeka / Gut & Günstig Norwegische Lachsfilets

Typ Lachs
Zubereitung Tiefkühlkost
Herkunft Norwegen
Bioprodukt fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Edeka / Gut & Günstig Norwegische Lachsfilets können Sie direkt beim Hersteller unter edeka.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Buttrig, zart und saftig

Stiftung Warentest - Um frischen Lachs zu bekommen, müssen sich Kunden nicht mehr an der Fischtheke anstellen. Sie können ihn Truhen entnehmen, in denen er bei knapp über 0 Grad Celsius eingeschweißt in Packungen unter fast sauerstofffreier Atmosphäre liegt. Seit 2014 verkaufen die großen Discounter auf diese Art frischen Fisch. Supermärkte zogen nach. Verbraucher greifen gern zu, vor allem beim Lachs. Die Filets haben noch Haut - praktisch zum Grillen und Braten. Die Preise sind moderat. …weiterlesen

Das Büfett ist eröffnet

Stiftung Warentest - Sowohl im Test als auch auf dem Büfett gilt: Wie Räucherlachs ankommt, ist eine Frage von Aussehen, Geruch und Geschmack - alles Kriterien, die die Tester bei der sensorischen Prüfung bewerten. "Räucherlachs sollte nicht fischig riechen oder schmecken", sagt Profikoch Gjerrud. "Da er auf dem kalten Büfett gerne in Scheiben serviert wird, ist auch die Optik wichtig." Acht Produkte im Test sind sensorisch gut, drei sogar sehr gut. …weiterlesen

Zuchtlachs hängt Wildlachs ab

Stiftung Warentest - Eine aktuelle US-Studie mit 68 000 Patienten bestätigt keinen Schutzeffekt. Das Bundesinstitut für Risikobewertung empfiehlt schon länger echten Fisch statt Pillen. Gut aus Pflanzen. Auch ein Esslöffel Leinöl oder eine Handvoll Walnüsse spendieren viel Omega-3-Fettsäuren. In Pflanzen kommen sie als Alpha-Linolensäure vor. Davon können alle profitieren, die keinen Fisch essen: Der Körper baut sie teils zu EPA um. …weiterlesen

Bestnote für Zuchtlachs

Stiftung Warentest - Dennoch: Kein Produkt war mikrobiologisch schlechter als „befriedigend“. Tierarzneimittel konnten wir in zwei Fällen nachweisen: Cypermethrin und Emamectin. Sie werden bei Zuchtlachs gegen Parasitenbefall eingesetzt. Zum Beispiel gegen die Lachslaus. Der aggressive Parasit bedroht die Lachse vor allem, wenn zu viele Tiere auf engem Raum gehalten werden. Eine Impfung gegen die Lachslaus gibt es noch nicht. …weiterlesen