Schlafsäcke im Vergleich: In der Komfortzone

outdoor: In der Komfortzone (Ausgabe: 6) zurück Seite 1 /von 7 weiter

6 Kunstfaserschlafsäcke im Vergleichstest

  • Carinthia G 90

    • Gewicht: 610 g;
    • Typ: Mumienschlafsack;
    • Maximale Körpergröße: 188 cm;
    • Füllung: Kunstfaser

    „überragend“ – Testsieger

    „Grammzähler werden vom federleichten Carinthia G90 begeistert sein, glänzt er doch mit einem für Kunstfasermodelle bisher unerreichten Wärme-Gewichts-Verhältnis.“

    G 90

    1

  • Cocoon Tropic Traveler Silk

    • Gewicht: 920 g;
    • Typ: Deckenschlafsack;
    • Maximale Körpergröße: 180 cm;
    • Füllung: Kunstfaser

    „sehr gut“

    „Mit dem Tropic Traveler Silk liefert Cocoon einen sehr bequemen, recht leichten und klein verpackbaren Deckenschlafsack - ideal für Touren in warmen Regionen und zum Reisen.“

    Tropic Traveler Silk

    2

  • Deuter Exosphere +2

    • Gewicht: 1100 g;
    • Typ: Mumienschlafsack;
    • Maximale Körpergröße: 185 cm;
    • Füllung: Kunstfaser

    „sehr gut“

    „Wer Reserven für kühles Wetter wie im hohen Norden braucht, greift zum Deuter Exosphere +2°, dem wärmsten Testmodell. Somit geht das recht hohe Gewicht voll in Ordnung.“

    Exosphere +2

    2

  • Vango Planet 50

    • Gewicht: 900 g;
    • Typ: Mumienschlafsack;
    • Maximale Körpergröße: 190 cm;
    • Füllung: Kunstfaser

    „sehr gut“ – Kauftipp

    „Wer in unseren Breiten gerne ohne Zelt draußen übernachtet, liegt mit dem kompakten Vango Planet richtig. Moskitonetze an Kopf- und Fußteil halten Insekten fern.“

    Planet 50

    2

  • Mammut Ajungilak Kompakt Summer

    • Gewicht: 850 g;
    • Typ: Mumienschlafsack;
    • Maximale Körpergröße: 195 cm;
    • Füllung: Kunstfaser

    „gut“

    „Der Kompakt Summer von Mammut punktet mit sehr guten Materialien und einfachem Handling. Doch die nicht ideal konstruierte Kapuze kostet wertvolle Punkte.“

    Ajungilak Kompakt Summer

    5

  • Vaude Sioux 400 Syn

    • Gewicht: 900 g;
    • Typ: Mumienschlafsack;
    • Maximale Körpergröße: 220 cm;
    • Füllung: Daunen

    „gut“

    „Preisbewusste Outdoorer sollten den Vaude Sioux probieren. Er isoliert gut und ist umweltfreundlich gefertigt, das Wärme-Gewichts-Verhältnis könnte aber besser sein.“

    Sioux 400 Syn

    5

1 Wollschlafsack im Einzeltest

  • Grüezi-Bag Biopod Wolle Plus

    • Gewicht: 790 g;
    • Typ: Mumienschlafsack;
    • Maximale Körpergröße: 184 cm;
    • Füllung: Baumwolle

    „sehr gut“

    „Bei warmen Temperaturen glänzt der Grüezibag Biopod Wolle Plus mit dem besten Schlafklima. Für kühle Nächte und Leichtgewichtsfreaks empfiehlt er sich aber weniger.“

    Biopod Wolle Plus

3 Daunenschlafsäcke im Vergleichstest

  • Mountain Equipment Helium Solo

    • Gewicht: 415 g;
    • Typ: Mumienschlafsack;
    • Füllung: Daunen

    „sehr gut“

    „Der neue Helium Solo von Mountain Equipment zählt zu den leichtesten Daunenmodellen auf dem Markt. Die geringe Wärmeleistung schränkt den Einsatzbereich aber ein.“

    Helium Solo

    1

  • Warmpeace Viking 300

    • Gewicht: 705 g;
    • Typ: Mumienschlafsack;
    • Maximale Körpergröße: 195 cm;
    • Füllung: Daunen

    „sehr gut“ – Kauftipp

    „Warmer und in Anbetracht der Isolation sehr leichter, hochwertiger und günstiger Daunenschlafsack mit kleinem Packmaß. Das sichert dem Viking eine dicke Empfehlung.“

    Viking 300

    1

  • Alvivo Ibex light

    • Gewicht: 460 g;
    • Typ: Mumienschlafsack;
    • Maximale Körpergröße: 215 cm;
    • Füllung: Daunen

    „gut“

    „Ultraleicht und kleinst verpackbar, spielt der Alvivo Ibex Light seine Stärken auf Sommertreks mit minimalem Gepäck aus. Der Innenstoff ist aber ein wenig schwitzig.“

    Ibex light

    3

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Schlafsäcke