zurück Voriger Test der Kategorie

Schlafsäcke im Vergleich: In der Komfortzone

outdoor: In der Komfortzone (Ausgabe: 6) zurück Seite 1 /von 7 weiter

6 Kunstfaserschlafsäcke im Vergleichstest

  • 1

    G 90

    Carinthia G 90

    • Gewicht: 610 g;
    • Typ: Mumienschlafsack;
    • Maximale Körpergröße: 188 cm;
    • Füllung: Kunstfaser

    „überragend“ – Testsieger

    „Grammzähler werden vom federleichten Carinthia G90 begeistert sein, glänzt er doch mit einem für Kunstfasermodelle bisher unerreichten Wärme-Gewichts-Verhältnis.“

  • 2

    Tropic Traveler Silk

    Cocoon Tropic Traveler Silk

    • Gewicht: 920 g;
    • Typ: Deckenschlafsack;
    • Maximale Körpergröße: 180 cm;
    • Füllung: Kunstfaser

    „sehr gut“

    „Mit dem Tropic Traveler Silk liefert Cocoon einen sehr bequemen, recht leichten und klein verpackbaren Deckenschlafsack - ideal für Touren in warmen Regionen und zum Reisen.“

  • 2

    Exosphere +2

    Deuter Exosphere +2

    • Gewicht: 1100 g;
    • Typ: Mumienschlafsack;
    • Maximale Körpergröße: 185 cm;
    • Füllung: Kunstfaser

    „sehr gut“

    „Wer Reserven für kühles Wetter wie im hohen Norden braucht, greift zum Deuter Exosphere +2°, dem wärmsten Testmodell. Somit geht das recht hohe Gewicht voll in Ordnung.“

  • 2

    Planet 50

    Vango Planet 50

    • Gewicht: 900 g;
    • Typ: Mumienschlafsack;
    • Maximale Körpergröße: 190 cm;
    • Füllung: Kunstfaser

    „sehr gut“ – Kauftipp

    „Wer in unseren Breiten gerne ohne Zelt draußen übernachtet, liegt mit dem kompakten Vango Planet richtig. Moskitonetze an Kopf- und Fußteil halten Insekten fern.“

  • 5

    Ajungilak Kompakt Summer

    Mammut Ajungilak Kompakt Summer

    • Gewicht: 850 g;
    • Typ: Mumienschlafsack;
    • Maximale Körpergröße: 195 cm;
    • Füllung: Kunstfaser

    „gut“

    „Der Kompakt Summer von Mammut punktet mit sehr guten Materialien und einfachem Handling. Doch die nicht ideal konstruierte Kapuze kostet wertvolle Punkte.“

  • 5

    Sioux 400 Syn

    Vaude Sioux 400 Syn

    • Gewicht: 900 g;
    • Typ: Mumienschlafsack;
    • Maximale Körpergröße: 220 cm;
    • Füllung: Daunen

    „gut“

    „Preisbewusste Outdoorer sollten den Vaude Sioux probieren. Er isoliert gut und ist umweltfreundlich gefertigt, das Wärme-Gewichts-Verhältnis könnte aber besser sein.“

1 Wollschlafsack im Einzeltest

  • Biopod Wolle Plus

    Grüezi-Bag Biopod Wolle Plus

    • Gewicht: 790 g;
    • Typ: Mumienschlafsack;
    • Maximale Körpergröße: 184 cm;
    • Füllung: Baumwolle

    „sehr gut“

    „Bei warmen Temperaturen glänzt der Grüezibag Biopod Wolle Plus mit dem besten Schlafklima. Für kühle Nächte und Leichtgewichtsfreaks empfiehlt er sich aber weniger.“

3 Daunenschlafsäcke im Vergleichstest

  • 1

    Helium Solo

    Mountain Equipment Helium Solo

    • Gewicht: 415 g;
    • Typ: Mumienschlafsack;
    • Füllung: Daunen

    „sehr gut“

    „Der neue Helium Solo von Mountain Equipment zählt zu den leichtesten Daunenmodellen auf dem Markt. Die geringe Wärmeleistung schränkt den Einsatzbereich aber ein.“

  • 1

    Viking 300

    Warmpeace Viking 300

    • Gewicht: 705 g;
    • Typ: Mumienschlafsack;
    • Maximale Körpergröße: 195 cm;
    • Füllung: Daunen

    „sehr gut“ – Kauftipp

    „Warmer und in Anbetracht der Isolation sehr leichter, hochwertiger und günstiger Daunenschlafsack mit kleinem Packmaß. Das sichert dem Viking eine dicke Empfehlung.“

  • 3

    Ibex light

    Alvivo Ibex light

    • Gewicht: 460 g;
    • Typ: Mumienschlafsack;
    • Maximale Körpergröße: 215 cm;
    • Füllung: Daunen

    „gut“

    „Ultraleicht und kleinst verpackbar, spielt der Alvivo Ibex Light seine Stärken auf Sommertreks mit minimalem Gepäck aus. Der Innenstoff ist aber ein wenig schwitzig.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Schlafsäcke