TRAIL prüft Rucksäcke (4/2012): „Versorgungswerk“

TRAIL: Versorgungswerk (Ausgabe: 3/2012 (April/Mai)) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Was wurde getestet?

Laufrucksäcke werden von den großen Herstellern immer noch etwas stiefmütterlich behandelt. Viele Angebote sind eher die typischen Wanderrucksäcke für lange Touren mit viel Gepäck. Beim Trailrunning spielt neben einer Gewichtsersparnis auch eine passgenaue Form, die beim Laufen nicht behindert, eine Rolle. Dabei soll die bewährte Funktionalität von Rucksäcken nicht auf der Strecke bleiben. Im Vergleich wurden 19 Laufrucksäcke mit einem Fassungsvermögen von 4 bis 30 Litern getestet. Eine Benotung erfolgte jedoch nicht.

  • Arc'teryx Aerios 7

    • Typ: Tagesrucksack;
    • Gesamtvolumen: 7 l

    ohne Endnote

    „Klasse Qualität und ideal für die kleine Runde. Robust und gut tragbar.“

    Aerios 7
  • Black Diamond EXL Pack

    • Typ: Tagesrucksack;
    • Gesamtvolumen: 20 l

    ohne Endnote

    „Gute Ansätze, aber es fehlen letztlich die Taschen im Frontbereich.“

    EXL Pack
  • Columbia Treadlite 16

    • Typ: Tagesrucksack;
    • Gesamtvolumen: 19 l

    ohne Endnote

    „Für einen echten Laufrucksack leider zu schwer und ungepolstert. Muss minimalistischer sein. Aber Style!“

    Treadlite 16
  • Haglöfs Gram 7

    • Typ: Tagesrucksack;
    • Gesamtvolumen: 7 l

    ohne Endnote

    „Die schmale Form schmiegt sich der Rückenanatomie an. Gut für kurze Trails.“

    Gram 7
  • Haglöfs Gram Comp 25

    • Typ: Tagesrucksack;
    • Gesamtvolumen: 25 l

    ohne Endnote – Kauftipp

    „Der Kauftipp und der Beweis, dass ein 25-Liter-Laufrucksack leicht und flexibel sein kann.“

    Gram Comp 25
  • Jack Wolfskin Lightspeed 10

    • Typ: Laufrucksack, Tagesrucksack;
    • Gesamtvolumen: 10 l

    ohne Endnote

    „Der Jacky macht die Laufbewegung nicht mit und hängt wie ein Koala am Rücken. Für Trekkings okay.“

    Lightspeed 10
  • Marmot Kompressor

    • Typ: Tagesrucksack;
    • Gesamtvolumen: 16 l

    ohne Endnote

    „Schönes, leichtes Material. Leicht zu packen, aber es fehlen Fronttaschen.“

    Kompressor
  • McKinley Crxss 18

    • Typ: Fahrradrucksack, Tourenrucksack, Tagesrucksack;
    • Gesamtvolumen: 18 l;
    • Geeignet für: Herren / Unisex

    ohne Endnote

    „Kann seinen günstigen Preis leider nicht verbergen. Zu starr, zu undynamisch.“

    Crxss 18
  • Mountain Hardwear Fluid 18

    • Typ: Tagesrucksack;
    • Gesamtvolumen: 18 l

    ohne Endnote – Kauftipp

    Mit dem Fluid 18 hat Mountain Hardwear einen komfortablen Rucksack auf den Markt gebracht, der sich insbesondere für längere Trails und schnelle Etappenläufe anbietet. Das Magazin TRAIL kürte den Fluid zum „Kauftipp“. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Fluid 18
  • Mountain Hardwear Fluid 6

    • Typ: Tagesrucksack;
    • Gesamtvolumen: 6 l

    ohne Endnote – Kauftipp

    „Bis auf das Wirr-Warr im Frontverschluss ist der Fluid ein Elite-Lightweight und Race-Rucksack!“

    Fluid 6
  • Norröna Bitihorn Back Pack 20L

    • Typ: Tagesrucksack;
    • Gesamtvolumen: 20 l

    ohne Endnote

    „Schicker Tagesrucksack, der gut passt, aber für Läufer zu wenig bietet.“

    Bitihorn Back Pack 20L
  • Osprey Hornet 24

    • Typ: Tagesrucksack;
    • Gesamtvolumen: 24 l

    ohne Endnote

    „Toller Rucksack in der 20-Liter-Kategorie. Das Tragesystem funktioniert sehr gut.“

    Hornet 24
  • Osprey Viper 4

    • Typ: Laufrucksack, Tagesrucksack;
    • Gesamtvolumen: 4 l

    ohne Endnote

    „Passt sich gut an, aber für Trail-Runner zu hart. Ein Biker-Rucksack für Biker, die gerne mal laufen gehen.“

    Viper 4
  • Platypus Origin 9

    • Typ: Tagesrucksack;
    • Gesamtvolumen: 9 l

    ohne Endnote

    „Wetterfester, robuster Outdoor-Rucksack, der sich gut dem Rücken anschmiegt. Für Abenteurer!“

    Origin 9
  • Raidlight Endurance 14L

    • Typ: Tagesrucksack;
    • Gesamtvolumen: 14 l

    ohne Endnote

    „Einer der besten Laufrucksäcke in dieser Kategorie. Lässt keine Wünsche offen. Ultra-Trail erfahren!“

    Endurance 14L
  • Raidlight Runner R-Light 30L

    • Typ: Tagesrucksack;
    • Gesamtvolumen: 30 l

    ohne Endnote – Kauftipp

    „Etappenläufer und Adventureracer können hier im Grunde nur alles richtig machen.“

    Runner R-Light 30L
  • Salomon Skin Pro 14+3

    • Typ: Tagesrucksack;
    • Gesamtvolumen: 17 l

    ohne Endnote – Kauftipp

    „Eine Verbesserung und Vergrößerung zum Ursprungs-Skinpack. Nur die Cliphalterung schließt und öffnet zu schwer.“

    Skin Pro 14+3
  • Salomon XA 20 M

    • Typ: Tagesrucksack;
    • Gesamtvolumen: 20 l

    ohne Endnote – Kauftipp

    „Ein Klassiker, der keine Konkurrenz scheuen muss. Für lange Trailtage in den Bergen ideal.“

    XA 20 M
  • The North Face Enduro Plus Hydration Pack

    • Typ: Tagesrucksack;
    • Gesamtvolumen: 9,5 l

    ohne Endnote – Kauftipp

    „Da hat die Pflichtausrüstung Platz. Sitzt wie angegossen, toll für Ultra-Trailläufer.“

    Enduro Plus Hydration Pack

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Rucksäcke