9 Geräte zur Outdoor-Navigation: ‚Sie erreichen Ihr Ziel in ...‘

Wanderlust: ‚Sie erreichen Ihr Ziel in ...‘ (Ausgabe: 6) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

In der Natur wirken elektronische Geräte eher wie Fremdkörper ohne praktischen Nutzen - gilt das auch für die Navigation? Wir haben neun völlig unterschiedliche Geräte zur elektronischen Orientierung getestet und auf ihren Mehrwert für den Wanderer geprüft.

Was wurde getestet?

Neun Geräte zur Outdoor-Navigation befanden sich auf dem Prüfstand, Navigation, Hardware und Funktionsumfang wurden als Testkriterien herangezogen. Eine abschließende Benotung erfolgte jedoch nicht.

  • A-rival SpoQ SQ 100

    • Touchscreen: Nein;
    • Herzfrequenzmesser: Ja;
    • GPS-Navigation: Ja;
    • Wasserdicht: Ja

    ohne Endnote

    „... erfasst räumliche Bewegungen sehr gut, reagiert verspätet auf Rotation, also Kursänderungen, besonders zu sehen am trägen Kompass. Konsequenz: schnelle Wanderer gehen besonders entlang aufgezeichneter Tracks gerne wenige Meter an Abzweigungen vorbei. ... Akku mit Puls- und GPS-Modus nach 16 Stunden leer. Für Geocacher ungeeignet, sportbegeisterte Wanderer erhalten aber viel Leistung und Zubehör für kleines Geld.“

    SpoQ SQ 100
  • A-rival Teasi One²

    • Bildschirmgröße: 3,5";
    • Gewicht: 139 g

    ohne Endnote – Top-Tipp Preis-Leistung

    „... wirkt durchweg sehr frisch und aufgeräumt ... Achtung: Zunächst Wander-, Rad-, Ski- oder Bootsmodus wählen, sonst ist die Route umständlich, dann aber premium! ... Flache Menüstruktur und flächige Buttons vereinfachen die Bedienung ... Kritik nur für das etwas träge Scrollen im Kartenmodus! Top-Navigation auf kleinem Raum, das ‚Teasi‘ ist ein Allrounder ohne spezielle Ausrichtung und echte Schwächen!“

    Teasi One²
  • Falk IBEX 32 DE

    • Bildschirmgröße: 3,5";
    • Gewicht: 196 g

    ohne Endnote – Top-Tipp Allrounder

    „... ist, mit Ausnahme des Sonderfalls Handy, in Funktionsumfang, Informationstiefe und praktischem Nutzwert nicht zu schlagen. Bedienung und Menüführung sind dank sensiblem Touchscreen und logischen Icons intuitiv ... Leicht versenktes Display gut geschützt, Buttons in den Ecken etwas schwerer zu erreichen, Display spiegelt bei heftiger Sonne zu sehr, sonst keinerlei Kritik ...“

    IBEX 32 DE
  • Garmin epix

    • Touchscreen: Ja;
    • Herzfrequenzmesser: Nein;
    • GPS-Navigation: Ja;
    • Wasserdicht: Ja

    ohne Endnote

    „... etwas für Technikfreunde! Das Display ist bauartbedingt klein, dafür messerscharf und auch ohne Hintergrundlicht stets top lesbar! Kartenausschnitt reicht stets, um z. B. Hindernisse zu umgehen, für komplette Alternativrouten muss mittels Touchscreen sehr viel gescrollt werden. ... Edler Hightech-Outdoor- und Multisport-Computer für Luxuswanderer und Innovationsfreunde mit echtem Statuswert und Preis!“

    epix
  • Garmin eTrex Touch 35

    • Bildschirmgröße: 2,6";
    • Gewicht: 159 g

    ohne Endnote – Top-Tipp Komfort

    „... handliches Gerät mit fast allen Features der großen Garmin-Geräte, aber ohne tiefe Menüs und nur den elementaren Anzeigen auf dem vollwertigen Display. Wie die ‚epix‘ extrem schnelle Signalerfassung, mit dem Mobiltelefon. Bester bei der Genauigkeit! ... Maximaler Funktionsumfang und Top-Präzision für Abenteurer ohne Technikfaible.“

    eTrex Touch 35
  • NavGear OC-500

    • Bildschirmgröße: 1,8";
    • Gewicht: 53 g

    ohne Endnote

    „... arbeitet ohne Karte, speichert aber bis zu 250.000 Wegpunkte und leitet so Schritt für Schritt entlang aufgezeichneter oder über den PC eingespeister Routen. Funktioniert praktisch besser als gedacht, innerstädtisch teils etwas ineffektive Routen. ... unfassbar lange Akkulaufzeit jenseits der 20 Stunden. ... Als Sicherheitstool gegen Verlaufen oder zur Orientierung abseits der Premiumwanderwege ein echtes Schnäppchen!“

    OC-500
  • Polar M400 HR

    • Stromversorgung: Fest verbauter Akku;
    • Touchscreen: Nein;
    • Herzfrequenzmesser: Ja;
    • GPS-Navigation: Ja;
    • Wasserdicht: Ja

    ohne Endnote

    „... besitzt die geringsten Navigationsfähigkeiten, bietet aber außerhalb des Wanderns maximalen Nutzerprofit. Im Grunde ein Activity Tracker, besitzt sie eine sehr sensible GPS-Einheit, die man quasi als Notanker auch außerhalb sportlicher Aktivitäten gut nutzen kann. ... Wer mehr Wert auf Fitness und Gesundheit legt als auf reine Outdoor-Navigation, findet hiermit zumindest immer sicher nach Hause.“

    M400 HR
  • Samsung Galaxy Xcover 3

    • Geräteklasse: Mittelklasse;
    • Displaygröße: 4,5";
    • Auflösung Hauptkamera: 5 MP;
    • Erweiterbarer Speicher: Ja;
    • Dual-SIM: Nein;
    • Akkukapazität: 2200 mAh

    ohne Endnote

    „... ein vollwertiges Smartphone in einer outdoortauglichen, wasser-, kratz- und stoßfesten Hülle. ... Display erwartungsgemäß das beste im Test, die Bedienung hängt von den jeweiligen Apps ab. Tipp: Es gibt eine zum Gerät kompatible Smartwatch. Schont Handyakku und erlaubt freie Hände! Bei Einsatz in Reichweite der Zivilisation und Kurztrips echte Alternative beim Handyneukauf, mit Zusatzakku auch für mehr gerüstet!“

    Galaxy Xcover 3
  • Suunto Ambit3 Peak

    • Touchscreen: Nein;
    • Herzfrequenzmesser: Nein;
    • GPS-Navigation: Ja;
    • Wasserdicht: Ja

    ohne Endnote – Top-Tipp Adventure

    „... Streckenplanung und Einstellungen sind über fünf Buttons der Uhr schwierig, Ausnahme ist die ‚zum Start‘-Funktion. Online sind eigene und fremde Touren simpelst zu verwalten! ... Massiver Metallring um das Glas wirkt sehr hochwertig, invertierbares Display monochrom, aber messerscharf! Hochwertige ‚Oldschool‘-Version einer Outdoor-Watch für Expeditionen, Survival-Camps und harte Kerle ...“

    Ambit3 Peak

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Outdoor-Navigationsgeräte