Wandermagazin prüft Outdoor-Navigationsgeräte (2/2011): „GPS - Himmlisch geführt“

Wandermagazin: GPS - Himmlisch geführt (Ausgabe: Nr. 157 (März/April 2011)) zurück Seite 1 /von 4 weiter

Inhalt

Digitale Übersicht im Handyformat! Die praktischen, outdoortauglichen Geräte werden immer beliebter und auch das Geocaching entwickelt sich zur weit verbreiteten Freizeitbeschäftigung. Und zwar nicht nur für die jungen Semester! ...

Was wurde getestet?

Im Test waren drei GPS-Geräte. Für die Bewertung betrachtet wurden Ausstattung und Display, Stromversorgung, Praxistauglichkeit und Kartenmaterial. Das Fazit bezieht sich auf die Praxistauglichkeit.

  • Garmin GPSMAP 62st

    • Bildschirmgröße: 2,6";
    • Gewicht: 260 g

    ohne Endnote – Tipp

    „Plus: Sehr schnelle und zuverlässige Positionsbestimmung; Sehr gute Batterielaufzeit: 18-20 Std.; Exzellente Kartendarstellung mit TOPO Deutschland 2010.
    Plus/Minus: Sinnvolles Routing Outdoor/Straße.
    Minus: -.“

    GPSMAP 62st
  • Giove myNav 500 Sport

    • Bildschirmgröße: 3,5";
    • Gewicht: 205 g

    ohne Endnote

    „Plus: Gute Batterielaufzeit: 15 h (Li-Akku); Guter und rascher Satellitenempfang; Als vollwertiges PKW-Navi nutzbar.
    Plus/Minus: Routing Outdoor/Bike/Straße.
    Minus: Kartenbild vor allem im Outdoor-Modus.“

    myNav 500 Sport
  • Lowrance Electronics Endura Safari

    • Bildschirmgröße: 2,7";
    • Gewicht: 165 g

    ohne Endnote

    „Plus: Optionale Vektorkarten, Kartenbild ok.
    Plus/Minus: Routingfunktion nur mit zusätzlicher Turn-by-Turn Europakarte (99 €).
    Minus: Träge Positionsbestimmung nach Start.“

    Endura Safari

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Outdoor-Navigationsgeräte