connect prüft Outdoor-Navigationsgeräte (9/2011): „Navigation für alle Fälle“

connect: Navigation für alle Fälle (Ausgabe: 10) Seite 1 /von 1

Inhalt

Wer keinen Spezialisten sucht, sondern einen GPS-Empfänger, der flexibel einsetzbar ist, sollte sich diese drei Modelle anschauen.

Was wurde getestet?

Im Test waren drei Navis, die anhand der Kriterien Ausstattung und Handhabung bewertet wurden.

  • Garmin GPSMAP 62s

    • Bildschirmgröße: 2,6";
    • Gewicht: 260 g

    Praxistest-Urteil: 5 von 5 Sternen

    „Pro: auch mit Handschuhen bedienbar; helles, gut ablesbares Display; großes Kartenangebot; viel Zubehör erhältlich.
    Contra: große außenliegende Antenne.“

    GPSMAP 62s

    1

  • Falk IBEX 30

    • Bildschirmgröße: 3,5";
    • Gewicht: 200 g

    Praxistest-Urteil: 4 von 5 Sternen

    „Pro: Routenberechnung unterwegs starten und ändern, ohne langwieriges Planen zu Hause; Topzusammenarbeit mit PC-Software Tour Explorer; robustes, wasserfestes Gehäuse; Erweiterungsmöglichkeiten über Speicherkarte.
    Contra: Akku reicht nicht ganz für Tagestour.“

    IBEX 30

    2

  • Garmin Oregon 550

    • Bildschirmgröße: 3";
    • Gewicht: 193 g

    Praxistest-Urteil: 4 von 5 Sternen

    „Pro: großer Touchscreen; robustes Gehäuse; mit Fitnesszubehör zum Trainingscomputer erweiterbar; viele Karten verfügbar.
    Contra: teilweise schlecht ablesbares Display.“

    Oregon 550

    2

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Outdoor-Navigationsgeräte