14 Motorrad-Taschen: Frühlingsrollen

MotorradABENTEUER - Heft Nr. 4 (Juli/August 2012)

Was wurde getestet?

Eine lange Krad-Reise ohne ordentliche Taschen wird sicher niemand auf sich nehmen. Regenschutz, gutes Packmaß und eine einfache Bedienung sollten die wichtigsten Kriterien eines jeden Motorradreisenden sein. Im Vergleich waren 14 Taschen für das Motorrad, darunter 11 Gepäcktaschen und 3 Rucksäcke. Die Produkte erhielten keine Noten. 4 Taschen und ein Rucksack wurden von der Zeitschrift MotorradABENTEUER empfohlen.

Im Vergleichstest:
Mehr...

11 Gepäcktaschen im Vergleichstest

  • BMW Motorrad Gepäckrolle 2

    • Typ: Gepäckrolle

    ohne Endnote – Empfehlung

    „Schweres, solides Material und hervorragende Verarbeitung. Der steife Boden verhindert ein Abknicken der Tasche, wenn mal nicht so viel drin ist. Klasse auch die flache Außentasche mit den großen Reflexflächen auf der Innenseite. Sie wird im Notfall einfach umgedreht. Für den RV sollte immer genug Gleitpaste dabei sein.“

  • Büse Gepäcktasche

    • Typ: Gepäckrolle

    ohne Endnote

    „Recht weiches Material und auch etwas zu weiche Versteifungsleiste, die jedoch mit außenliegenden Klettstreifen gesichert wird und sich daher trotzdem gut verschließen lässt. Klasse die reflektierenden Gurte. Leider sind die Schnallen ziemlich hakelig und mit dem einzigen seitlichen Tragegriff lässt sich die Tasche nur hochkant tragen. Sauber verarbeitet.“

    Gepäcktasche
  • Enduristan Tornado

    • Typ: Packtasche

    ohne Endnote – Empfehlung

    „Praxisgerechte Versteifungsleiste, lässt sich auch mehrfach sauber einrollen und fixieren. Das Material wirkt etwas dünner, ist aber fest und zäh. Sehr gute Schnallen, die sauber und perfekt geführt einrasten. Sehr saubere Verarbeitung.“

    Tornado
  • Hein Gericke Rollsack

    • Typ: Gepäckrolle

    ohne Endnote

    „Praxisgerechte Versteifungsleiste, lässt sich sauber einrollen und fixieren. Das Material wirkt aber dünner und weicher. Das gilt auch für die Gurte.“

    Rollsack
  • Held Gepäcktasche

    • Typ: Packtasche

    ohne Endnote

    „Schmal und lang. Die Öffnung mit Versteifungsleiste ist zusätzlich durchgehend mit Klett gesichert. Das hält prima, leider aber auch am Pullover, und ist umständlich zu handhaben. Gummiartige Anmutung, aber geschmeidig. Gute Schnallen, die gut geführt einrasten.“

    Gepäcktasche
  • Louis Motorradvertrieb Trekkingrolle Safe

    • Typ: Gepäckrolle

    ohne Endnote

    „Solides und geschmeidiges Material mit extrabreiter Versteifungsleiste, lässt sich damit maximal zweimal einrollen, sitzt aber gut. Die Verarbeitung könnte exakter sein, Kanten stehen über. Pfiffig: das aufgedruckte Warndreieck.“

  • Ortlieb Rack-Pack

    • Typ: Packtasche

    ohne Endnote – Empfehlung

    „Schweres, solides Material und hervorragende Verarbeitung. Absolut weltreisetauglich und mit auffälligen Farben im Verkehr sicherer als schwarz.“

    Rack-Pack
  • Ortlieb Tourenfahrer TF-Gepräckrolle

    • Typ: Gepäckrolle;
    • Befestigung: Riemen / Spanngurte

    ohne Endnote – Empfehlung

    „Schweres, solides Material und hervorragende Verarbeitung. Absolut weltreisetauglich!“

    Info: Dieses Produkt wurde von MotorradABENTEUER in Ausgabe 2/2015 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Tourenfahrer TF-Gepräckrolle
  • Ortlieb Travel Zip

    ohne Endnote – Empfehlung

    „Schweres, solides Material und hervorragende Verarbeitung. Fernreisetauglich, sofern genug Gleitpaste für den RV dabei ist. Und schön bunt.“

    Travel Zip
  • Polo Motorrad FLM-Sport-Trakkingbag

    • Typ: Packtasche

    ohne Endnote

    „Praxisgerechte Versteifungsleiste, lässt sich sauber einrollen und fixieren. Das Material wirkt etwas fester als die ansonsten baugleiche Tasche von Hein Gericke, aber die ziemlich breiten Schnallen wollen aufmerksam zusammengeführt werden.“

  • Polo Motorrad Yellow Line Rolle

    • Typ: Gepäckrolle

    ohne Endnote

    „Ziemlich wabbelige Öffnung ohne brauchbare Versteifung, die sich kaum sicher einrollen lässt. Erst recht, wenn wenig drin ist. Ansonsten eine gute Reisetasche für trockenere Gefilde, mit auffälligem Design und sauber geführten Schnallen.“

    Yellow Line Rolle

3 Rucksäcke im Vergleichstest

  • Exped Work & Rescue Pack 50

    • Typ: Motorrad-Rucksack

    ohne Endnote – Empfehlung

    „Mit dem Volumen und Tragesystem kann man schon eine kleine Trekkingtour einschieben und hat auf dem Motorrad dennoch eine wasserdichte Gepäckrolle dabei - dazu noch auffällig bunt. Hervorragende Verarbeitung und Details, robustes Material. Der ultimative Tipp für motorradreisende Wanderfreaks, oder umgekehrt.“

  • Held Moto-Flash

    • Typ: Motorrad-Rucksack

    ohne Endnote

    „Schweres, solides Material, sauber verarbeitet und viele durchdachte Details. Etwas schwer für seine Größe. Lässt sich sauber einrollen und fixieren.“

    Moto-Flash
  • Ortlieb D-Fender Motorradtasche

    ohne Endnote

    „Eine Packtasche mit dem Tragesystem eines Daypacks. Schweres, solides Material und hervorragende Verarbeitung. Fernreisetauglich, sofern genug Gleitpaste für den RV dabei ist. Es fehlt nur noch eine bunte Variante.“

    D-Fender Motorradtasche

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Reisetaschen