zurück Weitere Tests der Kategorie weiter

7 Transportkoffer: Hart im Nehmen

SURVIVAL MAGAZIN: Hart im Nehmen (Ausgabe: 2) zurück Seite 1 /von 7 weiter

Inhalt

Empfindliches Equipment will auf Reisen gut geschützt sein. In extrem robusten Transportkoffern ist das kein Problem. Wir haben sieben Modelle mittlerer Größe getestet, die selbst widrigsten Bedingungen trotzen.

Was wurde getestet?

Im Vergleich befanden sich sieben Transportkoffer, die 13 bis 28 von jeweils 30 möglichen Punkten erhielten. Bewertet wurden die Kriterien Wasserdichtigkeit, Stoßfestigkeit, Druckresistenz, Qualitätseindruck, Handling und das Preis-Leistungsverhältnis.

  • Explorer Cases 4412

    28 von 30 Punkten

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten

    „... Der Koffer besteht aus Copolymer-Polypropylen, einem nahzu unverwüstlichen Kunststoff. Dementsprechend erweist sich der stapelbare Explorer 4412 selbst bei Stürzen, Erschütterungen und großem Druck als hart im Nehmen. Und auch Staub und Wasser können ihm nichts anhaben: Die Dichtung aus Neopren verhindert Schlimmeres. Nach Flugreisen ermöglicht ein manuelles Ventil den wichtigen Druckausgleich. ...“

    4412

    1

  • SKB 3i-1711-6B

    • Eigengewicht: 3,2

    28 von 30 Punkten

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten

    Dieser Hartschalenkoffer von SKB lässt sich durch den weichen Griff angenehm tragen. Das Modell verfügt für den Druckausgleich über ein gesondertes Ventil. Und robuste Verschlüsse sorgen für ein schnelles Zugreifen auf den Inhalt. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    3i-1711-6B

    1

  • Peli Storm Case iM2300

    • Eigengewicht: 3,2

    27 von 30 Punkten

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    Einen insgesamt positiven Gesamteindruck hinterlässt der Storm Case von Peli. Das Koffermodell verfügt über eine wasserfeste Dichtung. Leider rastet der Deckel beim Hochklappen nicht ein und der Griff ist etwas schwergängig. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Storm Case iM2300

    3

  • Plaber HPRC 2500

    27 von 30 Punkten

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    Das HPRC 2500-Modell von Plaber punktet mit seinen leicht bedienbaren Sicherheitsverschlüssen und der qualitätvollen Verarbeitung. Der SoftGrip-Griff unterstützt das angenehme Tragegefühl. Eine Einrasthilfe für den Deckel fehlt jedoch. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    HPRC 2500

    3

  • Peli Case 1500

    • Typ: Fotokoffer;
    • Material: Kunststoff

    26 von 30 Punkten

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    „... Der Tragekomfort ist dank des robusten und an der Unterseite mit Soft Grip ausgestatteten Klappgriffs gut. Zum Öffnen des Koffers nutzt man, gerade nach einem Flug, das automatische Druckausgleichsventil und zwei solide Schnappverschlüsse mit Klappmechanismus. Der Deckel ist allerdings relativ schwergängig und bietet keinen zusätzlichen Einrastpunkt. ...“

    Case 1500

    5

  • Plasticase Nanuk 925

    • Eigengewicht: 3,4

    22 von 30 Punkten

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    Dank des verwendeten Kunststoffharzes und der gelungenen Dichtung bleibt der Kofferinhalt von Wasser verschont. Allerdings ist die Dichtung auch ein Knackpunkt bei der Stoßfestigkeit. Bei einem Fall kann der Nanuk schnell beschädigt werden. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Nanuk 925

    6

  • Underwater Kinetics UK 718 UltraCase

    • Eigengewicht: 4,5

    13 von 30 Punkten

    Preis/Leistung: 1 von 5 Punkten

    „... Zwar erfüllt der Koffer einige zentrale Standards, vermittelt aber keinen sehr hochwertigen Eindruck: So sind die Kanten der beiden Schnappverschlüsse ungewohnt scharf, und der Klappmechanismus ist nur sehr schwer zu bedienen. Beim Falltest aus zwei Metern Höhe brach ein Verschluss einfach ab. Der Klappgriff ist für das Gewicht zu dünn und bietet keinen angenehmen Tragekomfort. ...“

    UK 718 UltraCase

    7

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Koffer

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf