Rucksäcke im Vergleich: Alle gegen einen

MountainBIKE

Inhalt

Der ‚Trans Alpine‘ von Deuter ist seit Jahren die Alpencross-Referenz. Welcher Sack kann ihn 2010 endlich packen?

Was wurde getestet?

Im Test waren acht Rucksäcke. Bewertet wurden Gewicht, Tragekomfort, Abfahrtseignung, Organisation, Handhabung und Regenschutz.

  • 1

    Trans Alpine 30

    Deuter Trans Alpine 30

    • Typ: Fahrradrucksack, Trinkrucksack;
    • Volumen: 30 l;
    • Fassungsvermögen Trinksystem: 3 L

    „überragend“ – Testsieger

    „20 Jahre Alpen-Erfahrung und sinnige Detailverbesserungen wie Kartenfach und Regenhülle mit Lichthalter machen den Trans Alpine auch 2010 zur Referenz.“

  • 2

    BC3

    Ergon BC3

    • Typ: Fahrradrucksack

    „sehr gut“

    „Der teure und schwere Ergon bietet ein völlig neues Tragegefühl. Das Tragesystem ist nichts für die Singletrail-Hatz, aber optimal für Biker mit Rückenproblemen.“

  • 2

    Freeride Tour 30

    EVOC Freeride Tour 30

    • Typ: Fahrradrucksack;
    • Volumen: 24 l

    „sehr gut“

    „Mit integriertem Rückenpanzer, Befestigungen für Protektoren und weiteren Enduro-Details spricht der Evoc vor allem Shuttle- und abfahrtsorientierte Alpencrosser an.“

  • 2

    Flight (27 L)

    Ortlieb Flight (27 L)

    • Typ: Rucksack;
    • Volumen: 27 l

    „sehr gut“

    „Schnörkel- und kompromissloser Tourenrucksack mit sehr bequemem Tragesystem, spartanischem Innenleben und durchdachten Details. Größtes Plus: wasserdicht!“

  • 2

    Enduro 30 BP

    Salewa Enduro 30 BP

    • Typ: Fahrradrucksack;
    • Volumen: 30 l

    „sehr gut“

    „Ein sehr großer und leichter Alpencross-Rucksack ohne echte Highlights oder gravierende Schwächen - ein unauffällig-zuverlässiger Alpen-X-Partner.“

  • 2

    Bike Alpin Vent 30+5

    Vaude Bike Alpin Vent 30+5

    • Typ: Fahrradrucksack

    „sehr gut“ – Kauftipp

    „Großes Gepäck? Hierfür lässt sich der Vaude per Reißverschluss vergrößern - mit Einschränkungen bergab. Gute Wahl für große, nicht allzu technische Mehrtagestouren.“

  • 7

    Great Divide

    Lezyne Great Divide

    • Typ: Fahrradrucksack;
    • Volumen: 24 l

    „gut“

    „Dem zu kleinen Orgawunder merkt man sofort an, dass es aus dem sonnigen Kalifornien stammt: isolierte 3-Liter-Blase, aber die Regenhülle muss man extra kaufen.“

  • 7

    Manta 30

    Osprey Manta 30

    • Typ: Fahrradrucksack;
    • Volumen: 30 l

    „gut“

    „Leichtgewicht trifft Fächerorgie - das ist Alpencross auf amerikanisch. Der Osprey kommt aber bei viel Gewicht und technischen Trails schnell an seine Grenzen.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Rucksäcke