Motorrad News prüft Rucksäcke (5/2009): „Wasser marsch“

Motorrad News

Inhalt

Müdigkeit, sinkende Leistungsfähigkeit, Konzentrations- und Koordinationsschwäche: Flüssigkeitsverlust beim Sport kann üble Folgen haben. Ein klarer Fall für Rucksack-Trinksysteme. NEWS zeigt anhand von 14 Modellen, worauf es ankommt.

Was wurde getestet?

Im Test waren 14 Trinksysteme mit Bewertungen von 7 bis 13 von jeweils 15 möglichen Punkten. Bewertungskriterien waren Ausstattung, Handhabung und Preis/Leistung.

  • Vaude Aquarius 5

    • Typ: Trinkrucksack

    13 von 15 Punkten – Tipp

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Verarbeitung, Ausstattung und Funktion sind High-End. Nur das Gewicht dürfte Hardcore-Sportler stören. Lässt sich dank ausgeklügelter Trägerverstellung an Rückenformate S bis XL anpassen.“

    Aquarius 5

    1

  • Hydrapak Streamline 2 Liter

    • Typ: Trinkrucksack

    12 von 15 Punkten – Tipp

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Ein hochwertig anmutendes Modell mit super Schlauchführung an beiden Schultergurten und guter Stauraum-Ausbeute trotz zierlicher Maße. Pfiffige Details: Kopfhörer-Ausgang, peppiges Design und Kletthalter fürs Schlauchende.“

    2

  • Scott Waterboy 2.0

    • Typ: Trinkrucksack

    12 von 15 Punkten – Tipp

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Ein stabiles Modell aus Polyester-Neopren-Hülle, mit Metallgerüst, ummanteltem Schlauch und Isolierung über die Wasserblase. Design, Ausstattung und Tragekomfort sind erste Sahne.“

    Waterboy 2.0

    2

  • Camelbak Hydrobak

    • Typ: Trinkrucksack

    10 von 15 Punkten – Tipp

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Verarbeitung, Handhabung und Preis sind top. Die vielen Ösen an beiden Trägern erlauben eine baumelfreie Schlauchverlegung. Dank des körperbetonten Schnitts schmiegt sich das Camelbak wunderbar an.“

    Hydrobak

    4

  • Hebo Waterbag 03

    • Typ: Trinkrucksack

    10 von 15 Punkten

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    „Leider kann der Schlauch nur am rechten Schultergurt durch Ösen gefädelt werden. In Gewicht und Preis eine echte Wuchtbrumme - aber brauchbar, wenn Wechselwäsche, Brotzeit und Werkzeug mitfahren sollen.“

    4

  • Deuter Hydro Lite 2.0

    • Typ: Trinkrucksack

    9 von 15 Punkten

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    „Verarbeitung und Sitz stimmen, ein Isolierpolster hält den Drink lange kühl. Schade, dass man den Stauraum kaum nutzen kann und der Rucksack nur eine Schlauchöse am rechten Träger hat.“

    Hydro Lite 2.0

    6

  • KTM Sportmotorcycle Erzberg Hydration Bag

    • Typ: Trinkrucksack

    9 von 15 Punkten

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    „Der Rucksack vom amerikanischen Hersteller Ogio hat Ösen und Clips an beiden Schulterträgern. Er kommt ohne Schnickschnack daher und trägt seinen Namen zu Recht: Maße und Ausstattung passen zum sportlichen Einsatz.“

    Erzberg Hydration Bag

    6

  • Lezyne Micro Pack

    • Typ: Trinkrucksack

    9 von 15 Punkten

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    „Das Micro Pack hat Schlauchösen an beiden Schultergurten und eine Mundstück-Halterung aus Klett. Auf den ersten Blick mutet das Modell sehr schlicht an, ist aber ein gut ausgestattetes Leichtgewicht im Mini-Format.“

    Micro Pack

    6

  • Salomon XA 10+3 Exp Set M

    • Typ: Trinkrucksack

    9 von 15 Punkten

    Preis/Leistung: 2 von 5 Punkten

    „Das Volumen lässt sich von zehn auf 13 Liter aufstocken. Ausstattung, Schnitt und Material, das an Zeltstoff erinnert, muten hochwertig an. Allerdings ist auch der Preis ‚Deluxe‘.“

    XA 10+3 Exp Set M

    6

  • The North Face E-Race Boa

    • Typ: Trinkrucksack

    9 von 15 Punkten

    Preis/Leistung: 2 von 5 Punkten

    „Der federleichte E-Race Boa ist der Supersportler im Vergleich. Er ist konsequent auf die Wasserversorgung ausgerichtet und lässt sich über einen Spannmechanismus komprimieren. Der Preis ist jedoch unverhältnismäßig hoch.“

    6

  • Pro Bikegear Element backpack

    • Typ: Trinkrucksack

    8 von 15 Punkten

    Preis/Leistung: 2 von 5 Punkten

    „Der Pro ist eigentlich für Radfahrer gemacht, dafür aber erstaunlich groß und schwer und daher kein Tipp für ambitionierte Geländesportler. Schön: Der Stauraum lässt sich per Reißverschluss auf picknicktaugliche 13 Liter erweitern.“

    Element backpack

    11

  • Source Transporter 2L

    • Typ: Trinkrucksack

    8 von 15 Punkten

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Superleicht, superflach, superverarbeitet und superschlicht. Der Source ist kein knallharter Sportbegleiter, sondern ein vielseitiger Wasserbehälter, der mit Schulterträgern auch auf die Alukiste geschnallt werden kann.“

    11

  • Fox Racing Low Pro Pack

    • Typ: Trinkrucksack

    7 von 15 Punkten

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    „Obwohl er einen Zwei-Liter-Trinksack beherbergt, fällt der Fox angenehm zierlich aus. Grund sind das geschmeidige Material und der weiche Rücken. Leider hat er nur einen variablen Clip für die Schlauchverlegung.“

    Low Pro Pack

    13

  • XC-Ting Hydration Bag

    • Typ: Trinkrucksack

    7 von 15 Punkten

    Preis/Leistung: 2 von 5 Punkten

    „Modell mit gemütlicher Polsterung an Trägern und Rücken, aus derbem Stoff, mit vielen Ösen an beiden Trägern und Staumöglichkeiten. Im Vergleich zu ähnlich großen Modellen trägt es aber stark auf und ist sehr teuer.“

    13

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Rucksäcke