Nächster Test der Kategorie weiter

MotorradABENTEUER prüft Campingzubehör (4/2018): „Gut gefiltert ist halb getrunken“

MotorradABENTEUER
  • Care Plus Sawyer SP128 Mini Filter

    • Typ: Wasserfilter

    ohne Endnote

    „... Mit seinen 5 cm Durchmesser, 38 g Gewicht und 15 cm Höhe ist er leicht in der Hosen- oder Jackentasche zu transportieren. Der Hersteller garantiert eine Filterleistung von 375.000 Litern und einer Entfernung von Bakterien und Protozoen zu 99,9 Prozent. Das sind sehr gute Werte. ... Einfache Bedienung, zum Trinken muss aber schon etwas kräftiger am Filter gesaugt werden.“

    Sawyer SP128 Mini Filter
  • Katadyn Befree

    • Typ: Wasserfilter

    ohne Endnote

    „... Die Filterleistung beträgt 2 Liter pro Minute. Ein Filtertausch sollte nach 1.000 Litern erfolgen. ... Im unbefüllten Zustand ist die Trinkblase leicht zu handhaben, macht da aber schon einen nicht wirklich vertrauenserweckenden Eindruck. Alles ist sehr weich und vermittelt das Gefühl, schnell kaputt zu gehen. ... Das Befüllen ist nervig. ...“

    Befree
  • Katadyn Micropur MT1 Forte

    • Typ: Wasserfilter

    ohne Endnote

    „Sehr leicht, kein nennenswertes Pachmaß und garantiert effektiv: Die Micropur-Tabletten funktionieren auf der Basis von Chlor und Silberionen. Das Chlor tötet sämtliche Lebewesen im Wasser ab und die Silberionen sorgen dafür, dass das Wasser lange frisch bleibt. ...“

    Micropur MT1 Forte
  • Katadyn Pocket

    • Typ: Wasserfilter

    ohne Endnote

    „Der Katadyn Pocket ist ein echtes Arbeitstier. Mit bis zu 50.000 Litern können auf einer Reise bis zu vier Personen mit Wasser versorgt werden und das nur mit einem Filtersystem. Der Pocket fühlt sich mit seinen 673 g etwas schwer, oder besser solide an. ... Da kein Gefäß fest für den Filtervorgang aufgeschraubt werdenn kann, ist die Koordination, alles festzuhalten, am Anfang etwas schwierig. ...“

    Pocket
  • MSR Guardian

    • Typ: Wasserfilter

    ohne Endnote

    „... Der Guardian schafft 2,5 Liter in der Minute und kann bis zu 10.000 Liter filtern. Wie beim Miniworks wird zum Filter ein Keramikelement verwendet. Auch der Guardian ist zerlegbar und Verschleißteile können ersetzt werden. ... Einfache Bedienung, leicht zu zerlegen und zu warten. Etwas leichterer Pumpvorgang, da beim MSR Guardian der Pumphebel etwas länger ist als beim MSR Miniworks.“

    Guardian
  • MSR Miniworks EX

    • Typ: Wasserfilter

    ohne Endnote

    „Mit seiner Höhe von 21 cm und einem Durchmesser von 7 cm ist der MSR Miniworks sehr handlich und gut im Gepäck unterzubringen. ... Beim Miniworks wird ein Keramikelement für den Filtervorgang verwendet. Diese Filtervariante garantiert eine extrem hohe Reinigung des Wassers. ... Einfach Bedienung, leicht zu zerlegen und zu warten. Der Pumpvorgang bedarf allerdings etwas Kraft und Ausdauer.“

    Miniworks EX
  • SteriPEN Pure+

    • Typ: Wasserfilter

    ohne Endnote

    „Der SteriPen+ ist kein mechanischer Wasserfilter, sondern ein Wasserentkeimer, der elektrisch funktioniert. Das Wasser wird mit Hilfe von UV-Licht entkeimt ... Einfach Bedienung, der Akku lässt sich allerdings nicht wechseln, und wenn mal kein Strom zur Hand ist, ist der Entkeimer nicht mehr einsatzbereit. Beim Test überzeugte der Entkeimer nicht und vermittelte uns kein Gefühl von Vertrauen. ...“

    Pure+
  • Vestegaard LifeStraw

    • Typ: Wasserfilter

    ohne Endnote

    „Wenn unterwegs nicht genügend Zeit für die Aufbereitung von einer größeren Menge Wasser bleibt, ist der LifeStraw Personal genau der richtige Begleiter. ... Schmutzwasser kann einfach mitgeführt und direkt getrunken werden, ohne einen extra Behälter zu benötigen. Es bedarf etwas ‚Saugkraft‘, um das Wasser auszusaugen.“

    LifeStraw

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Campingzubehör