Ski- & Snowboardbrillen

(206)

  • bis
    Los

Produktwissen und weitere Tests zu Ski- & Snowboardbrillen

Sieht gut aus! nordic sports 2/2015 - Oft entscheiden Nuancen in Sachen Schneebeschaffenheit oder Kursführung darüber, ob man schnell und sicher unterwegs ist oder über Spurrillen, Eisplatten oder Fremdkörper hinwegstolpert. Vor allem gute Sicht bringt Sicherheit, und gute Brillen bringen gute Sicht. Aber welche Brille ist wann gut? Testumfeld: Näher untersucht wurden 15 Brillen für den Wintersport, darunter 11 Sportbrillen und 4 Skibrillen. Eine Vergabe von Endnoten erfolgte nicht. Bewertungskriterien waren Tragekomfort, Blendschutz und Kontrastsehen.

Leichter! Stabiler! Sicherer! SkiMAGAZIN 2/2014 (Februar) - Praktisch: Umgedrehte YKK-Zipper mit Schutzsaum und Zipper-Garage verhindern Hautkontakt. K2 Photokinetic Pro Die neue PhotoKinetic Pro hat ein großes Sichtfeld und hochwertige Scheiben von Carl Zeiss. Eine dauerhafte, wasserabweisende Vakuum-Beschichtung soll Schäden durch Kratzer und Verschmutzen minimieren und Rückstände von Wasser, Schweiß und Fingerabdrücken schneller beseitigen helfen.

Auf alle Fälle SkiMAGAZIN 2/2013 (Februar/März) - OAKLEY Air brake Mit der sogenannten Switch-Lock-Technologie hat Oakley ein eigenes Scheibenwechselsystem auf den Markt gebracht. Der Hebel des Schließmechanismus an der Seite des Rahmens wird nach oben geönet und schon kann die Scheibe herausgenommen werden. Dank des einfachen Systems ist der Wechsel schnell erledigt.

Sportlich, mondän - aber kein bisschen snobby SkiMAGAZIN 1/2013 (Januar) - Schneekanonen wurden installiert, um auch in schneearmen Wintern lückenlosen Skispaß zu garantieren. Letzte Saison war es dann so weit. Crans-Montana feierte mit dem FIS-Rennen der Herren Ende Februar 2012 ein furioses Comeback im Weltcup-Zirkus. Als das Schweizer Urgestein Didier Cuche vor 12.000 begeisterten Zuschauern beim Super-G mit Bestzeit ins Ziel fuhr, war das "wie eine Punktlandung", so Philippe Rubod.

Das Allgäu zeigt Hörner SkiMAGAZIN 1/2013 (Januar) - Trotzdem trumpft das Dorf mit Schneesicherheit, denn die Pisten können beschneit werden. Balderschwang ist das größte der fünf Skigebiete im Skiverbund und durch seine Lage der schneesicherste Ort Deutschlands, deshalb wird es auch gerne "Kleinsibirien" genannt. Mit 30 Pistenkilometern und 11 Liftanlagen im Hochschelpen- und Riedberghorngebiet ist es beliebt bei Familien, denn jeder kann nach seinem Können fahren.

Steiles Gelände beherrschen SkiMAGAZIN 1/2013 (Januar) - Hat man diese Pedalo-ähnliche Bewegung auf den neuen Außenski vollzogen, kantet man den nun bereits belasteten Außenski um. Die Folge: Der Außenski zieht sofort in die Kurve ein. Übung "Einzug spüren" Bei mittleren bis großen Radien im Großzehenbereich des Außenbeins den Einzug des Ski in die Kurve fühlen. Dafür ist ein konsequenter Druckaufbau auf dem Außenski unbedingt notwendig (belasten und Auflagefläche verringern). Sensorische Rückmeldung: Einzug des Außenski in die Kurve fühlen.

Den Durchblick behalten World of MTB 2/2013 - Das Sichtfeld ist sehr groß, die Passform gut und die Tear Offs sind sogar inklusive. Ein Verrutschen verhindert das gummierte Innenband. Die Wechselgläser schonen den Geldbeutel. Wie gemacht für bikende Damen, möchte man bei der Optik meinen, und so haben wir die lilafarbenen id2-Pure-Brillen von Adidas dieses Jahr auch schon bei sämtlichen Purple Taste Camps gesehen.

Schneller Wechsel test (Stiftung Warentest) 1/2013 - Per Magnetsystem schnell und einfach von der Schlecht- zur Schönwetterscheibe zu wechseln. Das klappt auch bei aufgesetzter Brille und mit Handschuhen. Die Ersatzscheibe lässt sich bequem in der Jackentasche verstauen. Gebrauchsanleitung mit sehr kleiner Schrift. Hat im Gegensatz zum ähnlichen Modell Uvex take off den Belastungstest ohne größere Mängel bestanden.

Aug' um Aug' ... ALPIN 12/2012 - Weitere wichtige Details sind ein großes Sichtfeld (+/-160 Grad), hohe Flexibilität des Rahmens und Silikonstreifen auf der Innenseite des Brillenbandes, damit die Brille am Helm nicht verrutscht. Gut und teuer? Schon ab 50 Euro erhält man gute Markenbrillen mit Doppelglasscheiben, die ohne Einschränkungen für Skitouren zu empfehlen sind.

Sinnlich, sonnig, sportlich nordic sports 6/2011 - DIE NATUR MIT PFERDEN ERLEBEN Auch eine romantische Fahrt mit der Pferdekutsche oder dem Pferdeschlitten übers winterliche Sonnenplateau sollte man sich nicht entgehen lassen. Das Naturerlebnis wird vom Thalerhof in Mieming und der idyllisch gelegenen Moosalm in Obsteig angeboten. In gemütlichem Schritt oder flottem Trab ziehen die Pferde ihre Runde durch den glitzernden Schnee. Auch einem Urlaub auf dem Bauernhof steht nichts im Wege. Die Wahl der Unterkunft ist Gästen freigestellt.

Sicher abfahren nordic sports 6/2011 - Hier sollte man für das Manöver entsprechend mehr Zeit und Wegstrecke einplanen! ERHOLUNG BEIM NORDIC CRUISEN Im Gegensatz zur sportlichen Abfahrtshocke wird beim Cruisen die Abfahrt ausschließlich zur Erholung genutzt. Die Füße werden etwa hüftbreit geführt (oder in der Spur). Sprung-, Knie- und Hüftgelenke sind leicht gebeugt, um bewegungsbereit zu sein und situativ auf Veränderungen reagieren zu können.

Mach mal halblang! nordic sports 2/2012 (März/April) - Weiter intensive Trainingsformen wie Bergläufe, Fahrtspiel, Intervall-Läufe. Diese werden als Fußläufe, Skirollertraining oder auch bereits auf Skiern beim Gletschertraining durchgeführt. Zusätzlich dazu allgemeines und intensives Kraftausdauertraining. Nicht mehr als zwei intensive Trainingstage in der Woche. Dauer: ca. 8 Wochen. Phase 5: Wettkampfperiode (ab Dezember): Jetzt gilt es, die Leistung darzustellen. Das Training ist abwechslungsreich und intensiv.

Powderparadies Indien SNOW 2/2011 - Allerdings kann es schon passieren, dass das Licht ausfällt und man plötzlich im Dunkeln sitzt. Liebevoll verteilt Rajas, der mich ein wenig an Bob Marley erinnert, dann Kerzen und lässt sich nicht aus der Ruhe bringen. Das ist es, was Gulmarg wirklich ausmacht: Es gibt keinen Laufsteg für die neueste Skimode, keine Schirmbar, wo von früh bis spät der Anton aus Tirol dröhnt und betrunkene Skifahrer herumtorkeln.

Die besten Android Geschenke Android Magazin 1/2012 (Januar/Februar) - Samsung Galaxy S Plus Die Unterschiede zwischen Galaxy S und Galaxy S Plus sind minimal: Der Prozessor ist schneller und der Akku etwas stärker. Als Komplettpaket ergibt das ein grundsolides Smar tphone zu einem vernünftigen Preis. Simvalley SPX-5 Für rund 230 Euro bietet das Simvalley SPX-5 Hardware, die ansonsten eher in doppelt so teuren Geräten zu finden ist.

newsletter Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Ski- & Snowboardbrillen. Abschicken

Ski- & Snowboardbrillen

Selbst Freizeit- oder Gelegenheitsfahrer sollten sich auf der Skipiste nicht mit einer herkömmlichen Sonnebrille begnügen, sondern eine Skibrille mit hohem Blendschutz und UV-Filter kaufen. Während kleine Skibrillen sich für warme Tage eignen, besitzen Sportskibrillen ein breiteres Sichtfeld. Für Brillenträger wiederum werden verschiedene Spezialskibrillen angeboten.

Laut Verhaltensregeln des Internationalen Skiverbandes sollte jeder Skifahrer und Snowboarder auf Sicht fahren, da die meisten Skiunfälle unter mangelhaften Sichtverhältnissen passieren. Eine Skibrille ist daher für jeden Wintersportler ein Muss - und dies nicht nur bei Sonneschein, wo die Gefahr der Blendung wegen der stark reflektierenden Schneeflächen besonders groß ist. Der Blendungsschutz sollte deshalb mindestens in die entsprechende Normkategorie 2, besser jedoch höher fallen. Skibrillen verstärken aber auch allgemein die Kontraste bei diffusen Lichtverhältnissen wie Nebel, Bewölkung oder Schneetreiben. Auch für Freizeit- und Gelegenheitsskifahrer empfiehlt sich also der Kauf einer hochwertigen Skibrille, eine herkömmliche Sonnenbrille reicht nicht aus. Besonders effizient und ökonomisch ist eine Skibrille mit Wechselscheiben, in die sich je nach Wetterbedingungen die passende Scheibe einsetzen lässt. An sonnigen und besonders warmem Wintertagen dagegen ist eine kleinere Skibrille, die optisch einer normalen Sonnenbrille ähnelt, angenehmer zu tragen. Speziell für sportliche Fahrer, Downhillfahrten und den Skirennsport wiederum sind Brillen mit einem großen horizontalen und vertikalen Sichtfeld konzipiert. Spezialmodelle für Brillenträger wiederum sind äußerlich kaum von normalen Skibrillen zu unterscheiden, besitzen aber einen extra tiefen Brilleninnenraum, so dass sich die normale Brille problemlos tragen lässt. Alternativ dazu gibt es Skibrillen, bei denen sich innen über einen einfachen Clip individuell angepaßte Korrekturlinsen anbringen lassen. Vorteil dieser Variante ist der höhere Tragekomfort und das niedrigere Gewicht. Die teuerste Variante schließlich ist die Maßanfertigung einer Skibrille mit Korrektur. Die aufwändige Herstellung erfordert zwar ihren Preis, in puncto Tragekomfort und Seheindruck sind sie aber natürlich unübertroffen. Wem dies jedoch zu riskant ist, sollte während des Skifahrens allerdings mindestens Kontaktlinsen tragen. Skibrillen besitzen in der Regel Doppelscheiben, die das Beschlagen verhindern. Hochwertige Modelle verfügen darüber hinaus auch über ein raffiniertes Belüftungssystem mit Lufteinlässen, atmungsaktives Textilgewebe - oder sogar einen integrierten Ventilator.