Designer- /Luxusuhren

(583)
Sortieren nach:  
Terrasport I (Ref.-Nr.: M1-37-33-LB)
1
Mühle Glashütte SA Terrasport I

Art: Herrenuhr; Funktionen: Sekundenstopp, Wasserdicht; Designer- / Luxusuhr

„Pro: Verarbeitung Gehäuse, Band und Zifferblatt; Tragekomfort gesamt; Ablesbarkeit Nacht; modifiziertes Uhrwerk; stabiler Gang. Contra: Bedienkomfort Krone; zierlicher Stundenzeiger.“

1 Testbericht

 

Duomètre à Sphérotourbillon (Ref.-Nr.: 6052520)
2
Manufacture Jaeger-LeCoultre Duomètre à Sphérotourbillon

Art: Herrenuhr; Funktionen: Kleine Sekunde, Weltzeit, Datumsanzeige; Mechanikuhr, Designer- …

Das Kaliber der Duomètre à Sphérotourbillon aus eigener Produktion zeigt sich am Messgerät mit sehr guten Gangwerten. Das auffällige Design und die Veredelung dieser Herrenuhr wird man so schnell nicht vergessen. Ebenfalls herausstechend ist der Komfort in der Bedienung und beim Tragen. Schwierig ablesbar ist die Jaeger-LeCoultre sowohl bei Nacht als auch beim Blick auf das Datum, dass hier mit Zeigerfunktion dargestellt wird.

1 Testbericht

 

Oyster Perpetual Sky-Dweller (Ref.-Nr. 326939)
3
Rolex Oyster Perpetual Sky-Dweller

Art: Herrenuhr; Funktionen: Weltzeit, Datumsanzeige; Designer- / Luxusuhr, Automatikuhr

Diese neue Rolex-Herrenuhr weiß sowohl technisch als auch optisch zu überzeugen. Funktional und mit bequemer Bedienung ist sie angenehm zu tragen. Auch verarbeitungstechnisch ist die Uhr ganz vorn mit dabei.

3 Testberichte

 

 
Oyster Perpetual Datejust II (Ref.-Nr.: 116300)
4
Rolex Oyster Perpetual Datejust II

Art: Herrenuhr; Funktionen: Sekundenstopp, Datumsanzeige; Designer- / Luxusuhr, Automatikuhr

Punkten kann die Oyster Perpetual Datejust II mit dem tollen Werk und einer ausgezeichneten Verarbeitung. Der Blick auf die Anzeige offenbart aber Mängel. Die Zeiger wirken klein und das Datum ist von der Seite schlecht einsehbar.

1 Testbericht

 

Große Lange 1 (Ref.-Nr.: 117.028)
5
A. Lange & Söhne Große Lange 1

Art: Herrenuhr; Funktionen: Gangreserveanzeige, Kleine Sekunde, Datumsanzeige; Mechanikuhr, …

Das Design ist schon Teil der Uhrengeschichte. Auch bei Verarbeitung und Uhrwerksqualität setzt die Lange & Söhne durchaus Maßstäbe. Was allerdings für die Uhr verlangt wird, ist schon recht heftig. Langsame Datumsfunktion.

1 Testbericht

 

Transocean Chronograph (Ref.-Nr.: AB0152-118)
6
Breitling Transocean Chronograph

Art: Herrenuhr; Funktionen: Kleine Sekunde, Tachymeter, Datumsanzeige; Chronograph, Designer- …

Das klare, klassische Design brilliert gerade durch seine Zurückhaltung. Gangverhalten und die Ablesbarkeit bei Tag und Nacht lassen ebenso wenig Wünsche offen wie die Verarbeitung und der Komfort beim Tragen. Auch arbeitet die Breitling sehr zuverlässig. Der Chronograph ließ sich nur hakelig starten.

2 Testberichte

 

Ingenieur Automatic AMG Black Series Ceramic (Ref.-Nr. IW322504)
7
IWC - International Watch Company Schaffhausen Ingenieur Automatic AMG Black Series Ceramic

Art: Herrenuhr; Funktionen: Drehlünette, Datumsanzeige; Designer- / Luxusuhr, Automatikuhr

Auf der Habenseite verbucht die Ingenieur Automatic eine tolle Optik sowie ein robustes Keramikgehäuse, das gegen Kratzer gefeit ist. Im Dunkeln ist die Lesbarkeit aber eingeschränkt. Und das, was IWC für die Uhr aufruft, ist auch nicht ohne.

1 Testbericht

 

Referenznummer: 231.13.43.22.01.001
8
Omega Uhren Seamaster Aqua Terra GMT

Art: Herrenuhr; Funktionen: Sekundenstopp, Datumsanzeige; Designer- / Luxusuhr, Automatikuhr

Armband und Schließe: 8 von 10 Punkten; Bedienung: 4 von 5 Punkten; Gehäuse: 8 von 10 Punkten; Design: 14 von 15 Punkten; Ablesbarkeit: 4 von 5 Punkten; Tragekomfort: 8 von 10 Punkten; …

1 Testbericht

 

9
Hermès Arceau Le temps suspendu

Art: Damenuhr; Funktionen: Datumsanzeige; Designer- / Luxusuhr, Automatikuhr

Diese Luxusuhr verfügt über eine ausgezeichnete Verarbeitung und ein eigenes Design. Zu ihren weiteren positiven Eigenschaften zählen ihre Funktionen, leider lässt sie sich nicht gut ablesen.

1 Testbericht

 

Radiomir 8 Days Ceramica 45 mm (Ref.-Nr.: PAM00384)
10
Officine Panerai Radiomir 8 Days Ceramica

Art: Herrenuhr; Funktionen: Gangreserveanzeige, Kleine Sekunde, Datumsanzeige; Mechanikuhr, …

Die Radiomir 8 Days Ceramica lässt sich auch bei wenig Licht gut ablesen. Uhrenkenner erfreuen sich an dem originellen Manufakturwerk. Zudem bietet sie eine gute Gangreserve. Leider schaltet aber das Datum langsam, es fehlt ein Sekundenstopp und das Aufziehen ist langwierig.

1 Testbericht

 

 
Saxonia Thin
11
A. Lange & Söhne Saxonia Ultra-Plate

Art: Herrenuhr; Mechanikuhr, Designer- / Luxusuhr

Eine top Verarbeitung, korrekte Gangwerte und eine hohe Wertigkeit samt Wiedererkennungswert liefert die Saxonia Ultra-Plate von A. Lange & Söhne ab. Die Bedienung der Krone gelingt spielend und das Modell sitzt sehr angenehm an der Hand. Während die Ablesbarkeit bei Tag gewährleistet, ist diese im Dunklen nicht so gut. Auf eine Stoppfunktion muss man verzichten. Kleine scharfe Kanten finden sich an der Schließe und den Bandanstößen.

2 Testberichte

 

Officine Panerai Luminor 1950 3 Days 47mm
12
Officine Panerai Luminor 1950 3 Days 47mm

Art: Herrenuhr; Mechanikuhr, Designer- / Luxusuhr

Neben ihrer ansprechenden Optik punktet die Luminor 1950 auch mit hoher Gangreserve und guter Ablesbarkeit. Das hier verwendete Plexiglas kann aber recht schnell Kratzer abbekommen. Bei den Gangwerten gibt es nur Verbesserungspotenzial.

1 Testbericht

 

Big Pilot's Watch Perpetual Calendar Top Gun
13
IWC - International Watch Company Schaffhausen Große Fliegeruhr Perpetual Calendar Top Gun

Art: Herrenuhr; Funktionen: Mondphasen-Anzeige, Kleine Sekunde, Datumsanzeige; Designer- …

„Die Große Fliegeruhr mit ewigem Kalender sieht gut aus und ist toll verarbeitet. Das schwarze Keramikgehäuse hat sich als unproblematisch erwiesen, im Gegensatz zu schwarz beschichteten …“

1 Testbericht

 

Tudor Uhren Héritage Black Bay
14
Tudor Uhren Héritage Black Bay

Art: Herrenuhr; Designer- / Luxusuhr

Die Tudor weckt durch das Design Erinnerungen an vergangene Zeiten. Die Ablesbarkeit ist gut, die Armbänder sind qualitativ nicht zu beanstanden. Auf eine Datumsanzeige muss man verzichten. Sie tendiert dazu, vorzugehen.

1 Testbericht

 

Schaltrad-Chronograph (Ref.-Nr.: L2.733.4.72.2)
15
Longines Watch Column-Wheel Chronograph

Art: Herrenuhr; Funktionen: Sekundenstopp, Kleine Sekunde, Datumsanzeige; Chronograph, …

Dank der weichen und anschmiegsamen Riemen aus braunem Krokodilleder punktet der Column-Wheel Chronograph mit einem hervorragenden Komfort an der Hand. Die rechteckigen Drücker für die Einstellungen lassen sich mühelos bedienen und unterstreichen die hohe Qualität der Longines-Herrenuhr.

2 Testberichte

 

Pilot Big Date Special (Ref.-Nr.: 03.2410.4010/21.C722)
16
Zenith Pilot Big Date Special

Art: Herrenuhr; Funktionen: Kleine Sekunde, Datumsanzeige; Chronograph, Designer- / Luxusuhr, …

Sehr detailreich und mit schönen Verzierungen versehen zieht die Pilot Big Date Special von Zenith die Blicke auf sich. Der Gang des Werks ist durchgängig konstant. Weniger überzeugend sind die befriedigende Ausführung des Großdatums sowie das Fehlen eines Sekundenstopps. Auch fällt die Schließe im Gegensatz zum Rest des Modells durch seine Schlichtheit etwas ab. Dennoch ein Angebot, das sein Geld mehr als wert ist.

1 Testbericht

 

Manero Central Chrono (Ref.-Nr.: 00.10910.08.33.01)
17
Carl F. Bucherer Manero CentralChrono

Art: Herrenuhr; Funktionen: Sekundenstopp, Kleine Sekunde, Datumsanzeige; Chronograph, …

„Vorzüge: gute Gangergebnisse; aufwendig gefertigtes Gehäuse; stimmiges Design. Nachteile: kleine Zifferblattskalen; einfach verarbeitetes Armband.“

1 Testbericht

 

Transocean Chronograph Unitime (Ref.-Nr.: AB0510U4/BB62)
18
Breitling Transocean Chronograph Unitime

Art: Herrenuhr; Funktionen: Kleine Sekunde, Weltzeit, Datumsanzeige; Chronograph, Designer- …

An der Breitling gefallen neben dem Manufakturkaliber und der Funktionalität auch die Ablesbarkeit und die Handhabung. Zudem trägt sie sich bequem und bietet ein gutes Gangverhalten. Die Funktionsbeschreibung ist allerdings fehlerhaft und einige Teile scharfkantig.

3 Testberichte

 

Hibeat 36000 (Ref.-Nr. SBGH001)
19
Seiko Uhren Grand Seiko Hi-Beat 36000

Art: Herrenuhr; Funktionen: Sekundenstopp, Datumsanzeige; Designer- / Luxusuhr, Automatikuhr

Die Grand Seiko Hi-Beat 36000 verfügt über ein zeitgemäßes Manufakturkaliber, hervorragende Gangwerte sowie tadellose Verarbeitung und hohe Wertigkeit. Trage- und Bedienkomfort sind ebenfalls gut. Allerdings sind die Gangwerte des kostspieligen Modells nicht ideal.

2 Testberichte

 

Master Chronograph Ref.-Nr. 1538420
20
Manufacture Jaeger-LeCoultre Master Chronograph

Art: Herrenuhr; Funktionen: Sekundenstopp, Drehlünette, Datumsanzeige; Chronograph, Designer- …

Ein elegantes, aber zurückhaltendes Design zeichnet diese Herrenuhr aus. Die Verarbeitung ist hervorragend und wer schmale Handgelenke hat, wird sich über die Passform freuen. Schade, dass der Boden der Uhr den Blick auf das Uhrwerk verweigert.

2 Testberichte

 

Neuester Test: 21.02.2014
 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 30


Produktwissen und weitere Tests zu Designer- /Luxusuhren

Gelebte Philosophie HIFI-STARS 4/2009 - Uhrenfreunde aus der ganzen Welt kennen den Namen Glashütte. Mittlerweile ist er ein nach der Wende wiederauferstandenes Markenzeichen deutscher Qualitätsprodukte für Freunde der besonderen Zeitmesser. ...

Die Museumsuhr WATCH LOUNGE Magazin 2/2009 - Seit 1960 verbindet sich der Begriff ‚Museum Watch‘ klar und unmissverständlich mit der Marke MOVADO und dem charakteristischen Design eben dieser Uhr. Elegant, schlicht, klar mit schnörkellosem Design und der charakteristischen Sonnenscheibe bei 12 Uhr. Das von Nathan George Horwitt 1947 geprägte Gesicht der Marke ist noch heute das entscheidende Wiedererkennungsmerkmal von MOVADO.

Aus der Tiefe des Meeres Chronos 6/2006 - Delos ist die kleinste Kykladen-Insel. Poseidon holte sie der Sage nach mit seinem Dreizack aus der Tiefe des Meeres an die Oberfläche. Die Marke Meer mit dem Dreizack als Logo hätte also keinen passenderen Namen für ihr neues Uhrenmodell wählen können.

Zarenzeit Uhren Magazin 11/2005 - Ein seltener Glanz dieser namen: Fabergé erzählt von Herrlichkeit und Pracht einer vergangenen Zeit. Wie lebendig diese Welt heute wieder ist, verdeutlicht die Fabergé-Uhrenkollektion, deren Highlight ‚Agathon‘ als maskulines Schmuckstück im Test besticht.

Toy for a Boy Uhren Magazin 6/2006 - Modisches Statement und markante Uhr: Der Chronograph ‚Actor XL‘ von Charriol ist für Männer, die dem ewigen Jungen in sich ein luxuriöses Spielzeug gönnen wollen.

Sport macht Spaß Uhren Magazin 1-2/2006 - Der neue Paul Picot ‚Technograph‘ ist ein prachtvoller Zeitmesser. Er sieht toll aus, hat ein wunderschön verziertes Werk und überzeugt durch seinen hohen Wiedererkennungswert.

Abflugbereit! Chronos 5/2004 - Das Flugzeugcockpit ist gestalterische Vorlage für die Zeitmesser von NBY. Martin Braun spricht mit seiner neuen Uhrenmarke vor allem Mechanik-Einsteiger an. Das durchdachte Design ist aber auch für Uhrensammler interessant. Testumfeld: Zwei Uhren wurden getestet mit den Benotungen von 71 bis 73 von jeweils 100 Punkten.

Beste Lage Uhren Magazin 10/2005 - Bulova strebt nach oben. Mit dem Modell ‚60C00‘ präsentiert das Unternehmen einen auf den ersten Blick aufwändig gearbeiteten Chronographen zum kleinen Preis.

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Luxus-Uhren. Ihre E-Mailadresse:


Designer-/Luxusuhren, die als Accessoires von Premium-Modeunternehmen vertrieben werden, zielen besonders auf trend- und modebewußte Käuferschichten. Populär bei Männern sind derzeit auch Sport- sowie Fliegeruhren, während Modelle mit Schmuckbesatz Marktanteile einbüßen. Mechanische, aufwändig in Manufakturen hergestellte Uhrwerke mit komplizierter Feinmechanik schließlich richten sich an Uhrenliebhaber.


Die Wirtschaftsprognosen in der Schmuck- und Uhrenindustrie zeigen seit geraumer Zeit wieder deutlich nach oben. Von dem Trend profitieren insbesondere Designer- und Luxusuhren, die aus den im Alltag so nützlichen rein funktionalen Zeitmessgeräten wahre Kunstwerke in Design oder Technik formen. Trendsetter waren und sind dabei immer noch Premium-Modekonzerne, die Uhren als (Nobel-)Accessoires zur Imagepflege für sich entdeckt haben. Kaum ein Modehersteller verzichtet deshalb darauf, zusätzlich zu seinen Modelinien auch passende Uhren auf den Markt zu bringen. Je nach Image des Unternehmens, handelt es sich um Modelle mit einem (mehr oder weniger) gewagten Design, die sich dadurch vom Aussehen herkömmlicher Uhren deutlich absetzen. Gerade eine sowohl trend- wie modebewußte Käuferschicht, darunter vor allem auch finanzkräftige jüngere Käuferschichte, werden mit ihnen gezielt angesprochen. Zu einem eigenen Untertrend haben sich hier sportliche Uhren entwickelt, die mit berühmten Sport- oder Showgrößen oder über das Sponsoring von Sportarten wie Golf oder Segeln beworben werden. Ebenfalls sehr populär sind auch Fliegeruhren, die - als Ausdruck des technologischen Zeitgeistes - insbesondere von Männern gern gekauft werden. Einen leichten Rückgang in der Popularität bei den Käufern hingegen haben Designer- oder Luxusuhren erfahren, die durch die Verwendung von Edelmetallen oder Edelsteinen herausragen und sich hauptsächlich an weibliche Käuferschichten wenden. Trotzdem verzeichnen sie unter dem Aspekt der Wertanlage immer noch vergleichsweise gute Verkaufszahlen. Auf Exklusivität und vor allem Tradition setzen dagegen die Hersteller hochpreisiger mechanischer Uhrwerke, die deutlich an Marktanteilen zulegen. Hier zählen Kriterien wie aufwändige Manufakturherstellung mit geringer Stückzahl, höchste Gebrauchs- und Produktionsqualität sowie die exquisite Feinmechanikerkunst der oft mit mehreren Komplikationen (Ewiger Kalender, Mondphasenanzeige, Tourbillon) ausgestatteten technischen und hochpräzisen Wunderwerke. Uhren in dieser Qualität werden jedoch bei Preisen weit über 10.000 Euro nach wie vor hauptsächlich von Kennern und Liebhabern mit einem großen Budget gekauft.