Riester Rente Vergleich

(207)
Sortieren nach:  
VR-Renteplus (001 410)
1
Volksbank Gronau-Ahaus VR-Renteplus (001410)

Logischer Aufbau und Vollständigkeit (65 %): „gut“ (1,6); Textverständlichkeit (25 %): „sehr gut“ (0,5); Lesbarkeit (10%): „sehr gut“ (1,5).

1 Testbericht

 

Toprente Plus (000 305)
2
DWS Investment Toprente Plus (000305)

Logischer Aufbau und Vollständigkeit (65 %): „gut“ (1,7); Textverständlichkeit (25 %): „gut“ (1,7); Lesbarkeit (10%): „gut“ (1,9).

1 Testbericht

 

RZU-24
3
HUK24 RZU24

Rentenzusage und Kosten (40%): „sehr gut“ (1,5); Anlageerfolg (40%): „befriedigend“ (2,8); Transparenz (10%): „gut“ (2,1); Flexibilität (10%): „gut“ (1,9).

2 Testberichte

 

 
Fuchs Wohnrente (003 980)
4
Bausparkasse Schwäbisch Hall Fuchs Wohnrente (003980)

Logischer Aufbau und Vollständigkeit (65 %): „befriedigend“ (3,1); Textverständlichkeit (25 %): „sehr gut“ (0,5); Lesbarkeit (10%): „sehr gut“ (1,5).

1 Testbericht

 

Bausparvertrag (004 422)
5
LBS Rheinland-Pfalz Bausparvertrag (004422)

Logischer Aufbau und Vollständigkeit (65 %): „befriedigend“ (3,0); Textverständlichkeit (25 %): „sehr gut“ (0,5); Lesbarkeit (10%): „gut“ (2,1).

1 Testbericht

 

Bausparvertrag (004 431)
6
LBS Hessen-Thüringen Bausparvertrag (004431)

Logischer Aufbau und Vollständigkeit (65 %): „befriedigend“ (3,0); Textverständlichkeit (25 %): „sehr gut“ (0,5); Lesbarkeit (10%): „gut“ (2,1).

1 Testbericht

 

Riester-Rente Plus KAV 1
7
Hannoversche Leben Riester-Rente Plus KAV1

Rentenzusage und Kosten (40%): „gut“ (2,0); Anlageerfolg (40%): „befriedigend“ (3,0); Transparenz (10%): „sehr gut“ (1,2); Flexibilität (10%): „gut“ (1,7).

2 Testberichte

 

Riester Care RA 2013 S (005834)
8
HanseMerkur Riester Care RA 2013 S

Rentenzusage und Kosten (40%): „sehr gut“ (1,5); Anlageerfolg (40%): „befriedigend“ (3,5); Transparenz (10%): „sehr gut“ (1,1); Flexibilität (10%): „gut“ (2,5).

1 Testbericht

 

HL Garant AV 1
9
Hannoversche Leben HL Garant AV1

Rentenzusage und Kosten (40%): „gut“ (2,3); Anlageerfolg (40%): „befriedigend“ (3,0); Transparenz (10%): „sehr gut“ (1,2); Flexibilität (10%): „gut“ (1,7).

1 Testbericht

 

Förderrente F 1 (01/12)
10
Debeka Förderrente F1 (01/12)

Rentenzusage und Kosten (40%): „befriedigend“ (3,0); Anlageerfolg (40%): „gut“ (2,2); Transparenz (10%): „sehr gut“ (1,2); Flexibilität (10%): „befriedigend“ (3,5).

1 Testbericht

 

 
Riester Care RA2012
11
HanseMerkur Riester Care RA 2012

Rentenzusage und Kosten (40%): „sehr gut“ (1,3); Anlageerfolg (40%): „ausreichend“ (3,9); Transparenz (10%): „sehr gut“ (1,1); Flexibilität (10%): „befriedigend“ (3,2).

1 Testbericht

 

Privat-Rente Strategie Plus 1RG (003931)
AachenMünchener Privat-Rente Strategie Plus 1RG

Rentenzusage und Kosten (40%): „ausreichend“ (3,6); Anlageerfolg (40%): „ausreichend“ (4,4); Transparenz (10%): „gut“ (2,3); Flexibilität (10%): „gut“ (2,4).

1 Testbericht

 

PB Versicherung PB FörderRente I Klassik
PB Versicherung PB FörderRente I Klassik

Rentenzusage und Kosten (40%): „befriedigend“ (2,7); Anlageerfolg (40%): „befriedigend“ (2,6); Transparenz (10%): „mangelhaft“ (4,8); Flexibilität (10%): „gut“ (2,4).

5 Testberichte

 

Riester Rente Klassik AQRRC1PE (033751)
Asstel RiesterRente Klassik AQRRC1PE

Rentenzusage und Kosten (40%): „gut“ (2,1); Anlageerfolg (40%): „ausreichend“ (3,8); Transparenz (10%): „befriedigend“ (3,5); Flexibilität (10%): „befriedigend“ (3,5).

1 Testbericht

 

Riester-Rente classic Tarif 35
Stuttgarter Riesterrente classic Tarif 35

Rentenzusage und Kosten (40%): „befriedigend“ (3,4); Anlageerfolg (40%): „befriedigend“ (2,7); Transparenz (10%): „befriedigend“ (2,8); Flexibilität (10%): „befriedigend“ (3,5).

2 Testberichte

 

Allianz Riesterrente Klassik ARS1U (005689)
Allianz Riesterrente Klassik ARS1U (005689)

Rentenzusage und Kosten (40%): „befriedigend“ (3,5); Anlageerfolg (40%): „befriedigend“ (3,3); Transparenz (10%): „sehr gut“ (1,5); Flexibilität (10%): „gut“ (2,2).

1 Testbericht

 

UniProfiRente Select Mischfonds (005745)
Union Investment UniProfiRente Select Mischfonds (005 745)

„Für Sparer, die eine begrenzte Aktienquote wollen. UniRak als Mischfonds zu empfehlen.“

1 Testbericht

 

 
Allianz Invest alpha-Balance ARF1UMGD
Allianz Invest alpha-Balance ARF1UMGD

Sicherheit: 5 von 5 Sternen; Rendite: 5 von 5 Sternen; Flexibilität: 5 von 5 Sternen; Transparenz: 4,5 von 5 Sternen.

4 Testberichte

 

RiesterRente Plus PR+
Württembergische PR+ (005770)

Rentenzusage und Kosten (40%): „mangelhaft“ (4,8); Anlageerfolg (40%): „ausreichend“ (3,9); Transparenz (10%): „ausreichend“ (4,4); Flexibilität (10%): „befriedigend“ (2,9).

1 Testbericht

 

Riester-Rentenversicherung F1 (01/12) (001960)
Debeka Riester-RV F1 (01/12)

Rentenzusage und Kosten (40%): „befriedigend“ (3,1); Anlageerfolg (40%): „gut“ (2,4); Transparenz (10%): „sehr gut“ (1,2); Flexibilität (10%): „befriedigend“ (3,5).

1 Testbericht

 

Neuester Test: 13.11.2013
 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11


» Alle Tests anzeigen (25)

Tests


Testbericht über 41 Tarife von Riester-Rentenversicherungen

Riester-Rentenversicherung. Die staatliche Förderung macht die Riester-Rente attraktiv. Die Versicherer bieten aber kaum noch gute Tarife an. Testumfeld: Es wurden 41 Angebote für eine klassische Riester-Rentenversicherung (ohne Fondsinvestment) geprüft. Die Tarife erhielten 5 x das Qualitätsurteil „gut“, … weiterlesen


Testbericht über 10 Varianten von Riester-Fondssparplänen

Riester-Rente. Fürs Alter sparen, bauen, umbauen – all dies geht mit einem Riester-Vertrag. … weiterlesen


Testbericht über 29 Riester-Renten

Riester-Rentenversicherung. Die Mindestrente ist schon bei Vertragsbeginn garantiert. … weiterlesen


» Komplettes Produktwissen anzeigen (70)

Produktwissen

Vier Millionen Kunden haben eine fondsgebundene Riester-Versicherung. Mit den richtigen Fonds machen sie mehr daraus. Wir helfen dabei. In diesem fünfseitigen Ratgeber untersucht Finanztest (4/2014) Riester-Fonds und nennt sinnvolle Angebote der einzelnen Versicherer, mit denen sich bereits bestehende … weiterlesen

Ab 2014 können viel mehr Hauseigentümer als bisher die Riester-Förderung nutzen, … weiterlesen

Die geförderte Altersvorsorge mit Banksparplänen ist gut und solide – trotz der zurzeit niedrigen … weiterlesen


Ratgeber zu Riester

Riester, Rürup und Co. - Zugriffsschutz bei Pfändung und ALG II?

Staatlich geförderte Altersvorsorgeverträge sind in gewissem Umfang gegen die Pfändung durch Gläubiger und den Zugriff des Sozialamtes bei einem Antrag auf ALG II geschützt. Während der Ansparphase haben Vertragsinhaber keinen Zugriff auf ihr Vermögen – es kann deshalb auch nicht verwertet beziehungsweise als Ausschlussgrund für Leistungen im Rahmen von Arbeitslosengeld II (ALG II, „Hartz IV“)) angesehen werden.

Dieser Zugriffsschutz gilt für Riester-Verträge ebenso wie für die Basisrente. Er ist allerdings auf die Ansparphase beschränkt. In der Auszahlungsphase können die Rentenzahlungen durch Gläubiger gepfändet und vom Arbeits- oder Sozialamt als Einkommen angerechnet werden.

Wichtig: Von der Pfändung ausgenommen sind nur Vertragsguthaben, die staatlich gefördert werden. Leisten Vertragsinhaber Überzahlung, gilt der gesetzliche Pfändungsschutz nicht für die Teile der Einzahlungen und den aus diesen resultierenden Beträgen, die förderunschädlich dem Vertrag entnommen werden könnten. Dies sollte insbesondere dann berücksichtigt werden, wenn ein Rentenversicherungsvertrag eine Beitragsdynamik vorsieht.


Produktwissen und weitere Tests zu Riesterrenten

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Riester Rente. Ihre E-Mailadresse:


Private Altersvorsorgen nach dem Riester-Modell sind besonders für Geringverdienende und Familien mit Kindern finanziell lukrativ. Je nach Riskikobereitschaft kann der Versicherte wählen zwischen relativ renditestarken, aber riskikoreichen Aktienfonds oder der sicheren Anlage in Bausparplänen beziehungsweise Rentenversicherungen. Durch staatliche Zulagen werden dabei die erzielten Erträge aufgebessert.


Die Rentenreform hat vor allem für Arbeitnehmer, die in den nächsten 30 Jahren in Rente gehen, einschneidende Konsequenzen. Ohne eine zusätzliche Absicherung zur gesetzlichen Rentenversicherung drohen nämlich empfindliche finanzielle Einbußen gegenüber dem letzten Nettogehalt. Seit dem 1. Januar 2002 fördert daher der Staat ergänzende private Altersversorgungrn, darunter auch die sogenannte Riester-Rente. Das Modell richtet sich an alle Pflichtversicherte in der gesetzlichen Rentenversicherung, wobei übrigens auch nichterwerbsfähige Ehepartner die Förderleistungen in Anspruch nehmen können. Besonders lohnend ist sie für Geringverdiener. Da zusätzlich Zuschläge auf Kinder gezahlt werden (sofern Kindergeld bezogen wird), kommen auch Familien mit vielen Kindern in den Genuß einer hohen Förderungsleistung. Diese bestehen im Kern aus Spareinlagen in bestimmten Anlageformen sowie staatlichen Zuschüssen, die die (mitunter schmalen) Zinserträge je nach Vertraglaufzeit, Einkommen und Zulagenhöhe um etwa 3 bis 5 Prozent verbessern. In der Ansparphase werden auf die Kapitalerträge keine Steuern fällig, weswegen die Riester-Rente auch für denjenigen lukrativ ist, der an einer sicheren Geldanlage interessiert ist. Geförderte Anlageformen sind generell Banksparpläne, Rentenversicherungen und Fondsparpläne. Je nach individueller Lebenslage, Riskikofreudigkeit und geplanter Laufzeit lohnt sich hier der Vergleich. Dabei gilt generell, dass Aktienfonds höhere Gewinne abwerfen, aber auch risikoreicher als Sparpläne oder Rentenversicherungen sind, sowie Verträge mit langer Laufzeit ebenfalls relativ hohe Gesamtrenditen ergeben. Anlagevorsorgeprodukte, die nach dem Riester-Gesetz gefördert werden, müssen vor ihrer Zulassung von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht zertifiziert werden. Dabei wird jedoch nur überprüft, ob die Kriterien zur Förderung eingehalten werden, über die Qualität des Produkts sagt dieses Zertifikat nichts aus. Bei einem Riester-Rente-Vergleich zeigt sich daher immer wieder, dass sich zwischen den einzelnen Angeboten deutliche Unterschiede - insbesondere bei der zu erzielenden Rendite - ergeben. Zu den Nachteilen einer Riesterrente wiederum zählt, dass das Geld bis zum Lebensende nicht verfügbar ist und die Rückzahlung besteuert wird. Außerdem können sie nicht vererbt oder ins Ausland ausgezahlt werden.