Chariot Fahrradanhänger

(11)
Sortieren nach:  
Corsaire1
1
Chariot Corsaire 1

Kinderanhänger; Einsitzer; Maximale Zuladung: 34 kg; Ausstattung: Reflektoren

Der Chariot Corsaire setzt sich in Sachen Ausstattung und Verarbeitung deutlich von der Konkurrenz ab. Dementsprechend ist er jedoch auch relativ teuer und schwergewichtig für einen einsitzigen Anhänger. In der Praxis gefällt vor allem, dass er sich gut an die jeweilige Wetterlage anpassen lässt. Er bietet gute Sicherheit, aber keine sonderlich dynamische Fahrweise. Für Dynamik ist schließlich die Cougar-Modellreihe von Chariot zuständig.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 1 Artikel

 

Weitere Informationen in: RADtouren, Heft 4/2012 (Juli/August) Es geht auch günstig Für eine gute Federung am Kinderanhänger musste man bislang ziemlich tief in die Tasche greifen. Nun ist mit dem neuen Chariot Corsaire 1 ein relativ günstiges Tourenmodell des Federungsspezialisten zu haben. Außerdem drängt ein zweiter Hersteller kanadischer Herkunft auf den Markt: Joytrax. Er bietet den zweisitzigen Kinderanhänger Joytrax SE2 mit viel Federweg für wenig Geld an. Wir haben beide zur Probe gefahren. Was wurde getestet? Es wurden zwei Kinderanhänger für das Fahrrad getestet. Sie erhielten die Noten „sehr gut“ und „gut plus“. … zum Test

2
Chariot Cheetah 2

Kinderanhänger; Zweisitzer; Ausstattung: Regenverdeck

Chariot hat mit dem Cheetah einen ausgereiften Fahrradanhänger der Mittelklasse konstruiert. Dank seiner Leichtigkeit spürt man ihn während der Fahrt kaum. Sowohl das Abbauen der Räder als auch das Zusammenklappen geht flott und intuitiv. Einmal zusammengeklappt ist der Cheetah auch sehr transportabel.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 1 Meinung

 

Weitere Informationen in: Trekkingbike, Heft 1/2012 (Januar/Februar) Leichttransporter Mit dem Modell Cheetah bietet Chariot jetzt einen ausgereiften Kindertransporter im Mittelpreissegment. … zum Test

Chinook2
Chariot Chinook 2

Kinderanhänger; Zweisitzer; Maximale Zuladung: 45 kg; Ausstattung: Federung, 5-Punkt- …

Die Praxis wurde von den Testern mit „sehr gut“ beurteilt. Der Chinook ist zwar kein Leichtgewicht, gefällt dafür jedoch mit einem zusätzlichen Vorderrad, welches den Anhänger zum Jogger umfunktioniert. Wenn es in diesem Testbereich etwas zu kritisieren gab, dann war dies ein fehlendes aktives Rücklicht. Das kann man bei einer Anschaffung, die sich im vierstelligen Bereich bewegt, eigentlich erwarten. In Sachen Inhaltsstoffe lautete die Beurteilung „befriedigend“. Es fanden sich erhöhte Mengen an phosphororganischen Verbindungen sowie Spuren von Arsen in der Fahnenstange. Dennoch immer noch das beste Ergebnis im Testfeld bezüglich der Inhaltsstoffe.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 
 
CX-2 (Modell 2014)
Chariot CX2 (Modell 2014)

Kinderanhänger; Zweisitzer; Maximale Zuladung: 45 kg; Ausstattung: Federung, 5-Punkt- …

Licht und Schatten zeigte der Chariot CX 2. Während die Inhaltsstoffe aufgrund des Nachweises von PAK (polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe) und stark erhöhten Gehalten an phospororganischen Verbindungen nur mit „ungenügend“ bewertet wurden, verlief die Praxisprüfung „sehr gut“. Sowohl bei der Sicherheit beim Fahren als auch bei Sicherheit und Komfort im Kindbereich gab es keine Beanstandungen. Leichte Abzüge gab es unter dem Punkt Ausstattung/Handhabung für das fehlende aktive Rücklicht sowie das Fehlen von Sicherheitshinweisen für den Gebrauch.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 1 Meinung

 

 
Chariot Corsaire XL
Chariot Corsaire XL

Kinderanhänger; Zweisitzer; Maximale Zuladung: 45 kg; Ausstattung: Federung, Regenverdeck

Der Corsaire XL von Chariot überzeugt dankt einfachem Handling, dem gut umgesetzten Babysitz sowie der Möglichkeit, die Federung an das Körpergewicht des Kindes anzupassen. Löblich ist auch das große Angebot an passendem Zubehör.

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 1 Meinung

 

 
Cheetah1
Chariot Cheetah 1

Kinderanhänger; Einsitzer

„Der Cheetah 1 ist vor allem ein fahraktiver Anhänger. Mit sehr niedrigem Gewicht und großen Laufrädern macht er auf der Straße viel Spaß. Vorbildlich sind die Zubehörauswahl, die Verarbeitung und “

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 

Weitere Informationen in: RADtouren, Heft 1/2011 Chariot Cheetah 1 Eine ganze Weile gab es Chariot Kinderanhänger in Deutschland nur mit einstellbarer Blattfederung - ein sinnvolles aber teures Ausstattungsmerkmal. Jetzt hat man für den Einstieg mit dem Cheetah wieder ein ungefedertes Modell im Programm, zu dem die große Palette des Chariot Zubehörs passt. ... … zum Test

Chariot Cougar 2 mit Fahrradset
Chariot Cougar 2 mit Fahrradset

Kinderanhänger; Zweisitzer; Maximale Zuladung: 45 kg; Ausstattung: Regenverdeck, Faltbar

Im Vergleich von zwölf Anhängern in der Zeitschrift test (Stiftung Warentest) konnte der Cougar 2 den Testsieg erringen. Durch sein angenehmes Fahrverhalten und den hohen Komfort konnte er sich von der Konkurrenz abheben. Des Weiteren ist er gut vor dem Umkippen geschützt und bietet ein separates Fach für Gepäck. Lampen gehören nicht zum Lieferumfang.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Chariot CX 2
Chariot CX 2

„High-End-Modell zum Erste-Klasse-Fahren: sehr hochwertige Ausstattung bei geringem Gewicht, leichtgängiger Faltmechanismus, einstellbare Federung und vielfältiges Zubehör.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 2 Meinungen

 

 
Chariot Cougar 1
Chariot Cougar 1

Kinderanhänger; Einsitzer; Maximale Zuladung: 34 kg; Ausstattung: Federung, Regenverdeck, …

Vor allem auf längeren Touren hat sich der Cougar 1 als praktischer Begleiter erwiesen. Dank seines Komforts, seiner Sportlichkeit sowie der vorbildlichen Verarbeitung bleibt der Wiederverkaufswert relativ hoch. Somit ist er also weniger kostspielig als man zuerst vermutet. Das Zusammenspiel aus Blattfederung und Sitzaufhängung sorgt für eine zuverlässige Stoßabsorption. Weitere Vorzüge sind das einfache Zusammenklappen, die kompakten Faltmaße und das geringe Gewicht sowie praktische Extras wie der Kofferraum und die Dachablage. Die Fußfreiheit und der Stauraum sind allerdings knapp.

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

 

 

Weitere Informationen in: aktiv Radfahren, Heft 4/2011 Der Elchtest Liebe Kinder, ich bin ein kleiner Elch. Und weil Ihr Kinder auf den kommenden Seiten ganz im Mittelpunkt steht, erlebte ich eine aufregende Woche in der Redaktion der aktiv Radfahren. Ich saß für Euch in fünf Kinderanhängern Probe. Weil Eure Eltern ja wissen müssen, was für Euch am besten ist. Viel Spaß beim Start in die Fahrradwelt! Was wurde getestet? Im Test waren fünf Kinderanhänger. … zum Test

CX1
Chariot CX 1

Kinderanhänger; Einsitzer; Maximale Zuladung: 34 kg; Ausstattung: Federung, Regenverdeck, …

„Der CX 1 bietet für seinen (hohen!) Preis beste Leistung und eignet sich auch noch für den Einsatz im Gelände. Die Blattfederung bügelt leichte Unebenheiten aus, Vorsicht jedoch bei größeren Steinen …“

Vergleichen
Merken

8 Testberichte | 2 Meinungen

 

 
Chariot Cougar 2
Chariot Cougar 2

Fahren (35%): „gut“ (2,5); Komfort fürs Kind (20%): „gut“ (2,2); Handhabung (20%): „gut“ (2,2); Sicherheit (15%): „befriedigend“ (3,0); Haltbarkeit (5%): „sehr gut“ (1,0); Schadstoffe (5%): …

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 1 Meinung

 

 

Ratgeber

Kinderanhänger aus der Sport-, Touring- und Urbanreihe

Chariot gehört zu den weltweit wenigen Unternehmen, die sich ausschließlich auf die Produktion von Kindertransportern für den Outdooreinsatz spezialisiert haben. Der kanadische Hersteller kann in diesem Bereich auf eine mehr als 20jährige Erfahrung zurückgreifen. Drei grundlegende Modellreihen führt Chariot im Programm: Die Sportserie wurde speziell für outdooraktive, mobile Eltern entwickelt. Die Urbanserie zeichnen vor allem stadttaugliche Komponenten aus, und die Touringserie punktet mit Stabilität und einem hohen Innenraumniveau. Die Carrier von Chariot sind in Produkttests der Fachmagazine häufig unter dem Stichwort ausgereifte Mittelklasse mit einem relativ hohen Wiederverkaufswert zu finden.


Chariot CX2

Chariot CX2

Sportserie
Den CX in seiner ein- oder zweisitzigen Version (CX 1 und CX 2) bewirbt der Hersteller als Topmodell für besonders aktive Familien. Er bietet eine Vielzahl an sportlichen Anwendungsmöglichkeiten. Das Magazin velojournal bewertet den CX 1 als einen „sportlichen Anhänger, der auch sehr gut als Kinderwagen genutzt werden kann." Er sei ideal für sportliche Eltern, welche die Kinder auch zum Joggen, Skaten und Langlauf mitnehmen möchten (4/2010). Auch den Cougar stellt der Hersteller als Ein- oder Zweisitzer bereit, rückt ihn aber eher in das Allroundersegment. Das Magazin aktiv Radfahren lobt seine gute Federung und das gute Platzangebot (4/2010), die Radtouren hebt seinen außenliegenden Kofferraum und die Dachablage hervor (6/2009). Den Abschluss in der Sportserie bildet der Cheetah 1 oder 2 als Leichtgewicht und Sportgerät. Er darf sich mit einem „Sehr gut“ des Magazins Trekking Bike schmücken - unter anderem dank seines kaum spürbaren Gewichts während der Fahrt sowie beim Transport (1/2012).

Chariot Corsaire 2

Chariot Corsaire 2

Touringreihe
Den Corsaire sieht der Hersteller in seiner Version als Ein- oder Zweisitzer als Begleiter für ausgedehnte Radtouren, aber auch für die täglichen Fahrten. Das velojournal identifiziert ihn in seiner XL-Version als Alltagsanhänger und „Universalgenie“, der sich mit seiner „fein ansprechenden Federung auch für längere Touren und Reisen gut eignet“ und mit einem sehr einfachen Handling punktet (4/2010 und 2011). Mit dem Cabriolet 2 werden Eltern fündig, die einen klassischen Fahrradanhänger mit ausgewogenen Fahrwerkskomponenten speziell zum Radfahren suchen. Abgerundet wird die Touringreihe vom zweisitzigen Captain 2, dessen Einsatzspektrum angesichts seiner festen Bodenwanne bevorzugt auf Transportaufgaben ausgerichtet ist.

Chariot Chinook 2

Chariot Chinook 2

Urbanserie
Als besonders stadttauglichen Untersatz hat Chariot den Chinook vorgesehen. In seiner ein- oder zweisitzigen Variante punktet er mit Eigenschaften, die auch von klassischen Buggys erwartet werden. Das beginnt beim frei schwenkbaren Vorderrad für platzsparende Wendemanöver, führt über ein einfaches Schnellfaltsystem und endet beim neigungsverstellbaren Liegesitz. Das Modell soll seinen Einsatz für Unternehmungen freizeitaktiver Eltern, aber auch für sportliche Aktivitäten wie Joggen, Radfahren, Wandern oder Skilanglaufen rechtfertigen können. Wie bei allen Zweisitzern der Sport- oder Touringserie finden auch bei den Urbanmodellen jeweils zwei Babysitze, Babytragetaschen oder Sitzstützen nebeneinander Platz.

Umrüstsets und Zubehör
Aktuell fünf Umrüstsätze ergänzen das Sortiment um das jeweils passende Zubehör für den bevorzugten Einsatzzweck - zum Joggen, Radfahren, Hiking oder Skilanglaufen. Das CTS Buggyset besteht aus zwei einfach montierbaren Rädern für den Buggymodus; das CTS Fahrradset wiederum bereitet den Chariot mit einer Edelstahl-Achskupplung, einer Aluminiumdeichsel, einem Sicherheitswimpel und einem Reflektorset auf asphaltierte Straßen vor. Das CTS Jogging Set legt den Schwerpunkt auf Geländetauglichkeit und Geradeauslauf beim Joggen; mit dem Hikingset und dem Skiset werden Eltern fündig, die auf die passende Transportlösung für Wander- oder Skitouren zurückgreifen und dabei keine Last auf den Schultern haben möchten. Von den Sportarten ausgenommen ist das Inlineskaten: Studien hätten gezeigt, dass Inlineskaten mit einem Chariot-Modell mit einem erhöhten Unfallrisiko einhergehe.


Produktwissen und weitere Tests

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Chariot Fahrradanhänger. Ihre E-Mail-Adresse: