Sattelstützen

308

Top-Filter: Typ

  • 1

    Sattelstütze im Test: G.1 Urban von By.Schulz, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    By.Schulz G.1 Urban

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Gefederte Sattelstütze, Patent-Sattelstütze
  • 2

    Sattelstütze im Test: G.2 ST von By.Schulz, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    By.Schulz G.2 ST

    • Gut 1,6
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Gefederte Sattelstütze
  • 3

    Sattelstütze im Test: CF3 Pro Carbon Setback von Ergon, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    Ergon CF3 Pro Carbon Setback

    • Gut 1,6
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Gefederte Sattelstütze
  • 4

    Sattelstütze im Test: Highline von Crank Brothers, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    Crank Brothers Highline

    • Gut 1,9
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Vario-Sattelstütze
  • 5

    Sattelstütze im Test: TRS+ Seatpost von e*thirteen, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    e*thirteen TRS+ Seatpost

    • Gut 2,0
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Vario-Sattelstütze
  • Unter unseren Top 5 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Sattelstützen nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Sattelstütze im Test: SP-5.0 von Ergotec, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Ergotec SP-5.0

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Gefederte Sattelstütze, Patent-Sattelstütze
  • Sattelstütze im Test: Reverb Stealth von Rock Shox, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    Rock Shox Reverb Stealth

    • Gut 1,9
    • 10 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Vario-Sattelstütze
  • Sattelstütze im Test: SP12 NCX von SR Suntour, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    SR Suntour SP12 NCX

    • Gut 1,6
    • 5 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Gefederte Sattelstütze
  • Sattelstütze im Test: Thudbuster LT von Cane Creek, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Cane Creek Thudbuster LT

    • ohne Endnote
    • 6 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Gefederte Sattelstütze
  • Sattelstütze im Test: G.2 LT von By.Schulz, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    By.Schulz G.2 LT

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Gefederte Sattelstütze
  • Sattelstütze im Test: SP-S08 von XLC, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    XLC SP-S08

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Gefederte Sattelstütze, Patent-Sattelstütze
  • Sattelstütze im Test: Expleto von Airwings, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Airwings Expleto

    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Gefederte Sattelstütze, Patent-Sattelstütze
  • Sattelstütze im Test: Pro SP-S05 von XLC, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    XLC Pro SP-S05

    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Gefederte Sattelstütze
  • Sattelstütze im Test: SP-10.0 von Ergotec, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Ergotec SP-10.0

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Gefederte Sattelstütze, Patent-Sattelstütze
  • Sattelstütze im Test: Vyron eLECT von Magura, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    Magura Vyron eLECT

    • Gut 2,1
    • 9 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Vario-Sattelstütze
  • Sattelstütze im Test: SP-705N von Ergotec, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Ergotec SP-705N

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Gefederte Sattelstütze
  • Sattelstütze im Test: Thudbuster ST von Cane Creek, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Cane Creek Thudbuster ST

    • Sehr gut 1,5
    • 5 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Gefederte Sattelstütze
  • Sattelstütze im Test: Comfort 1plus von Airwings, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Airwings Comfort 1plus

    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Gefederte Sattelstütze, Patent-Sattelstütze
  • Sattelstütze im Test: SP-060 Slim Long Travel von CON-TEC, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    CON-TEC SP-060 Slim Long Travel

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Gefederte Sattelstütze
  • Sattelstütze im Test: Gefederte Parallelogramm-Stütze von Mighty, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Mighty Gefederte Parallelogramm-Stütze

    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Gefederte Sattelstütze

Ratgeber zu Sattelstützen

Mehr Fahrkomfort für ungefederte Fahrräder

Mit einer Fahrradsattelstütze lässt sich mit einem Minimum an Aufwand und teilweise auch Gewicht der Fahrkomfort bei Rädern ohne Federung spürbar verbessern – insbesondere für das Gesäß, auf dem bis zu 70 Prozent der Gesamtbelastung des Körpers beim Rad fahren ruht. Eine Fahrradsattelstütze empfiehlt sich aber auch bei häufiger auftretenden Sitzbeschwerden oder bei Rückenproblemen.

ParallelogrammstützeDen höchsten Zugewinn an Federungskomfort bieten die relativ seltenen Parallelogramm-Stützen. Sie federn die vom Hinterrad aus entstehenden Stöße unmittelbar in Richtung ihres Ursprungs ab, das heißt, der Federweg ist parallel zur Stoßbewegung, wodurch sich auch die Sattelhöhe kaum verändert. Allerdings sind Parallelogrammstützen mechanisch sehr aufwendig konstruiert, relativ schwer und zudem deutlich teurer als Teleskopstützen.

Teleskopstützen wiederum federn die vom Hinterrad stammenden Stöße in Richtung Sattelrohr ab, also über Kreuz. Da außerdem zusätzlich das Fahrergewicht auf die Stütze einwirkt, entsteht ein höherer Reibungsverlust. Der Federungseffekt kann daher mit Verzögerung eintreten oder „ruppig“ wirken. Bei den preiswerten Modellen tragen Kunststoffbuchen (Gleitlagerung) an der Eintrittstelle des Tauchrohrs in das Standrohr dazu bei, den Reibungsverlust und damit Verzögerungen zu vermindern, etwas teurer kommen Modelle mit Kugellagerung.

Die meisten Fahrradsattelstützen verwenden die Teleskop-Technik, die Preise beginnen schon bei 20 Euro. An den Federungskomfort einer Parallelogrammstütze (die übrigens nicht unter 100 Euro zu haben sind) kommen aber selbst die teureren Modelle ab 50 Euro nicht heran. Außerdem sind sie nicht so langlebig. Die Stützen leiern mit der Zeit aus oder die Köpfe verdrehen sich. Da dies bei Kugellagermodellen weniger schnell der Fall ist, lohnt sich insbesondere für Vielfahrer jedoch die Mehrinvestition.

Biker, die auf das Gewicht ihres Rades achten (müssen), sollten nicht zu einer Fahrradstütze mit Stahlfedern als Federmedium greifen, da diese relativ schwer sind. In puncto Federung sind sie allerdings der Alternative mit Elastomeren (verformbare Kunststoffe) überlegen. Stahlfedern fangen die Stöße linear ab, funktionieren also auch hervorragend bei starken Stößen, während Elastomere bei hohen Belastungen mitunter nicht mehr ausreichend Federweg zur Verfügung stellen und verhärten können. Außerdem sind Stahlfedern temperaturunabhängig – Elastomere verhärten bei Kälte –, wartungsarm und langlebiger. Neben einem geringeren Preis bieten Elastomere hingegen Vorteile wie Korrosionsbeständigkeit, ein geringeres Gewicht sowie die Möglichkeit, die Elemente leicht austauschen und an das Fahrergewicht anpassen zu können.

Ein ganz pragmatisches Kaufargument ist die für jedes Modell unterschiedliche Mindesthöhe. Sie muss relativ niedrig sein, wenn die Sattelstütze später nur wenig aus dem Rahmen ragen soll. Außerdem sollte bei einem Kauf darauf geachtet werden, dass der Kopf einen großen und wenn möglich stufenlosen (und nicht geriffelten) Verstellbereich besitzt. Nur so ist gewährleistet, dass sich die Fahrradsattelstütze auch für eine große Bandbreite an Sattelgestellen eignet und sich der Sattel ergonomisch einstellen lässt.

Zur Sattelstütze Bestenliste springen

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Sattelstützen.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Sattelstützen Testsieger

Weitere Ratgeber zu Sattelstützen

Alle anzeigen
    • RennRad

    • Ausgabe: 3/2009
    • Erschienen: 02/2009
    • Seiten: 6

    Starre Stützen?

    Sind Sattelstützen in Maßen biegsam, verschaffen sie Rennradfahrern ein nicht zu unterschätzendes Plus an Komfort. Wir haben 25 Sattelstützen auf ihre Biegefähigkeit untersucht und geben eine Übersicht in Sachen Gewicht. Auf diesen Seiten des Rennrad Radsportmagazins (3/2009) werden Fahrradsattelstützen vorgestellt. Man hat sie hinsichtlich ihrer Biegefähigkeit

    ... zum Ratgeber

    • aktiv Radfahren

    • Ausgabe: 1-2/2008
    • Erschienen: 12/2007
    • Seiten: 2

    Reine Einstellungssache

    Der Einbau und die Abstimmung von gefederten Sattelstützen sind kein Buch mit sieben Siegeln. Unsere Tipps werden Ihnen weiterhelfen. In einem Ratgeber aus der aktiv Radfahren bekommen Sie auf zwei Seiten nützliche Tipps zum Einbau und zur Abstimmung von gefederten Sattelstützen.

    ... zum Ratgeber