Tiger 260 Produktbild

Gut

1,7

3  Tests

15  Meinungen

15 Meinungen (8 ohne Wertung)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
2
1 Stern
2

Kundenmeinungen (15) zu Vorwerk Tiger 260

  • von Pfuzgug

    Enttäuschend

    Enttäuschender Kunden-Service von so teurem Zubehör. Zuerst hieß es, der Motor sei kaputt und meine Elektrobürste EB 360 wurde zur Reparatur geschickt. Danach ging die Bürste immer noch nicht, aber ich hatte eine Rechnung von 115€. Dann hieß es, die Weller sei krumm gewesen - was überhaupt nicht stimmte. Und so wurden die Ersatzteile durchgearbeit bis zum Schluß dann der Elektroschlauch defekt war.

    Auf meine E-Mail hatte ich auch keine Antwort bekommen - So was nennt man dann Service am Kunden!
    Antworten
  • von devaju

    Saugt gut, geht aber schnell kaputt und ist kaum lenkbar

    • Vorteile: saugt Tierhaare sehr gut
    • Nachteile: zu viele Defekte bei täglichem Gebrauch, zu schwer für gute Steuerung
    • Geeignet für: Tierhaare, Hausstaub, Haushalt mit kleinen Kindern, Räume ohne Teppichfußboden
    Wir hatten schon den Kobold 135, doch selbst mit Schlitten ist der sehr schlecht als Bodenstaubsauger zu händeln, also hatten wir beschlossen, den Tiger 260 zu kaufen, als der Vertreter mal wieder an der Tür stand und das, obwohl wir überwiegend Parkett in der Wohnung haben. Wir haben aber auch 3 Heilige Birmas (Halblanghaar-Katzen) und während des Fellwechsels ist es auf sämtlichen Polstermöbeln sehr schwer, das Fell wegzubekommen.

    Zuersteinmal: der Sauger ist sehr schwer in die Richtung zu bekommen, die man ansteuern will. Wenn man vorwärts geht und ihn hinter sich herzieht, biegt er auf einmal in eine andere Richtung ab und landet am Türrahmen. Da Vorwerk das anscheinend weiß, wurden die Puffer an den Seiten montiert, sonst wären unsere Möbel und Türrahmen wahrscheinlich schon an etlichen Stellen beschädigt. Um richtig zu lenken ist er scheinbar einfach zu schwer.

    Nach etwa 1 Jahr war der Schlauch oben an der Verbindung zum Schalterteil (Griff) eingerissen. Gleichzeitig wurde das Kabel nicht mehr richtig eingezogen und man musste sehr geduldig immer wieder ein Stück herausziehen um dann die nächsten 10cm Kabel in die Trommel zu bekommen.
    Der Service hat das dann repariert. Jetzt, weitere 1,5 Jahre später zieht er das Kabel zwar noch richtig ein, aber der Einzug ist sehr sehr laut geworden, so das ich denke, das es bald wieder kaputt geht. Beim ersten Mal war innen ein Plastikteilchen abgebrochen - und wir haben ihn nicht roh behandelt!! Beim Einziehen lasse ich das Kabel immer durch die Finger gleiten, so das der Stecker nicht zu schnell ankommt.
    Auch der Ersatzschlauch hat schon wieder einige Macken: mitten im Saugen geht immer mal wieder die Saugkraft zurück, wie bei der Automatik. Ich denke, irgendwo im Kabel oder am Stecker hat er einen Defekt, es kommt einem so vor als wäre der Strom plötzlich schwächer. Sobald man den Schlauch in eine andere Position bewegt, gehts wieder.

    Saugen tut er allerdings sehr gut, wobei ich hier auch wieder etwas anmerken muss:
    die Bürsten von der EB360 muss man wesentlich öfter wechseln als beim EB350/351, sonst nehmen sie die Tierhaare nicht mehr richtig auf. Die Bürsten des EB351 konnte man nutzen, solange die Bürstenhaare die Länge der Marker-haare erreicht hatten. Die Bürsten von der EB360 muss man nach etwa 8-12 Wochen schon wechseln (und ja, die Bürsten werden nach jedem 3.-4. mal saugen gereinigt, Haare entfernt etc.)

    Insgesamt haben wir uns sehr über den Kauf geärgert, die Qualität ist nicht so gut, wie sie für über 1000 Euro hätte sein müssen. Für den Verschleiß der scheinbar günstigeren verbauten Teile müsste die Garantie doppelt so lang sein, um den Preis zu rechtfertigen. Da wir 3 Kinder und halt die 3 Katzen haben, muss täglich gesaugt werden, teilweise auch 2 Mal am Tag. Dafür ist er scheinbar nicht gemacht.
    Wenn ich tatsächlich nochmal ein Folgemodell kaufen sollte, das dann vielleicht innen noch billiger ausgebaut ist, dann erstmal nur gebraucht. So ärgert man sich hinterher nicht so. Denn wenn man bedenkt, dass ein guter Sauger anderer Marken gerademal ein Zehntel dieses Saugers kosten, dann erwarte ich eine lange Haltbarkeit, auch wenn man ihn täglich benutzt. Wer ihn nur 2-3 Mal pro Woche benutzt wird bestimmt länger Freude daran haben...
    Antworten
  • von vorwerk 260

    Vorwerk Tiger 260

    • Nachteile: billige Verarbeitung
    jetzt ist der schlauch defekt, kabel gebrochen, gleichzeitig ist der kabelaufroller kaputt. naja einmal vorwerk ich glaube nie wieder '!
    Antworten
  • Antwort

    von staufi
    Hallo,
    Ich sammle Vorwerkstaubsauger,dass klingt jetzt vielleicht dumm aber es ist wahr. Ich möchte gerne wissen was sie jetzt mit ihrem defekten Tiger 260 machen.
    Könnte ich ihn vielleicht bekommen? Ich würde mich sehr freuen wenn sie mir antworten oder auf meine Mail schreiben:
    VorwerkVideos@gmail.com
    Würde mich freuen wenn sie über diese Mail Kontakt mit mir aufnehmen würden.
    MFG Jonas
    Antworten
  • von vorwerk 260 enttäuscht

    motor nach 4 jahren defekt

    im august 2008 haten wir uns ein solches gerät angeschafft. jetzt ist der motor defekt. er wird nur im erdgeschoss benutzt da wir den vorgänger noch haben. nach rücksprache mit kundendienst ist eine kulanz nicht mehr möglich, bin dadurch total enttäuscht von einem hochpreisprodukt wir vorwerk. habe jetzt das gerät mal geöffnet und stellte fest das feuchtigkeit im motor ist. aber als wassersauger wird er nicht benutzt! aber wir haben uns vor ca 2 monaten ein Kobold SP530 Hartbodenreiniger für 379 € dazugekauft. anscheinend wird dadurch feuchtigkeit in das gerät angesaugt.
    Antworten
  • von Flashback64

    Super Gerät, ich kann ihn empfehlen

    • Vorteile: energiesparend, attraktives Design, einfacher Beutelwechsel, angenehme Handhabung, einfach zu reinigen
    • Geeignet für: kleinere Räume, Tierhaare, große Räume, PKW, Hausstaub, Allergiker, Asthmatiker , Haushalt mit kleinen Kindern, Treppen
    Mir ist schleierhaft wie viele hier ein Problem mit der Verarbeitung bzw. Langlebigkeit haben. Auch in meinem rel. großen Bekanntenkreis der fast ausschließlich Vorwerk Geräte benutzt, sind solche Probleme nicht bekannt.
    Ich jedenfalls kann dies nicht bestätigen, ich hatte einen "alten 250er Tiger (nach 17 Jahren war tatsächlich der Motor ausgefallen, beim Kundendienst angerufen und einen neuen Motor bestellt, selbst eingebaut und, läuft wie am ersten Tag, seit nunmehr 5 Jahren bei meinen Eltern. Rein optisch sah das Gerät auch noch sehr gepflegt aus ,obwohl ich ihn eigentlich nie besonders gepflegt habe, höchstens mal mit nem nassen Tuch abgewaschen.
    Ich habe nun seit ca. 5 Jahren einen neuen Tiger 260 und bin sehr zufrieden, die Handhabung des neuen Tigers ist meines Erachtens nochmal verbessert worden, durch die schlankere Bauform ist er wendiger als sein älterer Bruder, das Stecksystem mit den unterschiedlichen Düsen ist einfach genial und top verarbeitet.
    Einzig die Polsterboy Düse ist in meinen Augen mit ihrer runden Form nicht mehr ganz so praktisch wie die alte, da ich damit in meinem Hifi Rack aufgrund der runden Krümmung schlechter meine Geräte absaugen kann.
    Aber zum Glück gibt es ja auch einen Adapter für die alte Polsterboy-Düse, welche ich bevorzugt benutze.
    Die Fugendüse wiederum ist einfach nur genial mit ihrer Möglichkeit des Teleskopauszuges und der Knickbarkeit. Mit der kommt man wirklich überall hin.
    Der Schlauch ist so gut wie unzerstörbar, man kann ihn in alle möglichen Richtungen knicken, oder auch einklemmen theoretisch sogar darauf herumspringen und er sieht danach immer noch wie neu aus. Man kann sich komplett mit dem Schlauch im Kreis um den Staubsauger bewegen und der Schlauch verknotet sich nicht.
    Die stufenlose Einstellungsmöglichkeit die Saugleistung zu erhöhen, welche man direkt am Griff einstellen kann, und nicht wie bei vielen anderen am Schlittengerät ist ebenfalls genial.
    Ein riesiger Vorteil ist allerdings die Saugleistung gegenüber "normalen" Geräten. Der Vorwerk saugt über die komplette Breite der Düsen, und darüber hinaus. Wenn man zb. Testweise einen Stift oder eine Zigarette (wenn man Raucher ist) mit etwas Abstand neben die Bodendüse legt, und sich dann langsam dem Gegenstand nähert und dieser dann seitlich oder auch von der Vorderseite an die Düse gezogen wird, macht deutlich daß hier ein gravierender Vorteil gegenüber herkömmlichen Geräten geboten ist, welche lediglich am Loch der Düse saugen. Und das bewältigt der Vorwerk mit nur 900 W.
    Da meine Kinder und ich Hausstauballergiker sind kann ich mit den speziellen Matratzenwalzen schonend und effektiv die Matrazen reinigen. Den Erfolg sehe und höre ich bei meinen Kindern die deutlich weniger Allergie-Probleme haben als vorher.
    Zu den vielen Meinungen hier daß das Gerät zu schwer wäre, kann ich nur sagen daß meine Eltern 75 und 77 Jahre alt, keine Probleme mit der Verwendung meines "alten" Tigers haben.
    Sie sind einfach nur froh daß ihr alter lauter stromfressender 1500 W Miele, der ständig an diversen Konnectorzonen, während des Saugvorganges die Verbindung löste und auseinanderfiel, endlich der Vergangenheit angehört.

    Fazit: Ich würde ihn jederzeit wieder kaufen, klare Kaufempfehlung von mir.
    Antworten
  • von ^tiger260

    tiger 260

    • Vorteile: einfacher Beutelwechsel
    • Nachteile: billige Verarbeitung
    mein tiger habe ich im dezember 2010 neu gekauft. nach einem jahr kamen die ersten probleme er hatte keine saugkraft mehr .vor ort haben wir einen vorwerk kundendienst der stellte fest das der schlauch zu war. weiter helfen konnte er mir nicht er lies mich mit meinem problem allein und bemerkte ich könnte ja mit einem drath den schlauch frei machen sollte aber aufpassen im schlauch läuft ei kabel. ich versuchte dann mein glück und bekam ihn auch frei. diese kann man nun alle 2-3monate widerholen. mir hat das jetzt gestuncken und ich wendete mich telefonisch an vorwerk dort bekam ich die ansage den kundendienst vor ort aufzusuchen .jetzt war ich genauso schlau wie vorher. ich hoffe vorwerk bekommt das problem in den griff. vorschlag kabel wie beim vorgänger wieder nach außen legen. die sug kraft sollte man nicht vermindert einstellen
    Antworten
  • von siena

    Hallo Pino,

    da bist du aber sowas von auf dem Holzweg, Garantie 2 Jahre, habe das gerade durch.
    Die Vertreter erzählen uns so einen blödsinn, nur um was zu verkaufen.
    Antworten
  • von Hilbi

    Klobig, unhandlich, bleischwer und unpraktisch für viel Geld

    • Vorteile: energiesparend, einfacher Beutelwechsel
    • Geeignet für: große Räume
    Ich habe das Gerät seit mehr als einem Jahr und ärgere mich darüber. Jedes Staubsaugen empfinde ich als Plagerei. Das Gerät ist sehr schwer, es lässt sich nicht gut hinterherziehen. In Engstellen komme ich mit dem Ding gar nicht rein. Was mich besonders nervt, ist das Schlauchgriffstück. Genau da, wo man anfasst und das Saugrohr hin-und herbewegt, befindet sich der Schalter, den man somit fortwährend verschiebt. Ein weiterer großer Nachteil ist die starke Krümmung des Griffstücks. Wenn ich die Softbürste oder auch den Polsterboy anstecke, entsteht ein Halbkreis. Wozu eigentlich? Gegen diesen muss ich beim Saugen ständig ankämpfen, indem ich den Schlauch nach hinten weghalten muss. Das ist eine dumme, frustrierende Arbeit, für das Geld eine Zumutung.
    Antworten
  • von hoschi_70

    Verarbeitungsmängel

    • Vorteile: gute Saugleistung
    • Nachteile: Verarbeitungsmängel
    Ich habe das Gerät Tiger 260 jetzt ca. zweieinhalb Jahre. Die Beanspruchung ist eher gering. Der Sauger ist sperrig unhandlich und schwer. Gerade beim Treppe saugen ist das nachteilig. Auch beim „Parken“ nimmt er relativ viel Platz weg. Die Saugleistung ist gut. Gerade bei Teppichen ist die Elektrobürste von Vorteil. Die Betriebsgeräusche befinden sich im Mittelfeld. Es gibt wesentlich lautere Staubsauger.
    Aber: Nach einem halben Jahr war der Motor der Elektrobürste defekt – wurde auf Garantie repariert. Nach zweieinhalb Jahren ist der Motor des Staubsaugers defekt (Es wurden nur original Staubsaugerbeutel, Filter und Zubehör verwendet und auch kein Wasser gesaugt, wie gerne unterstellt wird) Die Garantie ist abgelaufen und es ist nur eine Kulanzentscheidung durch den Kundendienst vorort möglich. Der hat mir 60% des Materialwertes geboten. In der Summe sind das Reparaturkosten von ca. 95,00 €.
    Ich muss dazu sagen, dass bei mir jeder Billigstaubsauger länger gehalten hat, weswegen ich mit der Entscheidung nicht einverstanden bin.
    Ich kann den Tiger 260 auf Grund der Verarbeitungsmängel auf keinen Fall weiter empfehlen.
    Antworten
  • Antwort

    von pino
    hallo, lieber hoschi, die produkte von Vorwerk haben 5 jahre garantie !!! lg,
    Antworten
  • von ducere de

    Sehr sperrig und unhandlich!

    • Vorteile: einfacher Beutelwechsel
    Ich würde den Vorwerk Tiger 260 nicht mehr kaufen. Er ist sehr sperrig und schwer hinterherzuziehen. Wegen jeder Kleinigkeit, die auf dem Boden liegt z.B.das Kabel, stoppt er und kann sehr schwer bewegt werden. Auch um die Ecke ist er sehr schwerfällig. Mich nervt es jedes mal wenn ich mit ihm sauge. Das Saugerrohr ist ebenfalls sperrig und verheddert sich immer wieder. Von meinem alten Miele Sauger war ich das anders gewohnt. Auch stört mich, dass jedes mal ein anderer Vertreter vorbeikommt, die ich nicht immer sehr angenehm finde. Der letzte Vertreter wollte mir doch prompt ein anderes Modell verkaufen, als ich ihm die Mängel sagte. Das habe ich mir anders vorgestellt.
    Antworten
  • von Petra / Putzy

    Das Super Reinigungswunder mit 900 Watt,meine Mutter -Oma schon !!

    • Vorteile: energiesparend, attraktives Design, einfacher Beutelwechsel, angenehme Handhabung, einfach zu reinigen, höhenverstellbares Teleskoprohr
    Die Vorwerkmodelle sin Super,
    da ich meinen festen Berater/Verkäufer habe,

    denke ich der beste Sevice der Welt,
    von Miele /Siemens usw., hat uns noch niemand
    besucht,kostenlos gereinigt und Tüten gebracht.

    Mein Herr L. ist freundlich und korrekt,
    ich habe und werde Ihn auch weiter empfehlen,
    lassen auch Sie Ihn rein und sich überzeugen,

    wie sagt er immer unverbindlich und geht als Freund
    der Famielie.
    Ich Putzy Saubermann sage ja zu Vorwerk !
    mfg
    Ich gehöre nicht zu den 80% Frauen die erst saugen und
    dann staubwischen müssen , Dank Kobold und Tiger.
    Antworten
  • von A.Lemke

    Gerät gut, Service miserabel

    • Vorteile: einfach zu reinigen, höhenverstellbares Teleskoprohr
    • Nachteile: laut
    Habe mir zu Weihnachten einen Tiger 260 gekauft, mit der Leistung bin ich zufrieden. Als ich einige Fragen zu dem Gerät hatte, kontaktierte ich den Verkäufer und bat Ihn um einen Beratungstermin vor Ort. Nach mehrmaligen Kontaktversuchen (Anrufe und SMS) kam leider nie der Termin zu Stande. Ich wand mich dann direkt an die Hotline von Vorwerk und wurde abermals vertröstet mit dem Versprechen sich direkt mit dem zuständigen Verkäufer in Verbindung zu setzen. Es ist nun Anfang Februar und ich warte noch immer auf Rückmeldung und den gewünschten Termin. Bei einem Neugerät mit einem Wert von 1.000 Euro erwarte ich einen besseren Service. Verkaufen können Sie aber die Kundenbetreuung ist miserabel! Gerät Note 2- (laut auf Pakettböden), Service Note 6!
    Antworten
  • von right base

    Gutes Produkt aber keine Kulanz

    • Vorteile: einfacher Beutelwechsel, angenehme Handhabung, einfach zu reinigen
    • Nachteile: groß, Qualitätsprobleme
    Ich habe mir für teueres Geld schon den 2. Tiger angeschafft. Ich war mit der Funktion bis dato zufrieden, jedoch muss jedes neue Zubehör auch teuer angeschafft werden!
    Kurz nach der Garantiezeit ist die Kabelisolierung aus dem Steckergerutsch, weil das Teil wohl schlecht verschweißt war.
    Der Kundendienst wollte mir dafür knapp 80 Euro abknöpfen. Nach Jammern waren es dann noch knapp 60 Euro.
    Das wird wohl mein letztes Vorwerk-Gerät gewesen sein. In Zukunft hole ich mir gleich einen neuen Sauger einer anderen Marke!
    Preis- Leistung deswegen mangelhaft!
    Antworten
  • von nicki1986

    vorwerk tiger 260

    • Vorteile: energiesparend, attraktives Design, einfacher Beutelwechsel, angenehme Handhabung, sehr gut für Hausstauballergiker
    also meine mutter hat nen vorwerk kobold wo schon fast 20jahre alt ist und dieser funktioniert immer noch bestens.seit 2 jahren haben wir noch zusätzlich den tiger 260,und dieser ist echt sehr gut.wir kaufen nur noch vorwerk staubsauger.da ich selber ne hausstauballergie habe ist dieser einfach super da er verschiedene bürsten dabei hat z.b.für matrazen absaugen.also ich kann nur nen vorwerk staubsauer empfehlen
    Antworten
  • von mikedv

    meine meinung

    • Vorteile: energiesparend, einfacher Beutelwechsel, angenehme Handhabung, einfach zu reinigen, kann was, was andere nicht können, leicht in der Handhabung
    bin seit neusten stolzer besitzer eines tigers 260,das ist für mich das beste was es auf dem markt gibt ,top leistung und leichte bedienung,meiner gesundheit tut es gut ,durch die neue matratzenreinigung geht es mir echt besser ich schlafe besser und morgens habe ich keine tränenden augen mehr ,der preis,ok,in der anschaffung erstmal viel geld ,aber soviel sollte es doch meiner gesundheit wert sein!
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Staubsauger

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf