FreeMail Produktbild
  • Ausreichend 4,2
  • 17 Tests
45 Meinungen (12 ohne Wertung)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
3
4 Sterne
3
3 Sterne
2
2 Sterne
3
1 Stern
22

Kundenmeinungen (45) zu GMX FreeMail

  • nur kostenpflichtiger Service, keine Kontaktmails, ständige Passwortsperre

    von BubiMan
    • Nachteile: aufdringliche Werbung, Beschwerden werden inhaltlich nicht beantwortet, keine Kontaktmöglichkeit per eMail, nur kostenpflichtige Hotline ohne Kompetenz
    • Geeignet für: Preisbewusste, Geschäftliches, Privates, alles
    • Ich bin: Privatanwender

    Für GMX-FreeMail gibt es nur die kostenpflichtige Telefon-Hotline für 3,99 €/Anruf. Ein Anruf dort hat mit nur noch mehr Ärger und Wut gebracht, da der Hotliner immer nur mit Standardantworten kam und mir keine vernünftige Lösungen oder Erklärungen geben konnte.
    Alle (Werbe-) Mais von GMX mit einer Antwortadresse sind nur Fake. Es kommt da nur eine Fehler-Mail mit dem Hinweis, man möge doch als FreeMailer die kostenpflichtige Hotline anrufen. Nein Danke, nicht schon wieder.
    Früher war ich mit GMX total zu frieden, so daß GMX seit Jahren mein Hauptprovider ist. Alle meine Mails laufen hier zusammen.
    Seit ca 2-3 Jahren, GMX hat wohl seinen SPAM-SPOF-Filter auf Vorderman gebracht, um die Flut der Spams einzudämmen. Trotzdem werden es immer mehr Mails mit Lotto, Viagra, usw.
    Was gut klappt und mich total nervt, ist, daß GMX alle paar Tage bis Wochen mein Passwort sperrt. Laut telefonischer Hotlich wurde mein Account gehackt bzw. unbefugt benutzt. Ich habe auch schon Spam mit meiner eigenen Absenderadresse bekommen. Das war aber nur kurzzeitig. Aber wie ich feststellen muß, reagiert dieser SPAM-SPOF-SPAß-Filter in der Regel auf meine eigenen Aktionen. Ich habe die Angewohnheit, interessante Webseiten an meine Mailadresse zu senden. Und diese scheinen das eigentliche Problem zu sein, auf die GMX ohne Kommentar oder Hinweise reagiert. Da diese Mails mit den Webseiten oft Links beinhalten oder die Mail über eine Zwischenadresse läuft, wird das Passwort nach einer bestimmten Anzahl der Mails gesperrt.
    "GMX Sicherheitshinweis: Vorsorgliche Sperre Ihres GMX Postfachs!"
    Aber kein Hinweis, was das eigentliche Problem ist.
    Ein großes Ärgernis ist, daß ich mich neuerdings (mit Mozilla Seamonkey) mehrmals in mein Postfach einloggen muß, um mein Passwort zu ändern. Meldung:
    "Ihre Sitzung ist abgelaufen.
    Bitte loggen Sie sich erneut ein."
    Letztes Mal 12x eingeloggt? Mit Firefox hat es dann irgendwann geklappt.

    Ist das Schikane oder was? Oder eine Einladung an die Häcker?

    Antworten

  • Antwort

    05.06.2020 von whereever

    05.06.2020

    GMX hat auf telefonische Nachfrage mir bestätigt, dass folgender Sachverhalt richtig ist:
    Wenn GMX selbst E-Mails mit den Wörter "VERTRAG oder KÜNDIGUNG" an FreeMail-Kunden schickt, landen diese GESCHÄFTSSCHREIBEN im GMX-eigenen Spamfilter der Kunden und bleiben dort liegen, eventuell über die inneliegenden Terminvorgaben! So bei mir.

    Der Vorgang hat ca. 20€ Schaden erzeugt, seine Klärung hat mich bestimmt 45 Minuten beschäftigt!

    Mein Rat, meine Bitte, diesen Sachverhalt mal an die GMX Geschäftstelle weiterzugeben, hat der Telefonist "gerne" entgegengenommen.

    Der Spamfilter wird von GMX aus eigenem Interesse in die Kalkulation miteinbezogen, solange sie E-Mails an uns Kunden verschicken - oder: sie kennen ihren eigenen Laden nicht!
    Ich bleibe dort, weil ich schon seit 1999 mit den übrigen Diensten so gerade auskomme. Umsonst ist aber nichts - und wenn es nur Zeit frisst!!

    Antworten

  • Spamfilter und Service mangelhaft

    von StefanMeier
    • Nachteile: aufdringliche Werbung, Beschwerden werden inhaltlich nicht beantwortet, Spamfliter mangelhaft
    • Ich bin: Privatanwender

    Der Spamfilter funktioniert nur sehr bedingt. Selbst E-Mail-Adressen, die auf meine schwarzen Liste stehen, kommen zu mir durch. Das Spamaufkommen ist in den letzten Monaten von 1-2 Spammails im Monat auf ca. 1 täglich angewachsen. Es gibt auch keine Möglichkeit GMX darauf hinzuweisen, da alle E-Mails mit einer Standard-E-Mail beantwortet werden, in der darauf verwiesen wird, dass es keinen Kundenservice für kostenlose E-Mailkonten gibt, man solle doch eine teure Abzocknummer anrufen.

    Fazit:
    Da ich nicht noch für die Fehler von GMX bezahlen möchte, werde ich meinen E-Mail-Anbieter wechseln. Kundenunfreundlicher geht es kaum!

    Antworten

  • Reinste Abzocke und keinerlei Kontaktmöglichkeit

    von urmelia
    • Vorteile: guter integrierter Spamfilter, anfangs kostenlos
    • Nachteile: aufdringliche Werbung, Keinerlei Beschwerdekontaktmöglichkeit, Abbuchung für nicht bestellte SMS, ohne Wirderspruchsmöglihckeit
    • Geeignet für: Privates
    • Ich bin: Privatanwender

    Ich hatte bei GMX eine SMS-Benachrichtigung eingerichtet, mit einem Filter, so dass ich nur bei Mails eines bestimmten Absenders UND mit einem bestimmten Betreff benachrichtigt werde, da der Absender sehr viele Mails schickt, mir aber nur sehr wenige wichtig sind.
    Von Anfang an bekam ich bei JEDER Mail des Absenders eine SMS, egal, welcher Betreff. Also habe ich die Benachrichtigung gelöscht. Komplett gelöscht. Ich bekam weiterhin die SMS. Also habe ich meine Telefonnummer aus meinen Daten gelöscht. Ich bekam weiterhin SMS. Anrufen beim Kundenservice wollte michan nicht, da jeder Anruf 3,99 Euro!! kostet. Als ich es dann doch tat bekam ich ein "der Teilnehmer ist nicht erreichbar" und die 3,99 Euro wurden trotzdem berechnet! Also schrieb ich eine Mail, an die einzige GMX-Adresse, die ich nach langer Suche im Netz finden konnte. Keine Reaktion, dafür kam heute mal wieder eine Rechnung, über die unerwünscht gesendeten SMS. Die Rechnung wird eingezogen und ich kann nichts dagegen tun, weil es nicht möglich ist, im Account die SEPA-Lastschrift zu widerrufen oder gar zu löschen...
    Äußerst ärgerliche Absocke und ein Unternehmen, das sich sehr offensichtlich mit System vor den wahrscheinlich unzähligen stocksaueren oder unzufriedenen Kunden abschottet und versteckt.
    Ein Stern ist noch einer zuviel!

    Antworten

  • Allg zu Gratis E-Mailanbietern

    von JoeDasWiesel
    • Ich bin: kleine Firmen

    Liebe Freemail Nutzer,
    ich selbst bin ein ehemaliger Freemailnutzer. In der Vergangenheit, hatte ich ein Konto bei GMX und Web.de. Da die Seiten inzwischen nahezu gleich aussehen, fasse ich den Bericht zusammen.
    Mich hat damals der viele Spam sowie die vielen Einschränkungen gestört. Von einer fähigen "Kunden"betreuung einmal ganz abgesehen.
    Aber wir sollten auch den Freemailanbietern zu Gute halten, das der Betrieb eines Freemailservices viel Geld kosten. Angefangen, bei den ganzen rechtlichen Vorschriften, über die Wartung/Instandhaltung der Rechenzentren, bis hin zu Personalkosten, Gerichtskosten, Entwicklung und vielem mehr.
    Trotzdem gibt es leider Freemailanbieter die es übertreiben und den "Kunden" nicht einmal mit dem nötigsten (z.B. Notfallbetreuung, brauchbarem Spamfilter uvm) versorgen und dafür noch die Webseite so mit Werbung zupflastern, das die Übersicht des Webmailers nicht mehr gegeben ist.
    Überflüssigerweise, werden dann auch noch die wenigen die bereit sind zu zahlen (oder versehentlich einen Premiumvertrag abgeschlossen haben) damit vergrault, das ihnen die Kündigung schwer bis unmöglich gemacht wird.
    Ich vertrete die Auffassung, das zufriedene Nutzer freiwillig bleiben. Wenn ein Unternehmen diese Auffassung teilen würde, bräuchte es die Kündigungsoption nicht zu verstecken.
    Ich habe mich vor zwei Jahren daher entschlossen, mir einen E-Mailprovider zu suchen, der zwar Geld kostet ( ab 24 Euro im JAHR), aber dafür wird auch Leistung (ein fähiger Support, zuverlässige Erreichbarkeit, jederzeit die Möglichkeit, einfach zu kündigen, Datensicherheit oder das Paket anzupassen uvm) geboten.
    Es ist eben einfach so, wer nicht zahlt darf nicht meckern und ein zuverlässiger E-Mail Dienst sollte einem doch wirklich auch 1-2 Euro im Monat wert sein.

    Antworten

  • Seit Übernahme durch 1&1 nicht mehr empfehlenswert

    von Ulmer
    • Nachteile: „Passwort vergessen“-Aktion geht oft nicht, aufdringliche Werbung, Beschwerden werden inhaltlich nicht beantwortet
    • Ich bin: Privatanwender

    Fast 15 Jahre nutze ich gmx, immer super zufrieden. Werbung war auch ok, wenn auch manchmal nervend, aber jetzt wird gmx von 1und1 zu Grunde gebracht.
    Ich wollte gmx auf meinem neuen Telefon einrichten, das PW war aber falsch. Ist mir schon öfter passiert, kein Proplem dachte ich. Auf der Seite von GMX angegeben, dass ich mein PW vergessen habe, dann bietet mir gmx neuerdings nur noch die Möglichkeit im Firefox nachzuschauen oder eine 0190! Nummer anzurufen. Die zweite Möglichkeit kam für mich sowieso nicht in Frage, also habe ich auf Firefox nach meinen PWs geschaut. Dort taucht ein PW auf, welches ich noch nie benutzt habe und es funktioniert auch nicht. Auf Nachfrage bei gmx, ob es noch eine andere Alternative gibt mein PW zu ändern wie zum Beispiel mit meiner Sicherheitsfrage bekomme ich die Antwort, dass ich dieses bei Firefox oder bei der 0190 "Service" Nummer erfragen kann. Vielen Dank das war´s mit GMX. Ergo, langjährige Treue macht sich nicht bezahlt.
    P.S. @testbericht Warum muss ich hier einen Stern geben, kann man diesen nicht achteln? :-))

    Antworten

  • Nicht zu empfehlen

    von Privatgmx
    • Nachteile: Beschwerden werden inhaltlich nicht beantwortet
    • Ich bin: Privatanwender

    Plötzlich ist aus einem kostenlosen Email-Service ein kostenpflichtiger geworden (anscheinend habe ich etwas angeklickt, weiss aber nicht, wann und was). Darauf folgte eine Rechnung von 29,90 Euro und, da länger in Urlaub, auch eine Mahnung vom Inkassounternehmen. Die Klärung per Email unmöglich, da Konto gesperrt, Kundenservice mehr als unfreundlich, hat mich angepampt. Das ganze kostete mich 100 Euro. Nie mehr GMX!!!

    Antworten

  • "gmx.at" verschickt nur 20MB!

    von DerEhrliche
    • Nachteile: E-Mail-Anlagen werden oft nicht mitgesendet, aufdringliche Werbung, nur Mails bis 20 MB
    • Ich bin: Privatanwender

    Das darf nicht sein: GMX.at verschickt nur mehr Mails bis 20 MB. Darüber nur, wenn ich einen monatlichen Mitgliedsbeitrag zahle!

    Das ist KEIN free mail!
    Daher suche ich mir einen anderen Anbieter!
    Good bye "gmx"!
    (und mit all deren Werbeanbietern!)

    Antworten

  • Schlechter und teurer Service, am Ende doch keine Lösung

    von Hermine10
    • Nachteile: „Passwort vergessen“-Aktion geht oft nicht, E-Mails gehen häufig verloren, aufdringliche Werbung, Beschwerden werden inhaltlich nicht beantwortet
    • Ich bin: Privatanwender

    Seit Jahren habe ich einen GMX-Account und brauchte nie die Kundenhotline. Nun habe ich kürzlich mein Passwort geändert, weil mein Account gehackt wurde. Leider habe ich es anschließend vergessen. Ich habe nun insgesamt viermal bei der Hotline anrufen müssen und ca. 25 Min. à 3 CHF/Min. in der Telefonleitung gehangen.

    Die Email mit den Daten zum Zurücksetzen des Passwortes kommt nicht an. Zunächst wurde das auf den Server meiner anderen Email-Adresse zurückgeführt. Ich habe mir also eine neue GMX-Adresse eingerichtet, die kompatibel sein sollte, aber auch da kommt keine Email an.

    Bei erneutem Anruf wurde mir gesagt, dass dieses Problem wohl nur durch die Technik gelöst werden könnte - 2 Min. in der Warteschleife - die sei nun aber nicht erreichbar. Ein Rückruf bei mir sei nicht möglich, es werden generell keine Rückrufe getätigt. Ohnehin sei es meine Verantwortung meine Daten und Unterlagen aktuell zu halten (kann man so sehen, wozu gibt es dann einen Kundenservice?).

    Per Email oder Chat ist GMX auch nicht erreichbar. Dieser "Service" ist eine Zumutung und nicht hilfreich. Da kann man nur beten, dass man per Eingebung das Passwort wieder erinnert.

    GMX? Nein, danke!

    Antworten

  • Gmx free mails tatsächlich kostenlos

    von sunshine.melody
    • Vorteile: alles leicht zu bedienen
    • Nachteile: aufdringliche Werbung
    • Geeignet für: Privates
    • Ich bin: Privatanwender

    Habe heute bei gmx free mail einen neuen Account genommen.
    Konnte nicht erurieren warum meine alte mailadresse keinen Zugang zu gmx free mail mehr hat.
    Es heißt immer es kann keine Verbindung zum Server hergestellt werden.
    Habe um nachzufragen die Telnr. 09001000877 angerufen.
    Hat letzte Woche funktioniert heute keine Verbindung. Ungültige Nummer.
    Wollte die Nummer 0900973073 benutzen. Ebenso ungültig.
    Ein Mail senden an das Kundenservice geht auch nicht.
    Sind die gmx free mails wirklich kostenlos?
    Habe ich bis jetzt nicht in Erfahrung bringen können.
    LG
    sunshine.melody

    Antworten

  • Meine persöhnliche Meinung zu GMX-Free-Mail

    von Kawakatia
    • Vorteile: guter Service, guter integrierter Spamfilter, Adressbuch mit vielen Funktionen, Freemail ist top
    • Ich bin: Privatanwender

    Ich weis nicht was ihr alle mit gmx-free-mail habt, ich bin seit neun Jahren dabei und habe noch nie Probleme gehabt.
    Wenn ich irgend eine Frage habe bekomme ich immer eine höfliche Antwort, oder eine gute Lösung

    Antworten

  • Finger weg von GMX!

    von Benutzer
    • Nachteile: aufdringliche Werbung, Spam, fragwürdige Geschäftsgebahren
    • Ich bin: Privatanwender

    @ b.rudiger:

    Erklär uns doch mal bitte, wie 1&1 an deine Adresse kommt? Hast du die korrekt bei GMX hinterlegt?

    Bin denen übrigens auch grad in die Falle getappt, und dann ist angeblich (musste anrufen, online nicht kündbar!) ohne Einsendung des Personalausweises keine Topmail-Kündigung möglich....

    Ganz kuriose Methoden...kann da auch nur vor warnen, Note 6 ist noch untertrieben! Mehr über GMX gibts hier übrigens unter ´GMX Promail´ - unbedingt anschauen!

    Antworten

  • Antwort

    von sunshine.melody

    Ich finde, wenn man Fragen hat dann kann man keine Kontakt Mailadresse finden um 'Fragen zustellen.
    Denn mich interessiert, ob gmx free Mail tatsächlich kostenlos ist.
    Und mich interessiert warum eine Telefonnummer angibt die kostenpflichtig ist € 1,80 pro Minute ist aber nicht gültig.
    Weder ma Wertkartenhandy noch am normalen.
    09001000877
    oder
    0900973073.
    sunshine.melody

    Antworten

  • Deutscher Inkasso Dienst auf dem Hals aber keine Leistung empfangen

    von b.rudiger
    • Vorteile: anfangs kostenlos
    • Nachteile: aufdringliche Werbung
    • Geeignet für: Privates
    • Ich bin: Privatanwender

    Ich habe ein e-mail Konto bei Gmx, das ich seit 1 Jahr nicht mehr genutzt habe. Nun bekomme eine Rechnung von der Firma 1&1, weitergeleitet an den Bayrischer Inkasso Dienst über 29,90€.
    Ich habe keine Leistung in Anspruch genommen, soll aber die Rechnung bezahlen.
    Daraufhin wollte ich natürlich sofort das Konto löschen, was leider nicht geht, da ich mich in meinen Axxount nicht mehr einloggen kann.
    Mein Passwort habe ich nicht vegessen.
    Mein Konto ist nun gesperrt und ich muss nun dieses schriftlich kündigen.
    Bin sehr verärgert und gebe GMX die Note 6.0

    Antworten

  • seit 8 Jahren GMX Kunde, aber........

    von Land
    • Vorteile: guter integrierter Spamfilter, Freemail ist top
    • Nachteile: aufdringliche Werbung, schlechte Kontaktmöglichkeit zum Anbieter
    • Geeignet für: Privates
    • Ich bin: Privatanwender

    Ich bin seit gut 8 Jahren Nutzer des GMX Accountes, doch jetzt habe ich versehentlich auf einen Button gedrückt und mit einem Klick einen Premium Account aktiviert den ich gar nicht will.

    "Mit einem versehentlichen Klick" Das alleine finde ich schon dreist !

    Nun Kündige mal diesen wieder oder versuch mal eine Mail an GMX zu senden, Empfinde es schon mal als äußerst Fraglich wenn man einem e-mail Anbieter selber keine e- mail senden kann, und mit einem Klick eine Vertragsänderung abschließen, aber für eine Kündigung derselben einen Brief oder ein Fax senden muss, ggf. geht es aber auch Gebührenpflichtig per Tel. das muss ich morgen mal versuchen.

    Sollte es dabei in irgendeiner Weise Probleme geben werde ich es Euch hier berichten und den Anbieter GMX natürlich sofort wechseln.

    Antworten

  • Antwort

    von Kuno1057

    Versuchs mal damit, hat bei mir immer funktioniert, die Antwort kommt sehr schnell.


    gmxservices@gmxnet.de

    mail-vertragskundenservice@gmxnet.de

    Musst nur deine Vertragsnummer angeben.

    Gruß

    Antworten

  • Antwort

    von G.M

    Das ist nicht nur dreist sondern annähernd kriminell.
    wie gesagt annähernd kriminell, für kriminell reicht es bei GMX noch nicht ganz sonst wäre schon längst der Staatsanwaltschaft auf den Plan getreten.
    Auch ich rate von GMX DIE Finger davon zu lassen.
    Spreche aus eigener Erfahrung.

    Antworten

  • Mieser Service, keine Hilfe

    von telez
    • Nachteile: „Passwort vergessen“-Aktion geht oft nicht, unfreundlicher Kundenservice, aufdringliche Werbung, Beschwerden werden inhaltlich nicht beantwortet
    • Ich bin: Privatanwender

    Gestern versuchte ich mich bei meinem gmx-freemail Account einzuloggen. Da ich plötzlich keinen Zugang mehr zu meinem Postfach hatte, versuchte ich mein Passwort zurückzusetzen.
    Dies ging aber trotz korrekt eingegebener Daten nicht, da ich immer nur wieder auf eine Seite geleitet wurde auf der es lautete ich solle den Kundendienst kontaktieren (für 3´99)..
    Ich werde aber nicht wegen der fehlerhaften Funktionen auf deren Seiten 4 Euro ausgeben.
    Ich schrieb also eine e-mail an gmx, worauf ich nur eine vorgefertigte Antwort bekam, in der mir der gleiche Vorgang, der ja wegen ihrer fehlerhafter Seiten überhaupt nicht durchführbar war, angeboten wurde.
    Danach rief ich die Hotline für Bezahlkunden an, denn wie schon gesagt werde ich diese Leute nicht auch noch für deren Fehler reich machen durch Benutzung einer 3,99 teuren Hotline.
    Dort wurde mir dann frech gesagt, ich müsste meinen Account dann eben aufgeben, wenn ich nicht bereit wäre 4 Euro auszugeben. Auch der Hinweis, dass diese Probleme schließlich aufgrund ihrer Fehler enstünden fand kein Gehör.
    Zudem demonstrierte man mir noch die dort offensichtlich vorherrschende Inkomptenz, in dem man behauptete, dass das Passwort ja sowieso nicht und niemals online zurücksetzbar sei. (Was ja auch stimmt, seitdem ihre Seiten nicht mehr so funktionen wie sie sollten.)

    Wie ich nun weiss, gehört gmx zu 1&1und über deren Servicegebahren ist im Internet ja auch genügend zu lesen. Vielleicht dann nur logisch, dass gmx dann diesen Eindruck hinterlässt.
    Ich kann abschließend nur vor gmx warnen. Jemand, der wichtige Mails über diesen Anbieter verschickt und/oder erwartet, wird bei Problemen auf erbärmlichste Art und Weise komplett im Stich gelassen.

    Sucht Euch etwas anderes!

    Antworten

  • Antwort

    von Painthorselady

    Ich kann diese negativen Erfahrungen leider nur bestätigen. Nachdem ich gmx etwa zwei Jahre kostenlos genutzt und damit nur gute Erfahrungen gemacht habe - die Spams habe ich ignoriert - änderte ich nach der letzten großen Datenpanne mein Passwort. Leider habe ich es mir dann nicht notiert und es vergessen.
    Die Möglichkeit, dieses über gmx zu ändern funktioniert leider nicht. Man wird immer an die teuere Hotline verwiesen. Ich probierte es dennoch - und bekomme keine Verbindung.... Die sog. Hotline funktionert nicht. Daher versuchte ich es bei der Telefonnummer für Bezahlkunden. Nach mehreren Versuchen geriet ich dann an einen sehr netten Mitarbeiter, der sich redlich bemühte, mir zu helfen. Über mein geheimes Kennwort konnte er meine Daten auch identifizieren, durfte mir jedoch nicht weiterhelfen. Ich bin ja kein Bezahlkunde. Er empfahl mir schließlich, ich solle eine Kopie meines Perso an gmx mailen (!!! - Datenschutz???) und eine neue Mailadresse angeben, zu der ich dann ein neues Passwort geschickt bekommen könnte. Aus verständlichen Gründen bin ich jedoch nicht bereit, meinen Perso einfach in der Welt herumzuschicken.
    Anfang Mai 2014 habe ich mich dann entschlossen, eine Mail an die Gschäftsleitung von Gmx zu schicken - auf eine Antwort warte ich bis heute....Ich habe das Gefühl, für Gmx gar nicht mehr zu existieren. Dabei habe ich auf meinen account noch Daten, an die ich gerne wieder herankommen möchte.
    Ich werde mich jetzt an die Verbraucherzentrale wenden und hoffe auf Hilfe von dort.
    Mein Fazit: solange alle läuft ist gmx komfortabel und sehr vorteilhaft, wenn man bereit ist, die Werbemails und spams zu ignorieren. Bei Problemen stellt sich jedoch heraus, dass Service für Gmx scheinbar ein Fremdwort ist.

    Antworten

  • MIT XBOX360 KEINE CHANCE MIT gmx free zu mailen

    von Hightop
    • Vorteile: Adressbuch mit vielen Funktionen
    • Nachteile: aufdringliche Werbung
    • Geeignet für: Privates
    • Ich bin: Privatanwender

    1 Jahr konnte ich jetzt GMX free mail nutzen, seit 2 Wochen geht nichts mehr, sobald ich mich einlogen will, kappt die Verbindung, dann steht da: Mit der Webseite konnte keine Verbindung hergestellt werden, schon komisch das finde ich eine Riesen Sauerei, entweder MIkrosoft oder GMX HAT das Portal geschlossen, ich kann nicht einmal einen Anbieter nutzen, da es da heisst: Mit dieser Webseite......keiine VERBINDUNG, abartig ist das xbox hat eineN INTERNET APP aber für was, wenn man nicht mal damit free mailen kann !!!!!!!!

    Antworten

  • Antwort

    von sunshine.melody

    Das gleiche ist mir passiert. Kann mir jemand sagen wo man sonst noch free mails einrichten kann?

    Antworten

  • so so la la

    von Anti-Spam
    • Ich bin: kleine Firmen

    GMX ist vermutlich führend, wenn es um die Anziehungskraft von SPAM-Mails geht. Bei keinem andern Mail-Anbieter habe ich täglich derart viele Spam-Mails zu entfernen.

    Antworten

  • Schlimmer Anbieter!

    von Susi2014
    • Nachteile: aufdringliche Werbung, geldgierig
    • Ich bin: Privatanwender

    ... Geld wird eingefordert für ein Upgrade, das gar nicht abgeschlossen wurde! ... Geldgier trifft den Ker! Vermeintliche Geburtstagsemails entpuppen sich als Lockung zu einem Pro-Mail-Vertrag und wenn man da aus Versehen weiter klickt, hat man gleich nen Vertrag an der Backe... Unglaublich dreister E-Mail-Anbieter! Bloss die Finger davon lassen!!!...

    Antworten

  • Ja kiéinen Vertrag mit gmx

    von Sascha 111
    • Vorteile: anfangs kostenlos

    ... Ich habe mich zur Testphase der GMX Pro-mail angemeldet. Da das Programm nicht meinen Erwartungen entsprochen hat, wollte ich es abmelden. Ich mußte feststellen, daß eine Abmeldung sehr kompliziert ist. Bedingt durch einen längeren Auslandsaufenthalt konnte ich nicht mit entsprechendem Druck hinter der Sache sein. Die Mehrwertnummern sind vom Ausland nicht zu erreichen (klar). endlich habe ich 2 Tage nach dem Testablauf jemanden erreicht und die Situation beschrieben. Die haben gemeint ich soll die Kündigung per Fax schicken eine Abmeldung nachträglich würden sie machen. Ich Idiot glaubte ihnen noch. paar Wochen später kamen die Mahnungen und Androhungen. für 2x17 Euro halbjährlich. Am Telefon sagt man übersetzt "zahl oder wir klagen". Die größte Frechheit ist die Aussage der Dame aus der Buchhaltung: Die Zahlung ist Nützungsunabhängig! Was so viel heißt wie zahle auch, wenn du nicht nützt, es interessiert uns nicht. Wir sind nur noch geldgierig.
    Ich kann nur sagen, es ist ein Armutszeugnis von so einem Unternehmen auf solchen Praktiken (sehr erschwerte undurchsichtige Kündigungsmöglichkeit mit angeschlossenen Rechtsabteilung) zu setzen. Es hat einen sehr üblen Geruch!

    Antworten

  • Antwort

    von nibo1978-

    Immer rechtzeitig abmelden besser gesagt kündigen und nicht glauben was ein/e Mitarbeiter/in am Telefon sagt! Die sagen nämlich viel, was zum größten Teil nicht einmal mit der Geschäftsführung abgestimmt ist. Wenn sie/er sagt.: "Schicken Sie die Kündigung per Fax und wir machen Ihre Abmeldung nachträglich." sagen "Das hätte ich gerne schriftlich von Ihnen". Wenn dann z. B. gesagt wird "Das geht leider nicht." weiß man dass das nicht ernst gemeint ist und auch nicht möglich ist. Man wollte nur schnell mal den Kunden aus der Telefonleitung loswerden.

    Antworten

  • Antwort

    von sunshine.melody

    ja und wie und wo meldet man seinen account ab?

    Antworten

  • naja

    von Jonathan Haus
    • Vorteile: kostenlos

    es ist sehr blöd das der Server von denen total schrot ist und die Website nicht angezeigt werden kann ich habe einen zweiten akaunt gemacht und ich war angeblich 60 Minuten daran beschäftigt ich habe aber auf die Uhr geguckt und ich war nichtmal 10 minuten daran. meine ganze arbeit ist jetzt alles weg ich würde empfehlen sich da nich an zu melden

    Antworten

  • GMX lässt FreeMail-Kunden bei Sicherheitsproblemen im Regen stehen!

    von KleeBuchemer
    • Vorteile: anfangs kostenlos
    • Nachteile: extrem teurer Telefonsupport, nervige SPAM-Mails, sittenwidriger Umgang mit FreeMail-Kunden, Freemail-Kunden erhalten absichtlich keinen Support
    • Ich bin: Privatanwender

    Keine negativen Erfahrungen. Dem kann ich nachhelfen.

    Am letzten Wochenende musste ich feststellen, dass komischerweise von meinem gmx-Account (FreeMail) mit meiner Email-Adresse kriminelle Phising-Mails versand wurden. Da ich ein ordentlicher Bürger bin und von Herstellung und Verbreitung von Viren, Trojaner, Phising keine Ahnung habe sind diese sicher nicht durch mich entstanden.
    Anscheinend muss jemand meinen Account bei gmx gehackt haben. mein Passwort war jedenfalls nicht leicht zu knacken (mehr als 8 Zeichen incl. Sonderzeichen und Zahlen) und ich habe es auch nirgens notiert bzw. anderen Menschen mitgeteilt). Nichts desto Trotz wurden Mail von meiner Adresse aus versand, die ich definitiv nicht versand habe.

    In meiner ersten Panik habe ich sofort den gmx-Support kontaktiert und erhielt auf meine beiden Mail einen Tag später auch zwei Antworten. Diese beiden Antworten enthielten beide den gleichen nichtssagenden Text. Nämlich den das mir nicht geholfen wird:
    O-Ton: "GMX FreeMail ist ein kostenloses Produkt, deshalb können wir Ihnen keinen kostenfreien Support anbieten".

    Frechheit Nr. 1: Auf beide Mail erhielt ich die gleiche standartisierte Antwort. Also generiert die wohl ein Computer und bei gmx interessiert sich kein Schwein für die Probleme und Belange von FreeMail-Nutzer. "Hilferufe" und/oder Supportersuchen werden nicht einmal persönlich gelesen! Anfragen kommen also wohl nicht mal bei Sachbearbeitern an sondern werden im Vorfeld vom Computer abgeblockt.

    Frechheit Nr. 2: Da ich nur FreeMail-Nutzer bin und es nicht einsehen teures Geld für nen Premium-Account auszugeben bin ich anscheinend nur Kunde zweiter Klasse und es nicht wert das man mir hilft. Will ich Hilfe soll ich also Geld bezahlen. Das ist ERPRESSUNG! Ich bezahle zwar kein Geld für nen Premium-Account dafür quilt aber tagtäglich mein Email-Postfach über mit nervigen, von gmx eingeleiteten, SPAM-Mails.

    Man wird als FreeMail-Kunde behandelt wie ein unerwünschter Kunde, zweiter Klasse! Braucht man Hilfe, guckt man in die Röhre! Support gibt es anscheinend nur für bezahlende Premium-Kunden.

    Das Skandalöse dabei ist ja das es hierbei nicht um ein harmloses Problem geht sondern womöglich um ein massives Sicherheitsproblem wo evtl. die Schuld auch an gmx liegt. Aber statt sich dem Problem anzunehmen werde ich unpersönlich abgewiesen und bekomme mitgeteilt, dass ich keine Hilfe erhalte.

    DIES IST ABSOLUT KUNDENFEINDLICH UND SITTENWIEDRIG!!!

    Ich jedenfalls werde meine Accounts bei gmx und web.de (sind alles eine Firma. Also kann man davon ausgehen das bei web.de die gleiche kundenfeindliche Politik verfolgt wird) löschen.
    Des Weiteren werde ich diese sache dem Verbraucherschutz melden!

    Ich finde das ist eine SAUEREI!
    Bei GMX ist der Kunde nicht König. Der Kunde ist (solange er nicht teuer zahlt) anscheinend der IDIOT!

    Antworten

  • Antwort

    von redpimpernel

    stimmt jetzt ist komplete chaos verbindung dauert sicher 2 minuten als es gelingt komplete wertlose sache

    Antworten

  • Unübersichtlicher unlogischer Seitenaufbau

    von leberkaes123
    • Vorteile: kostenlos
    • Ich bin: Privatanwender

    Hab mich gerade sehr geärgert. Habe seitenweise einen Email-Text verfasst und bin dann aus Versehen auf den Button "Visitenkarte erstellen" gekommen. Dann war mein Text verschwunden und nirgendwo (Entwürfe) gespeichert. Eine Funktion, über die schon das billigste Handy beim SMS-Schreiben verfügt, sollte eigentlich Standard sein.

    Antworten

  • führen einen geschickt in Falle und senden eine Rechnung/unkündbar

    von pc99
    • Vorteile: anfangs kostenlos
    • Nachteile: schlechter Service

    extrem schlecht..
    man ist gegen diese Methoden hilflos...

    Antworten

  • Achtung! GMX ...

    von myname
    • Nachteile: schlechter Service, schlechte Kommunikation
    • Ich bin: Privatanwender

    Da ich furchtbar enttäuscht von dem ...Verhalten von GMX bin, möchte ich Euch berichten, was mir passiert ist :

    Ich habe am 22.12.11 eine E-mail von GMX erhalten "Willkommen bei gmx-ProMail". Am selben Tag habe ich mich per E-Mail an GMX gewendet und reklamiert, dass ich eine FreeMail-Nutzerin bin und kein Interesse an einem kostenpflichtigen GMX-Account habe.

    Einige Tage später kam eine Rechnung und die Aufforderung, meine Kontodaten mitzuteilen. Daraufhin habe ich wieder reklamiert, diesmal zusätzlich per Fax.

    Daraufhin erhielt ich von GMX die Info, dass ich angeblich mein Konto einen Monat davor (also am 22.11.11) auf die kostenpflichtige Version (die allerdings einen Monat kostenlos ist, daher die Rechnung erst 1 Monat später) umgestellt hätte.

    Das habe ich aber nicht getan - wieso auch? Ich hätte darüber eine Bestätigungs-E-mail erhalten. Diese ist komischerweise aber nie bei mir angekommen....!!?? Außerdem hätte ich ja nun "erweiterte Leistungen", die ich voll nutzen könne - ich benötige diese "Leistungen" aber nicht, habe sie nicht genutzt und werde sie auch künftig nicht nutzen.

    Der weiterer E-Mail-Verkehr mit GMX verlief sehr enttäuschend - man zeigte sich uneinsichtig und ging nicht auf meine E-Mails ein. Nun ja: typisch "Kundenservice" eben - voller Rechtschreibfehler und nur an der Oberfläche. Ich habe so etwas immer mal wieder gelesen, aber nie gedacht, dass es auch mich treffen könnte. Und das ganze wegen rund 36 EUR - hat GMX das denn nötig???

    Zuletzt wies man mich noch "freundlich" und unaufgefordert darauf hin, dass die Berechnung der Kosten nutzungsunabhängig sei. Ich habe verstanden: der Kunde soll zahlen, auch wenn er das Produkt nicht möchte und niemals einen Vertrag abgeschlossen hat.

    Sehr ärgerlich das Ganze - ich werde nun leider meine Rechtschutzversicherung in Anspruch nehmen müssen und habe damit einen Aufwand, den mir niemand ersetzen wird.
    Warum ich nicht einfach zahle? Sorry, hier geht es mir ums Prinzip ...

    Antworten

  • Vorsicht ...!

    von socalled
    • Nachteile: schlechter Service
    • Ich bin: Privatanwender

    Wer bei gmx ein "Freemail"- Konto eröffnet, darf sich auf eine böse Überraschung gefaßt machen. Der Neueinsteiger wird mit "kostenlosen" Funktionen gelockt wie z.B. Einschreiben über das gmx- Konto, was man sich aber auch sparen kann, weil es ohnehin nicht als Einschreiben anerkannt wird. Dann "bekommt" man einen größeren Speicherplatz oder eine Firewall. Angeblich kann man diese Funktionen nach Ablauf von 4 Wochen wieder abstellen, wer sich dazu durchfindet. Gleichzeitig wird das Freemail- Konto intern auf ein kostenpflichtiges Promail-Konto umgeleitet, auch dann, wenn man sich bei Freemail eingeloggt hat. Auf einmal wird dann -einseitig- von gmx ein sog. Vertrag mit dem User geschlossen. Das ist zwar formal und technisch (!) davon abhängig, dáß man seine Kontonummer angibt. Dabei heißt der Kommentar: wer diese Funktionen von Promail weiter nutzen will, muß zunächst seine Kontodaten in ein Feld eingeben. Ansonsten hat der User keinen Zugriff mehr auf das e-mail- Konto. Der Gipfel: auch, wenn man seine Daten nicht eingegeben hat und somit das Konto mit den Promailfunktionen und auch sonst(!) nicht mehr nutzen kann, kommt gmx mit einer Rechnung zuzüglich Mahnung. Wer nicht darauf eingeht, wird dann mit einer Inkasso-Forderung belegt, die ihre Rechnung noch zusätzlich verlangen &&&. Fazit: gmx "arbeitet" eindeutig mit Manipulationsmethoden und übelsten ...maschen.

    Antworten

  • Antwort

    von Benutzer

    Hallo bei mir ist jetzt genau das selbe problem passiert ich soll für meinen Account Geld bezahlen Bitte um hilfe weiß jetzt nicht wie ich da vorgehen soll .

    Antworten

  • Gutes E-mailportal!

    von Ronstone13
    • Vorteile: kostenlos, viel Speicherplatz
    • Geeignet für: alles
    • Ich bin: Privatanwender

    Gutes E-mailprogramm!

    Antworten

  • falsche Mail-Zustellung

    von Herbert Vogelgesang
    • Vorteile: kostenlos
    • Nachteile: schlechter Service

    Ich habe seit 21.5. mehrere Mails von einem Mail-adressendoppelgänger erhalten. Meine Mail-Adresse beginnt mit meinen Initialen in Großbuchstaben.
    Die des Doppelgängers ist durchweg kleingeschrieben. Wie kann so etwas passieren ?

    Antworten

  • Antwort

    von nibo1978-

    Das sind Spammer die, die Absenderangabe gefälscht haben. Ist mir bei einem anderen Provider auch schon passiert.

    Antworten

  • ...

    von Micha Z.
    • Nachteile: schlechter Service, teuer, schlechter integrierter Spam-Filter, unübersichtlich, schlechte Kommunikation
    • Ich bin: Privatanwender

    Jahrelang war ich bei GMX - Free Mail. Dann wollte ich prüfen, ob ich mit GMX Promail meine Kontakte auf dem Smartphone synchronisieren kann. Die Infos über den Pro-Mail account waren schwammig. Aber es gab ja eine 1-monatige Gratis Probezeit. Also reingewechselt, nur um festzustellen, dass es für ein Android Phone nicht funktioniert. Habe dann sofort über den GMX Kundenservice online geschrieben, dass ich nicht mehr möchte. Dachte, es hätte sich damit alles erledigt. Nach einem Monat kommt die (Halbjahres-)Rechnung "Danke dass wir Sie überzeugen konnten". Auf meinen Einspruch und Protest hin kommt die Information, dass ich ja hätte postalisch oder per Fax kündigen müssen. Stand natürlich irgendwo im Kleingedruckten, bei dem man den Haken gesetzt hat. Warum GMX mich dann nicht darauf hingewiesen hätte, dass der Kündigungsweg per Webpage (wir sind schliesslich bei einem E- Provider!) nicht gültig wäre? Sie hätten angeblich nichts bekommen. Bitte um Kulanz? Fehlanzeige. Sie fühlen sich abgezockt? Kein Kommentar. Ich möchte mit einem Vorgesetzten sprechen? Ist bei uns nicht vorgesehen, es gibt eine kostenpflichtige Hotline. GMX erwartet immernoch von mir, dass ich schriftlich per Fax oder postalisch kündige, sowie für ein ganzes Jahr bezahle. Zumindest kann ich hier alle anderen User vor diesem Anbieter warnen! Hände weg von GMX!
    Gruss, Micha

    Antworten

  • Alles verhackt

    von Wanja
    • Vorteile: kostenlos
    • Nachteile: schlechter Service, technische Katastrophen
    • Geeignet für: Preisbewusste
    • Ich bin: Privatanwender

    Jahrelang lief alles gut, hab auch geschäftliche Adressen angelegt. Aktuell bin ich ProMail-Kunde, habe aber die Umstellung zu Free-Mail beantragt und prompt passieren merkwürdige Dinge. Mails kommen nicht an, kommen teilweise oder, Achtung: kommen zusammengefügt an! Ich will gar nicht wissen, was da alles bei wem angekommen ist.
    Fehlermeldungen kamen drei Tage später und bezogen sich auf Mails, die aber ankamen. Der Kundenservice ist sauteuer und sagt auch nur "Fehlermeldung schicken, in drei bis vier Werktagen kommt ne Antwort." Völlig inakzeptabel. Konsequenz: Anbieter wechseln.

    Antworten

  • Einfache Handhabung - Großer Speicherplatz

    von anonyma
    • Vorteile: guter Service, günstig, kostenlos, viel Speicherplatz, übersichtlich
    • Nachteile: schlechter integrierter Spam-Filter
    • Geeignet für: Privates
    • Ich bin: Privatanwender

    Ich weiß nicht, wie gut die Menschen die hier geschrieben haben mit dem Internet umgehen können, aber ein paar Punkte vorweg:
    *meine Emails werden bei GMX seit 2006 gespeichert, ich habe trotz freemailing "unbegrenzte Vorhaltezeit"
    *mein E-Mailspeicher übertrifft 1 GB schon längst und dennoch kommen alle Mails an
    *mein Spamfilter hat so gut wie noch nie eine "richtige" Mail, also eine, die ich empfangen wollte verschwinden lassen
    *habe bisher noch keine Erfahrung mit den Verträgen von GMX gemacht, weil ich seit anno dazumal Freemail nutze - Ohne Nachteile!
    Wer einfach Outlook verwendet, kann so gut wie alle oben genannten Probleme umgehen, dass Outlook mehrere Minuten braucht um mehrere Mails von GMX abzurufen, kann ich nicht bestätigen, es kommt natürlich auch auf die Größe der Mails an und auf die Schnelligkeit des Internets.
    Meiner Meinung nach ist GMX sehr übersichtlich und leicht zu handhaben, wenn man nicht in die üblich Fallen des Internets tritt und Verträge abschließt.
    Ich bleibe GMX treu und das schon seit 2006!

    Antworten

  • Ich bin sauer

    von Kai2010
    • Nachteile: schlechter Service, teuer, wenig Speicherplatz, unübersichtlich
    • Geeignet für: Gelegenheitsmailer
    • Ich bin: Privatanwender

    Ich bin auch nach mehreren Jahren auf den TopMail-Tarif reingefallen.

    1-2 Klicks und dann war es zu spät.
    Nach der ersten Rechnung habe ich schriftlich gekündigt.
    Leider ohne Erfolg.
    Eine 1€/min-teure Nummer mag man ja auch nicht anrufen. ...da kauft man sich fast billiger ein Faxgerät.

    Wenn man bei GMX unter "Mein Konto" den Tarif wechseln will, wird es undurchsichtig. Nach dem Klick auf "Wechseln" wird man nach Vorlieben usw. gefragt. Wozu MUSS man das beim Tarifwechsel eingeben?

    Ebenso kann man nicht einfach per Klick die Einzugsermächtigung entziehen. Es täuscht die Grafik mit rotem Haken im entsprechendes Feld, aber machen kann man leider nix.

    Auch die Verbraucherzentrale hat mir nach Nachfrage bestätigt, dass es mit den Mailtarifen von GMX häufig Probleme gibt.

    Ich finde es wirklich unzulässig, dass man mit 1-2Klicks eine Vertrag schließt, den man nur mit 4-Klicks, einer überflüssigen Abfrage persönlicher Vorlieben und Einschreiben bzw. Fax kündigen kann.

    Ich wechsle jetzt schrittweise zu anderen Freemailanbietern. Yahoo gefällt mir ganz gut und bietet mehr Funktionen, größeres Postfach usw.

    Ich mach wirklich drei Kreuze am Kalender, wenn mir GMX endlich den Topmail-Tarif kündigt. Wenn es diesmal mit der Kündigung nicht klappt, wende ich mich an das CT Magazin oder an einen Anwalt.

    Antworten

  • Teils - Teils

    von rudimell
    • Vorteile: kostenlos
    • Nachteile: schlechter Service, schlechter integrierter Spam-Filter
    • Geeignet für: Privates
    • Ich bin: Privatanwender

    Bereits seit mehreren Jahren nutze ich bei GMX die Freemail-Funktion. In der letzten Zeit musste ich allerdings feststellen, dass E-Mails von einigen meiner Bekannten nicht bei mir ankamen (warum auch immer). Die nicht angekommenen E-Mails wurden von verschiedenen Providern aus versandt, u. a. von der Telekom.

    Das Problemmanagement bei GMX sieht in diesem Fall so aus:
    Als wirklich einzige Möglichkeit mit GMX in Kontakt zu treten, stellt GMX eine sehr teure 0900-Telefonnummer zu Verfügung (knapp 2,- € pro Minute).

    Das Risiko, unnötig 20,- € zu vertelefonieren ohne hinterher eine brauchbare Lösung zu erhalten, ist mir hier zu groß. Deshalb sieht mein Problemmanagement so aus, dass ich mir einen anderen Provider suche.

    Was sonst noch:
    Bei GMX wurde der Spamfilter in den letzten Jahren deutlich verbessert. Er arbeitet allerdings immer noch nicht zufriedenstellend.

    Auch die viele Werbung hat mich nicht wirklich gestört, letztlich ist GMX FreeMail kostenlos.

    Nicht so schön ist, dass zwischen zwei E-Mail abrufen über bspw. Outlook eine deutliche Pause von mehreren Minuten liegen muss. Chatten per E-Mail geht also nur in Zeitlupe, aber dafür gibt es ja mittlerweile Twitter u. ä. Anbieter.

    Ich hoffe dieses kleine Statement war hilfreich.

    Antworten

  • ... Geschäftspraktiken bei GMX

    von CoRot-9b
    • Vorteile: kostenlos
    • Nachteile: schlechter Service
    • Geeignet für: Preisbewusste
    • Ich bin: Privatanwender

    Verträge online abschliessen ist bei GMX ganz einfach,kündigen wird schon schwieriger.Ich kann ebenfalls nur warnen etwas bei GMX kostenlos zu testen...( siehe vorherigen Kommentar)Die Kündigung, welche per Fax bestätigt werden muß...(wer hat heute schon ein Fax zuhause!?)kommt sowieso nicht an. Dies ist mir bei 2 Verträgen " 3 x passiert " . Wenn man dann darauf reagiert, ist es meist zu spät weil die Frist abgelaufen ist, dann eine neue Runde die ein Jahr dauert. Selbst wenn man dann vorsorglich kündigt,klappts auch nicht und trotz vorliegender Kündigungsbetätigung wird dann der Rechnungsbetrag trotzdem abgebucht. Was folgt ....teure Beschwerdeanrufe über die Hotline, unfreundliche Gespräche mit der Buchhaltung, unverschämte Briefe...

    Aktuell ist mir, da ich leider vor 2 Jahren mehre Domains über Gmx habe laufen lassen, genau wieder das gleiche passiert....das Kündigungsfax per Post geschickt ist nicht angekommen.

    Diesmal werde ich rechtliche Schritte einleiten..das ist mir doch zu dubios und scheint ja wohl sehr häufig vorzukommen....sieht alles nach Masche aus..weils ja nicht ganz so viel Geld ist beschwert sich keiner...

    Ich kann nur jeden raten: Vorfall bei der Verbrauerzentrale melden, Brief vom Anwalt, Öffentlichkeit herstellen...das werde ich jetzt auch tun...und wenn es bis zu einem Grundsatzurteil über solche Geschäftspraktiken geht... mögen Sie sich auch im rechtlichen Rahmen bewegen,ich nenne das argliste Täuschung, das hat mit Verbraucher freundlichem Geschäftgebaren nix gemein...

    Finger weg von GMX...sowas sollte man nicht unterstützen auch wenn es für die meisten nix kostet...

    Antworten

  • NIE WIEDER GMX!!!

    von kaischi
    • Nachteile: schlechter Service, teuer
    • Ich bin: Privatanwender

    Wie viele andere hier habe auch ich schlechte Erfahrungen mit GMX gemacht. Nachdem ich 4 Jahre GMX FreeMail genutzt habe und damit eigentlich recht zufrieden war, öffnete ich kürzlich ein "Geschenk" von GMX (4 Wochen GMX MailPro kostenlos testen). Ich testete MailPro ca. 10 Minuten und stellte fest, dass es keine Alternative zu meinem E - Mail Programm ist. Sofort stellte ich meinen Tarif wieder auf FreeMail um und bekam nach 4 Wochen trotzdem eine Rechnung via Mail. Die "kostenlose" Testphase ging nach 4 automatisch in einen 12 Monats Vertrag über. MailPro Kunde wird man offenbar durch 1 - 2 Klicks... kündigen kann man laut GMX nur schriftlich per Fax oder per Post. (Einschreiben notwendig, da normale Briefe scheinbar nicht ankommen). Mein Tip!!! FINGER WEG VON GMX!!! GMX Geburtstags - Geschenke gleich in den Müll!!!
    NIE WIEDER GMX!!! Bin jetzt zu GoogleMail gewechselt... dort braucht man nicht einmal seine Anschrift angeben und bekommt keine suspekten "Geschenke". GMX = Geldgierige Betrüger

    Antworten

  • Absolut nicht empfehlenswert!

    von Armin79
    • Vorteile: günstig, kostenlos, viel Speicherplatz
    • Nachteile: schlechter Service, unübersichtlich
    • Geeignet für: alles
    • Ich bin: Privatanwender

    Der GMX-Account ist so lange gut, so lange man keine Unterstützung braucht. Sobald man Kontakt zum GMX-Team herstellen möchte, merkt man wo die Größe Schwäche bei GMX liegt, nämlich beim Support!
    Man bekommt, wenn man Glück hat überhaupt eine Antwort zu bekommen, erst in bis zu einem Monat ein Antwort!!
    Und dann sind es nur irgendwelche Standardfloskeln, und zusammengeklickte Textbausteine...

    Außerdem lässt die Benutzerfreundlichkeit teilweise wirklich zu wünschen übrig. zb beim GMX Sicherheitspaket, das man zusätzlich bestellen kann, zu einem zwar guten Preis, aber möchte man für zusätzliche Computer zusätzliche Pakete bestellen, und später eines kündigen, gibs keine Möglichkeit zu unterscheiden, welches von den Paketen man eigentlich kündigt... (zur Info: das erste ist immer das günstige, und alle weiteren kosten mehr) und die Kündigung wirkt, entgegen der Aussage bei der Kündigungs-Funktionalität selbst, auch plötzlich ohne Fax, nur weil das GMX-Team sich vertan hat, und mit meinem Widerruf vom zweiten GMX-Sicherheitspaket auch gleich das erste mitgelöscht haben ... Hab insgesamt zwei Monate auf Antworten gewartet und wollte mein gelöschtes Paket wieder zurückhaben .. keine Chance!
    Man wird nur abgespeist!

    Hier gibs noch seitenweise Meinungen anderer User zum schlechten Support von GMX, teilweise sogar gehackte Accounts, um die sich GMX schlicht einfach nicht kümmert:
    http://meinungen.gmx.net/forum-gmx/post/786265

    Fazit: Nette Idee, aber hat man mal Probleme, wird man alleine gelassen, also gesamt gesehen keine gute Entscheidung!

    Antworten

  • viele Funktionen, aber zum Mailempfang ungeeignet

    von gmx-nick
    • Vorteile: kostenlos, viel Speicherplatz, übersichtlich
    • Nachteile: schlechter integrierter Spam-Filter
    • Geeignet für: Privates
    • Ich bin: Privatanwender

    Da ich seit Jahren selbst ein Konto bei GMX-Freemail habe, weiß ich, dass man damit wegen der vielen Funktionen komfortabel mailen (und nicht nur das) kann.
    Eines kann man allerdings nicht: zuverlässig E-Mails empfangen. Der gmx-Spamschutz arbeitet so "zuverlässig", dass die gmx-E-Mailadressen von außen praktisch nicht mehr erreichbar sind (Es kommt n ichts, außer einer unverschämten Fehlermeldung, in der ich als Absender zum Spammer gestempelt werde). Wenn ich jemandem mit einem gmx-Konto eine mail schicken will, geht das zuverlässig eigentlich nur noch aus dem gmx-Postfach heraus. Das ist natürlich nicht Sinn der Sache. Den GMX-eigenen Spam läßt der Filter dahingegen ungehindert durch.
    Fazit: Der Spamfilter ist eine Farce

    Antworten

  • Durchaus zufriedenstellend

    von Mania
    • Vorteile: kostenlos, viel Speicherplatz, übersichtlich
    • Geeignet für: Preisbewusste, Privates
    • Ich bin: Privatanwender

    Ich bin jetzt seit mehr als vier Jahren gmx-Nutzer und meines Erachtens bietet gmx wirklich guten Service. Den Speicherplatz finde ich dafür, dass dieses Angebot mit keinerlei Kosten verbunden ist, völlig ausreichend. Allerdings bin ich auch niemand, der riesige Mails permanent in seinem Posteingang lagert...

    Der Spamfilter ist sehr genau, manchmal vielleicht zu genau, denn er katapultiert E-Mails von Googlemail- oder o2online-Nutzern automatisch in die Spam-Fraktion, so dass man manchmal aufpassen muss, was man löscht und was nicht.

    Übersichtlich finde ich gmx durchaus auch, spätestens als ich mich testweise bei freenet anmeldete, habe ich das freundliche Design von gmx zu schätzen gelernt.

    Antworten

  • GMX FreeMail

    von Benutzer
    • Vorteile: kostenlos, guter integrierter Spamfilter
    • Geeignet für: Preisbewusste, Privates
    • Ich bin: Privatanwender

    Hallo Ihr Lieben,

    benutze ich seit Jahren, hatte nie Probleme. Allerdings stelle ich auch keine großen Ansprüche an eine eMail Adresse.

    Kann ich empfehlen.

    Gruß an Alle

    Antworten

  • Nie wieder GMX

    von Traurig-traurig
    • Vorteile: kostenlos
    • Nachteile: schlechter Service, wenig Speicherplatz, unübersichtlich
    • Ich bin: Privatanwender

    Hatte per Internet die kostenlose Testphase beantragt und diese rechtzeitig per Internet (Email) gekündigt.
    Trotzdem erfolgte ein Abruf.
    Trotz aktueller Rechtsprechung, dass eine Kündigung solch einer Testphase auch per Mail anzuerkennen ist, stellt sich GMX quer. Den Fax-Dienst habe ich ein einziges Mal benutzt und dann nie wieder.
    Nun hat mir GMX den kostenlosen Email-Account, den ich seit Jahren nutze gesperrt. Dies empfinde ich als sehr arm. Darf nun bei vielen Diensten und Internetgeschichten meine neue Email-Adresse bekanntgeben. Völlig überflüssig, aber sehr heilsam.
    Nie wieder GMX!

    Antworten

  • GMX

    von muellerfritz
    • Vorteile: guter Service, günstig, kostenlos, guter integrierter Spamfilter, viel Speicherplatz, übersichtlich
    • Geeignet für: Privates
    • Ich bin: Privatanwender

    Der Spamfilger ist gut, der weitere Vorteil ist der große Speciherplatz von 1 GB. Der Spamfilter ist sehr gut.

    Antworten

  • Sehr Unzufrieden

    von Ikasu

    Bei mir ist dasselbe Problem wie bei Klaus meine Wichtigste email Adresse geht nicht mehr obwohl ich das Passwort hatte und mir ein neues beantragte gabs nichts ausser Scherereien es lies sich nicht ändern nix ich hab so gut wie alles gemacht und da ich nun mal nicht soviel Telefon Geld zahlen werde für solche Leute die anscheinend auch nicht mal helfen können ist wohl klar.

    Antworten

  • Hatte mit GMX nie Schwierigkeiten - kann ich nur empfehlen!

    von Andreas K.

    Also ich bin mittlerweile seit beinahe zehn Jahren bei GMX Freemail Kunde! Und obwohl ich Thunderbird als Email-Client verwende, kann ich über GMX nichts schlechtes sagen. Die Accountverwaltung klappt super, ebenso die White-/und Blackliststeuerung.
    Freier Speicherplatz ist mehr als ausreichend und wird per Balken übersichtlich dargestellt. Die Spamfilterung ist wirklich gründlich.
    Auch seitens GMX ist der Service (Geburtstagsgrüße, Jubiläumsgrüße etc.) tadellos.
    Funktioniert als POP3 auch 1a!
    Schnell und zuverlässig ist es im Handling über Browser außerdem auch!

    Kann GMX daher echt empfehlen!

    Grüße aus München,
    Andreas

    Antworten

  • Mal was gutes

    von Franziska

    Nachdem hier so viel schlechtes gesagt wurde, muss ich auch mal was gutes Beisteuern.
    1. man kann fun-adressen erstellen, was bei anderen Anbietern nicht selbstverstaendlich ist und wie ich finde relativ nuetzlich ist.
    2. Kommt GMX super mit Outlook 2007 zurecht, was bei meinem anderen mail Provider nicht der Fall ist.
    Ausserdem hat man relativ viele Einstellungsmoeglichkeiten fuer den Spamschutz, was ich als sehr angenehm empfinde.

    Antworten

  • Nur Probleme mit GMX Service

    von Klaus00

    ich habe bei gmx mehrere Mail-Accounts, eine davon und das ist die wichtigste, ist seit dem 24.November tot und lahm gelegt.
    So wie es aussieht wurde der Accound gehackt, udn mann hatte dort Daten geändert.
    Ich hatte daraufhin am 24.11. meine kompletten Daten mit Kopie vom Ausweis zu GMX geschickt, aber nichts rührt sich. Am 27.11. nocheinmal alles per Mail verschickt, dreimal
    habe ich schon die 0900 angerufen, mann sagte mir das es zwei bis drei Tage dauert, telefoniert für fast 30 €, bis heute keine Antwort von GMX. Ich komme einfach nicht an meine Mails ran. Ich habe auch schon eine Beschwerde per Mail an GMX geschrieben, keine Reaktion. Meine Nerven liegen fast blank, wie soll das weiter gehen?
    Weiß einer Rat? Kennt jemand eine Telefonnummer wo ich noch anrufen kann?
    Die 0180 Nummer können mir nicht weiter helfen! Aber es muss doch ein weg geben.

    Danke
    klaus

    Antworten

  • Sehr unzufrieden mit GMX

    von derDude

    Ich habe einige Zeit GMXFreemail genutzt. Als ich nach einiger Zeit das kostenpflichtige Zusatzpacket GMX "Internet Security Suite" abbestellen wollte, bekam ich auf der Homepage die Auskunft ich müsse dies schriftlich (Brief oder Fax) machen. Erstes minus bekam GMX für die kostenpflichtige Faxnummer. Nagut, die müssen auch Geld verdienen. Nachdem ich mit dem Vertragskundenservice geemailt hatte bekam ich die Auskunft das keine Kündigung in schriftform vorliege!? Also nochmal gefaxt! Nachgefragt obs diesmal angekommen ist! Keine Antwort! Mehrfaches nachfragen per Mail (Telefon kostet 1€/min, so ein wucher) und ich bekomme weiterhin keine Antwort, aber abgebucht wird fleißig über 7 Monate (man bin ich gutmütig/doof)! Also, so gehts nicht. Account stillgelegt. Lastschrfit wiederrufen. Mal schaun ob sie sich jetzt noch melden, ich denke nicht!

    Antworten

  • Unzufrieden mit GMX Free Mail

    von Der Kritiker

    Ich verwende zum Abrufen der E-Mail-Nachrichten Mozilla Thunderbird 1.5.0.9. Hier trat das Problem auf, dass Nachrichten vom GMX-Server nicht abgerufen werden konnten. Bei weiteren Anbietern, bei denen ich ebenfalls registriert bin, trat dieses Problem nicht auf. Ein weiteres Manko war die Tatsache, dass der Login fehlschlug, da angeblich das Passwort falsch war. Versuchte man, eine E-Mail an eine Zweit-Adresse zur Rücksetzung des Passworts zu senden, schlug dies fehl - mit der Begründung, dieser Account sei ungültig.
    Ich hoffe sehr, dass GMX in Zukunft am Service arbeitet und bessere Hilfsfunktionen bei Problemen bereitstellt. Ansonsten hilft nur ein Anbieterwechsel zu anderen Gratis-Anbietern.

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten