C6 [05] Produktbild
6 Meinungen
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
5
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Varianten von C6 [05]

  • C6 V6 HDi 205 Biturbo Automatik (150 kW) [05] C6 V6 HDi 205 Biturbo Automatik (150 kW) [05]
  • C6 HDi 170 Biturbo 6-Gang manuell (125 kW) [05] C6 HDi 170 Biturbo 6-Gang manuell (125 kW) [05]
  • C6 V6 HDi 240 Automatik (177 kW) [05] C6 V6 HDi 240 Automatik (177 kW) [05]
  • C6 V6 HDi 205 FAP Exclusive (150 kW) C6 V6 HDi 205 FAP Exclusive (150 kW)
  • C6 V6 HDi 205 Biturbo Automatik Exclusive (150 kW) [05] C6 V6 HDi 205 Biturbo Automatik Exclusive (150 kW) [05]
  • C6 3.0 V6 Automatik Exclusive (155 kW) [05] C6 3.0 V6 Automatik Exclusive (155 kW) [05]
  • C6 3.0 V6 Automatik (155 kW) [05] C6 3.0 V6 Automatik (155 kW) [05]
  • C6 2.2 HDi BVA (127 KW) C6 2.2 HDi BVA (127 KW)
  • C6 (série 2005) 2.2 HDI BVA Business (127 kW) C6 (série 2005) 2.2 HDI BVA Business (127 kW)
  • C6 HDi 170 Biturbo 6-Gang manuell Pallas (125 kW) [05] C6 HDi 170 Biturbo 6-Gang manuell Pallas (125 kW) [05]
  • C6 V6 HDi (152 KW) C6 V6 HDi (152 KW)
  • C6 V6 HDi 240 Automatik Business (177 kW) [05] C6 V6 HDi 240 Automatik Business (177 kW) [05]
  • C6 V6 HDi 240 Automatik Exclusive (177 kW) [05] C6 V6 HDi 240 Automatik Exclusive (177 kW) [05]
  • Mehr...

Kundenmeinungen (6) zu Citroën C6 [05]

  • Testerfahrung nach 60000 km und 13 Monate

    von LarryLesch
    • Vorteile: geringer Verbrauch, gute Sicherheitsausstattung, gutes Fahrwerk, gute Ausstattung
    • Nachteile: kein ganz großer Laderaum
    • Geeignet für: Alltag, Reisen
    • Ich bin: Berufsfahrer

    Das Auto macht immer noch Spaß ist perfekt ausgestattet und für Vielfahrer ideal.

    Antworten

  • ein Wagen der bereits vom Design ein Hingucker ist...endlich mal

    von Benutzer

    Der Wagen ist ein Hingucker, ist vom Design her elegant und nicht aufdringlich, im übrigen das sicherste Fahrzeug in seiner Klasse (im CO2-getümmel geht das leider völlig unter), hat eine geradezu perfekte Straßenlage, der Diesel 2,7l HDI 205 FAP (der bei vielen anderen Herstellern auch Dienst tut) läuft seidenweich, ist verbrauchsgünstig, natürlich je nach Fahrweise und zwar trotz des erheblichen Fahrzeuggewichtes. Die Schaltvorgänge des 6-Gang- Automatikgetriebes sind fast nicht zu spüren und der Preis stimmt. Im Exklusiv ist alles drin, was das Herz begehrt und wer mit einem Computer umgehen kann, kommt auch mit den Knöpfen auf der Mittelkonsole zurecht. Bleibt zum Schluß nun nur noch anzumerken, der Wagen hatte im Zeitpunkt des Erscheinens bereits technische Innovationen, die heute von fast allen nachgemacht werden......

    Antworten

  • Re: ein Wagen der bereits vom Design ein Hingucker ist...endlich mal Antwort

    von Benutzer

    @kwk: Ich muß zum Verbrauch ergänzen, im Mittel braucht meiner jetzt, nach ca. 3000 km Laufleistung, 10,6 l/100 km. Man schafft sehr zurückhaltend gefahren auch mal 8 l und bei Vollast nimmt er sich ganz leicht 13,6 l. Diese Werte könnten aus meiner Sicht besser sein, das liegt aber u.a. an dem Automatikgetriebe, welches je nach Leistungsanforderung leider nicht so programmiert ist, daß es z. B. ohne Hand anzulegen den jeweils größten Gang wählt.

    Antworten

  • Leise und Komfortabel

    von Benutzer

    Seit Jahrzehnten wollen Autotester Sitze mit viel Seitenhalt, damit man mit einem knackigen Fahrwerk auf dem Handlingkurs die besten Zeiten erzielt, und dabei die opimale Rennposition am Sportlenkrad beibehält.
    Da die Journalisten mehrfach täglich die Fahrzeuge wechseln, bemängeln sie jede von der Norm abweichende Bedienungsmethode als unergonomisch.Die Autoindustrie will gut bei Tests aussehen und entwickelt entsprechende Fahrzeuge.
    Und was machen wir Kunden, wir Autofahrer? Wir wundern uns darüber, daß die Autos immer ähnlicher werden.
    Wir fragen uns, warum wir uns im täglichen Autobahnstau, im Berufsverkehr auf immer schlechter werdenden Straßen "sportlich" durchrütteln lassen müssen.
    Ich fahre einen C6, weil er mir nicht ständig unter die Nase reibt, daß meine Steuergelder offensichtlich nicht für den Straßenbau ausgegeben werden. Ich würde nicht sagen, daß er mir gefällt weil er anders ist aber er gefällt mir und "Anders sein" ist für mich kein Makel. Die Journalisten werden schon dafür sorgen, daß ich nicht allzuvielen anderen C6 Fahrern begegnen werde. Als dies bisher einmal geschah, haben wir beide geschmunzelt. Ich denke, wir wußten warum.

    Antworten

  • Komfort statt Sport und individuelle Eleganz statt Einheitsdesign

    von Argo

    Ich finde, daß der C6 das bietet, was man im Alltag nutzen und genießen kann. Wer öfter längere Geschäftsreisen unternimmt als persönliche Rundenrekorde auf dem Nürburgring zu erzielen und wer schönes Design mehr schätzt als den ersten Platz in der Hackordnung am Stammtisch, der wird mit dem C6 bestens bedient.

    Antworten

  • Komfort statt Sport, Eleganz statt Uniformität

    von Argo

    Ich finde, daß der C6 das bietet, was man im Alltag nutzen und genießen kann. Wer öfter längere Geschäftsreisen unternimmt als persönliche Rundenrekorde auf dem Nürburgring zu erzielen und wer schönes Design mehr schätzt als die Hackordnung am Stammtisch, der wird mit dem C6 bestens bedient.

    Antworten

  • Schweben, das ist sein Leben

    von Argo

    Seit Jahrzehnten wollen Autotester Sitze mit viel Seitenhalt, damit man mit einem knackigen Fahrwerk auf dem Handlingkurs die besten Zeiten erzielt, und dabei die opimale Rennposition am Sportlenkrad beibehält.
    Da die Journalisten mehrfach täglich die Fahrzeuge wechseln, bemängeln sie jede von der Norm abweichende Bedienungsmethode als unergonomisch.Die Autoindustrie will gut bei Tests aussehen und entwickelt entsprechende Fahrzeuge.
    Und was machen wir Kunden, wir Autofahrer? Wir wundern uns darüber, daß die Autos immer ähnlicher werden.
    Wir fragen uns, warum wir uns im täglichen Autobahnstau, im Berufsverkehr auf immer schlechter werdenden Straßen "sportlich" durchrütteln lassen müssen.
    Ich fahre einen C6, weil er mir nicht ständig unter die Nase reibt, daß meine Steuergelder offensichtlich nicht für den Straßenbau ausgegeben werden. Ich würde nicht sagen, daß er mir gefällt weil er anders ist aber er gefällt mir und "Anders sein" ist für mich kein Makel. Die Journalisten werden schon dafür sorgen, daß ich nicht allzuvielen anderen C6 Fahrern begegnen werde. Als dies bisher einmal geschah, haben wir beide geschmunzelt. Ich denke, wir wußten warum.

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Autos