Transit 50 Produktbild
  • Sehr gut

    1,0

  • 2  Tests

    7  Meinungen

7 Meinungen (6 ohne Wertung)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0

Kundenmeinungen (7) zu Becker Transit 50

  • von Asphalt

    Billig Produkt

    • Nachteile: Akku schnell leer, Akku hält nicht lange
    x mal zur Repatur abgegeben, da Software sich nicht runterladen ließ, USB-kontakte Ihren Geist aufgaben und die Batterie nach 1 Jahr den Geist aufgab. Service gab das Gerät jedes mal zurück, mit Vermerk: Gerät arbeitet einwandfrei Zum Kotzen nun ist die Garantie abgelaufen und ich kann das Gerät auf dem Sondermüll werfen, damit die Afrikaner sich ihre Gesundheit ruinieren können um an den billigen Wertstoff kommen. Nie wieder Becker!!!
    Antworten
  • von Mr.Freddy

    Truck Version unbrauchbar

    • Nachteile: Akku hält nicht lange, umständliche Eingabe von Zwischenzielen
    • Geeignet für: Motorrad, Auto, Outdoor, Fahrrad
    Dieses Gerät ist für Kraftfahrer (schwere LKW bis 40t) ungeeignet.

    - navigiert trotz LKW-Profil (40 T Gewicht) über Straßen, die für LKW gesperrt sind, oder begrenzt auf 7,5 T oder 12 T.

    - fährt mitten durch Großstädte obwohl es einen gut ausgebauten Stadtring gibt.

    - navigiert auch gern mal durch ein Wohngebiet, Zone 30, enge Straßen, kommt man kaum durch.

    - alle Routeneinstellungen nahezu das gleiche Ergebnis.

    - TMC-Meldungen kommen zu spät, gar nicht, oder werden falsch angezeigt.

    - schnelles setzen von Zwischenzielen nicht möglich.

    - POI's, Truck-Parkplätze werden nicht gesondert gekennzeichnet auf dem Bildschirm.

    Fazit: Ich habe das Becker zurückgegeben und mir ein TomTom Truck gekauft, war zwar teurer aber dafür kann ich mich auf's Navi verlassen.

    Ist im Internationalen Fernverkehr ganz wichtig, denn wer hat schon Millionen Stadtpläne im Kopf.
    Antworten
  • Antwort

    von Asphalt
    Ja, kann ich leider nur bestätigen
    Antworten
  • von Spandau

    Stomversorgung führt zur Zerstörung der Kontakte

    Die Stromversorgung ist ein stäniges Ärgernis. Das erste Gerät ist in der Garantiezeit 2mal kaputt gewesen. Grund dafür war meines Erachtens ein viel zu starres Versorgungskabel an einem Mini-USB Stecker. Bei einem zweiten Gerät mit Aktiv-Halterung sind nach kurzer Zeit die Kontakte aus dem Stecker gefallen. Jetzt muss es ohne Aktiv-Halterung betrieben werden und bald wird wahrscheinlich die Platine im Navi den Geist aufgeben. Dann nie wieder Becker.
    Antworten
  • Antwort

    von Asphalt
    Dem schließ ich mich voll an,
    Hatte früher ein Becker das heute noch super funktioniert. Die Software ist natürlich total veraltet und updates nicht möglich und nun diese Entäuschung über das Transit 50 ist der Hammer.
    So eine lausige Qualität zu so einem stattlichen Preis, ist erbärmlich.
    Antworten
  • von chrigeli

    Lausiges Gerät

    • Nachteile: Akku schnell leer, Akku hält nicht lange
    • Geeignet für: LKW
    Ich habe auch ein solches *Sch...gerät" habe dauernd Probleme mit dem Aku und dem Kabelanschluss, hat immer wieder Wackelkontakt. Habe das Gerät 3x an den Hersteller geschickt und kam jedes mal retour mit der Antwort es fehle nichts. Uebrigens mein Kollege hat sich jetzt ein neues gekauft, hat es inzwischen 2x eingeschickt und geht immer noch nicht. Er hat die genau gleichen Probleme. Darum einmal Becker nie mehr Becker
    Antworten
  • von snowman21

    Becker Transit 50 ist nicht als LKW Navi geeignet

    • Vorteile: arbeitet langsam
    • Nachteile: Adressenfindung katastrophal
    • Geeignet für: Auto
    Keine genaue Navigation
    Antworten
  • von Mister B.

    Für LKW nur bedingt tauglich

    • Vorteile: einfache Bedienung, arbeitet schnell, Alternativrouten
    • Geeignet für: Motorrad, Auto, Fahrrad, Wohnmobile
    Von Super Gerät ist das Teil weit entfernt. Fahre oft mit 40 to. in abgelegene Orte in Westerwald oder Eifel und Luxemburg. Manchmal verweigert mir das Gerät eisern die Nutzung von Autobahnen oder schickt mich durch 3m breite Dorfstraßen mit 14% !! Gefälle, obwohl eine deutlich schnellere und ungefährlichere Strecke nur 5 oder 10 km weiter, aber deutlich schneller wäre. Für eine PKW Navigation mag das passen, aber für LKW muss Becker da schleunigst nachbessern. Display und Optik sind soweit ohne Makel, aber die Routenführung für LKW äußerst mies. Da haben Kollegen mit anderen Geräten bessere Ergebnisse.
    Antworten
  • Antwort

    von MT204
    Tröste Dich, mit dem hochgelobten Tom Tom Pro 7150 Truck geht es Dir nicht anders.
    Antworten
  • Antwort

    von Body6666
    Aber welches Lkw-Navi taugt denn was, Brückenhöhen, beste und gut zu fahrende Strecke und so weiter. Wer weiß da näheres?
    Antworten
  • Antwort

    von Uwe Schoknecht
    Es gibt wohl momentan nichts besseres, nicht mal für viel Geld. Wen interessieren schon Lkw-Fahrer.
    Antworten
  • Antwort

    von Mr.Freddy
    muss ich dir widersprechen, ich habe das TT Pro 7150 im täglichen Einatz, und das in Europa und Skandinavien. Ich kann nicht meckern.

    Irgendwelche Dorfstraßen musste ich noch nicht wegen 10 oder 20 km Umweg fahren, und in 2 1/2 Jahren noch vor keiner Brücke mit 3.6 m oder 3,9m gestanden.

    Natürlich sollte man auch ein bischen auf die Schilder schauen ;-)
    Antworten
  • von Asphaltindian

    Becker transit 50

    • Vorteile: arbeitet schnell, Alternativrouten
    • Nachteile: Bedienung umständlich
    • Geeignet für: Motorrad, Auto, LKW, Fahrrad, Wohnmobile
    Das Becker transit 50 ist eine recht passable Hilfe, die ich als LKW Fahrer mit 40 tonnen im internationalen Fernverkehr sehr zu schätzen weiß.

    Es sind natürlich etliche Mankos vorhanden.
    Leider werden die Straßen und Orte im Ausland , so ausgesprochen wie sie geschrieben werden, was am Anfang sehr verwirrend war und nun nur noch nervig ist.
    Es gibt mehrer Symbole, die die gleiche Funktion haben und den Einstieg erschweren.
    Die Anzeigen von Sonderziele, wie Tank und Rastanlagen werden bei Vergrößerung der Route nicht angezeigt und das scrollen ist im normal Betrieb nur schlecht möglich, da sofort durch die Berührung, ein neues Ziel gepunktet wird. Es etwas gewöhnungsbedürftig, mit der Menüführung klar zu kommen und die für einen wichtigen Untermenüs zu finden.
    Die Routenführung ist bis jetzt relativ zufriedenstellend und auch die Warnungen vor Brücken etc. zu gute 95 Prozent korekt.
    Die Routen werden sehr schnell gefunden und Alternativvorschläge
    auch. Meine Meinung: Empfehlenswert
    Antworten
  • Antwort

    von Asphalt
    Würde ich heute nicht mehr empfehlen, zwar ist die Software alles in allem ok (wegen 2-5 km einsparung auf die Landstrasse zu schicken, ist natürlich Schwachsinn) aber die Stromversorgung (USB anschlüsse) sind die Schwachstellen und das Service ist nicht in der Lage, dies zu beheben. Batterie ist nach 1 Jahr hinüber und somit das Gerät Schrott
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Navigationsgeräte