Topstar Sitness Chief 100 Test

(Chefsessel)
  • keine Tests
15 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Chefsessel
  • Funktionen: Kopfstütze, Wippmechanik
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Sitness Chief 100

Wenn ein moderater Balanceeffekt genügt

Beim Topstar Sitness Chief 100 zeigt der Name bereits an, wohin hier marschiert wird: Der Bürodrehstuhl mit Microfaserbezug richtet sich an Chefetagen und möchte durchaus als Wohlstandsrepräsentant agieren. Interessant dabei ist der Umstand, dass er die Frage nach seinem Anschaffungspreis, wie sie selbst Besserverdienern unter den Nägeln brennt, sehr versöhnlich beantwortet. Denn das optisch attraktive Modell mit der schlanken Linienführung wird zurzeit schon für 238 EUR angeboten – das unterbietet die Preisschwelle der üblichen Chefsessel um ein Vielfaches. Im Gegenzug sind allerdings kleinere Kompromisse erforderlich.

Body-Balance-Gelenk fördert aktiv-dynamisches Sitzen

Herzstück des Topstar ist, ganz ähnlich wie bei der „weiblichen“ Konkurrenz aus eigenem Hause namens Lady Sitness, dessen sogenanntes Body-Balance-Gelenk. Darunter hat man ein im Bereich der Sitzfläche verbautes, bewegliches Sitzgelenk zu verstehen, das die Sitzfläche frei balancierend hält und dadurch das heute stark beworbene aktiv-dynamische Sitzen unterstützt. Konkret: Das Sitzteil besitzt ein Spiel mit einer Beweglichkeit in alle Richtungen, die das Becken beim Sitzen leicht hebt, aufrichtet oder seitlich senkt – und dadurch jeder Bewegung folgt. Die Betonung liegt dabei auf „etwas“: Allzu ambitioniert sollte man nämlich nicht denken, was die versprochenen 3D-Effekte betrifft. Die Kippmechanik habe allenfalls einen geringen Ausschlag und werde überdies bereits bei etwa 15 bis 20 Prozent Neigung durch einen harten Ruck gestoppt, schreibt die Nutzerschaft.

Alles federt: Kopfstütze, Kniematic-Wippmechanik

Wer damit zurechtkommt, erhält jedoch einen Drehstuhl, der durchaus als echter Chefsessel firmieren darf: Sitz- und Rückenteil sind fest miteinander verbunden, die Kopfstütze ist in die Rückenlehne integriert und besteht überdies aus echtem Leder; die Höhenverstellung der Armlehnen – diese sind allerdings Chefsessel-untypisch ungepolstert – ist zehnstufig und auch im Abstand zueinander einstellbar. Beweglich geht es weiter mit dem Nachfedereffekt der Kopfstütze und der Kniematic-Wippmechanik mit einstellbarer Federkraft. Nur die Sitztiefe ist starr fixiert und mit 46 Zentimetern eher kurz; bei einer Maximalbelastung von 110 Kilogramm wirkt das merkwürdig inkonsequent. Ehrenhalber sei erwähnt, dass der Hersteller den Sitness Chief 100 für Nutzer bis höchstens 1,92 Zentimetern Körpergröße empfiehlt. Kostenpunkt: 238 EUR (Amazon) – spätestens hier beweist der Topstar-Stuhl ein Statement, das seine Chancen auf ein größeres Publikum erhöht.

zu Topstar Sitness Chief 100

  • Topstar SC69TTA3 Chefsessel Sitness Chief 100 inklusive Armlehnen, Bezug Sand

    .

  • Topstar Sitness Chief 100 Chefsessel, Mikrofaser schwarz,

    Merkmale: Belastbarkeit: bis 110 kg Bezug: Stoff Farbe: schwarz Armlehnenausführung: höhenverstellbare Armlehnen - - - ,...

Kundenmeinungen (15) zu Topstar Sitness Chief 100

15 Meinungen
Durchschnitt: (Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
7
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
3
1 Stern
4
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Topstar Sitness Chief 100

Armlehnen verstellbar fehlt
Asynchronmechanik fehlt
Funktionen Wippmechanik, Kopfstütze
Geteilte Rückenlehne fehlt
Höhenverstellbar fehlt
Kopfstütze vorhanden
Muldensitz fehlt
Neigungsverstellbar fehlt
Rückenlehne verstellbar fehlt
Sitzhöhenverstellung fehlt
Sitztiefenverstellung fehlt
Synchronmechanik fehlt
Typ Chefsessel
Verfügbare Materialien Mikrofaser
Wippmechanik vorhanden

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen