Ventengo Produktbild
  • Gut 1,7
  • 3 Tests
  • 1 Meinung
Gut (1,7)
3 Tests
ohne Note
1 Meinung

QSC Ventengo im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: April 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Bei Ventengo fallen im Prepaid-Dienst keine zusätzlichen Kosten an. Es gibt keine Mindestvertragslaufzeit und auch keine monatlichen Grundzahlungen. Mehr Flexibilität geht eigentlich nicht. Die Sprachqualität des Voice-over-IP-Dienstes ist sowohl über WLAN als auch über UMTS mehr als überzeugend. Voraussetzung ist aber ein guter Ausbau des UMTS-Netzes am Ort des Nutzers. Bei schlechtem Empfang sind Aussetzer und eine schlechtere Qualität der Sprachübertragung festzustellen. Für Vieltelefonierer, die besonders oft im Festnetz unterwegs sind oder günstige Auslandstelefonate führen wollen, ist Ventengo auf jeden Fall einen Blick wert. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Oktober 2011
    • Details zum Test

    87%

    Preis/Leistung: 85%

    Die von QSC angebotenen Leistungen im Bereich Callback, Callthrough und VoIP funktionieren in einem ausgebauten Mobilfunknetz tadellos. Auch an der Sprachqualität beim Telefonieren gibt es nichts auszusetzen. Lediglich bei der Bedienung muss man kleinere Mängel in Kauf nehmen. Gegenüber den normalen Call-by-Call-Anrufen muss man ungefähr das Doppelte bis Dreifache bezahlen. Dennoch ist Ventengo für Handy-Nutzer, die für relativ wenig Geld im Ausland rufen wollen, und Festnetznutzer ohne Telekom-Vertrag auf jeden Fall eine Empfehlung wert. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Oktober 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Im Gegensatz zu ähnlich gelagerten Anbietern kann Ventengo gleich mit drei verschiedenen Diensten (VoIP, Callback und Callthrough) auf einer Plattform aufwarten. Durch die Vergabe einer individuellen Einwahlnummer beim Callthrough-Zugang wird zudem verhindert, dass diese unter den Sondernummern erfasst und eventuell vom Provider (Mobil oder Festnetz) gesperrt oder berechnet wird. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Kundenmeinung (1) zu QSC Ventengo

1,0 Stern

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (100%)

1,0 Stern

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Mehrfach falsche Abbuchungen bei Ventengo, schlimmer Kundenservice

    von Antwort42
    • Vorteile: billig, fast überall verfügbar
    • Nachteile: sobald Internetverbindung nicht schnell genug, leidet Sprachqualität schnell darunter, frecher Service, fehlerhafte Abrechnung

    Seit wir Ventengo benutzen (ca. 1 Jahr) kam es drei Mal zu Abbuchungen, deren Verbleib anhand des Online-Abrechnungsmoduls nicht nachvollziehbar waren. Jedes Mal haben wir versucht, mit dem Kundenservice den Fall gütlich zu regeln. Unsere Anrufe und Mails wurden jedoch in diesen Fällen immer wieder ignoriert oder wir bekamen Antworten, die nach Textbausteinen aussahen. Letztlich haben wir eine der offensichtlich unberechtigten Lastschriften von 5,00 Euro zurückgegeben, woraufhin QSC Ventengo eine unverschämt hohe Abbuchung von 12,84 Euro (Lastschriftgebühren also über 150%!) tätigte. Wir können vor QSC Ventengo nur warnen, denn die billigen Preise werden durch den unterirdischen Service und die unsaubere Abrechnung mehr als ausgeglichen.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Weiterführende Informationen zum Thema QSC Ventengo können Sie direkt beim Hersteller unter qsc.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

„VoIP Plaudern übers Netz“ - VoIP-DSL-Anbieter

connect 1/2006 - Und auf dieses Angebot sollten Sie nicht verzichten, denn die Geräte haben es in sich: Sie vereinen in der Regel das DSL-Modem, den Router für die Internet-Verbindung sowie den Telefonpart in einem kompakten Gehäuse (eine Übersicht der wichtigsten Anlagen finden Sie auf der nächsten Seite). Die Installation ist ganz einfach: DSL-Anschluss, Telefonleitung und Ihr bisheriges Telefon werden in die V oIP-Anlage eingestöpselt, schon kann’ s losgehen. …weiterlesen

„Der Telefon-Trend“ - VoIP + DSL - Anbieter

connect 3/2005 - Sind Sie dann endlich stolzer Besitzer eines DSL-Zugangs, müssen Sie sich nur noch für einen V oIP-Anbieter entscheiden. Anbieterfrage Einige DSL-Provider wie Freenet, 1&1, GMX oder Web.de bieten zu den schnellen Bits auch Internet-Telefonie an. Der V orteil: Die Gesprächspreise sind meist recht günstig (rund 1 Cent/Minute deutschlandweit), Grundgebühren fallen in der Regel keine an. Weiterer V orteil: Sie haben für DSL und V oIP nur einen Ansprechpartner und bekommen nur eine Rechnung. …weiterlesen

Wolkenkratzer

connect 6/2013 - Bei den Vermittlungsfunktionen gibt sich TeamSIP keine Blöße. Auch Fax-Unterstützung, ein firmenweites Adressbuch und umfangreiche Computer-Telefonie-Funktionen finden sich in der Ausstattungsliste. Top-Messwerte auch ohne eigenes DSL Üblicherweise tun sich VoIP-Anbieter schwerer, wenn sie kein eigenes Zugangsnetz betreiben, weil sie dann keinen Einfluss auf Quality-of-Service-Parameter (QoS) der Breitbandleitung haben. …weiterlesen

Telefonkosten senken und Voice over IP nutzen

eload24.com 2/2009 - Stattdessen aktivieren Sie in den WLAN-Einstellungen Ihres Telefons den STUN-Server – Details siehe Anleitung. Erfragen Sie bei Ihrem VoIP-Provider die Adresse des STUN-Servers und welche Ports verwendet werden. Tragen Sie die Angaben im Telefon ein. Bietet Ihr Provider keinen STUN-Server (etwa QSC), bleiben Sie leider außen vor. Praxis-Tipps Voipen ohne Stress und Probleme Kosten explodieren Zeit- und Volumen-Datentarife taugen nicht für Vieltelefonierer. …weiterlesen

Draht zur Welt

Video-HomeVision 12/2010 - Menschen rund um den Globus nutzen Skype, um Gespräche am PC zu führen. Jetzt bringen Panasonic und Samsung Videotelefonie per Internet auch auf den Fernseher. Wir zeigen, wie es funktioniert.Die Zeitschrift Video-HomeVision (12/2010) befasst sich auf diesen 3 Seiten mit Videotelefonie per Internet, das nun auch auf dem Fernseher möglich ist. …weiterlesen

Telefonieren übers Internet: „Stimmen im Netz“

Stiftung Warentest 12/2004 - Neben dem PC kann man zwei „normale“ Analogtelefone anschließen und damit sowohl über das Internet als auch über einen Analogoder ISDN-Anschluss telefonieren. Die Geräte zu konfigurieren, ist für Anfänger nicht eben einfach. Einige Anbieter liefern sie schon vorkonfiguriert aus. Beim BT-101 kann es trotzdem kompliziert werden, wenn auch noch Änderungen an den Einstellungen des DSL-Routers erforderlich sind. Nichts für blutige Laien. Die Übertragungsqualität ist bei beiden Geräten gut. …weiterlesen

„VoIP Plaudern übers Netz“ - VoIP-Anbieter

connect 1/2006 - Als Faustregel gilt: Ein Internet-Gespräch benötigt bei geringer Kompression und Top-Qualität um die 80 KBit/s pro Richtung. Auf eine eigene Rufnummer muss dabei kein Familienmitglied verzichten: Zusätzliche Durchwahlen gibt’s bei vielen VoIP-Anbietern kostenlos. Und auch das Faxgerät ist kein Fall für die Mottenkiste: Es verrichtet an der analogen Leitung seinen Dienst ebenso gut wie am ISDN. Auch viele Komfortfunktionen wie Rufnummernübermittlung oder Anrufweiterleitung klappen einwandfrei. …weiterlesen

„Home connect“ - Voice over IP

connect 10/2004 - ÜBERSICHTLICHE HILFESEITEN, EINFACHE ZAHLUNGS-MODALITÄTEN UND VORKONFIGURIERTE HARD- UND SOFTWARE SOLLTEN SELBSTVERSTÄNDLICH SEIN. Lobenswert präsentieren sich die Online-Hilfebereiche von Nikotel Sipgate und Web.de Übersichtlich erhält der Kunde hier alle Konfigurationsdaten und Tarifinformationen, die er benötigt. Andere Anbieter, etwa Broadnet Mediascape und QSC, geizen online mit technischen Hintergründen. …weiterlesen