• Gut 2,0
  • 5 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (2,0)
5 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Gewicht: 580 g
Typ: Biwak­sack
Mehr Daten zum Produkt

Outdoor Research Interstellar Bivy im Test der Fachmagazine

  • Endnote ab 19.08.20 verfügbar

    53 Produkte im Test

    „... den idealen Biwaksack. Bis auf die wasserdichte Liegefläche besteht er aus Ascent Shell, dem derzeit atmungsaktivsten von outdoor getesteten Dreilagenmaterial. Clever: Ein Kunststoffbogen versteift das Kopfteil und verwandelt es im Sitzen in einen riesigen Regenhut, sodass man im Biwaksack regen- und windgeschützt kochen kann. Weiteres Plus: die große, komfortable Einstiegsöffnung mit Moskitonetz.“

    • Erschienen: Oktober 2019
    • Details zum Test

    4 von 5 Punkten

    „Plus: leicht; geräumig; wind- und wasserdicht; dabei sehr atmungsaktiv; bedingt als Ganzkörperanzug nutzbar.
    Minus: Reißverschlusssystem kompliziert; sehr hoher Preis.“

    • Erschienen: Juli 2019
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Aufgebaut ist das Interstellar Bivy von Outdoor Research schnell ... Ohne zusätzliches Material klappt das Interstellar in sich zusammen. Damit relativieren sich auch die 564 Gramm Gewicht. Mindestens zwei Heringe braucht es noch zusätzlich. ... Wenn einmal alles soweit eingerichtet ist, kommt die Stärke des Interstellar zum Tragen. Auch geschlossen entwickelt sich kaum Kondensfeuchtigkeit, weil das Material extrem atmungsaktiv ist.“

    • Erschienen: Februar 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Editor's Choice“

    „Gute Nachrichten für Grammzähler: Endlich gibt es einen sehr leichten, kleinst verpackbaren Biwaksack, der fast so viel Schutz bietet wie ein Zelt.“


    Info: Dieses Produkt wurde von outdoor in Ausgabe 8/2020 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: Juni 2019
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Kauftipp“

    „Plus: innovatives Konzept ermöglicht es, bei Regen im Biwaksack sitzend zu kochen, bequemer Einstieg, superbe Qualität.
    Minus: -.“


    Info: Dieses Produkt wurde von outdoor in Ausgabe 3/2020 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

zu Outdoor Research Interstellar Bivy

  • Outdoor Research Interstellar Bivy Solaria one Size

    Ascentshell℠3L 100% Nylon 20D Ripstop ober 100 % Nylon 40D Ripstop mit TPU Boden Abmessungen ca. 82"x 26" ,...

Einschätzung unserer Autoren

Interstellar Bivy

Ersetzt das Zelt bei Über­nach­tun­gen im Freien

Stärken

  1. wasserdicht
  2. atmungsaktiv
  3. sehr gut verarbeitet

Schwächen

  1. sehr hoher Preis

Der Interstellar Bivy von Outdoor Research ist kein Schlafsack, sondern ein Biwaksack, der bei Übernachtungen im Freien ohne Zelt als schützende Außenhülle zusätzlich zum Schlafsack verwendet wird. Aus diesem Grund besteht er auch aus besonders robustem und wasserdichtem Material, das zusätzlich mit TPU beschichtet ist, um Nässe zuverlässig draußen zu halten. Ein Moskitonetz im Kopfbereich hält zudem bei Bedarf lästige Insekten ab. Der Biwaksack ist mit einem Ein-Stangen-System versehen, mit dem sich der Bereich in Kopfhöhe aufspannen lässt. Ein langer Reißverschluss an der Seite dient dem einfachen Einstieg. Verarbeitung und praktischer Nutzen gefallen Testern gut, besonders lobend wird jedoch erwähnt, dass der Interstellar Bivy so verstellt werden kann, dass der Aufenthalt auch sitzend darin möglich ist.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Outdoor Research Interstellar Bivy

Gewicht 580 g
Typ Biwaksack
Abmessungen 208 x 66 x 43 cm
Eigenschaften
  • Wasserdicht
  • Atmungsaktiv
  • Winddicht
Außenmaterial Polyamid (Nylon)
Verfügbare Größen Einheitsgröße

Weiterführende Informationen zum Thema Outdoor Research Interstellar Bivy können Sie direkt beim Hersteller unter outdoorresearch.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Ein Kilo Wärme

ALPIN 8/2008 - WicHtiger, aber nicht weni- ger verwirrend ist die vor drei Jahren neu eingeführte Norm EN 13537. In dieser Norm ist festgelegt, was die Hersteller zu tun haben, wenn sie einen Schlafsack mit konkreten Temperaturangaben versehen. Stehen Temperaturangaben bei einem Schlafsack, so müssen immer drei Angaben gemacht werden: Beispiel: +5 / 0 / –16 Der wärmste Wert ist der Komfort-Frauen-Wert. Der zweite Wert ist der Komfort-Männeroder auch Komfort-Limit-Wert. …weiterlesen