Grana Padano Produktbild
Gut (1,9)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Art: Rei­be­käse
Sorte: Grana Padano
Bio­pro­dukt: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Netto Marken-Discount / Mamma Gina Grana Padano im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (1,9)

    Platz 1 von 7

    Sensorische Beurteilung (55%): „gut“ (2,0);
    Schadstoffe (10%): „sehr gut“ (1,0);
    Mikrobiologische Qualität (15%): „gut“ (1,7);
    Verpackung (5%): „befriedigend“ (2,7);
    Deklaration (15%): „gut“ (2,1).

Datenblatt zu Netto Marken-Discount / Mamma Gina Grana Padano

Art Reibekäse
Sorte Grana Padano
Bioprodukt fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Netto Marken-Discount / Mamma Gina Grana Padano können Sie direkt beim Hersteller unter netto-online.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Besser ohne Zusatzstoffe

Konsument - Woher die Milch bzw. weitere Rohstoffe kommen, darüber sagt dieses Zeichen leider nichts aus. Wer nur aus österreichischer Milch erzeugten Käse kaufen will, greift im Geschäft am besten zu Produkten mit dem rot-weiß-roten AMA-Gütesiegel bzw. roten AMA-Biosiegel. Unsere Frischkäse im Test kamen je zur Hälfte aus dem Inland und dem benachbarten Ausland: Das Identitätskennzeichen weist vier österreichische und vier deutsche Betriebe als Verpacker und damit ziemlich sicher auch als Produzenten aus. …weiterlesen

Eine runde Sache

Stiftung Warentest - Verbrauchern vermittelt es den Eindruck, mit Hüttenkäse (4,3 Gramm) und vollfettem Speisequark (11,4 Gramm) ist Mozzarella ein Schwergewicht - auch was den Brennwert angeht: Hüttenkäse kommt nur auf 102 Kilokalorien je 100 Gramm, der getestete Kuhmilchmozzarella im Schnitt auf in den nächsten Urlaub. …weiterlesen

Versalzene Angaben

Konsument - Würden wir nach dem britischen Ampelsystem bewerten, hätte nur der Feta von Lyttos einen mittleren und damit "gelben" Salzgehalt". Bei allen anderen Produkten stünde die Ampel dagegen auf Rot. Besonders salzig ist der Feta von S-Budget. Mit seinen 4,0 Gramm Salz pro 100 Gramm Feta hat man gleich einmal zwei Drittel der empfohlenen Tagesdosis intus. Aber auch Ja! Natürlich und Salakis enthalten ganz schön viel Salz (je 3,2 Gramm auf 100 Gramm Käse). …weiterlesen

Hart, aber herzhaft

Stiftung Warentest - Für einen Parmesanlaib verbrauchen Käser etwa 550 Liter Rohmilch. Die Kühe, die diese Milch liefern, dürfen nur Gras aus der Ursprungsregion und unbehandeltes Futter fressen. …weiterlesen

Hier ist wirklich alles Käse!

SkiMAGAZIN - Es gibt natürlich fertige Fondue-Mischungen in Feinkostläden und auch in Supermärkten. Doch wenn man die Mischung selbst zusammenstellen will, sich aber keinen Käse aus Samnaun mitgebracht hat, dann passen laut unseren Schweizer Gewährsgenussmenschen auch: Greyerzer und Emmentaler (halb und halb), Fribourger Vacherin und Appenzeller (halb und halb), Comté - und einige andere. Einfach mal alle durchprobieren! Und: Je fetter (ab 45 %) desto besser - wegen der Schmelzfähigkeit. …weiterlesen

„Wie bei den Profis“ - Frischkäse

Stiftung Warentest - Mit ihm lassen sich beispielsweise Paprika füllen oder kalorienarme Dips anrichten. Einziger „sehr guter“ Frischkäse im Test war Almette Alpenfrischkäse (siehe Foto unten) für 0,73 Euro je 100 Gramm. …weiterlesen

Der Durchblick

Stiftung Warentest - Ein einwandfreies Produkt steht Ihnen auf jeden Fall zu, ersatzweise auch das Geld dafür. Kunden können auch dann reklamieren, wenn ihnen der Mangel erst zuhause auffällt. Ein Kassenbon muss nicht sein, erleichtert aber den Nachweis, wo die Ware eingekauft wurde. Eine Zeugenaussage tut es notfalls auch. Falls man nicht auf Ihre Beanstandung eingeht oder Sie in einem Laden mehrfach verdorbene Ware entdecken, wenden Sie sich am besten an die zuständigen Lebensmittelüberwachungsämter. …weiterlesen

Käse: „Alles Käse“

Stiftung Warentest - Wie lässt sich Käse gut aufheben? Käse hält sich am besten im Kühlschrank, möglichst in Originalpackungen und Käsepapier (halb Folie, halb Papier). Es lässt Käse atmen, trocknet ihn aber nicht aus. Eine Alternative ist Frischhaltefolie. Warum schließt Käse den Magen? …weiterlesen

Parmesan und Co.: „Passt zur Pasta“

Stiftung Warentest - Die Bezeichnung „Grana“ bezieht sich auf die kristallinkörnige Konsistenz, die den Käse auch optisch vom Parmesan unterscheidet. Sowohl Grana Padano als auch Parme- san haben einen Fettgehalt von meist nur 32 Prozent in der Trockenmasse. Pro 100 Gramm Käse sind das etwa 25 Gramm Fett absolut. Da für beide Käsesorten viel Milch verarbeitet wird – 100 Gramm enthalten bis zu 1, 5 Liter Milch – sind Eiweißund Kalziumgehalt hoch. …weiterlesen

Verbrauchertäuschung durch Verstoß gegen das Lebensmittelkennzeichnungsgesetz bei Analog-Produkten

Durch die Medien zieht sich momentan ein Wort, das den Verbraucher aufhorchen lässt: Analog-Käse. Dabei handelt es sich um Käse, der eigentlich keiner ist, denn hier wird das teure Milchfett durch billigeres Pflanzenfett ausgetauscht. Laut Käse-Verordnung darf ein solches Produkt nicht als Käse deklariert werden. Denn Käse muss zu 100 Prozent aus Milch oder Milcherzeugnissen hergestellt sein.