Sehr gut (1,0)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Gewicht: 1150 g
Typ: Mumi­en­schlaf­sack
Fül­lung: Dau­nen
Mehr Daten zum Produkt

Marmot Wm's Fulcrum Eco 15 im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“

    19 Produkte im Test

    „... Etwas glatte, aber noch angenehme Stoffe, effektive Belüftung. ... Die Kapuzenzüge lassen sich schwer greifen, leichtgänger Zip. ... Mit dem Fulcrum Eco liefert Marmot recht funktionelle Daunenschlafsäcke aus Ecomaterialien.“

zu Marmot Wm's Fulcrum Eco 15

  • Wm's Fulcrum Eco 15
  • Wm's Fulcrum Eco 15 Long
  • Marmot - Women's Fulcrum Eco 15 - Daunenschlafsack Gr 168 cm Zip: Left Grau/Blau
  • Marmot - Women's Fulcrum Eco 15 - Daunenschlafsack Gr 180 cm Zip: Left Grau/Blau
  • Marmot Wms Fulcrum Eco 15 late night/vintage navy (3635)
  • Marmot Wm's Fulcrum Eco 15 Long late night/vintage navy (3635)
  • Marmot Daunenschlafsack & Daunenbettdecke »Fulcrum Eco 15«
  • Marmot Fulcrum Eco 15 Schlafsack Regular Damen late night/vintage navy Left
  • Marmot Fulcrum Eco 15 Schlafsack Regular Damen late night/vintage navy Left
  • Wm's Fulcrum Eco 15

Einschätzung unserer Autoren

Wm's Fulcrum Eco 15

Gut gefüllt

Stärken
  1. angenehm warme Daunenfüllung
  2. ökologische, nachhaltige Materialien guter Preis
  3. guter Preis
Schwächen
  1. schwergängige Kapuzenzüge

Mehr Daunenfüllung und damit mehr Wärme: Das ist so ziemlich der größte Unterschied vom WM'S Fulcrum Eco 15 zur fast gleichnamigen Herrenvariante. In beiden stecken unter anderem recycelte Daunenfedern, die umweltfreundlich imprägniert wurden, sowie weitere nachhaltig produzierte Materialien. Damit ist der Schlafsack eine echte Alternative für Outdoor-Fans, die sich Gedanken um den Umwelt-Effekt ihrer Aktivitäten machen. Der Rucksack ist aufgrund der höheren Füllung etwas schwerer als die Herrenvariante, kann aber einem Test zufolge beim Wärme/Gewichtsverhältnis noch überzeugen. Das gilt auch für den Preis. Etwas lästig sind den Testern zufolge die Kapuzenzüge, die sich nur schwer greifen lassen. Ansonsten ist der Schlafsack ein gutes Mittelklasse-Modell.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Marmot Wm's Fulcrum Eco 15

Gewicht 1150 g
Typ Mumienschlafsack
Geeignet für Damen
Füllung Daunen
Temperaturbereich Komfort: -8°C, Limit: -16,3°C, Extrem: -36,9°C
Abmessungen Länge: 168 cm (Regular), 182 cm (Long)
Packmaß 48 x 24 cm
Eigenschaften Wasserabweisend
Außenmaterial Polyester
Ausstattung
  • Innentasche
  • 2-Wege-Reißverschluss
Verfügbare Größen Regular, Long

Weitere Tests & Produktwissen

Künstlicher Schlaf

ALPIN - Mit 170 Euro ist er aber auch das teuerste Modell im Test. Ebenfalls zu den schwereren Modellen gehören der Lofoten 3-Season von Mammut, der Wave III von Marmot, der Endurion von Jack Wolfskin und der Aleuttian 3 S von North Face. Sie wiegen knapp unter 1800 bis 1920 Gramm. Vom Packmaß her überzeugt der Lofoten 3-Season, den man sehr klein komprimieren kann. Die drei ersten Modelle bewegen sich preislich zwischen 130 und 140 Euro. Nur der Aleuttian 3 S von North Face liegt bei 120 Euro. …weiterlesen

Ein Kilo Wärme

ALPIN - millet Der Millet liegt irgendwo in der MItte des Testfelds. Auch der Camp de Base 1000 ist für seine 320 Gramm Füllung eher schwer, dafür hat er aber auch Ausstattungsmerkmale wie einen Wärmekragen oder einen großen rV-Klemmschutz. Davon allein kommt das eher hohe Gewicht aber nicht, auch der Millet hat von den Stoffen eher schweres Material. Die Isolierung ist gemessen an der Füllung gut. Interessant ist, dass Millet keine Temperaturangaben macht, was laut Norm zulässig ist. …weiterlesen

Daunenhüllen für drei Jahreszeiten

ALPIN - Der Arctic 600 ist in den meisten Bereichen ein durchschnittlicher Schlafsack mit guter Ausstattung. Beim Wärmeverhalten zeigt sich aber schnell, dass der Arctic 600 von der Wärme her am unteren Ende der Testmodelle angesiedelt ist. Allerdings rangiert er mit 600 Gramm Füllmenge und mäßiger Daune auch von der Füllung her am unteren Ende. Im Vergleich mit anderen Modellen im Hinblick aufs Preis-Leistungs-Verhältnis recht teuer. …weiterlesen

Daunen-Allrounder

SURVIVAL MAGAZIN - Natürlich haben auch die Hersteller dieses Problem erkannt und arbeiten mit modernen Stoffen für den Schlafsack dagegen an. Atmungsaktivität und Wasserdichtigkeit sind hier gefragt. Ein anderer Knackpunkt sind die Kältebrücken, durch die die wichtige Körperwärme aus dem Schlafsack entweicht. Am Reißverschluss und am Einstieg in den Schlafsack kann Wärme entweichen. Wärmekragen, aufwändige Kammersysteme für die Daunen und spezielle Lösungen für den Reißverschluss sind die Folge. …weiterlesen