Lowrance Electronics Endura Out&Back 2 Tests

Gut (1,9)
ohne Note
Aktuelle Info wird geladen...
  • Bild­schirm­größe 2,7"
  • Gewicht 165 g
  • Mehr Daten zum Produkt

Lowrance Electronics Endura Out&Back im Test der Fachmagazine

  • 62 von 80 Punkten

    Preis/Leistung: „sehr gut“ (9 von 10 Punkten)

    Platz 2 von 6

    GPS-Empfang: 7 von 10 Punkten;
    Lesbarkeit bei Sonnenlicht: 8 von 10 Punkten;
    Bedienung (Menü, Einfachheit): 7 von 10 Punkten;
    Bedienung am Lenker/Halterung: 8 von 10 Punkten;
    Energieverbrauch: 8 von 10 Punkten;
    Datenaustausch: 8 von 10 Punkten;
    Kartenvielfalt: 7 von 10 Punkten;
    Preis-Leistungs-Verhältnis: „sehr gut“ (9 von 10 Punkten).

  • 62 Punkte

    Preis/Leistung: „sehr gut“ (9 von 10 Punkten), „Empfehlung Preis-Leistung“

    Platz 2 von 6

    „Alles, was man braucht. Selbst das Basisgerät bringt zahlreiche Funktionen mit. Tasten ergänzen den hellen, etwas kleinen Touchscreen. Eine Bedienung mit Stift ist zuweilen notwendig. Teilweise kleine, schwer lesbare Schriften. Hervorragend in Kombination mit Zusatzprogrammen wie MagicMaps, Kompass etc. Durch sein relativ offenes Betriebssystem viele Möglichkeiten für weitere Anwendungen. ...“

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Lowrance Electronics Endura Out&Back

Kundenmeinungen (9) zu Lowrance Electronics Endura Out&Back

3,3 Sterne

9 Meinungen in 1 Quelle

3,3 Sterne

9 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Out­door-​Navi­ga­ti­ons­sys­tem für Ein­stei­ger

Der hierzulande noch relativ unbekannte Hersteller von Navigationssystemen Lowrance Electronics hat eine dreiteilige Serie mit Outdoor-Navigationsgeräten angekündigt. Das Einsteigermodell hört auf den Namen Endura Outback. Das in der typischen Optik eines Outdoor-Handhelds gehaltene Navigationssystem hat einen farbigen 2,7-Zoll-Bildschirm. Bedient wird es über Tasten und Touchscreen. Das Navi misst 60 x 31 x 130 Millimeter und wiegt 165 Gramm. Betrieben wird es von 2 AA-Batterien.

Auf dem Endura Outback ist eine Basiskarte vorinstalliert, weitere topographische Karten werden optional angeboten. Kompatibel ist es zu Micro-SD-Karten. Das Navi verfügt über die Grundfunktionen für den Outdoor-Einsatz, wozu natürlich auch Geocaching gehört. Wegstrecken sowie Routen können aufgezeichnet werden. Ein Stand-by-Modus mit Leuchtanzeige verlängert die Laufzeit der Batterie. Außerdem an Bord: Ein Picture-Viewer zum Betrachten von Bilder. Der Anschluss an den PC erfolgt über Mini-USB-Kabel.

Das Lowrance Endura Outback ist vorerst für die USA angekündigt. Es ist allerdings mehr als wahrscheinlich, dass das Navi auch hierzulande in den Handel kommt, um frischen Wind in die von den Platzhirschen Garmin und Magellan dominierte Outdoor-Szene zu bringen.

von Wolfgang

Fachredakteur im Ressort Haushalt, Haus und Garten – bei Testberichte.de seit 2008.

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu Lowrance Electronics Endura Out&Back

Bildschirmgröße 2,7"
Gewicht 165 g
Ausstattung Wasserdicht
Akku-Betriebsdauer 12,5 h
Abmessungen (B x T x H) 60 x 31 x 130 mm
Akku Alkaline
Unterstützte Speicherkarten MicroSD
User-Interface Touchscreen
Interner Speicher 1 GB

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf