Trophy 4.6 Produktbild
ohne Note
3 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: RC-​Truggy
Antrieb: Ver­bren­nungs­mo­tor
Lie­fer­zu­stand: RTF, RTR
Mehr Daten zum Produkt

HPI Racing Trophy 4.6 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „Der Trophy Truggy 4.6 von HPI bietet die gleiche Power wie sein elektrifizierter Bruder, bedarf jedoch einer etwas erfahrenen Hand, um den Motor perfekt einzustellen. Damit richtet sich der Bolide eher an erfahrene RC-Car-Fahrer, die dem Geruch von Nitro mehr abgewinnen können als dem Charme des elektrischen Leisetreters. Den Verbrennertruggy gibt es für 429,90 Euro.“

    • Erschienen: Juli 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Abschließend lässt sich über den HPI Trophy Truggy 4.6 nur Positives berichten. Er ist in jeder Lage ein top Ready-to-Run-Modell. Wer hiermit einsteigt, wird definitiv dem Hobby verfallen.“

    • Erschienen: Mai 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „PRO: gute Verarbeitung; äußerst dichte Karosserie; gut dimensionierte Empfängerbox.
    CONTRA: sehr weiche Einstellung ab Werk.“


    Info: Dieses Produkt wurde von amt - auto-modell + technik in Ausgabe 8/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

zu HPI Racing Trophy 4.6

  • HPI RACING Trophy 4.6 (2.4Ghz) (RTR Ready to Race)
  • HPI Racing Trophy 4.6 1:8 RC Modellauto Nitro Truggy Allradantrieb (4WD) RtR 2,

Datenblatt zu HPI Racing Trophy 4.6

Typ RC-Truggy
Antrieb Verbrennungsmotor
Maßstab 1:8
Lieferzustand
  • RTR
  • RTF
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 101153

Weiterführende Informationen zum Thema HPI Racing Trophy 4.6 können Sie direkt beim Hersteller unter hpiracing.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Für immer

rcTREND - Doch für ein Mikro-Modell gibt es noch eine ganz andere Motivation: der Bodenstart auf Gras. Denn das geht mit den originalen 27-mm-Rädern, die auf einer Hartbahn perfekt funktionieren, einfach nicht. Also bleibt oft nur der Handstart - oder die separat erhältlichen Schwimmer, für die die J-3 schon vorbereitet ist und die flott montiert sind. Denn damit hebt die kleine Cub auch von einem gröberen Rasen, zum Beispiel im eigenen Garten, problemlos ab. …weiterlesen

Naturbursche

TRUCKS & Details - Der recht voluminöse Karton des PG4 von Cross RC enthält eine sauber hergestellte Pickup-Karosserie aus grauem ABS und diverse Tüten mit den Bauteilen für das komplette Leiterrahmenchassis mit einem Mittelgetriebe sowie zwei jeweils mit Sperrdifferenzialen ausgestattete Starrachsen. An allen Stellen kommen Kugellager zum Einsatz und ein spezielles Mittelgetriebe mit einer Planetenuntersetzung sorgt für das kraftvolle Rangieren des Modells. …weiterlesen

Dextremsportler - Fahrmaschine mit Ambitionen

CARS & Details - Neben der Performance ist es also vor allem die Zuverlässigkeit eines RC-Cars, die entscheidenden Einfluss auf die Erfolgsaussichten ausübt. Den genannten Anforderungen begegnet Team Durango mit einigen bekannten, daneben aber auch mit diversen innovativen Konstruktionsmerkmalen. Als Basis fungiert ein Flachchassis aus Aluminium, auf dem strikte Raumtrennung herrscht: In Fahrtrichtung rechts sind Lenkservo, Fahrtenregler und Brushlessmotor zu platzieren. …weiterlesen

Soundmachine - thunder Tigers Kieskuhlenkaiser

CARS & Details - Sie Beadlock-Ringe sehen dabei zwar schick aus, haben jedoch keine Funktion. Die Reifen sind direkt auf den Felgen verklebt. Nachdem Thunder Tiger beim ersten e-MTA mal kurzzeitig mit liegenden, quer verbauten Stoßdämpfern experimentiert hatte, ist seit der Version G2 wieder alles im altbewährten Design gehalten. So auch beim Kaiser. Die Dämpfer sind stehend montiert und finden Abstützung an soliden Aluminium-Dämpferbrücken vorne und hinten. …weiterlesen

Scharf geschrumpft

FMT - Flugmodell und Technik - Die Differenz zu meiner Version ist aber marginal und im Flug kaum feststellbar. Im Gegenteil: Solche Modelle laufen mit etwas erhöhtem Gewicht einfach besser und die Leistung steigt dabei sogar. Wie sich später herausstellte: Ich fliege ohnehin manchmal mit zusätzlichem Ballast. Wie bei Valenta üblich, wurden ab Werk Bowdenzüge in den Rumpf eingelegt. Wer keine großen Speed-Ambitionen hat, kann diese auch nutzen, zumal sie sehr sauber verlegt und mit einem Kohleschlauch überzogen sind (!). …weiterlesen

Fuhrwerk - Auf fettem Fuß durch enge Kurven

CARS & Details - Das Aussehen des Boliden spielt also bei der Kundengewinnung eine wichtige Rolle. Doch bei aller Optik, darf ein anderes Kriterium bei einem RC-Car natürlich nicht vernachlässigt werden: die Technik. Der Nissan basiert auf HPIs Einsteigermodell E10. Dessen Driftversionen weisen eine speziell an das Anforderungsprofil angepasste Verteilung der Komponenten auf. So sitzt eins der schwersten Bauteile, nämlich der 27-Turns-Bürstenmotor, relativ weit vorne im Kunststoffchassis. …weiterlesen

Update

amt - auto-modell + technik - Es muss nicht immer alles neu sein. Das Rad wird ohnehin nur selten neu erfunden, wenn überhaupt. Umso erfreulicher ist es, wenn ein Hersteller die Wünsche seiner Kunden erhört. Bei unserem ersten Test des HPI Trophy Truggy 4.6 ... hatte dieser noch eine Funkanlage im 27-MHz-Band dabei. Inzwischen hat ihm HPI jedoch eine astreine 2,4-GHz-Fernsteuerung spendiert.Betrachtet wurde ein ferngesteuertes Modell. Es verblieb ohne Endnote. …weiterlesen

Freie Radikale - Lautsprecher trifft Leisetreter

CARS & Details - Sowohl Monster- als auch Stadiumtrucks verfügen über eine große Anhängerschaft und gleichzeitig viele gemeinsame Merkmale. Was läge da näher, als jeweils einen Vertreter der Klassen zu nehmen und die Stärken und Schwächen der Konstruktionen gegenüber zu stellen? Schon auf den ersten Blick eine interessante Konstellation. Doch in diesem Fall geht der Vergleich noch weiter, denn die wirklichen Unterschiede liegen unter den Hauben: Verbrenner trifft auf Brushless.Testumfeld:Verglichen wurden zwei Modell-Trucks. …weiterlesen

Hybrid mit Speed

amt - auto-modell + technik - Es ist ja ein hinlänglich bekanntes Prinzip, gute Sachen weiter zu führen. Das dachte sich wohl auch die englische RC-Schmiede HPI, als sie den neuen Trophy Truggy entwickelte. Der Truggy ist aber nicht nur die logische Folge aus einem Fahrzeug - nein, gleich zwei HPI-Veteranen haben ihren Weg in den Truggy geschafft. …weiterlesen