HD book by Canon Produktbild
Sehr gut (1,5)
9 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Typ: Foto­buch
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von HD book by Canon

  • HD book by Canon, A4 quer HD book by Canon, A4 quer
  • HD book by Canon, A3 quer HD book by Canon, A3 quer
  • HD book by Canon, A4 hoch HD book by Canon, A4 hoch
  • HD book by Canon Large 210 x 210mm HD book by Canon Large 210 x 210mm
  • HD book by Canon XLarge 300 x 300 mm HD book by Canon XLarge 300 x 300 mm
  • Mehr...

fotobook.at HD book by Canon im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (90%)

    „Empfehlung: Druckspezialist“

    Platz 1 von 2 | Getestet wurde: HD book by Canon, A3 quer

    „Die einzelnen Druckpunkte des ‚HD book by Canon‘ sind so fein, dass man sie mit bloßem Auge nicht mehr erkennen kann.“

  • „sehr gut“ (5 von 5 Sternen)

    Preis/Leistung: 4,5 von 5 Sternen

    Platz 1 von 3 | Getestet wurde: HD book by Canon, A4 quer

    „Das HD book, powered by Canon, überzeugt mit natürlichen Farben, sensationeller Verarbeitung und bester Layflat-Bindung im Test. Das Softcover ist wertig. Nach nur drei Tagen nach der Bestellung wurde es geliefert.“

    • Erschienen: Oktober 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Das Canon hdbook hat das Potenzial, völlig neue Wege bei der Veredlung und Vermarktung von Bildern zu eröffnen, vor allem für die wachsende Zahl an Event-Shootings und Hochzeits-Reportagen ... Gerade hier ist die Kombination aus brillanter Farbwiedergabe, gestochen scharfem Schriftbild und der Möglichkeit, bis zu 100 Seiten zu produzieren, Gold wert.“

  • „sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    Platz 2 von 13 | Getestet wurde: HD book by Canon, A4 quer

    „Pro: sehr gute Bildqualität; gut blätterbar.
    Contra: Papier haptisch unbefriedigend; etwas teuer.“

    • Erschienen: Juni 2015
    • Details zum Test

    „exzellent“ (5 von 5 Sternen)

    Getestet wurde: HD book by Canon, A3 quer

    „Das HD book konnte in Qualität und Verarbeitung voll überzeugen. Die Farbbrillanz ist beeindruckend, die Tintentechnik macht sich bezahlt ... Das HD book ist nicht billig, für den Preis bekommt der Kunde jedoch eine überdurchschnittliche Qualität. Die fotobook Designer Software ist sehr leistungsfähig ... Allerdings empfiehlt sich hier der manuelle Modus. Die Einfachheit der Bedienung ist noch optimierbar ...“

  • ohne Endnote

    11 Produkte im Test | Getestet wurde: HD book by Canon Large 210 x 210mm

    Software: „gut“;
    Qualität Fotobelichtung: entfällt;
    Qualität Digitaldruck: „gut“;
    Verarbeitung: „gut“.

  • 4,5 von 5 Sternen

    Preis/Leistung: 3,5 von 5 Sternen, „sehr gut“

    Platz 1 von 4 | Getestet wurde: HD book by Canon XLarge 300 x 300 mm

    „Insgesamt sehr gut verarbeitet und mit einer tollen Materialqualität punktet das HD book von Canon aber in erster Linie mit einer Spitzen-Druckqualität: Die realistische Farbwiedergabe und die sehr gute Schärfe erinnern eher an Ausbelichtungen als an Drucktechnik.“

    • Erschienen: Februar 2015
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (4,5 von 5 Sternen)

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen

    Getestet wurde: HD book by Canon, A3 quer

    „Pro: Echte Premium-Qualität, auch wenn es sich nicht um ein Echtfotobuch handelt; Innovative und hochwertige Buchbindung; Individuelles Buchdesign mittels leicht verständlicher Software für die Buchgestaltung; Viele verschiedene Buchformate möglich.
    Kontra: Störende Barcodes und hdbook-Logo; Versand an Händler im Test nicht möglich.“

  • „super“ (5 von 5 Sternen)

    12 Produkte im Test | Getestet wurde: HD book by Canon, A4 quer

    „... Das Buch zeigte das tiefste Schwarz im Testfeld – leider hatten ausgerechnet die Nachtfotos einen kleinen Druckfehler in unserem Testbuch. Wer also tiefstes Schwarz braucht, greift zum Inkjet-Buch von Fotobook. Und wer die starren Seiten der Echtfotobücher nicht mag, kann ebenfalls beruhigt auf dieses Buch ausweichen. Tipp: Die Bildoptimierung bei bearbeiteten Bildern ausschalten.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu fotobook.at HD book by Canon

Typ Fotobuch
Druckverfahren Inkjet

Weiterführende Informationen zum Thema fotobook.at HD book by Canon können Sie direkt beim Hersteller unter fotobook.at finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Platz für Panoramen

FOTOHITS 5/2016 - So ist keine Vorschau möglich. Gegen die Dominanz der Fotobelichtungen stellt sich ein zweiter Testkandidat mit gedruckten Seiten. Der Fotound Druckspezialist Canon produziert das "HD book" auf eigenem Premium-Druckpapier sowie mit sieben Druckfarben. Die Tinten werden dabei nicht nur auf die Oberfläche des Papiers aufgetragen, sondern dringen dank einer speziellen Beschichtung in das Material ein, was zu einer besonders hochwertigen Haptik führt. Diese Mühe fühlt und sieht man. …weiterlesen

Der Fotobuchtest

fotoMAGAZIN 12/2014 - Mit sieben Farben werden die beschichteten matten oder glänzenden Papiere beidseitig bedruckt und mit einer Klebestreifenbindung versehen. Unseres Wissens ist Foto Lamprechter mit seiner Marke Fotobook.at der einzige Anbieter, der das Verfahren derzeit einsetzt. Das übersichtlich gestaltete Layoutprogramm von Fotobook punktet mit intuitiver Bedienung und guten Seitenvorlagen. Eigene Layouts lassen sich speichern. Die Bildoptimierung kann pro Bild manuell aktiviert werden. …weiterlesen

Geschenk-Hits 2012

DigitalPHOTO 12/2012 - Die Bilder bieten viel Kontur-Spielraum bei den hellen und dunkleren Bildstellen. Auch die Farben werden sehr gut dargestellt. Beispielsweise wirken Grüntöne sehr kräftig und werden im vollen Spektrum - von hell bis dunkel - abgebildet. Lediglich Rottöne sind ein kleinwenig zu dunkel. Die Konturen wirken auf den Bildern scharf, wenn auch nicht absolut perfekt. Verarbeitet wurde der Wandkalender sehr sauber. …weiterlesen

Drucken lassen

fotoMAGAZIN Nr. 6 (Juni 2012) - Der höhere Preis bei Anbietern mit Farbmanagement ergibt sich durch den höheren Aufwand, der beim durchgängigen Arbeiten mit Farbprofilen betrieben wird. In einer völlig anderen preislichen Dimension befindet sich der Anbieter Whitewall. Für den preiswertesten Druck im Format 9 x 13 cm zahlen Sie hier bereits rund zwei Euro. Das ist aber nur auf den ersten Blick teuer: Nimmt man das Angebot in Augenschein, stellt man fest, dass Whitewall völlig andere Produkte anbietet. …weiterlesen

Fotobuch selbst gemacht

MacweltPRO 4/2010 - Nach Hause schicken lassen kann man sich die Fotobücher zwar auch, aber dann kommen die Versandkosten hinzu. Diese fallen bei Apple mit knapp zehn Euro unverschämt hoch aus, besonders günstig ist hier der Cewe-Fotobuch-Partner Media Markt mit 2,60 Euro. Qualität Alle Fotobücher werden auf Digitaldruckmaschinen erstellt. Fujifilm verwendet dazu eine Xerox iGen, alle übrigen Indigo-Drucksysteme von Hewlett-Packard. Nur wie Apple seine Fotobücher druckt, lässt sich nicht herausfinden. …weiterlesen

13 Fotoposter-Anbieter im Test

DigitalPHOTO 10/2009 - Snapfish unterstützt die Bestellabwicklung über iPhoto und ermöglicht die Synchronisation mit dem Snapfish Onlinealbum. Der Offline-Client von FUJIdirekt läuft ebenfalls unter Mac OS X. Die günstigsten Poster im Format 50x75 cm erhält man für 6,99 Euro bei dm-digifoto, die mit einer guten Druckqualität somit zum Preis-Leistungssieger avancieren. Snapfish, Pixum und FUJIdirekt sind mit 7,99 Euro nicht viel teurer. …weiterlesen

Chef-Entwickler

Computer Bild 20/2007 - Die meisten angebotenen Bildergrößen haben ein Seitenverhältnis von 2:3, etwa 10 x 15 und 9 x 13 Zentimeter. Digitale Kompaktkameras nehmen aber in der Regel im Sei tenverhältnis 3:4 auf. Foto Quelle, Kodak, Snapfish, DM, Media Markt, Saturn, Fotopoint und Photo Dose packen das 3:4-Foto auf ein 2:3-Format und schneiden Bildinhalte ab. Alle anderen konnten das gesamte Bild zu Papier bringen – und zwar ohne weiße Ränder. …weiterlesen

Netzbestellung

COLOR FOTO 2/2006 - Doch der Druck am eigenen Rechner ist nicht billig. Der Druckpreis pro A6-Bild liegt zwischen 40 und 80 Cent, wenn man Tinte und Papier rechnet. Wer viele Bilder auf Papier bringen möchte, sollte sich also aus Kostengründen in jedem Fall die Angebote der Internet-Bilderdienste anschauen. Soviel vorweg: Mit dem richtigen Internetanschluss ist das eine sehr bequeme und kostengünstige Möglichkeit, vom Datenbild einen Fotoabzug zu erhalten. …weiterlesen

Helden der Nacht

FOTOTEST 2/2011 - Am erstaunlichsten war, dass der 3,7-MB-Download bei Ifolor tatsächlich ausgereicht hat. Die Anwendung belegt nach der Installation keine 10 MB auf der Festplatte. Am ärgerlichsten war dafür die Installation der Software von myphotobook.de. Zwar ist die Datenmenge für die Buch-Software mit einer Installationsgröße von gerade mal 15 MB im Programmordner recht gering, aber im Zuge der Installation muss man Adobe Air installieren. …weiterlesen

Digitalbilder entwickeln

DigitalPHOTO 10/2010 - Die Unterschiede bei der Bildqualität zwischen den einzelnen Anbietern sind beträchtlich. Die Spitzenreiter in dieser Kategorie sind Direktbild, Fujidirekt und Saal-Digital. Nicht überzeugt haben uns dagegen die Abzüge von Photobox und Foto.com. Neben Foto.com hat auch Photodose einige Abzüge unsauber beschnitten, es blieb ein feiner weißer Rand zurück. Direktbild holt sich im großen Testfeld verdient den Sieg. …weiterlesen

Mein Haus, mein Auto, meine Yacht

fotoMAGAZIN Nr. 10 (Oktober 2013) - Wer neben Fotos auch Videos präsentieren möchte, sollte sich das Angebot des ebenfalls englischsprachigen Photobuckets anschauen. Der "Fotoeimer" ist gleichzeitig Online-Speicher, Fotogemeinschaft, und Zentrale für die Weiterleitung zu sozialen Netzwerken. Die Aufnahmen lassen sich direkt von den Apple- und Android-Apps auf die Server übertragen. Hier kann man die Bilder bearbeiten und zu Diashows zusammenstellen. …weiterlesen

Robuste Drucke auf Forex

DigitalPHOTO 9/2015 - Wie schon im letztjährigen Forex-Test ist uns auch dieses Mal die teilweise mitgelieferte Werbung negativ aufgefallen. Das haben die Fotodienstleister unserer Meinung nach nicht nötig. Stattdessen hat es uns bei einigen Bestellungen umso mehr gefreut, dass sich der Kunde je nach Anbieter auch zwischen einem matten und glänzenden Forexdruck entscheiden kann. In Bezug auf die Oberfläche ist es gut zu wissen, dass glänzende Oberflächen Farben und Kontraste besser wiedergeben als matte. …weiterlesen

„Das eigene Bild auf Leinwand“ - Teil 1

DigitalPHOTO 12/2010 - Die Tendenz geht ins Gelbgrün und die Weißwerte sind etwas nach unten gezogen. Die Oberfläche ist leicht glänzend, was die Farben und satten Schwarzwerte gut zur Geltung bringt. Die My-Art-Print Leinwand weist im Gegensatz dazu einen zu geringen Schwarzwert auf und hat eine leichte Grün-Gelb-Tendenz. Der Druck von PosterXXL ist im Schwarz ebenfalls nicht ganz so kräftig. Dafür ist er aber recht farbneutral und auch die Detailtreue ist gut. …weiterlesen

Hoch-Zeit für das Canon HDBook

digit! 5/2015 - Michael Stange setzt nicht nur bei seinen Hochzeitsreportagen auf das Außergewöhnliche, sondern auch bei der anschließenden Produktion der Fotobücher: Das Inkjet-basierte Canon hdbook bietet eine herausragende Foto- und Textqualität auf deutlich leichterem Papier als konventionelle Fotobücher – und eröffnet dem mehrfach ausgezeichneten Fotografen damit neue Vermarktungsmöglichkeiten.Getestet wurde ein Bilderdienst. Eine abschließende Note erhielt er nicht. …weiterlesen

Ein Fotobuch zum Vererben

CanonFoto 2/2015 - Mit dem hdbook stellt Canon keine Kamera vor, sondern ein Fotobuch. Die Besonderheiten der Bücher liegen in einer aufwendigen Produktion, individuellen Gestaltungsmöglichkeiten und einer Haltbarkeit von rund 300 Jahren. Wir haben ein hdbook bestellt und den Workflow sowie die Qualität des entstandenen Buchs unter die Lupe genommen.Im Check befand sich ein Fotobuch, das die Gesamtwertung „sehr gut“ erhielt. Zu den Testkriterien zählten Qualität, Bestellprozess, Lieferzeit sowie Preis/Leistung und Service. …weiterlesen