• ohne Endnote
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
ohne Note
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Bild­schirm­größe: 3,5"
Gewicht: 180 g
Mehr Daten zum Produkt

Falk Tiger Pro im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: März 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Plus: Günstiges Gesamtpaket mit umfangreichem Kartenmaterial; Großes Display (7,5 x 5 cm); Ausreichend lange Akkulaufzeit.
    Minus: Navigation hängt sich ab und zu auf.“

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Tiger Pro

Tiger Pro

Für wen eignet sich das Produkt?

Das Falk Tiger Pro ist ein GPS-Gerät, welches vor allem für den Gebrauch beim Radfahren konzipiert ist. Darüber hinaus kann es jedoch auch für Wandern und Geocaching verwendet werden. Es ist robust und spritzwassergeschützt, so dass es auch bei Regen zum Einsatz kommen kann.

Stärken und Schwächen

Das Gerät hat seine Vor- und Nachteile, daher sind die Nutzungsberichte entsprechend gemischt. Auf den ersten Blick fällt das ansprechende Design auf. Das Gerät liegt darüber hinaus gut in der Hand. Die Verarbeitung des Geräts wird als hochwertig empfunden. Schlechter kommt dagegen die Halterung für das Fahrrad weg, die mit Kabelbindern ausgestattet ist. Hier hätte man eine bessere Lösung erwarten können. Die Bedienung ist größtenteils selbsterklärend und intuitiv, welches erfreulich ist, da dies längst nicht bei allen Navigationsgeräten der Fall ist. Die Menüführung ist entsprechend sehr übersichtlich. Das Display fällt mit 3,5 Zoll groß genug aus, damit Karten gut erkannt werden können. Allerdings spiegelt es bei Sonnenschein; eine spezielle Folie kann hier Abhilfe schaffen. Die Bedienung erfolgt größtenteils über das Touchdisplay, allerdings befinden sich an der Seite des Geräts Knöpfe, unter anderem zum Ein- und Ausschalten, die sehr schwergängig und dazu zu nah beinander sind. Dies wurde von einer Reihe von Nutzern kritisiert. Bemängelt wurde außerdem vereinzelt, dass das Gerät keine Sprachausgabe hat, sondern über akustische Signale funktioniert. Die GPS-Genauigkeit fällt etwas schlechter als bei der Konkurrenz aus, ist jedoch immer noch ausreichend. Ausgestattet ist das Gerät mit einer Premiumkarte für Deutschland, die gemäß Erfahrungswerten ausreichend aktuell ist. Bei einigen Nutzern kam es außerdem zu Softwareproblemen, die sich in einem Absturz oder Einfrieren äußerten. Die Akkulaufzeit würde überwiegend gut eingeschätzt.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Für 300 Euro ist das Tiger Pro bei Amazon erhältlich. Viele Nutzer sind zufrieden, identifizieren jedoch trotzdem verbesserungswürdige Punkte. Daneben gibt es einige Erfahrungsberichte, in welchen das Gerät wegen Problemen mit der Software nicht empfohlen wurde. Wer ein Gerät mit intuitiver Bedienungsführung schätzt, der hat mit dem Tiger Pro eine gute Wahl getroffen. Wer allerdings keine Geduld für eventuelle Abstürze hat, der sollte lieber auf ein anderes Modell zurückgreifen. Das Garmin eTrex 30x käme hierbei in Frage.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Falk Tiger Pro

Bildschirmgröße 3,5"
Geeignet für
  • Wandern
  • Radfahren
Gewicht 180 g
Schnittstellen USB
Ausstattung
  • Höhenmesser
  • Kompass
  • Wasserdicht
  • Barometer
  • POIs
  • Trackaufzeichnung
  • Distanzmesser
  • Uhrzeit
Kartenmaterial Europa
Interner Speicher 8 GB
Abmessungen (B x H x T) 70,5 x 110 x 21 mm
Satellitenempfang GPS

Weiterführende Informationen zum Thema Falk Tiger Pro können Sie direkt beim Hersteller unter falk.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Mit Kleinen auf großer Fahrt

RADtouren 2/2012 (März/April) - Geräte, die mindestens diese drei Fähigkeiten besitzen und weniger als 200 Euro kosten, haben wir für unseren Test gesucht. Drei Modelle passten zum Testzeitpunkt ins Schema: Garmins eTrex 10, der Holux GPSport 260 light und der Microsport Evidence. Der neue Magellan explorist 110, der 130 Euro kostet und sogar Kartendar- stellung bietet, war noch nicht verfügbar. …weiterlesen