• Gut 2,3
  • 2 Tests
  • 12 Meinungen
ohne Note
2 Tests
Gut (2,3)
12 Meinungen
Typ: Fahr­radruck­sack
Gesamt­vo­lu­men: 6 l
Geeig­net für: Her­ren / Uni­sex
Mehr Daten zum Produkt

EVOC Stage 6l im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „Die Trinkblase lässt sich durch das flexible Material nach der Benutzung sehr leicht umstülpen und reinigen. Schön auch das Werkzeugfach mit Schnellzugriff und diversen Netzfächern. ...“

  • ohne Endnote

    9 Produkte im Test

    „Ein technischer Trinkrucksack, der durch die flexible Aufhängung der Schulterriemen eine besonders hohe Bewegungsfreiheit erlaubt und damit auf und abseits der Straße eine gute Figur macht. Das Befestigungssystem nimmt einen Fahrradhelm auf, für einen Integralhelm ist es aber zu klein dimensioniert.“

zu EVOC Stage 6l

  • Evoc Herren Stage 6 Rucksack (orange/chili red) 100208516
  • EVOC STAGE 6L
  • Evoc Stage 6L Rot, Fahrradrucksäcke, Größe 6l - Farbe Orange -
  • Evoc Stage 6L 100208516
  • Evoc Stage 6L Rucksack 100208516
  • Evoc Rucksack mit Trinksystem Stage Light-Olive, 6 Liter
  • Evoc Stage 6l, aque blue/neon blue - Fahrradrucksack 100208233
  • Evoc Stage 6 l Black 6233-101
  • evoc Stage 6L Fahrradrucksack, Farbe: black
  • Evoc"Stage 6L Rucksack - Black"

Kundenmeinungen (12) zu EVOC Stage 6l

3,7 Sterne

12 Meinungen in 1 Quelle

3,7 Sterne

12 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu EVOC Stage 6l

Basismerkmale
Typ Fahrradrucksack
Geeignet für Herren / Unisex
Größe & Gewicht
Gesamtvolumen 6 l

Weiterführende Informationen zum Thema EVOC Sports Stage 6l können Sie direkt beim Hersteller unter evocsports.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Durstlöscher

bikesport E-MTB 6/2008 - In summa ergibt dies wie gesagt einen knappen Punktsieg für Hydrapak und Markill. Kommen wir zum Rucksack, wo unser Augenmerk natürlich der Taschenanordnung und dem Tragesystem galt. Die verschieden ausgearbeiteten Rückenpartien zeigen eines ganz deutlich: Alle wollen mehr Luft! Je mehr Luft den Rücken hinabströmen kann, desto angenehmer ist der Uphill. Deuter setzt hier auf seine zwei anatomisch geformten Stege, die Airstripes. Eine ähnliche Strategie fährt Royal. …weiterlesen