ohne Note
1 Test
Gut (1,7)
14 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: RC-​Buggy
Antrieb: Elek­tro­mo­tor
Lie­fer­zu­stand: RTF, RTR
Mehr Daten zum Produkt

Dickie-Tamiya CARSON Modelsport FY8 Destroyer Line 4S 2.4Ghz RTR im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: März 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Der Destroyer FY8 von Carson Modelsport ist durch den kompletten Lieferumfang und den geringen Preis besonders für Einsteiger interessant, die nicht viel Geld ausgeben wollen.“

Kundenmeinungen (14) zu Dickie-Tamiya CARSON Modelsport FY8 Destroyer Line 4S 2.4Ghz RTR

4,3 Sterne

14 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
5 (36%)
4 Sterne
2 (14%)
3 Sterne
5 (36%)
2 Sterne
2 (14%)
1 Stern
0 (0%)

3,7 Sterne

13 Meinungen bei Amazon.de lesen

5,0 Sterne

1 Meinung bei voelkner.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Dickie-Tamiya CARSON Modelsport FY8 Destroyer Line 4S 2.4Ghz RTR

Typ RC-Buggy
Antrieb Elektromotor
Maßstab 1:8
Lieferzustand
  • RTR
  • RTF

Weitere Tests und Produktwissen

Codename ‚Fulcrum‘ - Der neue Impeller-Jet MiG-29 von Black Horse

Modell AVIATOR - Es kann sein, dass die Düse nicht durch das Loch des aufgesetzten Düsenabschlusses passt. Hier muss man gegebenenfalls mit mittelgrobem Schleifpapier den Kunststoff so lange abtragen, bis das Düsenrohr so gerade durch den Düsenabschluss passt. Bei unserem Modell war hier nur eine geringe Nacharbeit erforderlich. Als nächstes ist der Düsenabschluss zu befestigen. Vorgesehen ist hier ein stumpfes Verkleben mit dem Rumpf. …weiterlesen

40 € Flieger

rcTREND - Bei beiden Modellen finden sich im handlichen Karton neben dem fertig gebauten Flugzeug noch die Fernsteuerung mit integriertem Ladegerät, ein kleiner LiPo-Akku sowie ein Ersatzpropeller und eine ausführliche Anleitung. Soweit also alles, was man für den schnellen Flugspaß braucht, lediglich die fünf Mignonbatterien für den Sender muss man noch zusätzlich besorgen. Also flugs die beiden Modelle ausgepackt und genauer inspiziert. …weiterlesen

Mini-Racer

FMT - Flugmodell und Technik - Ein nettes kleines Detail am Rande sind die Tip Tanks; diese sind (genau wie das Cockpit mit seinen zwei Piloten) über Magnete befestigt und können sich somit bei ungünstigen Landungen vom Modell lösen. Der Antriebsstrang der L-39 besteht aus einem 5-blättrigen Kunststoffimpeller, der von einem Brushless-Innenläufer angetrieben wird. Angesteuert ist das Ganze über einen 40-A-Regler. Der Impeller ist montiert und mit dem Antriebsmotor verschraubt, alle Kabel sind angeschlossen und fertig verlegt. …weiterlesen

Allrounder aus der Alpenrepublik - Schweighofers 1:8er-Buggy als RTR-Paket

CARS & Details - Und für optimale Performance auf dem losen Untergrund sollte man den vorderen Stabilisator aushängen. Im harten Gelände werkeln die großvolumigen Dämpfer zuverlässig, schlucken auch größere Unebenheiten und sorgen für kontrollierte Fahrt. Alles in allem ist der Modster ninety nine ein Buggy, wie man ihn für diesen Preis nicht erwartet - im positiven Sinn. Für derartig gute Verarbeitung, Komponenten und Fahreigenschaften würde man sogar auch etwas mehr Geld auf den Tisch legen. …weiterlesen

Traumgleiter - ASG-29 von Engel Modellbau

Modell AVIATOR - So lässt sich das Triebwerk optimal zum Seitenleitwerk hin ausrichten und kann in aller Ruhe mit Langzeitharz eingeklebt werden. Die Anleitung von Schambeck beschreibt dies alles im Detail, sodass der Einbau für erfahrene Modellbauer kein Problem darstellt. Zur Kabelführung wird dann noch ein kleines Sperrholzplättchen im Rumpfboden eingeklebt und schon sitzt das Triebwerk an Ort und Stelle. Wie bereits beschrieben, wird die ASG-29 mit einem vorbildgetreuen Einziehfahrwerk ausgeliefert. …weiterlesen

Balsagleiter - Holzbausatz Arcus Talent von robbe

Modell AVIATOR - Mit dem Arcus Talent hält robbe die lange Tradition der Holzmodellbaukästen aufrecht. Trotz des vorherrschenden klassischen Baumaterials Balsaholz wird dabei ein recht modernes Konzept umgesetzt. Der dreiteilige Flügel besitzt sowohl Querruder als auch Wölbklappen und verspricht durch das schlanke, widerstandsarme Flügelprofil S7012 gute Flugleistungen. Die gleichzeitig niedrige Flächenbelastung von 30 bis 33 Gramm pro Quadratdezimeter (g/dm²) lässt auf hohe Steigraten in der Thermik hoffen. …weiterlesen