ohne Note
1 Test
ohne Note
22 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Bild­schirm­größe: 4"
Gewicht: 160 g
Mehr Daten zum Produkt

Ciclo Sport Navic 400 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Dezember 2019
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Dieses leichte, ein wenig Sonnen-empfindliche Navigationsgerät hat ein paar Display- und Hinweis-Mankos - so sind die Tasten etwa nicht beleuchtet, das Datenfeld recht klein und die Hinweisgeräusche vergleichsweise leise. Die Software trackt allerdings sehr zuverlässig, und das Gerät erweist sich auch im Crashtest als ausgesprochen robust. Das Gerät könnte einen Hauch preiswerter sein. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Ciclosport Navic 400

  • CICLO NAVIC 400 - Navigationsgerät zum Fahrradfahren und Wandern mit 4 Zoll
  • CICLO NAVIC 400 Fahrrad, Wandern Europa, Südeuropa, Westeuropa
  • CICLO NAVIC 400 - Fahrrad-Navi - 4'' (10cm) Touch, GPS, EU, IPX5
  • Ciclosport Navic 400 Navigationssystem 2021 Strassen-Navigatoren
  • Ciclo Navic 400 Fahrrad Navigation
  • Ciclosport Navic 400 Navigationssystem 2021 Strassen-Navigatoren
  • Ciclosport Navic 400 Navigationssystem 2021 Straßen-Navigatoren Modelljahr:
  • Ciclosport Navic 400 Navigationssystem 2021 GPS Geräte Modelljahr: 2021,
  • Ciclosport Navic 400 Fahrrad Navigationsgerät Fahrradtacho Geocaching Bike Navi
  • CICLOSPORT Fahrrad- u. Outdoor Navi Ciclo Navic400

Kundenmeinungen (22) zu Ciclo Sport Navic 400

3,2 Sterne

22 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
7 (32%)
4 Sterne
3 (14%)
3 Sterne
6 (27%)
2 Sterne
2 (9%)
1 Stern
6 (27%)

3,2 Sterne

22 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Ciclosport Navic 400

Viel­sei­ti­ges Out­door-​Navi

Stärken
  1. mit Hintergrundbeleuchtung
  2. einfache Bedienung, auch bei Regen
  3. gute Funktionalität
Schwächen
  1. spiegelndes Display
  2. Karten reagieren teilweise etwas langsam

Satte vier Zoll bietet das Display des Navigationsgeräts von Ciclo Sports. Der Hersteller verspricht dank Hintergrundbeleuchtung gute Sicht auch bei schlechterem Licht, dazu eine kinderleichte Bedienung und individuelle Einstellmöglichkeiten. Tester loben den Touchscreen des Gerätes, den Sie auch mit Handschuhen und selbst im Regen noch gut bedienen können. Dafür funktioniert die Sichtbarkeit des Displays bei Sonne nicht so gut, auch spiegelt es ziemlich. Die berechneten Strecken bezeichnen die Tester als ordentlich, zudem können Sie Strecken am PC vorplanen und dann auf das Gerät überspielen. Die Funktionalität des Navis ist also in Ordnung, mit der Schnelligkeit hapert es manchmal. Robust ist das Gerät aber einigen Testern zufolge allemal - insgesamt ist es in seiner Preisklasse eine gute Option.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Outdoor-Navigationsgeräte

Datenblatt zu Ciclo Sport Navic 400

Bildschirmgröße 4"
Geeignet für
  • Wandern
  • Radfahren
Gewicht 160 g
Schnittstellen USB
Ausstattung
  • Kompass
  • Geschwindigkeitsmesser
  • Trackaufzeichnung
  • Lebenslanges Kartenupdate
Akku-Betriebsdauer 14 h
Unterstützte Speicherkarten MicroSD
User-Interface Touchscreen
Interner Speicher 8 GB
Abmessungen (B x H x T) 13 x 6,8 x 2,3 cm
Satellitenempfang GPS

Weitere Tests und Produktwissen

Immer auf Kurs

outdoor - Wenn Sie jedoch den perfekten Allroun der suchen, landen Sie beim Garmin Oregon 700. Sein erstklassiges Display, die leichte Be dienbarkeit und die stimmige Ausstattung machen die Navigation hier zum Genuss. Alpinisten und andere Minimalisten werden stattdessen bei der ultraleichten GPS-Uhr fündig: der vielseitigen Fenix 5x von Garmin.Wie das Oregon kommuniziert sie sogar mit Smartphones, etwa fürs Live-Tracking, für Wettervorhersagen oder Smart Notifications (s. Lexikon). …weiterlesen

Rauf aufs Rad!

SFT-Magazin - Zur Anbringung bietet das Bundle neben einer Standard- auch eine Aero-Lenkerhalterung sowie einer Befestigungsschlaufe. Als besonderes Fea ture besitzt der Edge 820 eine Notruf-Funktion. Diese sendet im Falle eines Stur zes eine automatische Nachricht an eine hinterlegte Nummer, welche innerhalb von 30 Sekunden abgebrochen werden kann. Der Tacho lässt sich auch mit anderen Garmin-Edge-Geräten verbinden und ermöglicht damit ein Gruppen-Tracking. …weiterlesen

Klein gemacht

RoadBIKE - Die im Edge 820 hinterlegte Europakarte ist erstaunlich detailliert, und auch das Routing funktionierte insgesamt sehr ordentlich, die Routenberechnung verlangt vom Nutzer allerdings Geduld - gerade bei längeren Touren vergehen oft einige Minuten, bis der Computer anzeigt, wo's langgeht. Erfreulich: Der 820er wählt, so vorhanden, nicht nur dicht befahrene Hauptverkehrsstraßen, sondern auch kleine Nebenstraßen und Radwege aus, die allerdings nicht immer den Ansprüchen von Rennradfahrern genügen. …weiterlesen

Garmin Oregon 700

PC-WELT - EIN OUTDOOR-GPS-GERÄT zum Radfahren, Wandern oder Bergsteigen - braucht man das zusätzlich zum Smartphone? Nicht unbedingt, doch das Garmin Oregon 700 bietet doch ganz erhebliche Vorteile: Das transflektive Display ist auch im grellen Sonnenlicht gut ablesbar. Das Gerät ist wasserdicht und äußerst robust. Außerdem hält es mit fast 13 Stunden (Lithium-Batterien, mittlere Helligkeit) dreimal so lange durch wie ein Telefon im Navibetrieb. …weiterlesen

Digitale Wegweiser

outdoor - Es gibt nichts Schöneres als eine Wander- oder Fahrradtour in herrlicher Landschaft - solange man weiß, wo's langgeht! Wer ohne Orientierungsprobleme entspannt unterwegs sein möchte, greift am besten zum GPS-Gerät. Die neueste Generation lockt mit wasserfesten, robusten Gehäusen, vielen Features wie etwa einer Kamera, brillanten Displays, simplem Handling und anschaulicher Zielführung. Einige Modelle lassen sich sogar mit Smartphones koppeln. Doch welche Navis eignen sich für Wanderer am besten? …weiterlesen

Wegweiser

CYCLE - Frage: Wozu eigentlich noch ein Navigationsgerät, wenn ich die richtige Smartphone-App besitze? Antwort: Weil Navis noch immer einige Vorzüge bieten! Angefan- gen von der Akkukapazität über die Displaylesbarkeit bis hin zur vereinfachten Bedienung während der Tour. Deshalb haben wir uns die Hardware von United Navigation (Falk), Garmin, Mio und Teasi an den Lenker gepackt. Die einfachste Art der Zielführung per Eingabe einer Adresse bieten alle getesteten Modelle. …weiterlesen

Das Navi sagt, wo es durchgeht

velojournal - Fahrten werden mit allen Details aufgezeichnet, insbesondere die Modelle von Bryton, Garmin und Mio warten mit umfangreichen Trainingsfunk tionen auf. Smartphone-App oder GPS-Gerät? Angesichts der weiten Verbreitung von Navigations-Apps stellt sich die Frage, ob ein spezielles GPS-Gerät überhaupt nötig ist. Wie gut das Navigieren mit den Handy funktioniert, hängt von der Handytechnik ab. …weiterlesen

GPS - Mit den Händen in die Höhe

TRAIL - Das Gerät ist größer, schwerer und der Touchscreen lässt sich weniger gut bedienen. Die Menüstruktur erscheint komplex und unübersichtlich. Das Gehäuse ist robust und übersteht selbst einen Sturz ins Wasser. Die integrierte Kamera kann leicht für Fotos und Videos mit Ton verwendet werden, ist aktuellen Kameras in Smartphones jedoch deutlich unterlegen. Anschließend können die Fotos mit Koordinaten und Wegpunkten versehen oder zum Geocaching verwendet werden. …weiterlesen

Gekauft & Gehasst: TomTom Urban Rider

Kradblatt - Bringen mir in der Praxis nix, wenn der Halter nicht haltert. Vorhin habe ich mit TomTom telefoniert. Es wird keine Besserung geben, weil der Urban Rider nicht mehr hergestellt wird. Er wird abverkauft, ihr könnt also Schnäppchen machen. Es wird wahrscheinlich Anfang 2013 eine neue Gerätegeneration geben. Ich bin recht zuversichtlich, dass sie auch in der vierten Generation den bewährten Anschal ter nebst der bewährten Halterungs konstruktion verwenden. …weiterlesen

Mit Kleinen auf großer Fahrt

RADtouren - Wegpunkte werden deutlich erkennbar dargestellt. Das Microsport Evidence ist das größte Gerät im Test, dafür aber flach und mit 142 Gramm sogar noch leichter als der eTrex10 (154 Gramm). Mit seiner rauen Gummierung liegt er sehr gut in der Hand. Sein besonderes Merkmal: Er zeigt die Richtung zum nächsten Abbiegepunkt über acht rote Leuchtdioden an, dazu eine Streckenaufzeichnung als dünne Linie. In der Praxis funktioniert dies leidlich gut; …weiterlesen

Quo vadis...

TÖFF - Inzwischen hat sich der Mensch seine eigenen «Sterne» geschaffen - die GPS-Satelliten. Eine schier unüberschaubare Auswahl von GPS-Geräten empfiehlt sich dem Reisenden seither als Pfadfinder. Ein Kaufhaus-Navi am Lenker? Natürlich können auch Auto-Navis am Töff montiert werden. Aber bei den angebotenen Universallösungen wie PDA-Taschen oder wasserdichten Boxen leiden die Lesbarkeit des Displays, die Bedienbarkeit des Geräts und die Stromversorgung. …weiterlesen

Schön auf Linie bleiben

Stiftung Warentest - Interessanter ist es aber, wenn das Navi eine detaillierte topografische Karte enthält, auf der der Nutzer sehen kann, wo er sich befindet und wie die Umgebung aussieht. Aber nur der Spitzenreiter der Gelände-Navis im Test, Garmin Oregon 400t, hat eine „sehr gute“ topografische Europakarte inklusive. Problemlos zurückfinden Besitzer eines GPS-Empfängers können sich kaum verlaufen, denn die Navis zeigen die Position genau an und können die zurückgelegte Strecke auch aufzeichnen. …weiterlesen