outdoor prüft Outdoor-Navigationsgeräte (1/2012): „Wegweisend“

outdoor - Heft 2/2012

Inhalt

Die neueste Generation an GPS-Geräten zeigt, wo's langgeht: hin zu mehr Bedienkomfort und besserer Kartendarstellung. Doch überzeugen die Taschenpiloten auch im Praxistest? Und welches Modell ist das beste? Der GPS-Papst Uli Benker klärt auf.

Was wurde getestet?

Im Test waren fünf GPS-Geräte mit den Bewertungen 3 x „sehr gut“ und 2 x „gut“. Als Testkriterien dienten Empfang, Bedienung, Display, Navigation, Karten, Vielseitigkeit und Stromverbrauch.

  • Garmin eTrex 30

    • Bildschirmgröße: 2,2";
    • Gewicht: 141,7 g

    „sehr gut“ – Kauftipp

    „Ein feines Gerät zum kleinen Preis, das sich nicht nur Sparfüchse näher ansehen sollten.“

    eTrex 30

    1

  • Garmin Montana 600

    „sehr gut“

    Auch wenn das Garmin Montana 600 eine Top-Leistung mit einer ausgezeichneten Darstellung der Karten bietet, könnte das Gerät für den einen oder anderen dann doch zu teuer sein. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Montana 600

    1

  • VDO GP7

    • Bildschirmgröße: 3,5";
    • Gewicht: 204 g

    „sehr gut“

    „Sehr gutes Navigationsgerät, das seine Vorteile sowohl auf Wander- als auch auf Biketouren ausspielt.“

    GP7

    1

  • Falk IBEX 30 Cross

    • Bildschirmgröße: 3,5";
    • Gewicht: 200 g

    „gut“

    „Unkompliziertes Modell für Radler und Wanderer, die ihre Touren vor allem auf dem Gerät planen.“

    IBEX 30 Cross

    4

  • Magellan eXplorist 610

    • Bildschirmgröße: 3";
    • Gewicht: 195 g

    „gut“

    „Zuverlässiger Allround-Empfänger für Touren aller Art. (Vorerst) recht kleines Kartenangebot.“

    eXplorist 610

    4

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Outdoor-Navigationsgeräte