FACTS: Vier Buchstaben im Glück (Ausgabe: Special Büromöbel (10/2013)) zurück Seite 1 /von 20 weiter

Inhalt

16 Bürodrehstühle treten gegeneinander an. Darunter sind Gewichtsautomaten und manuell einzustellende. Die entscheidende Frage: Welcher Stuhl passt sich am einfachsten an unterschiedliche Körpermaße und -gewichte an? Facts wollte wissen, welche Lösungen die Hersteller von Bürodrehstühlen für geteilte Arbeitsplätze anbieten.

Was wurde getestet?

Im Vergleich wurden 16 Bürostühle getestet. Keines der Produkte erhielt eine Endnote.

  • Bene Riya

    • Typ: Bürodrehstuhl

    ohne Endnote – 3. Platz

    „Plus: Top 3 Gesamtpunktsieger, unterschiedliche Mechaniken im Angebot, alle Verstellhebel farblich gekennzeichnet, große Sitzbreite.
    Minus: etwas ‚hakelige‘ Lordosen- und Armlehnenverstellung, höherer Preis.“

    Riya
  • Dauphin Trendoffice my-self mesh

    • Typ: Bürodrehstuhl

    ohne Endnote – Testsieger

    „Plus: Top 3 Gesamtpunktsieger, Top 3 Gewichtseinstellung, 2 Mechaniken im Angebot, günstiger Preis.
    Minus: etwas ‚hakelige‘ Lordosenverstellung.“

    Trendoffice my-self mesh
  • F.-Martin Steifensand Büromöbel Volto Plus Comfort / VP 2358

    • Typ: Bürodrehstuhl

    ohne Endnote

    „Plus: angenehmer Sitzkomfort durch Rückenlehnenwölbung, mechanische Tiefenfederung Standard, günstiger Preis.
    Minus: Einstellmöglichkeiten etwas umständlich.“

    Volto Plus Comfort / VP 2358
  • Haworth comforto 2965

    • Typ: Bürodrehstuhl

    ohne Endnote

    „Plus: Die automatische Gewichtseinstellung ist zwar kaum spürbar, dafür ist aber die manuelle Feinjustierung sehr wirkungsvoll. Günstiger Preis, große Sitzbreite, für Personen mit einem Gewicht ab 40 kg geeignet.
    Minus: Automatik kaum spürbar, schwergängige Sitztiefenverstellung.“

    comforto 2965
  • Herman Miller Sayl

    • Typ: Bürodrehstuhl

    ohne Endnote

    „Plus: ‚Hingucker‘, günstiger Preis, mechanische Tiefenfederung Standard, für Personen mit einem Gewicht von bis zu 160 kg geeignet, Höhenverstellung bis auf 558 mm möglich.
    Minus: viele Kurbelumdrehungen für Gewichtseinstellung notwendig, alle Einstellmöglichkeiten etwas ‚hakelig‘.“

    Sayl
  • Kinnarps drabert Esencia

    • Typ: Bürodrehstuhl

    ohne Endnote

    „Plus: ausgefallenes Design, Sitztiefe bis zu 75 mm verstellbar, mechanische Tiefenfederung Standard.
    Minus: Feinjustierung der Gewichtsautomatik im Sitzen kaum möglich, keine Wechselpolster im Angebot.“

    drabert Esencia
  • Klöber Mera Network

    • Typ: Bürodrehstuhl

    ohne Endnote

    „Plus: Top 3 Gewichtseinstellung, sehr angenehme Rückenlehne, für Personen mit einem Gewicht von bis zu 140 kg geeignet.
    Minus: etwas schwergängige Sitztiefen- und Armlehnenverstellung, höherer Preis.“

    Mera Network
  • Köhl Anteo Tube

    • Typ: Bürodrehstuhl

    ohne Endnote

    „Plus: Top 3 Gewichtseinstellung, günstiger Preis.
    Minus: Lordosen- und Armlehnenverstellung etwas ‚hakelig‘.“

    Anteo Tube
  • König + Neurath Kineta

    • Typ: Bürodrehstuhl

    ohne Endnote

    „Plus: Top 3 Gesamtpunktsieger, Top 3 Gewichtseinstellung, hoher Sitzkomfort, kaum Einstellmöglichkeiten nötig, mechanische Tiefenfederung Standard, große Sitzbreite.
    Minus: keine Schnellverstellung Armlehnenbreite, höherer Preis, keine Wechselpolster im Angebot.“

    Kineta
  • Mauser Sitzkultur 448

    • Typ: Bürodrehstuhl

    ohne Endnote

    „Plus: sehr einfache und schnelle Verstellmöglichkeiten, optimale Sitztiefenverstellung, günstiger Preis, mechanische Tiefenfederung Standard.
    Minus: -.“

    448
  • Nowy Styl 4ME S-MOVE + SELF-System

    • Typ: Bürodrehstuhl

    ohne Endnote

    „Plus: sehr gute und deutlich spürbare Lordosenunterstützung durch Rückenlehnenwölbung, günstiger Preis, mechanische Tiefenfederung Standard.
    Minus: Rückenlehnenverstellung etwas schwergängig.“

    4ME S-MOVE + SELF-System
  • Scandinavian Business Seating HAG H05 5300

    • Typ: Bürodrehstuhl

    ohne Endnote

    „Plus: Armlehnen komplett nach hinten schwenkbar, Fußauflagen am Fußkreuz sehr angenehm, Höhenverstellung bis auf 645 mm möglich, mechanische Tiefenfederung Standard, für Personen mit einem Gewicht von 40 bis 150 kg geeignet.
    Minus: Arretierung der Mechanik etwas schwergängig, sehr teuer.“

    HAG H05 5300
  • Sedus match up

    • Typ: Bürodrehstuhl

    ohne Endnote

    „Plus: einfache und schnelle Gewichtsverstellung, mechanische Tiefenfederung Standard, große Sitzbreite, günstiger Preis, für Personen mit einem Gewicht von bis zu 150 kg geeignet.
    Minus: Rückenlehnenverstellung im Sitzen kaum zu erreichen.“

    match up
  • Viasit impulse

    • Typ: Bürodrehstuhl

    ohne Endnote

    „Plus: sehr einfache Bedienung, mechanische Tiefenfederung Standard, sehr angenehme Sitztiefenverstellung.
    Minus: -.“

    impulse
  • Wagner W7

    • Typ: Bürodrehstuhl

    ohne Endnote – 2. Platz

    „Plus: Top 3 Gewichtseinstellung, vorbildliche Lordosenunterstützung, Sitzflächenhärte durch Luftpolster individuell einstellbar.
    Minus: höherer Preis.“

    W7

Tests

Mehr zum Thema Bürostühle

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf