Vergleichen
Merken

Britax Römer Verve Test

(Travelsystem)
Britax Römer Verve

7 Meinungen (Ausreichend)
Produktdaten:
  • Typ: Travelsystem, Kombiwagen


Auto ZEITUNG
Heft 17/2007
Platz 3 von 5
380 von 500 Punkten

„Empfehlenswert“

„Handhabung (110): 90;
Fahreigenschaften (75): 40;
Komfort (50): 20;
Sicherheit (100): 80;
Kosten (65): 50;
Bewertung Babyschale (100): 100.“

 
Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Britax Römer Verve

BRITAX RÖMER Iso-Fix-Base

Römer Iso- Fix- Base. Isofix, als weltweit genormte Schnittstelle zwischen Fahrzeug und Kindersitz minimiert ,...


Britax Römer Reboarder Kindersitz-Schutzunterlage

We know that little details make all the difference. That's why we have developed an extensive range of travel ,...


Britax-Röme Britax Sportwagen B-SMART 3 Black Thunder

Britax Sportwagen B-SMART 3 Black Thunder


Britax-Röme Auto-Kindersitz First Class Plus Black Thunder 2014

Der Auto-Kindersitz First Class Plus von Britax ist ein Sitz der Klasse 0+/I und wurde speziell für Kinder mit einem ,...


Britax-Röme Britax Kinderautositz FIRST CLASS plus Chili Pepper

Ein gruppenübergreifender Sitz, rückwärts gerichtet für Babys bis 13kg und vorwärts gerichtet für Kinder zwischen 9kg - ,...


Heizmatte Römer Infrarot Heizteppich,50x40cm, stufenlos regelbar bis 50 Grad

Trittfläche: rutschfest (Teppich) , stufenlos beheizbar bis 50 Grad (70 Watt) Maße (BxT) : 50 x 40cm Energieverbrauch: ,...


Meinungen (7)

Das Beste was mich 1 Jahr begleitet hat SKR schreibt am :

  (Sehr gut)

Vorteile: sehr handlich, einfacher Zusammenbau, sehr wendig, sehr klein zusammengeklappt

Wir haben den Verve immer mit der Babyschale zum Einkaufen, zum Arzt und andere kleine Ausflüge verwendet. Dafür war er einfach perfekt und ich brauchte die Babyschale nicht tragen. Aus dem Auto (Isofix) gleich in den leicht ausklappbaren Verve eingeklickt. Ich bin auch mal mit dem Vorderrad am Bordstein hängen geblieben, danach habe ich das Rad immer angehoben und damit ist das für mich kein Problem. Zur Sicherheit kann ich nur eins sagen: wenn man sieht, das manche Eltern die Babyschalen beim Einkaufen auf den Griff und dem Kindersitz des Einkaufswagen stellen (ohne Befestigung), finde ich den Verve weitaus sicherer. Für mich war es der beste Begleiter, auch weil er zusammengeklappt sehr klein war. Für Spaziergänge im Umland hatte ich ein anderen Kinderwagen. Antworten

Neue Meinung schreiben

Erfahrungsaustausch Doroteya Suchomski schreibt am :

  (Mangelhaft)

Vorteile: sehr wendig
Nachteile: Wanne zu klein

Kippt ganz schnell um, trotz Sicherheitsgurt war ich nicht sicher ob mein Kind nicht rausfliegt. Für 220e war ich sehr sehr enttäuscht. Der Hammer war, wenn unterwegs die Sitzfläche gerissen war !!! Meiner meinung nach ist das eine total Fehlkonstruktion und Gefahr für unsere Kinder ! Im Geschäft haben die auch gleich zurückgenommen. Warscheinlich war ich nicht die Erste...
Würde ich niemanden empfehlen ! Antworten

Neue Meinung schreiben

Finger weg VaterVonZweiKindern schreibt am :

  (Mangelhaft)

Vorteile: sehr handlich, einfacher Zusammenbau, sehr wendig
Nachteile: Wanne zu klein, kippt bei kleinsten Unebenheiten im Boden um, Vorderrad blockiert bei kleinsten Unebenheiten

Wir haben den Britax-Verve für kurze Reisen und kurze
Einkaufstouren gekauft.

Der Wagen ist kompakt, leicht und sehr wendig.
Läßt sich schnell zusammenfalten und und
findet auch in der Gepäckablage eines Zuges Platz.
Außerdem macht er einen sehr robusten Eindruck.
Eigentlich ideal zum Reisen und kurze Touren.

Leider werden diese Vorteile dadurch zu Nichte gemacht,
dass dass Vorderrad des Buggys schon bei kleinsten Unebenheiten im Untergrund blockiert
und man mitsamt Wagen vorn überkippt
(außer man fährt sehr langsam oder hat schnelle Reflexe).
Dieser Buggy ist eine Gefahr für das Kind.
Meiner Meinung nach ist der Raddurchmesser für diesen kurzen Radstand viel zu klein. Scheint ein Designfehler zu sein.

Wir haben den Buggy eine Woche nach dem Kauf
reklamieren müssen, da er zum umkippen neigt,
egal wie vorsichtig man fährt und wir das Leben unseres Kindes
nicht bei kurzen Einkaufstouren auf Spiel setzen wollen.

Fazit: Finger weg wenn man nicht ausschließlich in spiegelglatten Einkaufspassagen unterwegs ist. Antworten

Neue Meinung schreiben

... weitere Meinungen  (4)