Baustoffe & Zubehör

86

Top-Filter Typ

  • Fliesenkleber Fliesenkle­ber
  • Rührer / Rührwerke Rührer / Rührwerke

Tests

Produktwissen

  • Ausgabe: 8
    Erschienen: 07/2009
    Seiten: 2

    Asbest: „Verborgene Gefahr“

    Noch immer sind viele Dächer, Hausfassaden und Fußböden in Deutschland mit Asbest belastet. Gefährlich wird es vor allem, wenn die Altlast unsachgemäß saniert wird. test sagt, wo im Haus der gefährliche Stoff stecken könnte, wie Hausbesitzer die Altlast selbst sanieren können und wann Profis ans Werk müssen.  weiterlesen

  • Ausgabe: 6
    Erschienen: 10/2006
    Seiten: 6

    Bad in neuem Glanz

    Die Wohnung wird häufig auf den Geschmack der Zeit gebracht, aber das Bad bleibt wegen des angeblich großen Aufwandes meist unberührt. Das muss doch nicht sein. Fassen Sie Mut. Heimwerker Praxis zeigt Ihnen in diesem Ratgeber der Ausgabe 6/2006, wie man das Bad wieder auf den neusten Stand bringt. Von der Fliese bis zur Fuge, alles wird an Hand interessanter Bilder  weiterlesen

Produktwissen und weitere Tests zu Baustoffe & Zubehör

  • Heimwerker Praxis 4/2016 Mischkörbe werden als Zubehör angeboten. Achten Sie dabei auf den passenden Maschinenanschluss. Meist findet ein M14-Gewinde Verwendung, das ist aber nicht immer der Fall. Es gibt auch M24-Versionen mit Überwurfmutter. Rührkörbe werden mit unterschiedlichem Durchmesser angeboten. Gängig sind 120, 140 und 160 mm.
  • Ein frisches Bad
    Heimwerker Praxis 2/2013 (März/April) Für den kompletten Trockenbau haben wir auf Knauf Bauprodukte zurückgegriffen. 5 Zur Schalldämmung werden die Hohlräume mit Dämmmaterial gefüllt. 6 Anschließend wird alles mit zwei Lagen Gipskartonplatten verkleidet (doppelt beplankt) und die Fugen mit Spachtel geglättet. Achtung! Auf jeden Fall auf die Durchbrüche für die Installationen achten! Genaue Schablonen liegen den einzelnen Produkten meist bei. 7 Dann werden Boden und Wände mit mehreren Schichten wasserfester Abdichtmasse gestrichen.
  • Magazin
    ParkettWelt 1/2010 Der Trockengrad des Wischbezugs ist dabei individuell bestimmbar. Natürlicher Schutz für Holz- und Korkböden Wer seinem abgewohnten Holz- oder Korkbodenbelag eine ökologische Pflege zuteil werden lassen möchte, sollte im Bau- oder Fachmarkt Ausschau nach Produkten halten, die frei sind von Konservierungsmitteln und bioziden Wirkstoffen. Sicherheit gibt zum Beispiel die DIN-Norm 53160, die nach getrocknetem Anstrich die Unbedenklichkeit für Mensch, Tier und Pflanzen bescheinigt.
  • Überallkleber
    Heimwerker Praxis 3/2010 Überallkleber Wer in einer bewohnten Wohnung Fliesen verlegen möchte, sollte das Anrühren des Fliesenklebers nach Möglichkeit im Freien erledigen, denn viele günstige Kleber neigen beim Anrühren zu hoher Staubentwicklung. Anrühren und verarbeiten Als Mischungsverhältnis wird vom Hersteller 6,5 Liter Wasser auf 25 kg Kleber angegeben, daraus folgt, dass zu einem Liter Wasser 3,8 kg Kleber gehören. So kann die ideale Mischung sehr einfach ausgewogen werden.
  • Putz von der Rolle
    Heimwerker Praxis 6/2008 Nicht so mit dem Profi-Kalkfeinputz, der kommt fertig aus dem Eimer und wird ähnlich wie übliche Wandfarbe mit der Rolle oder dem Pinsel aufgetragen. Untergrund Saugfähige Flächen müssen vor dem Anstich grundiert werden und sollten möglichst glatt sein.
  • Reserven richtig nutzen
    Guter Rat 5/2007 Entsprechende Unterlagen werden helfen, wenn Sie Ihre Immobilie später einmal verkaufen wollen. Eine gute Trittschallisolierung kann die Hälfte des Lärms schlucken. Verarbeitung Ob Dämmplat- ten, Vliese oder Granulate aus Mineralwolle, Polystyrol-Hartschaum oder natürlichen Werkstoffen eingesetzt werden, richtet sich nach dem Aufbau Krachen lassen Gute Trittschalldämmwerte erleichtern das Familienleben und entspannen das Verhältnis zu Nachbarn der Decke und den Vorlieben der Bauherren.
  • Bad in neuem Glanz
    Heimwerker Praxis 6/2006 Holz wirkt gemütlicher oder rustikaler, erinnert ein wenig an Saunagefühl. Holz im Bad ist allerdings etwas problematisch, da es sich nur unter bestimmten Voraussetzungen mit Wasser verträgt. Eine echte Alternative ist Feuchtraumlaminat von Holz-Dammers. Es sieht aus wie Holz und lässt sich ähnlich leicht wie Click-Laminat verlegen. Es hat den Vorteil, dass es ohne Holzanteile absolut wasserfest ist und über dichte Fugen verfügt.
  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Baustoffe & Zubehör.

Baustoffe & Zubehör

Fügenmörtel für den Innenbereich ist wasserundurchlässig. Je nach Untergrund eignet sich nichtflexibler (bei Beton, Zementestrich) oder flexibler Mörtel besser, etwa bei beweglichen, Temperaturschwankungen unterliegenden Untergründen sowie breiten Fugen. Schnellhärtender Mörtel ist bei verfärbenden Natursteinplatten sinnvoll. Fugenmörtel für den Außenbereich wiederum ist wasserdurchlässig, witterungs- und frostbeständig.