Die besten Reitsättel

Top-Filter: Typ

  • Dressursattel Dres­sur­sat­tel
  • Vielseitigkeitssattel Viel­sei­tig­keits­sat­tel
  • Springsattel Spring­sat­tel
  • Westernsattel Wes­tern­sat­tel
  • Barefoot Ride-On-Pad

    • Sehr gut 1,1
    • 2 Tests
    • 21 Meinungen
    Reitsattel im Test: Ride-On-Pad von Barefoot, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut

    1

  • Kerbl Sattel-Set

    • Gut 1,9
    • 0 Tests
    • 26 Meinungen
    Reitsattel im Test: Sattel-Set von Kerbl, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    2

  • Unter unseren Top 2 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Reitsättel nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Erreplus Dressage Ereplus

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Reitsattel im Test: Dressage Ereplus von Erreplus, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Peter Kreinberg Excellence

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Reitsattel im Test: Excellence von Peter Kreinberg, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Stübben Dressursattel Virginia

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Reitsattel im Test: Dressursattel Virginia von Stübben, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Prestige X - Optimax

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Reitsattel im Test: X - Optimax von Prestige, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • A&M Reitsport Baumloser Wanderreit-Sattel Liberty

    • ohne Endnote
    • 0 Tests
    • 2 Meinungen
    Reitsattel im Test: Baumloser Wanderreit-Sattel Liberty von A&M Reitsport, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Passier Eventing Gelände-Sattel

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Reitsattel im Test: Eventing Gelände-Sattel von Passier, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Kerbl Westernsattel 32901

    • ohne Endnote
    • 0 Tests
    • 4 Meinungen
    Reitsattel im Test: Westernsattel 32901 von Kerbl, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Sattlerei Sommer Opus DS

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Reitsattel im Test: Opus DS von Sattlerei Sommer, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Equiline SD605 Elite

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Reitsattel im Test: SD605 Elite von Equiline, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Sattlerei Sommer Diplomat VS

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Reitsattel im Test: Diplomat VS von Sattlerei Sommer, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Ikonic Springsattel Elite mit halbtiefem Sitz

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Reitsattel im Test: Springsattel Elite mit halbtiefem Sitz von Ikonic, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Maybach Luxury Radiance II

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Reitsattel im Test: Radiance II von Maybach Luxury, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Bates Saddles All Purpose Saddle

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Reitsattel im Test: All Purpose Saddle von Bates Saddles, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • A&M Reitsport Baumloser Westernsattel Michigan Büffelleder

    • ohne Endnote
    • 0 Tests
    • 1 Meinung
    Reitsattel im Test: Baumloser Westernsattel Michigan Büffelleder von A&M Reitsport, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • A&M Reitsport Baumloser Wanderreit-Sattel Trishul Nakuckleder

    • ohne Endnote
    • 0 Tests
    • 0 Meinungen
    Reitsattel im Test: Baumloser Wanderreit-Sattel Trishul Nakuckleder von A&M Reitsport, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Pfiff Kunststoff Westernsattel

    • ohne Endnote
    • 0 Tests
    • 2 Meinungen
    Reitsattel im Test: Kunststoff Westernsattel von Pfiff, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Kieffer Sattlerwarenfabrik Koof AT

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Reitsattel im Test: Koof AT von Kieffer Sattlerwarenfabrik, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

    • Mein Pferd

    • Ausgabe: 10/2016
    • Erschienen: 09/2016
    • Seiten: 4

    Unsere Liebsten

    Testbericht über 21 verschiedene Reitsättel

    Na klar, jedes Pferd ist anders und braucht einen anderen Sattel. Trotzdem haben wir unsere Favoriten hier mal zusammengestellt und vielleicht gefällt Ihnen und Ihrem Pferd der ein oder andere ja genauso gut wie uns als Redaktion von Mein Pferd. Testumfeld: Im Check befanden sich 21 Reitsättel, darunter 3 ausgefallene Reitsättel, 5 Dressursättel, 3 Springsättel,

    zum Test

    • Mein Pferd

    • Ausgabe: 10/2016
    • Erschienen: 09/2016

    Anatomisch

    Testbericht über 1 Reitpad

    Testumfeld: Auf dem Prüfstand befand sich ein Reitpad, das ohne abschließende Benotung verblieb.

    zum Test

    • Mein Pferd

    • Ausgabe: 10/2016
    • Erschienen: 09/2016

    Der Newcomer

    Testbericht über 1 Dressursattel

    Testumfeld: Ein Dressursattel wurde betrachtet, erhielt jedoch keine Benotung.

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Reitsättel.

Ratgeber

Alle anzeigen
    • Mein Pferd

    • Ausgabe: Nr. 8 (August 2012)
    • Erschienen: 07/2012
    • Seiten: 15

    Thema des Monats: Rassen - Faszinierend anders

    Die meisten Pferde entsprechen vorgegebenen Zuchtzielen. Warum Ausnahmen die Regel bestätigen und was bei der Ausbildung bestimmter Rassen und Typen wichtig ist. Auf den folgenden 15 Seiten berichtet die Zeitschrift Mein Pferd (8/2012) über unbekannte Pferderassen und wie man Gangpferde und andere Pferdetypen trainieren kann.

    ... zum Ratgeber

    • Mein Pferd

    • Ausgabe: Nr. 10 (Oktober 2012)
    • Erschienen: 09/2012
    • Seiten: 8

    Ein neues Sitzgefühl

    Mit Sitzproblemen hat jeder Reiter mal mehr, mal weniger zu kämpfen. Das geschmeidige Mitgehen in der Bewegung des Pferdes ist eine Herausforderung, die Sie mit unseren Experten-Tipps aber leicht bewältigen können.

    ... zum Ratgeber

    • Mein Pferd

    • Ausgabe: Nr. 9 (September 2012)
    • Erschienen: 08/2012
    • Seiten: 7

    Die Aura eines Königs

    Pferde können Lektionen nur stolz präsentieren, wenn der menschliche Ehrgeiz zurückgeschraubt wird. Es gilt, ihre individuellen Talente und charakterlichen Besonderheiten zu entdecken und zu fördern. Der Klassikreiter Marius Schneider zeigt, wie aus dem Pferderücken ein Thron wird.

    ... zum Ratgeber

Weitere Tests und Ratgeber zu Reitsättel

  • Ab in den Süden
    Mein Pferd 12/2015 Traurig, aber wahr: Ich war noch nie in Spanien. Dann kommt Spanien eben zu mir! In Form des Lederbaumsattels ‚Valencia Spezial‘ von Hidalgo, der mich mit seiner Flexibilität und individuellen Anpassungsfähigkeit auf ganzer Linie überzeugte. Im Check befand sich ein Dressursattel, der mit 15 von 15 möglichen Punkten abschnitt. Als Testkriterien dienten Ausstattung, Praxistest und Preis/Leistung.
  • Thema des Monats: Rassen - Faszinierend anders
    Mein Pferd Nr. 8 (August 2012) Die meisten Pferde entsprechen vorgegebenen Zuchtzielen. Warum Ausnahmen die Regel bestätigen und was bei der Ausbildung bestimmter Rassen und Typen wichtig ist. Auf den folgenden 15 Seiten berichtet die Zeitschrift Mein Pferd (8/2012) über unbekannte Pferderassen und wie man Gangpferde und andere Pferdetypen trainieren kann.
  • Reiten wie auf Wolke sieben
    Mein Pferd 11/2014 Noch nie zuvor habe ich so viel Bewegung vom Pferd wahrnehmen können. Das besondere Reitgefühl hat viele Gründe: Da wäre die große Auswahl an 18 verschiedenen Kopfeisen (drei weitere sind in Planung) oder die laterale Flexibilität im Sattelkopf, die den Sattelbaum frei von Seite zu Seite schwingen lässt. Das Pferd hat also dort Platz, wo die Schulter in der Bewegung unter den Sattel rotiert, und kann frei mit den Vorderbeinen ausgreifen.
  • ‚Ein Sattel für alle Gelegenheiten!‘
    Mein Pferd Nr. 4 (April 2013) Nach einem halbjährigen Testeinsatz im Dressurviereck, im Gelände und auf kurzen Wanderritten wurden weitere positive Ei genschaften des Trachtensattels deutlich.
  • Unterwegs auf Wolke sieben
    Mein Pferd Nr. 2 (Februar 2013) Fazit: Der Fellsattel ist eine echte Alternative zum Reiten komplett ohne Sattel. Mit einem Preis von 449 Euro für den Iberica und 389 Euro für den Premium Plus ist er zwar nicht günstig, das Geld aber allemal wert. Zudem: das Basismodell Basic ist schon für 219 Euro erhältlich. Der Fellsattel von Christ überzeugt durch seine sorgfältige Verarbeitung, sein leichtes Handling und seine guten Reiteigenschaften Halt finden wenn man ihn doch mal braucht.
  • Pferdegerecht reiten ohne Sattel
    Mein Pferd Nr. 12 (Dezember 2012) Er galoppiert ohne Probleme an. "Das war früher nicht immer so", erzählt Sandra Kindel. Bevor die Reiterin das Barefoot-Pad entdeckte, probierte sie das Reiten auf einem handelsüblichen Westernpad aus, das sie auf dem Pferderücken mit einem Gurt befestigte. "Doch das ist mit dem Ride-On-Pad einfach nicht zu vergleichen", weiß sie aus Erfahrung. Das Pad von Barefoot liegt nämlich genau dort auf dem Pferderücken auf, wo auch ein normaler Sattel sitzen würde; nur die Steigbügel fehlen.
  • Thema des Monats: Winter - bestens gerüstet
    Mein Pferd Nr. 11 (November 2012) Gerade im Winter wird Leder schnell hart oder fängt in der feuchten Witterung an zu schimmeln. Das ist gefährlich für Mensch und Tier. Lehrgänge Winterzeit ist Lehrgangszeit: Viele Reitvereine bieten in der Hallen saison unterschiedliche Lehrgänge für jeden Ausbildungsstand und jedes Interesse an. Oder organisieren Sie doch mal selbst ein Seminar! Mash In der kalten Jahreszeit füttern viele Pferdebesitzer warmes Mash.
  • Digital aufgesattelt mit Equiscan
    Mein Pferd Nr. 11 (November 2012) Mit Hilfe der numerischen Erfassung können diverse Pferderücken jeder Rasse verglichen werden. In Zusammenarbeit mit dem französischen Reitsportfachhandel Fouganza wurden in Frankreich, England und Deutschland Pferderücken mit dem Topographen vermessen, um herauszufinden, wie der Prototyp des heutigen Pferdes aussieht. Ist das Pferd der Neuzeit eher groß oder klein, muskulös oder schmächtig? Zudem könnte man das System nutzen, um den Trainingszustand eines Pferdes zu dokumentieren.
  • Den Dreh raus
    Mein Pferd Nr. 11 (November 2012) Hilfreich sind dabei Fixpunkte, wie die Buchstaben der Bahn oder Pylonen", so der Experte. Nun kommt der sogenannte Drehsitz ins Spiel. "Drehen Sie sich dafür aus der Hüfte heraus mit Ihrer gesamten Längsachse in die Richtung, in die Sie reiten möchten. Oberkörper, Arme und Schultern führen die Bewegung mit aus. Die äußere Körperhälfte wird dazu leicht vorgenommen. Ihr Gesäßknochen wird so zum Drehpunkt.
  • Entdecken Sie die Stärken des Viertakts
    Mein Pferd Nr. 11 (November 2012) Ein übereifriges Pferd wird dagegen mit vielen Übungen beschäftigt - Seitengänge, Zirkel, Schlangenlinien in großen Bogen - und immer wieder lässt der Reiter die Zügel aus der Hand kauen. Das entspannt Pferd und Reiter gleichermaßen und ist nicht nur für das hektische Pferd wichtig. "Der Reiter versucht, langsamer im Takt zu sitzen und zu entspannen. Mentale Bilder helfen dabei, etwa die Vorstellung, gerade langsam durch eine heiße Wüste zu reiten", schlägt Henriette Foellmer vor.
  • Ein vielseitiger & gemütlicher Geist
    Mein Pferd Nr. 9 (September 2012) Die Arme des leicht stöhnenden Postboten schafften es mit knapper Mühe und Not, den Karton an den Rändern zu fassen. Ein wenig unsanft ließ er ihn vor meinen Füßen niederplumpsen. "Der Sat tel von Sommer", schoss es mir durch den Kopf. Das Modell "Spirit" (engl. für Geist oder auch Seele) wurde mir schon von so vielen Reitern empfohlen, dass ich ihn ein fach selbst einmal testen wollte. Jetzt stand er also vor mir. Ungeduldig riss ich den Karton auf und hob den Sattel heraus.
  • Ohne Umwege ...
    ST.GEORG Nr. 6 (Juni 2012) Das Lösen erfolgt auf einem regulären Kurs mit acht bis zehn Sprüngen, auf geraden Linien im Arbeitstempo. Danach werden fünf bis sechs Sprünge ausgewählt, die als Stechparcours zu reiten sind. Darin soll der Reiter dann das anwenden, was er gelernt hat: kurze Wege und schnelle, enge Wendungen reiten, direkt nach der Landung wenden und Sprünge schräg überwinden. "Ich übe zu Hause, Parcours in hohem Tempo zu reiten", sagt Judy-Ann Melchior.
  • Die Aura eines Königs
    Mein Pferd Nr. 9 (September 2012) Pferde können Lektionen nur stolz präsentieren, wenn der menschliche Ehrgeiz zurückgeschraubt wird. Es gilt, ihre individuellen Talente und charakterlichen Besonderheiten zu entdecken und zu fördern. Der Klassikreiter Marius Schneider zeigt, wie aus dem Pferderücken ein Thron wird.
  • Das ABC der Rückenschule
    Mein Pferd Nr. 8 (August 2012) Wie wölbt mein Pferd den Rücken auf? Wie reite ich korrekt vorwärts-abwärts? Und wie erkenne ich, dass der Pferderücken wirklich locker schwingt? Antworten darauf gibt die Ausbilderin und Dressurreiterin Kirsten Jung.
  • Galopp verleiht Flügel
    Mein Pferd Nr. 6 (Juni 2012) ‚Galopp ist die schönste Gangart‘, heißt es. Aber Probleme beim Angaloppieren, in der Gangart selbst oder im Reitersitz erschweren das Wow-Gefühl im Sattel. Das muss nicht sein. Unsere Experten erklären, wie Sie und Ihr Pferd zu einer Einheit im Galopp werden und den Dreitakt in vollen Zügen genießen können.
  • Zu aufreibend
    Mein Pferd Nr. 9 (September 2012) Zähneknirschend müssen einige Pferde Schmerzen, zweifelhafte Ausbildungsmethoden, unpassende Sättel oder schlechte Haltungsbedingungen hinnehmen. Wie erkenne ich die Ursachen für das Zähneknirschen? Hat das Pferd Magengeschwüre, Zahnprobleme oder Stress? Wir haben mit einem Pferdezahnarzt, einem Pferdekommunikationstrainer und einer Osteopathin über Hintergründe und mögliche Abhilfe gesprochen.
  • Wo hört Pferde-Training auf?
    Mein Pferd Nr. 6 (Juni 2012) Reitlehrer ohne jegliche Qualifikationen stehen auf den Reitplätzen und unterrichten. Fatal, aber legal. Denn der Begriff ‚Reitlehrer‘ ist nicht geschützt. Woran Sie gute und schlechte Ausbilder erkennen und was Sie tun können, wenn Sie unlautere Ausbildungsmethoden entdecken.
  • Genuss im Gelände
    Mein Pferd Nr. 5 (Mai 2012) Im Rhythmus der Pferde unbekannte Landschaften zu durchstreifen ist ein einmaliges Erlebnis, erst recht mit dem eigenen Vierbeiner. Die richtige Vorbereitung sorgt dabei für einen ungetrübten Genuss. Worauf Sie achten müssen, verrät die Wanderreit-Legende Herbert Fischer.
  • Verkehrt herum, ABER RICHTIG!
    Mein Pferd Nr. 5 (Mai 2012) Der Außengalopp ist hervorragend geeignet, um das Gleichgewicht des Pferdes zu schulen. Mit wenigen vorbereitenden Übungen können auch Sie die Lektion im Viereck umsetzen. Wie Sie dabei am besten vorgehen, erklärt Pferdewirtschaftsmeisterin Gabi Messerschmidt.
  • Die Dynamik der Bewegung spüren
    Mein Pferd Nr. 6 (Juni 2012) ‚Dieser Sattel bringt Ihren Sitz optimal in Form‘ - wenn Sie diesen Satz lesen, drehen Sie sich am besten sofort um. Denn Reiten bedeutet Bewegung und Gefühl. Deswegen ist es wichtig, dass der Sattel als Verbindungsstück passt: zu Pferd und Reiter.