One 3rd Edition Produktbild
  • Gut

    2,0

  • 18  Tests

    82  Meinungen

82 Meinungen (1 ohne Wertung)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
46
4 Sterne
7
3 Sterne
17
2 Sterne
3
1 Stern
8

Varianten von One 3rd Edition

  • One 3rd Edition Europe One 3rd Edition Europe
  • One T Regional One T Regional
  • One 3rd Edition France One 3rd Edition France
  • One 3rd Edition Regional One 3rd Edition Regional
  • Mehr...

Kundenmeinungen (82) zu TomTom One 3rd Edition

  • von MikeR

    Was habt Ihr nur für sorgen ... ich find das Tom Tom gut

    • Vorteile: einfache Bedienung, arbeitet schnell
    • Nachteile: Display schlecht sichtbar bei Helligkeit
    • Geeignet für: Motorrad, Auto, Motorrad nach Modifikation für Ohrhörer
    Habe jetzt das Teil seit gut drei Jahren. Ich bin zufrieden mit dem Tom Tom One 3rd Edition. Ich benutze es am Motorrad und im Auto. Es ist auch schon mal soweit ausgestiegen, dass man die Grundeinstellungen neu vornehmen musste. Bei der Zuordnung der Sprachart (Kerl oder Wiebstück ;-) ) hat es sich dann immer aufgehangen. Ich habs dann einfach mit dem Backup das ich von der Software zu Beginn gemacht habe neu bespielt (Bediensoftwaretool von Tom Tom) und die Kiste lief wieder. Lange Suchzeiten braucht das Tom Tom nur wenn man so steht, dass man keine gute Satelitenverbindung hat. Auch schon mal bei starker Bewölkung. Alles in allem ist das Ding ok.
    Antworten
  • von Riverboat66

    Finger weg! Absoluter Mist!

    • Nachteile: arbeitet langsam, Routenführung wie von 'nem Blinden, Stauerkennung erst nach dem Stau
    • Geeignet für: Schwiegermütter
    Besitze dieses Machwerk elektronischer Irreführung nun schon viel zu lange (bin in Sachen Navis auch eher ein Geizkragen, weswegen ich mir bisher noch kein anderes angeschafft habe...). Es arbeitet viel zu langsam (Routen von wenigen Kilometern Länge benötigen ca. 5 min., teilweise auch noch länger, für die Berechnung), die Ansagen könnten ungenauer nicht sein ("links abbiegen" und "links halten" sind per se oft dasselbe), TMC versagt auf ganzer Linie (immerhin stellt das TomTom One fest, dass man sich eben noch in einem Stau befunden hat, nachdem es wieder schneller voran geht) UND die Akkulaufzeit ist ein absoluter Witz, nur dass die Pointe praktisch ausbleibt, weil sich das Gerät vorher abschaltet und "toter Hund" spielt.
    Gott sei Dank, dass bald Weihnachten ist! Dann kann ich mir ein neues Navi schenken lassen! UND: Gott sei Dank, dass bald Silvester ist! Dann kann ich mein altes TomTom Richtung Mond feuern...wobei: selbst dann wird es von sich geben: "Wenn möglich, bitte wenden!"!

    P.S.: Die von mir abgegebene Note ist noch zu gut!
    Antworten
  • von NaviMan

    Schlechte Routenführung, magelhafter Support und ...

    • Vorteile: einfache Bedienung
    • Nachteile: arbeitet langsam, schlechte Routenführung
    • Geeignet für: Auto
    Positiv:
    Die Bedienung finde ich für dieses kleine und günstige Gerät gut.

    Negativ:
    Die Routenführung hat mich im letzten Urlaub völlig versagt (Einstellung schnellste Route, nicht Kürzeste) mehrmals sollte ich Abbiegen wo keine Straßen sind, einmal bin ich eine kleine, steile Bergstraße runtergeschickt worden, die völlig Abseits der Hauptstrßen war. Ich konnte weder vor noch zurück musste ich zu Fuß einen Bauern aufsuchen der mich Rückwärts herrausgeschleppt hat. Dieser Scherz hat mich 4h gekostet.

    Mein TomTom braucht regelmäßig bis zu 5 Minuten bis es den Standort berechnen kann.

    Weiterhin nervt, dass man das Gerät nicht wirklich Ausschalten kann. Somit saugt es immer am Akku. Hat mann es eine Zeitlang nicht benutzt, mußß mann erst einmal das Gerät etwas Aufladen bevor man es anschalten kann.

    Ein weiteres Ärgnernis ist der technische Support. Nachdem mein TomTom, beim Versuch der Kartenaktualisierung abgestürzt ist und nicht mehr zu retten war, habe ich nach weit über 3 Wochen und diversen langwierigen Mailverkehr vorher ein neues Gerät bekommen. Nur jetzt war das Kartenupdate nicht mehr möglich. Auf Anfragen hat der Supportnur mit Standart Textbausteinen geantwortet, die meiner Problematik nicht angemessen waren.
    Antworten
  • von mr-stuttgart

    Display erfroren - 14 Monate alt und keine Hilfe - Produkt nicht empfehlenswert.

    • Nachteile: arbeitet langsam
    • Geeignet für: Auto
    Produkt war 14 Monate im Einsatz, ich habe 2 Halterungen benötigt, da die Gummis immer sehr schnell an Haftung verloren, vor 7 Tagen hat es einfach nach Eingabe von neuen Zielfavoriten, den Dienst eingestellt. Reparaturversuche nach Help-Desk-Sites von der Homepage blieben erfolglos. Mail an den Support ohne Antwort (4 Tage warten), dann ins Geschäft wo das Ding herwar, und dort verweisst man auf die Herstellerseiten, zudem ist die Gewährleistungsfrist auf 12 Monate begrenzt. Aber ich wäre nicht der erste mit diesem Problem und ich solle das Ding einsenden, würde ca. 85 € kosten, so der Verkäufer. Diskutieren mit dem Verkäufer brachte auch nichts, ausser die Feststellung, dass ich mir nie wieder ein TOMTOM kaufen werde. Mein neues Gerät kommt aus dem schwäbischen Leinfelden-Echterdingen und hat 2 Jahre Vollgarantie und kostete in der Anschaffung 30 € weniger als das TOMTOM One 3.Edition !
    Antworten
  • von caching5

    Je nach gewünschter Start-Ziel-Kombination eine absolute Katastrophe!

    • Vorteile: einfache Bedienung, arbeitet schnell
    • Geeignet für: Auto
    Bei bestimmten Weg-Ziel-Kombinationen (auch bei Stadt-Zentrum zu Stadt-Zentrum) schickt einen das Gerät über die wüstesten WALDwege!! Natürlich ist "immer die schnellste Route" eingestellt, und die neueste (teure) Kartenversion ist installiert.
    Die Karten, die GoogleMaps verwendet, stammen _auch von TeleAtlas_, aber die Routen STIMMEN PERFEKT!
    Fazit: Für längere Strecken auf Autobahnen ganz praktisch, aber ansonsten Schrott.
    Man kann natürlich auch erstmal auf die Karte gucken, ob die Route OK sein könnte. Dann _mehrmals_ "Alternative berechnen" ... Dann könnte man Glück haben. Aber wozu brauche ich dann ein Navi? Nur um die Stimme zu hören, die mir sagt, dass ich links abbiegen soll?
    Antworten
  • von Burki

    TomTom One 3rd Edition Europe

    • Vorteile: arbeitet schnell
    • Nachteile: ungenau
    • Geeignet für: Auto
    TomTom One 3rd Edition

    habe ich seit einem halben Jahr. A-CH-D, ich brauche nur D.
    Man kommt ans Ziel, auch wenn man aus Erfahrung anders und besser fahren würde, wo man sich auskennt.

    Viele neue Strassen kennt TomTom One nicht, obwohl sie schon über ein bis zwei Jahre bestehen.
    Das Update, welches TomTom jetzt anbietet ist mit ca. 55 EUR zu teuer.
    Da habe ich Vieles im Juni 2008 eigentlich schon gekauft, was nicht drin ist und nochmal bezahlt werden soll.
    Da fahre ich dann doch lieber nach der Karte und orientiere mich selber.
    Eine neue Landkarte ist preiswerter, oder man nimmt die offiziellen Hinweistafeln.

    Das Map-Sharing ist nicht zuverlässig. Falsche Umleitungen, welche nicht notwendig sind,
    weil die Straßen frei sind, habe ich festgestellt (Berlin->Sperrung des Tegeler Flughafentunnels.
    Umleitung über Berlin Wedding !! ?? , obwohl man über den Kurt-Schumacher-Damm parallel fahren konnte – Juni 2008).

    Geschwindigkeitsbegrenzungen sind unzureichend angegeben. Viele Orte – 50 km/h – kennt Tomtom nicht, unter anderem Berlin, da kann man rasen !! obwohl die Ortsumrisse in der Karte angegeben sind. Sonstige Geschwindigskeitsbegrenzungen auf Autobahnen und Landstrassen sind auch Glücksache.

    Das System ist absolut unzuverlässig in dieser Hinsicht.
    Da passe ich lieber selbst auf Geschwindigkeitsbegrenzungen auf.
    Baustellen kennt TomTom sowieso nicht.

    Abbiegehinweise werden verbal häufig verfrüht, oder auch verspätet oder unklar angegeben. Alles kommt vor. Die verbalen Hinweise entsprechen gerade an heiklen Stellen nicht dem erforderlichen Genauigkeitsgrad.
    Man muß auf das Display schauen, um zu wissen was gemeint ist. Das ist gefährlich, weil man dann nicht auf den Verkehr achten kann. Da ist es besser, man fährt nach den offiziellen Hinweistafeln.
    Man sollte wissen, wo man ist und wohin man will.

    Gut ist das System nur, um eine Hausnummer zu finden. Das hat immer gklappt, aber das ist bei dem postulierten Angebot zu wenig. Die habe ich ohne TomTom auch gefunden.

    Ich gebe dem System eine Note 5. Man kann es deutlich besser machen.

    Jeder der das System benutzt, wird merken, dass es gegenüber den Versprechungen sehr schwach ist.
    Antworten
Eigene Meinung verfassen