Schlemmer-Filet à la Bordelaise Produktbild
  • Befriedigend

    3,3

  • 2  Tests

    51  Meinungen

51 Meinungen (24 ohne Wertung)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
2
1 Stern
25

Kundenmeinungen (51) zu Iglo Schlemmer-Filet à la Bordelaise

  • 19.09.2021 von Testfamilie12345

    Iglo bordelaise

    • Nachteile: fischuntypischer Geschmack, fettig, schleimige Panade, Energieverschwendung (35 min im Ofen)
    Wir haben letzte Woche Iglo Bordelaise gekauft. Normalerweise nur von Aldi..sehr lekker. Diesmal fast 4 € pro Packung x 4 und wir haben uns geekelt. Die dicke Panade schmeckt wie zerkautes , gekotzes Brot mit Schleim und harter Brotkruste. Der Fisch ist nur ca. 1,5 cm hoch und viel viel kleiner als die normale Portion , höchstens ein Viertel der Gesamtmatsche. Nie wieder. Kauft das nicht !!
    Das ist nur etwas für die Mülltonne. Da wollte die Firma Iglo Gewinne hoch fahren. Pfui.
    Antworten
  • 17.09.2021 von Alex44

    Igitttttttt

    • Nachteile: fischuntypischer Geschmack, fettig, schleimige Panade
    Früher hatte uns der Geschmack vom Schlemmerfilet total überzeugt, heute ist es eine Sache für den Mülleimer. Meine Tochter sagte igitt, das kann man ja nicht mehr essen, ich glaub ich muss gleich spucken. Mir ging es ebenso! Eine klare Sache für den Mülleimer. Wie kann man nur ein so tolles Filet so verschlechtern, es ist total fertig der Belag schmeckt nach gar nichts, der Fisch ist fast nicht mehr vorhanden. Leute das könnt ihr doch besser
    Antworten
  • 30.08.2021 von Käpten Iglo

    Wie schlecht ist das denn?

    • Geeignet für: Geschmackliche Belastungoroben
    Seit längerer Zeit Mal wieder den Klassiker probiert. Bis die dicke Panade(volumentechnisch nur 1/3 Fisch) auch nur etwas knusprig geworden ist, ist der Fisch quasi verkocht und alles fällt auseinander. Die Panade schmeckt grauenhaft, ganz ehrlich!
    Antworten
  • 17.08.2021 von Klamue

    Iglo Bordelaise

    • Nachteile: fischuntypischer Geschmack
    Heute das Produkt Iglo Bordelaise gekauft und versucht zu essen.
    Eine furchtbare Panade,wie eine Scheibe Brot,staubtrocken .
    Mein Fazit: Nie wieder.
    und hoffentlich lesen die Macher dieser Pampe was darüber geschrieben wird
    Antworten
  • 03.07.2021 von ManfredH

    Weniger ist nicht mehr

    • Nachteile: fischuntypischer Geschmack, schleimige Panade
    Weniger Salz, weniger Fett, weniger Geschmack, aber voll Öko in Pappe.
    Bestimmt kompostierbar, also…
    Irgendwie habe ich das Schlemmer Filet leckerer in Erinnerung, wer hat das bestellt? Schleimige Pampe ohne Geschmack. Das kommt dabei heraus, wenn man Geschmacksträger weglässt. Wie bekommt man den Fischgeschmack aus Fisch raus.
    Antworten
  • 17.06.2021 von joydog

    Nahmhafte Pampe!

    • Nachteile: fischuntypischer Geschmack, salzig, schleimige Panade
    Ich wollte mir mal was gutes tun und nicht auf günstige Schlemmer-Filets zurück greifen. Ich habe mir 2 Mal das Schlemmerfilet a la Bordelaise "gegönnt"
    Gleich nach dem ersten Bissen, habe ich gewürgt. Dann habe ich das Filet mal von der "Panade" getrennt. Schon rein optisch hat man gesehen, dass das Filet nur ca ein Drittel der Masse ausgemacht hat.
    Man schmeck nur matschige Pampe im Mund. Den Fisch können auch Menschen essen, die keinen Fisch mögen, denn den schmeckt man überhaupt nicht.
    Für mich ist das ein ein ... am Kunden. Dann lieber doch das günstige Filet von ALDI oder LIDL. Das schmeckt wenigstens noch nach Fisch und nicht nur nach matschiger Panade.
    Antworten
  • Antwort

    17.06.2021 von joydog
    Natürlich meinte ich das Schlemmer-Filet von IGLO!
    Antworten
  • 29.04.2021 von Papoe

    Schlemmerfilet schmeckt nach Pappe

    Seitdem das Schlemmerfilet in Pappe verpackt ist schmeckt es nach Pappe.
    Antworten
  • 19.04.2021 von turboprinzessin

    nie wieder dieses Produkt

    • Geeignet für: Mutproben
    gaaanz schlecht , ich kaufe das Produkt nie wieder , pampig und versalzen , habe dasd Produkt , habe das Produkt , nachdem ich die Hälfte gegessen hatte , in den Mülleimer entsorgt .
    Antworten
  • von Gourmetschwabe

    Linke Tour

    • Nachteile: schleimige Panade
    Wir haben Golden Seefood von Aldi-Süd und Iglo Bordelaise zum Vergleich gekauft. Das Aldi-Produkt hat einem Fischanteil von 75%, während das Produkt von Iglo einen Fischanteil von 52% hatte. Iglo ist somit fast doppelt so teuer und hat auch mit dieser Zusatz-Pampe den Namen Bordelaise verdient. Schade, dieses Produkt war einmal gut.
    Antworten
  • Antwort

    von Gourmetschwabe
    Von Gourmetschwabe: Sollte natürlich heißen "nicht verdient"
    Antworten
  • von Bruno 711

    Schlemmerfilet/Körperverletzung

    • Nachteile: Energieverschwendung (35 min im Ofen)
    • Geeignet für: Mutproben
    Da kann ich fast allen Kommentaren beipflichten!

    Die Pampe auf dem was sich Fisch nennt ist das Allerletzte. Aber nicht nur das ,denn das was sich Fish nennt ist teilweise trocken und irgendwie bröckelig.
    Das war wirklich mal besser. Kann nicht verstehen wie es möglich ist so einen Fraß unters Volk zu bringen. Die Hersteller, Laboranten, Testesser oder wer auch immer sollten mal ihre Geschmacksnerven checken lassen. Das ist eine bodenlose Frechheit und in meinen Augen schon Körperverletzung!!!!!!!!
    Antworten
  • von PauliWW

    Iglo Schlemmerfilet

    • Nachteile: fettig, schleimige Panade
    Auf der Packung steht 52% Fisch. Demnach ist der Rest Panade. Schade, schmeckt nicht annähernd wie gewohnt. Die Panade ist alles andere als lecker und überdeckt den Fischgeschmack. Wer soll das essen? Viel zu fett!!

    Die Pappe ist Okay und sinnvoll. Der Inhalt ist es nicht.

    Das war in dieser Qualität mein letztes Iglo Schlemmerfilet. Zum Glück gibt es ja Alternativen. Ich werde mich mal umschauen.

    Nils
    Antworten
  • von uh66

    Bordelaise

    • Geeignet für: Mutproben
    Schlemmerfilet Bordelaise hat diesen Namen nicht verdient. Warum macht man etwas anders, wenn das Alte so lecker war. Pappschachtel hin oder her die Kruste ist einfach bääh.. viel zu dick und hat nichts mit dem leckeren Bordelaise zu tun... ekelig ... kaufen wir nie wieder ...
    Antworten
  • von lukulus

    schlemmerfilet

    In der Pappschachtel geht gar nicht weil sich der Boden der Schachtel ablöst .soll man den Vielleicht mitessen ? Geschmacklich auch nachgelassen . Dann lieber ein no name Produkt ist besser .
    Antworten
  • von T ohmas

    a la Bordelaise / knusprig kross letzter dreck

    • Nachteile: schleimige Panade
    oben genanntes mißgeschick ist fast ungenießbar (gefühlte 2 cm fisch darüber eine einfach nur ekelerregende pampe) einfach ungenießbar.
    Ein Familienmitglied musste sich sogar übergeben.

    Nein danke IGLO nie wieder

    MFG Thomaas
    Antworten
  • von Biene-Mau

    Iglo Schlemmer-Filet à la Bordelaise

    Neue Rezeptur !!!

    Schade, war immer sehr lecker. Jetzt mit Pappe als Schale ist sicher umweltschonender

    Aber die Panade ist schlecht und auch viel dicker; dafür weniger Fisch und der Fisch ist trockener .
    Wir werden das jedenfalls nicht mehr kaufen.
    Antworten
  • von tinahommes

    Saure Penade

    • Nachteile: salzig, schleimige Panade
    Schade eigentlich immer lecker, aber die letzten male immer wabbeliger Belag und diesmal sogar sauer im Geschmack.....hoffentlich ham wir uns jetzt nicht den Magen verdorben. Dann wohl auch Frosta das nächste Mal. Warum muss man was Gutes immer was verändern...
    Antworten
  • von Hendrik1955

    Wenn: "Neue Rezeptur" draufsteht - Finger weg!

    • Nachteile: schleimige Panade
    Trifft ganz allgemein zu und bei Iglo Schlemmerfilet a la Bordelaise erst recht. Der zusammengepappte Fisch wurde dünner, die Panade dicker, wenn auch oben schön kross, so doch matschig bis schleimig darunter. Ich kenne nun dieses Produkt seit Jahrzehnten und NEIN, früher war nicht alles besser, aber früher war manches GUT und das wäre es auch heute noch, wenn man die Finger davon gelassen hätte. Leider hat unsere Generation diesen Konzernen dazu verholfen, heute so mächtig zu sein ihre Produkte, um des Profits Willen erfolgreich zu verschlechtern und so lange abzuwarten, bis die alten Meckerköppe einer neuen Generation Platz gemacht hat, die weil sie nichts Besseres mehr kennt, willig diesen Schund für teuer Geld kauft.
    Antworten
  • von Björn217

    Pappschale aber 10 Minuten länger backen. Energie?

    Zum Geschmack köche ich mich nicht äußern. Ist halt ein Fertiggericht, da ist meine Erwartung ohnehin nicht besonders groß. Ich esse ihn auch heute noch ganz gerne.

    Doch vor gut einem Jahr wurde die Aluschale in eine Pappschale getauscht. Der erste Eindruck war aus umwelttechnischer Sicht erstmal gut. Doch beim Zubereiten hieß es nun, dass der Fisch nun 10 Minuten länger im Ofen sein soll. Evtl. Haben das einiger meiner Vorrezensenten nicht mitbekommen.

    Jedenfalls Frage ich mich nun wenn 1000 Backöfen nun 10Min länger laufen, oder 1000 Aluschalen in der zentralen Massenfertigung hergestellt werden, was nun sinnvoller ist. Ich befürchte, dass Iglo hier Opfer des Mainstreams wurde.

    Antworten
  • von Mats Hermann

    Igitt

    Bin erstaunt wie man ein beliebtes Produkt so ... verschlechtern kann! Boah, den ... könnt Ihr selber behalten, das hat mein Hund nicht mal gefressen.

    Die Marinade ist mal abartig geworden und riecht streng. Danke Iglo, ihr seid die Besten. Mich wundert nur noch zum Abschluss warum der Seemann am Logo immer noch lacht, der sollte normal ... !
    Antworten
  • von Tigerpapa

    Ekelhaft, wie Wellpappe auf Fischfilet

    Wie man ein solchen Klassiker so verschlimmbessern kann ist uns schleierhaft. Klar möchte man auch bei Iglo trendy sein und 30% weniger Fett klingt jetzt ernährungstechnisch erstmal gut, aber wenn das altbewährte Produkt dabei auf der Strecke bleibt, ist das am Markt vorbei. Dieser furztrockene Belag schmeckt wie Wellpappe. Hat Iglo denn keine "Probeesser" die eine Produktänderung vorher probieren? Vom Marktführer und dem "Erfinder" von Schlemmerfilet Bolo hätte man etwas mehr Professionalität erwartet. Gott sei dank gibt es ja auch noch andere Anbieter dieses Produktes auf die man ausweichen kann, bis Iglo diese Verschlimmbesserung wieder zurück nimmt. Keine Kaufempfehlung mehr.
    Antworten
  • von Gerd-S

    IGLO - was soll das ?

    • Nachteile: schleimige Panade
    • Geeignet für: Mutproben
    NEUES REZEPT Ihh gitt - das ist ja wirklich nix. LEUTE WAS SOLL DAS ? Wieso schädigt ihr vorsätzlich Euren GUTEN RUF ? - da gab es dich früher schon mal ein Experimen ! ? --- Mein Rat, - den / die Entwickler dieser Rezeptur ENTLASSEN - SOFORT - Alte Repztur wieder in den Markt bringen - Mit ausdrücklicher ENTSCHULDIGUNG BEI DEN KUNDEN - den alten Rezeptentwickler mit Ehrenszeichen adeln - nie wieder experimentieren !!!!! - menno ich mag doch sonst die Produkte von Euch so gerne -
    Antworten
  • von J. Bockelmann

    Schade, Schade, Schade...Neue Rezeptur, Pappschale, ohne uns

    • Geeignet für: Mutproben
    Seitdem der Fisch in der Pappschale ist und zusätzlich noch die Rezeptur geändert wurde weiß ich nicht mehr ob ich noch beim Fisch bin oder schon die Pappschale esse. Wir haben ihn immer in Massen gekauft weil es unser Lieblingsfisch war, die ganze Familie hat die würzig leckere Auflage und die Cremige Sauce die sich gebildet hat geliebt einfach toll. Aber seit der Umstellung schmeckt er nur noch bäh, sollte Iglo nicht zur alten Variante zurückkehren werden wir ihn defintiv nicht mehr kaufen und auch nicht weiter empfehlen.
    Antworten
  • von michib_1

    ungenießbar

    • Nachteile: fischuntypischer Geschmack, schleimige Panade, Energieverschwendung (35 min im Ofen)
    Ich kann mich den negativen Meinungen leider hier nur anschließen. Das Schlemmerfilet A la Bordelaise, welches ich bislang sehr gerne ab und zu gegessen habe, hat sich mit der "neuen Rezeptur" zu einem ugenießbaren Matschehaufen entwickelt. Mindestens 50% eher 60% ist Panade und diese ist blass, matschig und geschmacklich nicht definierbar. Das ist rein gar nichts und mir ist immer noch schlecht.Zu guter letzt hat sich die Pappschale sogar noch aufgelöst. Eine totale Katastrophe was dort bei Iglo angeblich "entwickelt" wird.!
    Antworten
  • von Dodo war da

    Unter aller Kanone!

    So ein Schlemmerfilet hole ich mir etwa alle 2 Monate mal für die Arbeit. Das Produkt von Iglu "A la Bordelaise" gehörte dabei zu den Favoriten.
    Das es eine neue Rezeptur hat, hatte mich zunächst einmal nichts Negatives ahnen lassen. Ein folgenschwerer Fehler, wie sich bereits bei der Zubereitung im Ofen zeigte.
    Selbst nach meiner bewährten Methode (immer ca. 10 min länger als angegeben damit die Kruste schön knusprig wird) sah das Ding aus, als wäre es noch tiefgefroren. Ich dachte ernsthaft unser Ofen sei defekt. Nach weiteren 10 Minuten extra genau das gleich Bild. Es wurde nicht im Ansatz braun, es traten überhaupt keine Säfte aus, es entwickelte sich nicht der gewohnte, leckere Geruch, es schmorte nicht einmal.
    Es lag da auf dem Backblech wie eine Jungfrau im Bett - kalt, steif und völlig emotionslos.

    Nun gut - optisch und olfaktorisch schonmal voll durchgefallen.

    Auf dem Teller angekommen, setzte sich das Trauerspiel leider fort.
    Die "Kruste" ist mindestens so dick wie das Filet und hat selbst nach der doppelten Backzeit eine Konsistenz wie Brei. Getarnt wird diese undefinierbare Masse (hatte hier in den Kommentare gelesen das angeblich Zwiebeln drin sein sollen) von eine paar jämmerlichen Semmelkrümeln auf der obersten "Schicht", welche jedoch nach dem Backen auch völlig farblos blieben, sodass ich diese im Ofen zunächst für Eiskristalle hielt. Kein Scherz!

    Geschmacklich will ich auf diesen widerlichen Brei erst gar nicht eingehen. Zu tief sitzt der Ekel und der damit verbundene Brechreiz. Es es erschütternd!

    Ehrlich muss ich zugeben, dass mir der Fisch ganz "okay" geschmeckt hat, nachdem ich diesen von der darüber liegenden Schlammschicht befreit hatte. Den Eindruck, dass er qualitativ wesentlich schlechter war, kann ich somit eigentlich nicht teilen. Es war "okay".

    Lange Rede - kurzer Sinn:
    Es ist mir völlig schleierhaft, wie man so etwas Entwickeln und vermarkten kann. Es ist so dermaßen rufschädigend. Iglo - No Go! Dieses Produkt fasse ich mit Sicherheit nie wieder an.
    Antworten
  • Antwort

    von Mats Hermann
    Dem ist micht hinzuzufügen, meine Meinung. Gräßlich was Iglo da macht. Egal, andere Mütter haben auch schöne Töchter, Frosta ist für alle da.
    Antworten
  • von Greywolf

    Unverschämt

    Ganz schlimm!

    Bei "neue Rezeptur" war ich schon skeptisch. Warum etwas verändern? Das ist doch das einzige Schlemmerfilet für den Feinschmecker.

    Also befürchtete ich schon, dass die Veränderung den Gewinn verbessern und den Geschmack verschlechtern würde.

    Aber dass es so schlimm sein würde, hätte ich nicht für möglich gehalten.

    Die scheinen anzunehmen, dass wir das gar nicht bemerken... das, finde ich, ist eine Beleidigung
    Antworten
  • von HP.N.

    Neue Rezeprur ist eine Frechheit und Zumutung!

    • Nachteile: fischuntypischer Geschmack, schleimige Panade
    • Geeignet für: Mutproben
    Heute zum ersten UND zum letzten Mal die neue Rezeptur des früher bei uns recht beliebten Iglo Fischfilet Bordelaise gegessen! Was da nach dem Backen auf den Teller kam, war bereits vom ersten Anblick her eine Zumutung: Eine unappetitliche, nach verklebten Holzspänen aussehende, viel zu dicke zentimeterhohe klebrig-schmierige Masse, die MEHR ALS DIE HÄLFTE der gebackenen Menge ausmacht! Das unter dieser widerlich-ekligen Dreckspampe(!!!) begrabene Fischfleisch hat mit dem Fischfilet, welches ich noch sehr gut aus vergangenen Tagen, Jahren, ja man kann sagen Jahrzehnten erinnere, nicht den Hauch einer Ähnlichkeit! Das zarte Filetfleisch war nach der alten Rezeptur geradezu ein Hochgenuss, das Zusammenspiel der raffiniert-leckeren Marinade mit dem zarten Filet... das soll jetzt zwecks Stillung einer grenzenlosen Raff-/Gewinnmaximierungsgier für alle Zeiten passè sein?? SCHANDE ÜBER EUCH! Wenn es bei dieser unzumutbaren BILLIGPAMPE bleibt, kommt KEIN Iglo-Produkt mehr in unsere Vorratsbestände!! Wir werden IGLO-Produkte so lange boykottieren, wie man meint, uns derart übelst verschlimmbesserte "Produkte" gut und gerne anbieten zu wollen! Wirklich sehr schade: IGLO, das waren "früher" immer die etwas teureren, aber auch deutlich besseren Produkte, zu denen man griff, wenn man es 100prozent perfekt machen wollte...das WAR scheinbar mal...
    Antworten
  • von M. B. G.

    Iglo Schlemmerfilet

    • Nachteile: schleimige Panade, ungenießbar
    • Geeignet für: Mutproben
    Iglo Schlemmerfilet war, ich betone war sehr gut immer mal wieder gerne gegessen, aber jetzt was wollen uns die Macher solcher Produkte sagen? Ich finde diese Matschepampe ungenießbar, die Kruste viel zu dick und Zwiebeln fast roh, da hilft die Pappschale dann auch nicht mehr, das Produkt zu kaufen, weil umweltfreundlich, nein das war das letzte Mal, Iglo nein danke!
    Antworten
  • von Vorbrodt

    Wenn ich Brot möchte, gehe ich zum Bäcker

    • Nachteile: schleimige Panade, viel zu viel Panade, viel längere Garzeit
    Ich habe Schlemmerfilet immer gerne gegessen. Das neue Schlemmer-Filet à la Bordelaise Classic in Der Papschachtel, kann man voll vergessen. 3/4 Panade die nicht cross und erst recht nicht braun wird, kann man vergessen. Geschmacklich hat es auch gewaltig verloren. Eine Frechheit Kunden sowas anzubieten. Jetzt ist Iglo bei mir nicht mehr zu finden. Bei mir gäbe es- 10 Punkte. Da es kein Minus gibt, nur einen.
    Antworten
  • von Nyu

    Totaler Reinfall

    • Nachteile: fettig, salzig, schleimige Panade
    Okay. Um das Schlemmerfilet auch nur ansatzweise lecker und kross hin zu bekommen musste man früher schon mindestens 10 min Backzeit draufgeben. Natürlich bei der neuen Rezeptur gleich so gemacht. Ich glaube weitere 10 min (20 dann insgesamt) hätten es nicht geschafft diesen schlonzigen Mist kross zu bekommen. Und dass bei 250 statt 210 Grad. Übrigens nach der neuen "verbesserten" Rezeptur mit schlechteren nicht wahrnehmbaren Geschmack, da total versalzen. Nie im Leben sind das nur die ausgewiesenen 1,2g Salz auf 100g.
    Was hat es denn momentan auf damit auf sich, dass alle Firmen Ihre Produkte ruinieren? Ich schiele da z. B. Richtung Wagner Pizza...
    Antworten
  • von Almako

    Iglo Schlemmerfilet a la Bordelaise neue Rezeptur

    • Nachteile: fischuntypischer Geschmack, schleimige Panade, Energieverschwendung (35 min im Ofen)
    52 Jahre haben wir das Iglo Schlemmerfilet mit Genuss gegessen ,aber nun, nach der neuen Rezeptur ist uns der Appetit gründlich vergangen. Dieses Produkt ist in jeder Beziehung eine Zumutung. Schade!!!
    Antworten
  • von tiefseeblau

    Matschige, dicke Pampe

    Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Das Schlemmerfilet Bordelaise war lange mein Lieblingsfisch von Iglo. Deshalb wollte ich gerade meinen Geschmacks nerven kaum trauen: Die sogenannte „Panade“ macht die Hälfte des Gerichtes aus und ist darüber hinaus zu einer matschigen, dicken Pampe verkommen , auf einem eher zähen Fischfilet, einfach nur eklig. 🤢 Nie wieder!
    Antworten
  • von Carlo80

    Neue Rezeptur ganz schlechte Qualität

    • Nachteile: Energieverschwendung (35 min im Ofen)
    Ich kann meinen Vorrednern nur recht geben. Seitdem die Rezeptur erneuert wurde, schmeckt der Fisch einfach nur noch ekelhaft. Und es ist auch gar keine brühe mehr in der Schale. Es war früher mein Lieblingsfisch.
    Dies ist nun vorbei. Leider.
    Antworten
  • von Fischtester59

    Schlemmerfilet von IGLO nur noch ekelhaft

    • Nachteile: fischuntypischer Geschmack, fettig, schleimige Panade, Energieverschwendung (35 min im Ofen)
    • Geeignet für: Mutproben
    Wir haben mal wieder das Schlemmer Filet a la bordelaise von IGLO gekauft, leider gleich einige Packungen. Früher war das ein wirklich gutes Essen. Es war optisch ansprechend und hat sehr gut geschmeckt. Was jetzt dem gutgläubigen Käufer als "Neue Rezeptur" verkauft wird, ist eine bodenlose Frechheit. Der Fisch ist das reinste Brechmittel. Die ekelhafte sehr dicke Kruste schmeckt nicht, die Konsistenz ist schlecht und diese Panade ist fast so dick wie der Fisch selbst. Der Fisch war selbst nach 45 Minuten bei 210 °Grad noch glasig, was wahrscheinlich an der extrem dicken Kruste lag. Gerade das Schlemmer Filet a la bordelaise war immer sehr lecker gewesen. Welcher unfähige Kopf bei IGLO hatte bloss die Schwachsinnsidee, ein vormals gutes bewährtes Produkt so zu versauen? Nach diesem totalen Reinfall haben sich auch die anderen Produkte von IGLO für uns endgültig erledigt. Zu dieser Firma haben wir das Vertrauen verloren. Dazu sind die Produkte noch um einiges teurer als von anderen Herstellern. Iglo kann ich beim besten Willen nicht mehr weiterempfehlen. Ich hoffe, daß dieser ungenießbare Dreck bald wieder aus dem Sortiment genommen wird.
    Antworten
  • von Locke Lockenberger

    Ekelhaft

    • Nachteile: fischuntypischer Geschmack
    Wer hat dieses *** Lebensmittel abgeschmeckt? Null Sterne sind noch zuviel.
    Antworten
  • von Meereskind

    Neue Rezepturen unmöglich!

    • Nachteile: fischuntypischer Geschmack, schleimige Panade
    • Geeignet für: Mutproben
    Habe früher immer Schlemmerfilet von Iglo Spinat gekauft und war immer begeistert. Doch als ich es jetzt probierte hätte ich es am liebsten zurück gebracht und mein Geld zurück verlangt.
    Der Geschmack ist einfach unmöglich schlecht mir ist übel geworden und ich habe es weggeschmissen. Wer kostet sowas vor wer erschafft so eine grauenvolle Rezeptur? Ich bin Feinschmecker und habe wirklich Genuss nerven aber das grenzt schon an versuchte Körperverletzung. Nie wieder Iglo. Oder Iglo stellt neue Maßstäbe und vorkoster ein. Das geht ja mal gar nicht. Null Punkte.
    Antworten
  • von Doc 48

    Ekelhaft!!

    • Nachteile: fischuntypischer Geschmack, fettig, schleimige Panade
    • Geeignet für: Mutproben
    Heute schlemmerfilet bordelaise, Hausmarke norma,gekauft,war vor ca. 6 Monaten noch sehr gut, heute gschmacklose mehlpampe mit dünnem fischuntergrund, verbraucherverarschung!
    Antworten
  • von Hauswirtschaftsmeisterin

    Ekel-Panade mit etwas Fisch

    • Nachteile: schleimige Panade, Energieverschwendung (35 min im Ofen), erzeugt Übelkeit, Aluschale ist umweltbelastend
    Wenn man die Packung öffnet, hat man eine 2 cm Schicht Fisch und eine 3 cm Schicht "Irgendwas" obendrauf. Die Angabe auf der Verpackung, dass das Produkt aus 52 % Fisch bestehen soll, bezweifle ich daher - 40 % Fisch und 60 % Panade trifft es wohl eher ...

    Das ganze ist in einer nicht gerade umweltfreundlichen Aluschale, die man in den Backofen schieben kann. Empfohlen wird ein Vorheizen auf 250 Grad Ober/Unterhitze bzw. 200 Grad Umluft. Mein Backofen braucht dafür 15 Min. Dann kommt die kleine 350 g Packung in den großen Backofen und muss nun 35 Min. garen. Welch eine Energieverschwendung!!!!

    Geschmacklich fanden wir den Fisch akzeptabel, die Panade war einfach nur bääähhhh!!!!!

    Sowas brauchen wir nicht noch einmal! So ein Lebensmittel gehört verboten!!!
    Antworten
  • von hhallste

    Schade um das Tier

    • Nachteile: salzig, trocken, Energieverschwendung (35 min im Ofen)
    • Geeignet für: angehende Vegetarier, die noch Fisch essen
    Trocken, kein Vergleich zu dem Produkt früherer Jahre, es bleibt ein Schuldgefühl gegenüber der Kreatur.
    Antworten
  • von Check-P

    IGLO-Produkte mit Palmfett = kanzerogenen Charakter

    • Nachteile: fischuntypischer Geschmack, fettig, schleimige Panade, Palmfett, Fischanteil gering
    • Geeignet für: nicht für den Verzehr
    Im Gegensatz zu den Schlemmerfilets der No-Name-Konkurrenz von Aldi, Lidl, Rewe und Edeka verwendet IGLO nämlich Palmfett.
    Und dafür wird Regenwald abgeholzt – eine ökologische Sünde.

    Der Fischanteil ist bei der Billig-Konkurrenz ebenfalls höher!
    Antworten
  • von kobi29

    Mogelpackung - Wut im Bauch!!!

    • Nachteile: teuer, schleimige Panade, Mogelpackung
    • Geeignet für: Mutproben, Für schlankheitsbewusste Panandenfreunde
    Nachdem ich bisher Schlemmerfilet a la Bordelaise egal von welchem Hersteller immer mit Genuss gegessen habe, hatte mein Frau heute "Iglo Schlemmer Filet a la Bordelaise - NEU mit 30% weniger Fett" auf den Karfreitagstisch gebracht. Schon beim ersten Bissen hatte ich große Zweifel, ob das was da auf dem Teller lag wirklich "à la Bordelaise" sei.
    Gezürz = nicht vorhanden.
    Fisch: Schamhaft unter ein schmierigen geschmacklosen Panade versteckt die mindestens so dick wie die bescheidene Fischlage war.

    Auf der Packung war dann in der Zutatenliste auch vermerkt: Alaska Seelach: 52%. Die 2%mehr als die Häfte wurden wohl zugegeben um dieses "Machwerk" überhaupt als Fischfilet anbieten zu können. Beim Kauf sollte man also wirklich aufmerksam die Zutatenliste lesen um nicht nachher feststellen zu müsse, dass ,man 48% schmierige geschmacklose Panande für teures Geld erstanden hat. Ich habe den Panadenschmier dann zur Seite geschoben und versucht, mich mit den 52% = 197gr von 380 gr zu sättigen. Nun ja an Karfreitag ist ja auch noch Fastenzeit.
    Was haben wir gerlernt: Nie mehr ein Produkt von IGLO.
    Antworten
  • von Bente

    Men's poison!

    Den Testern von Men's Health empfehle ich eine kleine Fortbildung in Sachen Gesundheit!! Googelt mal Plusminus/ Aluminium, da vergeht einem der Appetit angesichts der in Fisch und Soße gelösten Aluminiumteile!!
    Antworten
  • von Delfina

    Schade um die Verpackung

    • Nachteile: fettig
    Und für so etwas werden Produktentwickler bezahlt, ich habe das zum ersten und letzten Mal gegessen (4.7.16) . Es ist eine Schande, dafür Tiere zu töten und was ist nur aus Käpt'n Iglo geworden. Grüsse aus der Schweiz
    Antworten
  • von MartinFlum

    Das Schlimmste Fischfilet aller Zeiten

    • Vorteile: mehr Kalorien fürs Geld
    • Nachteile: teuer, fischuntypischer Geschmack, fettig, schleimige Panade
    • Geeignet für: Mutproben
    Ich habe iglo immer mit recht solider Qualität in Verbindung gebracht, aber was diese Firma neuerdings dem Endverbraucher unter dem Oberbegriff "Schlemmer-Filet" vor die Füße wirft, spottet jeder Beschreibung !

    Im Vergleich mit qualitativ massiv höherwertigen Produkten von Aldi, Lidl & co. sind die "Schlemmer"- Filets billigste Kalorienbomben, da sie nur aus Panadenpampe bestehen.

    250 kcal/100g "Schlemmer"-Filet, wie eine "Men`s Health" da so begeistert sein kann ist mit unbegreiflich.
    Antworten
  • von artur15

    Nie wieder Iglo

    Ich habe bei Netto mal eben schnell Iglo Bordolaise zu Mittag gekauft.
    Das war der größte Reinfall.
    Üblicherweise kaufe ich das Bordolaise Filet bei Aldi. Hier heißt das Produkt "fischfinesse".
    Diese beiden Produkte sind absolut nicht vergleichbar.
    Wärend fischfinesse echtes dickes Filet mit einer dünnen Panade beinhaltet und dazu auch noch hervorragend schmeckt, ist das Iglo-Produkt nur ein Witz. Die panade ist genauso dick wie der Fisch.
    Ob es echtes Filet ist kann man auch anzweifeln.
    ...
    Antworten
  • von Paul Liesen

    Einmal und NIE wieder

    29. Septemper 2010, es war der Tag, an dem wir wieder einmal Iglo Schlemmer-Filet a la Bordelaise essen wollten.

    Meine Frau bereitete den Fisch in dem Backofen zu so wie es auf der Packung stand. Nach ca 40 Minuten war es soweit aber dann war auch die Freude schon vorbei,
    beim ersten Bissen schauten wir uns fragend an, WAS IST DAS? Das Gericht bestand fast nur noch aus BRÖSEL anstatt auf Fisch.

    Ich rief am nächsten Tag die KOSTENPFLICHTIGE Hotline an ( Man muss ja dem Kunden auch hier noch das Geld aus der Tasche ziehen) ...eine Dame meldete sich und erklärte mir auf meiner Beschwerde hin das wünschen die Kunden so. Ich glaube viel, aber ich denke Brösel ist billiger als Fisch ...

    Unser Fazit : NIE WIEDER IGLO SCHLEMMER-FILET BORDELAISE Schlemmer Jubiläum

    Oder haben sie dort angerufen und eine Änderung verlangt???
    Antworten
  • von oker38

    Teure Panade

    Schlemmerfilet 52 % Fisch,48 % fingerdicke Panade

    Vielen Dank - Kaufe ich nicht wieder
    Antworten
  • Antwort

    von KMP
    Die Verbraucher haben wohl gewonnen.
    Jetzt gibt es BEIDE Versionen im Handel.
    Habe es gerade gekauft: Mit 70% Fisch wirklich wieder da als Schlemmer - Filet à la Bordelaise "classic". Also darauf achten welches Schlemmer - Filet à la Bordelaise Ihr kauft (70% oder 52% Fisch). Je nachdem ob Euch die neue oder alte Rezeptur besser schmeckt.
    Antworten
  • von testB

    Weniger Fisch, mehr alte Brötchen

    Ich glaube es nicht! Erst dachte ich, ich hätte Ausschußware erstanden. Eine dünne Scheibe Fisch und ein doppelt so großer Haufen schleimiger geschmackloser Brei. Nach dem ich den Brei runtergeschoben hatte blieb kaum noch was vom Fisch übrig. Und jetzt schaute ich auf die Packung: Ganze 52 Prozent Fisch. Sonst waren es immer 70 Prozent Fischanteil und die Kruste hatte mehr Fett und damit auch geschmack.
    Fazit: Einfach nur ungenießbar, Finger weg! Kundenverarsche!
    Antworten
  • Antwort

    von KMP
    Wenn Du einen aktuellen REWE Prospekt von heute, 08-03-2010 hast: Dort ist das Bordelaise als "Classic" und "Wieder da" abgebildet. In der Truhe waren aber nur welche ohne "Classic". Das Bild ist aber aktuell, da die Jubiläums Taler Aktion identisch ist.
    Habe bei Iglo angefragt ob jetzt wieder 70% Fisch in die Packung kommt. Mal sehen was die schreiben. Ich war ziemlich deutlich .... Vielleicht gibt es jetzt ja sogar zwei Versionen im Handel. Soll ja (laut Iglo) Kunden geben, die die neue Auflage / Rezeptur besser finden.
    Es besteht also wohl Grund zur Hoffnung.
    Antworten
  • Antwort

    von KMP
    Die Verbraucher haben wohl gewonnen.
    Jetzt gibt es BEIDE Versionen im Handel.
    Habe es gerade gekauft: Mit 70% Fisch wirklich wieder da als Schlemmer-Filet à la Bordelaise "classic". Also darauf achten welches Schlemmer-Filet à la Bordelaise Ihr kauft (70% oder 52% Fisch). Je nachdem ob Euch die neue oder alte Rezeptur besser schmeckt.
    Antworten
  • von Tommes

    ungenießbar geworden !!!!

    ...das soll das Resultat eines Geschmacktests sein ???

    Resultat: weniger und schlechterer Fisch und obendrauf eine widerliche trockene Pampe ....nie mehr Iglo !!!!
    schade, gerade das Bordelaise war immer lecker, aber jetzt....ungenießbar !!!!!
    Antworten
  • von msto

    Das letzte Mal gekauft

    Habe neulich Schlemmerfilet a la Bordelaise mit neuer Rezeptur gekauft. Und war schwer enttäuscht.
    Der ganze schöne Geschmack war weg. Nur eine geschmacklose Paniermehl Pampe.
    Frage mich, was die Rezept-Etwickler da geritten hat.
    Antworten
  • von Wolfgang Rieck

    Iglo Schlemmerfilet a la Bordelaise

    Stimmt.
    Die Panade ist dick und reines Paniermehl. Der Gechmack, den ich seit mindestens 30 Jahren liebte, ist weg. Der Fisch schmeckt auch nur noch wässrig.
    Ein trauriger Abschied, aber Wasserfisch mit Brotkrümeln ist nicht zu ertragen.
    Wolfgang Rieck
    ...
    Antworten
  • Antwort

    von Leckerschmecker
    Diesem Kommentar stimme ich uneingeschränkt zu. Sehr schade, mir hat's auch jahrzehntelang super geschmeckt. Ich probier's jetzt mal bei den Handelsmarken von Aldi, Lidl & Co.
    Antworten
  • von Manfred Pohl / pomaka

    Sehr starke Verschlechterung desProduktes.

    Seitdem das Produkt mit neuer Rezeptur ausgeliefert
    wird, ist das Geschmacksniveau deutlich gesunken.
    Vielleicht darauf zurückzuführen, daß der Fett- oder Ölanteil verschwunden ist. Es tritt nur noch eine
    wässerige "Brühe" am Boden hervor.
    Antworten
  • Antwort

    von esme
    Das ist noch mild ausgedrückt. Es ist überhaupt kein Geschmack mehr da. Und ich vermute auch, daß das mit dem verschwundenen Fett zu tun hat (damit es grün bei einer Ampelkennzeichnug bekommt?). Frage mich, was die Rezept-Etwickler da geritten hat. Werde ich nicht mehr kaufen.
    Antworten
Eigene Meinung verfassen