ESAM 3200 Magnifica Produktbild
  • ohne Endnote
  • 0 Tests
33 Meinungen (1 ohne Wertung)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
15
4 Sterne
6
3 Sterne
6
2 Sterne
1
1 Stern
4

Kundenmeinungen (33) zu De Longhi ESAM 3200 Magnifica

  • De Longhi Magnifica - Kaffee magnifica, aber...

    von Googli
    • Vorteile: beste Crema
    • Geeignet für: jeden, der wenig Kaffee trinkt, Leute, die Nerven haben

    ....das war's dann auch schon. Nein wirklich, ich war von der ersten Tasse an begeistert vom Kaffee aus dieser Maschine. Vorher besaß ich eine SAECO, welche auch nicht schlecht war, allerdings keinen wirklich heißen Kaffee gebrüht hatte.
    Leider ist's dann mit der Reinigung ein Problem, denn die Maschine verteilt den Kaffeesatz im ganzen Innenraum, also nicht nur im Auffangbehälter, wo er eigentlich hingehörte! Komischerweise habe ich in den Blogs nichts davon gelesen, also scheinen die anderen De Longhi-Besitzer damit kein Problem zu haben. Der Auffangbehälter befindet sich links hinten, der Kaffeesatz ist aber zu etwa gleichen Teilen rechts der Brüheinheit und im Wasserauffangbehälter zu finden. Ohne Staubsauger ist also kaum Ordnung zu halten. Bin ich der einzige mit diesem Problem?

    Antworten

  • EAM 3200.S

    von Ralf2020

    Damit sich hier nicht nur die Pechvögel zu Wort melden:
    Ich habe meinen Vollautomaten jetzt seit 9 Jahren ohne jegliche Beanstandung in Betrieb!
    Nutzung: ca. 5 - 6 Tassen täglich
    Pflege: regelmäßig entkalken, Kaffeesatz entfernen, Tropfwasser ausleeren und und ab-und-zu die Brühgruppe säubern, das wars!
    Die nächste Maschine wird wieder eine de Longhi!
    Also voll empfehlenswert!
    Der Kaffeegeschmack hängt von der Bohnenqualität dem Mahlgrad und der Dosierung ab: einfach ausprobieren, dann findet jeder seinen optimalen Kaffee.
    P.S. Ich arbeite weder bei de Longhi, noch werde ich für meine Meinung bezahlt!!!

    Antworten

  • Sehr enttäuscht von de longhi

    von chester
    • Vorteile: Brühgruppe herausnehmbar, An-/Ausschalter beleuchtet, Abtropfgitter höhenverstellbar
    • Nachteile: Aufschäumung nicht optimal, anfällig für Reparatur

    schon kurz nach garantieablauf die erste reparatur! kaffee war und ist immer noch kalt! bin sehr enttäuscht....der kaffee war nie richtig gut...würde dieses gerät nie mehr kaufen....steig lieber wieder um auf eine alt herkömmliche brüh-kaffeemaschiene....da stimmt wenigstens das preisleistungsverhältnis...und der kaffee schmeckt und ist vor allen dingen heiss.....hab übrigens bereits den zweiten kaffeevollautomaten von de longhi.....innerhalb von sechs jahren...die erste für 399 euro, die zweite im angebot für 279 euro...echt teuerer kaffee....nie wieder....

    Antworten

  • KAffeevollautomat ESAM 3200

    von maxi2
    • Nachteile: An-/Ausschalter nicht beleuchtet, Abtropfbehälter ohne Wasserstandsanzeige, das Mahlwerk ist zu laut, reparaturanfällig nach Ablauf der Garantie
    • Geeignet für: jemanden mit viel Geld

    bis zur Garantieablauf o.k. aber dann, nur noch in Reparatur und diese sind nicht billig. Ich ärgere mich, dass ich nicht das Geld darauf gelegt habe und eine Jura gekauft habe.

    Antworten

  • De Longhi ESAM 3200 Magnifica: einfach Top!!!!

    von Rozsa
    • Vorteile: einfache Bedienung, edle Anmutung, echter Espressogeschmack, beste Crema, Brühgruppe herausnehmbar, An-/Ausschalter beleuchtet
    • Geeignet für: jeden, der gerne Kaffeespezialitäten trinkt, jeden, der nicht viel Geld ausgeben will, Kaffeetrinker, Espressoliebhaber, gelegentliche Cappuccinotrinker, Familien

    Wir haben diese Maschine seit September 2011 und wir möchten sie nie wieder missen. Sie ist absolut zuverlässig, pflegeleicht, ihr Lautstärke ist auch leiser als von so manchen Vollautomaten. Der Milchschaum ist fantastisch, deren Qualität hängt auch nicht vom Gerät ab, sondern von der Milch selber. Wenn wir Biomilch oder die Bärenmarke verwenden kommt die Zucker bei der Latte Macchiato gar nicht erst dazu nach unten zu versinken. Bei der Kaffee nehmen wir gern eine Sorte von Starbucks sein Geschmack ist voll köstlich, sogar als Espresso gebrüht, obwohl er gar keine ist.
    Für uns war ausschlaggebend bei einer Maschine, das wir sie reinigen können. Da ist sie auch ohne Tadel, man kann sie förmlich auseinanderpflücken und sehr leicht wieder zusammensetzen, immer sauber, von Schimmel keine Spur! Automatische Anzeigen laufen perfekt, Entkalkung führt sie automatisch durch, ca. 4- mal im Jahr, wir haben ziemlich hartes Wasser.
    Was soll ich sagen: für uns gibt es nichts besseres!
    Zu allen überfluss sieht sie auch noch hübsch aus. Wir können sie nur wärmstens weiterempfehlen.

    Antworten

  • Antwort

    von maxi2

    ich habe auch so ein Gerät und vermute, dass Sie entweder bei De Longhi arbeiten oder außerordentliches Glück hatten. Ich habe mir, trotz Bedenken von Bekannten, diese Maschine gekauft und bin sehr enttäuscht. Nach Ablauf der Garantiezeit musste ich sie zur Reparatur (250€) einschicken. Danach war die Brüheinheit kaputt und jetzt macht sie undefinierbare Geräusche. Ich würde mir nie mehr von dieser Firma eine Maschine kaufen, da ich nun nicht nur von einer Seite, sondern von 3 anderen die genaue gleiche Meinung gehört habe.
    Wahrscheinlich ist Ihre Maschine noch keine 3 Jahre alt, warten Sie ab, bis die Garantie vorbei ist. Außerdem ist meine Maschine die lauteste, die ich je hatte.

    Antworten

  • Zieht kein Wasser über die Brühgruppe

    von evaotto49
    • Nachteile: häufig defekt

    Eine drei Jahre alte Maschine, zieht einfach kein Wasser über den Brühkopf. Ein defekt an der Pumpe kann nicht sein, da ja Wasser aus dem Milchaufschäumer raus kommt. Wer kann einem einen Rat geben ???

    Antworten

  • Antwort

    von toffeefee

    ich habe genau dasselbe Problem.

    Ich habe die Maschine nun 2 Jahre, aber ständig ist etwas defekt.

    Doch wenn sie läuft ist sie super.

    Antworten

  • Ständig undicht

    von Herbert52
    • Vorteile: einfache Bedienung, einfache Säuberung
    • Nachteile: häufig defekt, extrem laut
    • Geeignet für: jeden, der gerne bastelt

    Habe vor gut drei Jahren eine DeLonghi gekauft. Seit zwei Jahren ist der Spaß am Kaffeetrinken vorbei. Das Mahlwerk weckt mittlerweile das ganze Haus auf und ständig das Signal Auffangschale voll nervt gewaltig.
    Da alle 5-6 Wochen ein kleiner o-Ring an der Heißwasser Leitung kaputt war. Selbst reparieren für Laien sehr schwierig da das komplette Gehäuse mit vielen Schrauben entfernt werden muß. Hab mir eine Saeco gekauft seit 2 Jahren keine Probleme.

    Antworten

  • Magnifica Störung

    von baberalle
    • Vorteile: einfache Bedienung

    Hallo ich besitze die Maschine seit 12/2004 die Maschine hat eigentlich immer gute Dienste geleistet.
    Der Kaffee war immer etwas dünn trotz aller Einstellungen...man kann aber bei der Sorte einiges rausholen.

    Nach 4,5 Jahren schaltete die Maschine nicht mehr ab..wenn die Brüheinheit nach oben fuhr..Netzstecker ziehen...nach dem öffnen der Maschine stellte ich fest..das ein Kontaktarm beim hochfahren nicht mehr an den Schalter/Auslöser zum stoppen der Maschine kam..ich klebte ein Pad drauf und es ginge eine Weile wieder...dann kam es wieder..der 2te Pad drauf...was den Nachteil hatte...das der Kaffee nicht mehr gepresst wurde, sondern sich in der ganzen Maschine verteile..also auseinander genommen....die Ursache gefunden.

    Es liegt an einem Blech!!! was unter dem Durchlauferhitzer montiert es...es ist total verrostet und uneben, so dass der Kontaktarm den Auslöser nicht erreichen kann...da der Auslöser im Schalter nur ca. halb so gross ist wie ein Stecknadelkopf /Plastik..kann sich jeder vorstellen, das die Maschine nicht mehr funktioniert oder solange läuft bis der Motor durchbrennt.

    Ich habe den Service angemailt ob man ein Ersatblech...!!! wie kann man sowas überhaut da einbauen wo Wasserdampf der Maschine zusetzt....bekommen kann....bin mal gespannt...die letzte Chance für diese Maschine...ansonsten...Schrottplatz *s...für ca 7000 Kaffee hat sie sich eigentlich gut gehalten.

    Gruss Ralle

    Antworten

  • Magnifica Störung

    von rallebabe
    • Vorteile: einfache Bedienung

    Hallo ich besitze die Maschine seit 12/2004 die Maschine hat eigentlich immer gute Dienste geleistet.
    Der Kaffee war immer etwas dünn trotz aller Einstellungen...man kann aber bei der Sorte einiges rausholen.

    Nach 4,5 Jahren schaltete die Maschine nicht mehr ab..wenn die Brüheinheit nach oben fuhr..Netzstecker ziehen...nach dem öffnen der Maschine stellte ich fest..das ein Kontaktarm beim hochfahren nicht mehr an den Schalter/Auslöser zum stoppen der Maschine kam..ich klebte ein Pad drauf und es ginge eine Weile wieder...dann kam es wieder..der 2te Pad drauf...was den Nachteil hatte...das der Kaffee nicht mehr gepresst wurde, sondern sich in der ganzen Maschine verteile..also auseinander genommen....die Ursache gefunden.

    Es liegt an einem Blech!!! was unter dem Durchlauferhitzer montiert es...es ist total verrostet und uneben, so dass der Kontaktarm den Auslöser nicht erreichen kann...da der Auslöser im Schalter nur ca. halb so gross ist wie ein Stecknadelkopf /Plastik..kann sich jeder vorstellen, das die Maschine nicht mehr funktioniert oder solange läuft bis der Motor durchbrennt.

    Ich habe den Service angemailt ob man ein Ersatblech...!!! wie kann man sowas überhaut da einbauen wo Wasserdampf der Maschine zusetzt....bekommen kann....bin mal gespannt...die letzte Chance für diese Maschine...ansonsten...Schrottplatz *s...für ca 7000 Kaffee hat sie sich eigentlich gut gehalten.

    Gruss Rall

    Antworten

  • nie wieder ohne...

    von werjana
    • Vorteile: einfache Bedienung, einfache Säuberung

    haben die Maschine nun schon über 1 Jahr und sind absolut zufrieden. Gut von vorn zu bedienen, absolut pflegeleicht und lecker Kaffee.

    Einziger Nachteil- alle Besucher wollen bei uns erstmal einen Kaffee!!

    Antworten

  • Antwort

    von melek67

    ich habe ein sparschwein an der maschine deponiert ...und siehe da ....fast jeder besucher steuert zum kaffee dazu ...auser natürlich meine mama ....bin super zufrieden mit MEINER DeLonghi....

    lg ela

    Antworten

  • Top in der Preisklass

    von Benutzer

    Das Gerät läuft jetzt seit ca. 2 Jahren in meiner Firma ohne Probleme.
    sehr einfach zu bedienen und zu reinigen. Kaffebedarf ca.12-15 Tassen pro Tag.

    Antworten

  • Kaffee zu kalt

    von Benutzer

    Wir haben diese MAschine seit rund 2,5 Jahren und trinken ca. 4-6 Kaffeetassen pro Tag. Wir hatten bis jetzt keine wesentlichen Qualitätsprobleme außer dass der O-Ring am Wasserbehälter nicht dich hält und bei häufigem Tankauffüllen bildet sich ein nasser Fleck unterhalb des Tanks. Was mich aber so richtig stört ist die Tatsache, dass der Kaffee immer kalt und dünn ist. Ich habe alle möglichen Kaffeesorten durchprobiert und bevorzuge mitlerweile nur Espresso Kaffee, weil dieser am stärksten ist. Die Temperatur lässt sich aber nicht regeln, so dass ich gezwungen bin so lange ich das Gerät in der Küche stehen habe kalten Kaffee zu trinken.
    Ehrlich gesagt würde ich dieses Gerät nicht mehr kaufen.

    Antworten

  • Antwort

    von dancer36mandy

    Hallo,

    das gleiche Problem haben wir auch. Kalter Kaffee und immer eine Pfütze. Haben den Automaten von unsern Kindern bekommen. ( Weihnachten)
    Nun bin Ich am überlegen was ich mache. Weg werfen oder reparieren lassen. Was sagst Du dazu?

    LG Mandy

    Antworten

  • Antwort

    von maxi2

    Neue kaufe, Reperatur lohnt nicht, kommt immer wieder was neues dazu

    Antworten

  • Montagsgerät ?

    von Benutzer

    Habe das Gerät als Ersatz für meine defekte Saeco Vienna gekauft und bin mehr als unzufrieden.

    Das Gerät war bereits 2x zur Reparatur eingeschickt. Zuerst wollte der Kaffee statt in die Brühgruppe, direkt in die Machine selbst fallen => eingeschickt.

    Als das Gerät (schnell nach 3 Tagen, das muß man zugeben) zurückkam, funktionierte zwar die Mechanik nun tadellos, leider aber leuchtete die Rote Wassertank LED obwohl immer genug Wasser vorhanden war => eingeschickt.

    Erneut nach 3 Tagen kam das Gerät zurück mit der Info, Elektro ausgetauscht. Wenigstens funktioniert jetzt alles.

    Leider muß ich sagen das der Kaffe viel zu dünn (alles auf max., 2 Tassen Taster) und VIEL zu kalt zubereitet wird. Keine Ahnung was ich jetzt noch machen soll mit diesem Teil. Verlorenes Geld, verlorene Zeit, Streß. ich wünsche mir meine alte Saeco zurück.

    Antworten

  • Vollautomat der Spitzenklasse

    von Snuly

    Dises Gerät ist nur zuempfehlen, hatte schon eine Saeco und einen Medion Vollautomat.
    Die Saeco hat 26 Monate gehalten, die Reperaturkosten ca. 350,- € habe die Maschine verschrottet.
    Die Medion ist das letzte was ich wieder Kaufen würde, ich habe in den ersten 9 Monaten 4 neue Maschinen erhalten, bei der letzten die ich noch 2 Monate in Betrieb hatte war der Kaffee lauwarm und es kamen immer unterschiedliche Kaffeemengen raus.
    Obwohl ich noch Garantie hatte, habe ich diese Maschine auch verschrottet.
    Besitze die DeLonghi jetzt 8 Monate und sie läuft ohne Probleme, ich kann sie nur weiter empfehlen.

    Antworten

  • Ein Kaffeeautomat auf den ich nicht mehr verzichten möchte

    von Aldeas

    Als ich vor einem Jahr mich für einen Kaffeeautomaten interesierte, studierte ich sämtliche Geräte
    Alsdann im Test die De Longhi 3200 mit gut abschnitt, war für mich alles klar.
    Ich kann nur eines sagen: Nach dem ich einige Sorten Kaffee ausprobiert hatte um meinen Geschmack, Einstellung, Menge ect. herauszufinden, möchte ich auf dieses Gerät nicht mehr verzichten. Wer vorher selbst Kaffee gemahlen hat, weis wie laut ein Mahlwerk ist. Wichtig ist doch der gute Kaffee!

    Antworten

  • Super-Vollautomat.

    von tiggi

    Macht den besten Cappuccino, den ich kenne: Milch schäumt sehr schnell auf und behält Stand. Brüheinheit selbst und einfach zu reinigen. Einziger Nachteil: ist ein wenig lauter als Jura oder Saecco.

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Kaffeevollautomaten