Zum Produkt

Meinungen zu Britax Römer King Plus

King Plus Produktbild
  • Gut (2,0)
  • 2 Tests
143 Meinungen (3 ohne Wertung)
Durchschnitt: (Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
66
4 Sterne
32
3 Sterne
15
2 Sterne
9
1 Stern
18

Kundenmeinungen (143) zu Britax Römer King Plus

  • Sehr guter Kindersitz

    von Hans Hofmann
    (Sehr gut)
    • Vorteile: ergonomisch, Bezug ist waschbar, einstellbare Sitzposition, Gurte einfach verstellbar, hohe Sicherheitsgarantie
    • Nachteile: hohes Eigengewicht

    Der Kindersitz entspricht unseren Erwartungen in allen Punkten. Da wir nunmehr das 3. Kind in einem Autokindersitz transportieren und über langjährige Erfahrungen mit anderen, teilweise wesentlich teureren Fabrikaten verfügen, erlaube ich mir dieses Urteil. Das relativ hohe Eigengewicht schuldet sich nicht zuletzt aus der massiven und daher sehr stabilen Bauweise, für uns kein Problem. Der Sitzkomfort und das Platzangebot sollte ebenfalls für "normal" gewachsene Kinder in der angegebenen Gewichtsklasse mehr als ausreichend sein, selbst mit dicker Winterkleidung.... Die Liegeposition könnte mehr Neigung nach hinten hergeben ist aber wohl durch den Sicherheitsaspekt nur begrenzt realisierbar. Mit ein wenig, nein, selbst mit kleinstem technischen Verständnis ist der Einbau im Fahrzeug vollkommen unproblematisch. Klappergeräusche habe ich bis heute ( Nutzung seit 18 Monaten) nicht vernommen.

    Fazit: Wir sind rundum zufrieden und würden dieses Produkt wieder kaufen, dem Kleinen geht es auch nach längerer Fahrt sichtlich gut in diesem Sitz, ich empfehle ihn weiter!

    Antworten

  • Sehr sehr unbequem für die Kids

    von Bonanza2010
    • Nachteile: hohes Gewicht

    Kann mich nur anschließen. Sind total enttäuscht von diesem Sitz. Für den Preis hätten wir mehr erwartet. Unsere Zwillinge sind wirklich nicht die schwersten (2 Jahre - 10 kg) aber schon jetzt werden ihre Oberschenkel vom Gurt eingequetscht. Keine Ahnung wie man mit so einem Sitz bis 18 kg auskommen soll. Außerdem hat sich die Rückenpolsterung - wenn man überhaupt von Polster sprechen kann - bereits nach dem zweiten Mal Kinder reinsetzen gelöst u. hält nicht mehr. Wie bereits gesagt unter "Polster" stell ich mir auch etwas mehr als ein Stück Plastik mit dünnem Stoff bezogen vor. Werden diesen Sitz nicht mehr nutzen da es für die Kleinen total unbequem ist. Fazit: Nie wieder Römer.

    Antworten

  • Sehr zufrieden, gleich zwei Mal gekauft

    von Flossie
    (Gut)
    • Nachteile: hohes Gewicht

    Unsere Tochter (zweieinhalb Jahre) fährt seit nunmehr etwa 18 Monaten regelmäßig mit diesem Sitz, von dem wir gleich zwei Stück gekauft haben. Ein Sitz ist fest auf der Rückbank unseres Wagens installiert, der andere mehr oder weniger fest im Auto der Großeltern.
    Dadurch, dass der Sitz praktisch kaum aus- und woanders eingebaut wird, haben wir bislang keine Probleme mit Verschleiß. Die Bedienung ist zugegebenermaßen nicht ganz handlich, aber wenn man - wie wir - den Sitz fest an Ort und Stelle lässt, dann stört das kaum.

    Antworten

  • Enttäuschend!

    von Ladina

    Wir haben uns diesen Sitz gleich 2x gekauft für unseren 8 Monate alten und unsere 2,5 jährige, da wir davon ausgingen, dass sie als extremes Leichgewicht (11.5kg) noch länger darin sitzen kann. Wir mussten leider einsehen, dass dieser Sitz für unsere Tochter, aber auf Dauer auch für unseren Sohn absolut unbrauchbar, da viel zu eng ist. Mit Winterjacke ist das Kind reingequetscht, dass es schon beim Hineinsetzen jammert. Die Plastikschnalle lässt sich nur nach langem "Fummeln" schliessen, die Gurtpolster sind steif und sperrig. Die Kopfstütze ist so groß, dass der Kopf des Kindes beim Tragen einer Kaputze/Mütze leicht nach vorne geneigt ist. Schläft das Kind ein, hängt der Kopf nach vorne runter. Da hilft auch die sog. Liegeposition nicht, da sich der Sitz nur minimal nach hinten neigt. Das Festziehen des Gurtes braucht sehr viel Kraft, manchmal klemmt es sogar. Ich würde diesen Sitz nie mehr kaufen! Wir gehen nun auf unseren 13 Jahre alten, geerbten MaxiCosi Sitz zurück bis wir ein Modell finden, dass unseren Ansprüchen eher gerecht wird.

    Antworten

  • Antwort

    von smone

    Auch hier schließe ich mich komplett an!, schläft das Kind ein, kippt der Kopf nach vorne, trotz der "Liegeposition". Leider kann man den Sitz nicht weit genung in die Liege/Schlafposition ziehen. Wir kauften den Sitz blind, da wir von dem 12 Jahre älteren Modell sehr begeistert waren, der hieß übrigens Römer King Quickfix, mit Schnellspannsystem, dieser Sitz war echt bombenfest und sogar die Liegeposition war eine echte. Schade, das die Hersteller immer mehr auf "billig" gehen, aber der reale Preis immer mehr steigt!

    Antworten

  • Eigentlich ok aber der Preis

    von Lullabi
    (Gut)
    • Vorteile: ergonomisch, Bezug ist waschbar, individuell einstellbar
    • Nachteile: hohes Gewicht

    Wir haben nach langem Überkegen uns für den Sitz entschieden und sind sehr zufrieden, wir haben bsiher einmal den Bezug tauschen müssen da er sich so aufgeribbelt hat, war aber kein Problem beim Umtaus. Ansonsten stört mich nur das er so wahnsinnig schwer ist und ich ihn wenn ich Ihn zur Omma bringe und dort abstelle bald einen Bruch hebe.
    Der Ein und Ausbau ist etwas komliziert für kleine Frauen mit großem Auto aber wir haben uns bewusst gegen den Isofix entschieden da der nochmal 50 Euro mehr kam.

    Antworten

  • Leider Unbrauchbar

    von Tintin_64
    (Mangelhaft)

    Der Sitz ist in der Grundkonstruktion sicher nicht schlecht. Allerdings funktioniert das System mit der Kunststoffgurtklemme leider nicht. Wir bauen den Sitz regelmässig ein und wieder aus, dadurch verschleisst das Plastikteil und der Gurt kann nach kurzer Zeit ohne Widerstand durch die Klemme gezogen werden. Das ist extrem gefährlich, der Sitz könnte sich bei einer starken Bremsung lösen. Wir liessen vor einem halben Jahr die Gurtklemme auswechseln, nun ist das teil aber bereits wieder lose. Eigentlich müsste Römer den Kunden das Geld zurückerstatten, ein solches Produkt ist schlicht unbrauchbar. Ich weiss noch nicht, ob wir die Klemme mehrere Male gratis austauschen können, es ist zu hoffen, ansonsten bleibt nichts anderes übrig, als einen neuen Sitz zu kaufen.

    Antworten

  • Antwort

    von Hanswurschd

    Gleiche Erfahrung mit der sich lösenden Gurtklemme:
    Freunde nach ca. 1,5 Jahren
    wir selbst nach 1,75 Jahren
    --> Reklamation beim Verkäufer brachte ein kostenloses neue Set an Gurtklemmen.

    Fraglich wie es nach weiteren 1,5 Jahren aussieht (2. Kind).

    Ansonsten ist der Sitz wirklich SUPER, wir sind sehr zufrieden.

    Grüße

    Antworten

  • Qualität mangelhaft Styroporeinsatz bricht bei kleinster Beanspruchung

    von Fritzfranz
    (Mangelhaft)

    Sind echt entäuscht von der Qualität des Sitzes, das styropor ist schon nach wenigen wochen im Kopfbereich gebrochen und das nur bei normaler Beanspruchung. wird so was eigentlich auch mal bei einem test geprüft wie das im täglichem Gebrauch Kaputt geht? Produkt ist meiner Meinung das Geld nicht wert !!! war für uns ein klassischer Fehlkauf !!!


    Antworten

  • Antwort

    von smone
    (Mangelhaft)

    Der Kindersitz ist für seine Qualität viel zu teuer!
    Die Steropoorschale bricht bei kleinstem Berühren, da sehe ich einen hohen Sicherheitsmangel!
    Der Sitz ist jetzt schon zu klein für unseren Sohn, (20 monate, 13 kg , 91cm). Er bekommt Druckstellen im Bereich der Oberschenkel. Der Sitz lässt sich nicht richtig spannen, die roten Kunstoffspanner scheinen sehr schnell zu verschleißen.
    Mein Fazit, sehr unzufrieden, zu schwer und zu billige Qualität.

    Antworten

  • Enttäuschend in Verarbeitung und Gebrauch

    von Mamsipamsi
    (Mangelhaft)
    • Vorteile: leichter Einbau
    • Nachteile: zu eng

    Der Kindersitz ist im Gebrauch unpraktisch, da der Gurtspanner mal festsitzt und mal gefährlich locker ist und nach vorne kippt. Das Kind sitzt unbequem, da der Gurtanschnaller zu breit ist und somit den Kindern bei Langstrecken am Oberschenkel drückt. Nach 1,5 Jahren ist bereits die Gurtbefestigung (aus Plastik) gebrochen und das Styropor ist auch schon Kaputt - aber ohne Unfall - nur durch täglichen Gebrauch. Allerdings wandert der Sitz durch viele Autos und wird häufig umgebaut. Dann meiner Meinung nach - nicht empfehlenswert !

    Antworten

  • Römer King Plus 2010 TrendLine Farbe Felix

    von veryoldmonk
    (Befriedigend)

    Also für so viel Geld hätte ich auch ein wenig mehr erwartet. Im Sommer ist unsere Kleine so am Schwitzen in ihrem Sitz, dass es schon nicht mehr lustig ist.
    Also etwas atmungsaktiver könnte das ganze Konstrukt schon sein. (speziell am Hinterkopf) Zudem kommt nun auch noch dieses nervige Klapper-Geräusch. Der Sitz wurde ca. 3 mal in einem anderen Auto positioniert, also geöffnet, Gurt ab rübertragen usw. Aber von da an fing er höllisch an zu klappern und die Kleine sitzt sogar drin.
    Das Klappern tritt auch im seitlichen Kopfbereich auf. Ich habe mir jetzt erstmal so geholfen, dass ich ein kleines Kuscheltier in die Seite gedrückt habe.

    Ich habe ja verständnis, dass bewegliche Teile/Bauteile mit der Zeit verschleißen, aber so schnell für so viel Geld. Das ist schon fast unverschämt.

    LG

    Antworten

  • Evtl liegt es an Ihrem Auto

    von claus007

    Es kann sein, das die Lockerung des Sitzteils durch die Form Ihrer Rücksitze hervorgerufen wird ... testen Sie es mal in einem anderen Wagen aus

    Antworten

  • Sitz löst sich in der Liegeposition

    von dani b
    (Mangelhaft)

    Hallo wir haben ein Römer King plus und haben nur Probleme damit.
    Der Sitz wurde immer locker wenn ich Sie in die Liegeposition machten. Aufgrunddessen haben wir nach langem hin und her einen neuen Sitz von Römer bekommen. August 2009 war das. Jetzt im April 2010 hatte ich festgestellt das der Sitz ja garnicht richtig hebt. Also wieder zum Baby One und reklamiert. Jetzt werden die zwei roten Klappen am Sitz demnächst ausgetauscht. Der Gurt ist grad durchgeruscht und hat dann keinen halt gegeben. Das Problem wurde behoben und jetzt Juli 2010 haben wir wieder das Problem das der Sitz sich in der Liegeposition löst. In der Aufrechten Position hält er bomben fest. Es löst sich wieder die Klappe die das Gurtspann System genannt wird sobald es in die Liegeposition gemacht wird.
    Jetzt werde ich wieder zu Baby One fahren. Bin echt mal gespannt wie es weiter geht.

    Der Sitz ist nicht sicher wenn er locker ist.

    Unsere Tochter sitzt ansonsten sehr gut im Sitz. Die Kopfstütze ist auch super. Wenn Sie einschläft knickt Ihr Kopf nicht ab. Wenn der Sitz halt halten würde.

    Irgendwie kommt es mir vor als ob ich die einzigste bin die Probleme mit Römer hat.

    Hat sonst noch jemand das Problem???

    Würde mich um Info freuen. Vielen Dank

    Antworten

  • Der Sitz ist nicht so wie man es von Römer gewohnt ist

    von Bia
    (Gut)
    • Vorteile: ergonomisch, leichter Einbau, Bezug ist waschbar, individuell einstellbar
    • Nachteile: hohes Gewicht

    ... habe ich beim Einschicken geschrieben. Kam keine Antwort drauf. Wir haben den Sitz 3 Monate gehabt und da wahr schon die Gurtklemme kaputt und das Schloß.Sie wurde repariert. Jetzt bin ich mit ihm eigentlich zufrieden. Er lässt sich gut Einbauen,Kind fühlt sich wohl und kein nerviges Gurtverstellen mehr.Einfach Kopfstütze hochziehen und fertig. Was stört ist das er klappert wenn kein kind drinn sitzt. Aber ich habe da einen Trick gefunden. Ich stelle ihn in Ruhe Possition.Allgemein muß ich sagen die älteren Modelle wie Quick Fix oder King TS sind zwar etwas besser aber vom Seitenhalt und Handhabe finde ich den gut. Und verdrehte Gurte hatte ich noch nie.

    Antworten

  • Probleme Anschnallgurt festziehen

    von 1Vater
    (Mangelhaft)
    • Vorteile: ergonomisch, leichter Einbau, Bezug ist waschbar, Preis
    • Nachteile: wenig Sicherheit, hohes Gewicht

    Wenn unsere Kleine im Sitz sitzt haben meine Frau und ich Probleme den Anschnallgurt richtig festzuziehen.
    Unsere Tochter ist ca. 1 Jahr alt und wiegt ca. 12kg.
    Dies bedeutet, dass meine Frau den Anschnallgurt garnicht festziehen kann und ich nur mit großer Kraftanstrengung.
    Dies tritt nur auf wenn die Kleine im Sitz sitzt.
    Goggelt mal und Ihr werdet sehen, dass das Problem
    schon einige Male bei diesem Sitz aufgetreten ist.

    Mit freundlichen Grüßen

    Antworten

  • Gurtkiller

    von Geduldsperson
    (Mangelhaft)

    Dieser Sitz bekommt von mir für Einbaumöglichkeit und Verarbeitung eine 6.
    Ich habe über eine halbe Stunde, mit Gurt zwischen den Zähnen, versucht diesen Sitz so einzubauen, das die Gurte nicht verdreht, oder geknickt werden, ohne Erfolg. In Punkto Verarbeitungsqualität, habe ich mich 3x, beim Einbau, an den scharfkantigen Plastikteilen verletzt und der Sitz lässt sich nicht so einbauen, das er sich nicht mehr seitlich bewegt.
    In der oberen scharfkantigen Führung, wird der Gurt so stark eingeknickt, das ich mich ernsthaft Frage ob der Gurt bei einem Unfall, nicht durchtrennt wird.

    Sorry, aber ich kann da leider nur sagen, Finger weg.

    Antworten

  • Bin zufrieden - aber

    von Franymamy
    (Befriedigend)
    • Vorteile: ergonomisch, leichter Einbau, Bezug ist waschbar, individuell einstellbar

    Dieser Sitz ist bequem und sicher für Kinder, seine Qualität aber könnte besser sein. Das Polster an der Schließe hat sich schon nach kurzer Zeit aufgelöst, jetzt hängt nur noch ein Stoffetzen dran. Die Plastikumrandung an der Klappe zur Gurtlängenverstellung ist auch schon mehrfach abgefallen. Die grauen Plastikrollen innen im Sitz, die man beim öffnen für den Einbau sieht sind auch schon abgefallen. Also für den Preis hätte ich schon mehr erwartet.

    Antworten

  • Was wird eigentlich bei den Tests geprüft?

    von tester1
    (Mangelhaft)

    (M)ein 24 Monate altes Kind kann die Schließe einfach und schnell öffnen, -->> somit ist überhaupt keine Sicherheit gegeben, egal wieviel Dummy-Tests gemacht werden! Bei einem anderen Hersteller ist das öffnen schwieriger, dieser schneidet aber in den Tests nicht so gut ab.

    Antworten

  • Kann ich nur empfehlen!!!

    von Benutzer
    (Sehr gut)

    Der Sitz ist klasse, unser kleiner fühlt sich wohl in dem sitz der Kopf ist dank der Kopfstütze gut gesichert. Und der Einbau sowie die Verarbeitung ist klasse. Und wenn sich leute über ein klappern der Kopfstütze beschweren und deswegen gleich eine note 5 geben dann hab ich keine Fragen mehr.

    Antworten

  • Antwort

    von Hexolina.

    Schön für Sie, dass die Kopfstütze an ihrem Römer nicht klappert. Ich hatte keine Lust jedes Mal wenn unser Sohn nicht im Auto mitfuhr, die Musik ganz laut aufzudrehen um dieses Klappern und Knattern zu übertönen.
    Wie schon geschrieben, wir haben noch eine große Tochter, die sitzt immer noch im Römer Kid und hatte alle Sitze von Römer und da waren wir sehr zufrieden.

    Ich finde einfach, dass so was bei Römer nicht sein darf, vor allem nicht wenn der Sitz eingeschickt wird und laut Römer das Problem gelöst wäre.

    Und ich denke nicht, dass BabyOne den Sitz einfach so zurückgenommen hätte. Die Verkäuferin ist mit mir in der Gegend herumgefahren um sich das anzuhören.

    Und ich habe jetzt öfters im I-Net gelesen, dass es dieses Klappernproblem gibt.

    Antworten

  • Zufrieden

    von Gerda
    (Gut)

    Wir sind mit dem Sitz zufrieden.
    Befestigung ist TOP!!!!
    Unser Sohn fühlt sich wohl!
    Allerdings könnte die Liegeposition mehr ins "Liegen" gehen.

    Antworten

  • sehr zufrieden

    von Benutzer
    (Sehr gut)

    Wir sind mit diesem Sitz sehr zufrieden.Pluspunkte für uns waren die leichte befestigung im Auto. die Kopfstütze und die gute Verstellbarkeit zur Liegeposition.Im nachhinein fiel auf das der Stoff (Trendline) sehr robust ist.Fazit:Rundum SUPER!

    Antworten

  • der sitz ist in ordnung

    von judita
    (Gut)

    nach langes überlegen ,haben uns für das römer king plus bis jetzt zufrieden.kopfstütze finde ich super,weil wenn mein sohn schläft dann das kopf hängt nicht so nach unten,gegenseits zu unseren alten maxi cosi.der sitz ist sehr schwer,aber das ist gut weil sitzt stabill in auto.und dem disein fin ich auch super.

    Antworten

  • wir wurden leider entäuscht

    von Hexolina
    (Mangelhaft)

    Bisher waren wir mit Römer immer sehr zufrieden. Beim Römer King plus wurden wir leider enttäuscht. Die Kopfstütze klapperte wenn das Kind nicht drin saß. Bei Motor anlassen, wenn das Auto nicht fuhr und der Motor weiterlief (z.B. an der Ampel), bei jeder kleinen Unebenheit auf der Straße. Der Sitz wurde eingeschickt, das Problem wurde leider nicht gelöst. Das Babyfachgeschäft hat diesen Sitz dann aus Kullanz zurückgenommen.

    Antworten

  • Antwort

    von Lobille

    Das Problem hatten wir auch, aber man muss am Sitz nachsehen, dann ist er nicht korrekt eingerastet.
    Meistens war es dann der Fall, wenn wir den Sitz liegend gestellt hatten und das Kind so rausgenommen hatten. Dann war irgendwas nicht richtig eingerastet.
    Aber der Sitz war genial. Hatten nie Probleme.

    Antworten

  • Antwort

    von Hexolina

    Ich habe jetzt einen anderen Sitz, auch mit integr. Kopstütze und da klappert gar nichts.
    Wenn man die Kopfstütze verstellt und sie einrastet da darf doch nicht einfach in Liegeposition wieder was von alleine ausrasten.
    Habe überigens x-Mal verstellt und auch von hinten geguckt ob es eingerastet war, es war eingerastet. Es kann sein, dass es auch ein Montags-Sitz war, ich weiß es nicht. Als babyone den zurücknahm hatte ich keine andere Wahl, wenn ich noch mal einen Römer genommen hätte und er wieder geklappert hätte, dann hätten sie ihn nicht mehr zurückgenommen. Habe jetzt den MaxiCosi Tobi und bin super zufrieden.

    Wobei die Liegepos. von Römer besser ist.

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests