Beat prüft Keyboards (11/2005): „M-Audio ProKeys 88 und Yamaha P-140“

Beat

Inhalt

Elektronische Stage-Pianos entwickeln sich zum Lieblingsinstrument von Live-Musikern, denn sie bieten authentisches Klaviergefühl auf kleinstem Raum. Beat testet zwei top aktuelle Modelle in den Preisklassen 700 sowie 1300 Euro und stellt die Stärken, aber auch die Schwächen der Mitstreiter vor.

Was wurde getestet?

Im Test waren zwei Elektronische Stage-Pianos mit den Bewertungen 4,5 und 5,5 von jeweis 6 Punkten.

  • Yamaha P-140

    • Typ: Digital-Piano;
    • Tastenanzahl: 88;
    • Integrierte Lautsprecher: Ja;
    • Schnittstellen: Line-In/-Out, Kopfhörer, MIDI;
    • Gewicht: 18 kg;
    • Abmessungen: 1334 x 351 x 140 mm

    5,5 von 6 Punkten

    „Musiker, die ein platzsparendes, mobiles und reinrassiges elektronisches Klavier benötigen, können guten Gewissens auf das P140 von Yamaha setzen. ...“

    P-140

    1

  • M-Audio ProKeys 88

    • Typ: Stage-Piano;
    • Tastenanzahl: 88;
    • Integrierte Lautsprecher: Nein;
    • Schnittstellen: Kopfhörer, USB, MIDI;
    • Gewicht: 21 kg;
    • Abmessungen: 1450 x 330 x 150 mm

    4,5 von 6 Punkten

    „... Die Hammermechanik ist ein erster guter Schritt, kann jedoch noch nicht mit dem Feeling hochpreisiger E-Pianos mithalten. ...“

    ProKeys 88

    2

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Keyboards