Westaro Black 1 Test

(Bürostuhl)
Black Produktbild

Ø Sehr gut (1,0)

Test (1)

Ø Teilnote 1,0

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Büro­dreh­stuhl
Mehr Daten zum Produkt

Westaro Black im Test der Fachmagazine

    • FACTS

    • Ausgabe: 7-8/2019
    • Erschienen: 07/2019
    • Seiten: 2

    „sehr gut“

    „Ein Aktionsmodell, das nicht nur mit einem zusätzlichen raffinierten Extra – einer Wärmekompresse – punktet, sondern auch mit guter Sitzqualität, einem vergleichsweise sehr günstigen Preis und kurzer Lieferzeit.“  Mehr Details

Einschätzung unserer Autoren

Black

Ergonomischer Bürostuhl mit Komfort-Extra

Stärken

  1. Synchronmechanik
  2. Sitztiefenverstellung
  3. austauschbares Sitzpolster
  4. Wärmekompresse optional erhältlich

Schwächen

  1. noch keine bekannt

Der Bürodrehstuhl Black von Westaro präsentiert sich mit typischen Features für einen ergonomischen Sitz: Die Synchronmechanik unterstützt Sie beim dynamischen Sitzen und soll so Verspannungen und Rückenschmerzen verhindern. Der Stuhl lässt sich dank Sitztiefen- und Höhenverstellung exakt an Ihre Körpermaße einstellen. Das verhindert etwa einen Blutstau in den Beinen beim langen Sitzen. So passt der Drehstuhl zu langen Arbeitszeiten ins Office und ins Heimbüro. Wenn Sie bereits unter Rückenschmerzen leiden, hat der Hersteller ein angenehmes Feature integriert: In die Lehne passt ein optional mitgelieferten Wärmekissen, das Sie in der Mikrowelle aufheizen. Durch die Netzrückenlehne strahlt es Wärme in Ihren Lendenbereich aus. Noch ein Pluspunkt: Der Sitz lässt sich per Clip-System austauschen. Ohne Armlehnen und Kompresse zahlen Sie gerade einmal 239 Euro für den Drehstuhl, die Kompresse schlägt mit 45 Euro zu Buche. Das ist ein niedriger Preis für einen ergonomischen Drehstuhl. Der Kauf dürfte sich lohnen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Westaro Black

Technische Daten
Typ Bürodrehstuhl
Sitzhöhe 44 - 55 cm
Sitzbreite 49 cm
Sitztiefe 47 cm
Lehnenhöhe 59 - 65 cm
Mit Kopfstütze lieferbar fehlt
Mit Armlehnen lieferbar vorhanden
Fußauslösung fehlt
Dynamisches Sitzen
Synchronmechanik vorhanden
Asynchronmechanik fehlt
Permanentkontaktmechanik fehlt
Wippmechanik fehlt
Bewegliche Sitzfläche fehlt
Geteilte Rückenlehne fehlt
Geteilte Sitzfläche fehlt
Ergonomie
Sitzhöhenverstellung vorhanden
Sitztiefenverstellung vorhanden
Sitzneigeverstellung vorhanden
Rückenlehnen-Höhenverstellung vorhanden
Kopfstütze fehlt
Armlehne
  • Höhenverstellbar
  • Breitenverstellbar
  • Tiefenverstellbar
Lendenwirbelstütze vorhanden
Muldensitz fehlt
Sattelsitz fehlt
Fußkreuz mit Auflageflächen vorhanden
Sitztechnik für mehrere Nutzer
Gewichtsregulierung vorhanden
Gewichtsautomatik vorhanden
Verstellbare Lendenwirbelstütze vorhanden
Rollen
Sitzlastgebremst vorhanden
Ungebremst fehlt
Weitere Produktinformationen: Werkzeugloser Sitzpolstertausch durch Clips-Sitz.

Weiterführende Informationen zum Thema Westaro Black können Sie direkt beim Hersteller unter westaro.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Office-Professionals-Test 2012

Das Büro Nr. 4 (September/Oktober 2012) - Das stellt gegenüber den Vorjahren ebenfalls eine leichte Verbesserung dar, könnte aber auch die bereits erwähnten Gründe haben. Aber immerhin: Insgesamt je 18 % der Tester kannten Wilkhahn und interstuhl, je 15 % Dauphin, Vitra sowie König + Neurath und 12 % HÅG. Mit 24 % glaubten erneut viele, mit dem schwedischen Einrichtungskonzern IKEA einen Hersteller zu kennen - im Vorjahr waren es 27 %. Fast zwei von drei Testern wussten also - vor dem Test - von keiner einzigen Marke für Bürostühle. …weiterlesen