Befriedigend

2,7

Befriedigend (2,7)

keine Meinungen
Meinung verfassen

Störtebeker Frei-Bier im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,7)

    Platz 11 von 18

    Sensorisches Urteil (40%): „befriedigend“ (3,0),
    Schaumhaltbarkeit (10%): „befriedigend“ (2,6);
    Kritische Stoffe (10%): „gut“ (1,9);
    Authentizität der Kohlensäure (5%): „sehr gut“ (1,0);
    Eignung als Durstlöscher (15%): „gut“ (2,4);
    Mikrobiologische Qualität (0%): Keine Auffälligkeiten;
    Verpackung (5%): „gut“ (1,8);
    Deklaration (15%): „befriedigend“ (3,3).

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Störtebeker Frei-Bier

Datenblatt zu Störtebeker Frei-Bier

Typ Pils
Art Flaschenbier
Bio vorhanden
Alkoholfrei vorhanden
Alkoholgehalt (% Vol.) < 0,5

Weiterführende Informationen zum Thema Störtebeker Freibier können Sie direkt beim Hersteller unter stoertebeker.com finden.

Weitere Produkte und Tests

Produktwissen

Aufgezuckert

Konsument - Mit 6,8 g/100 ml ist der Zitrone-Orangenblüteradler von Kühles Blondes der süßeste von allen. Wie viele Stück Würfelzucker Sie sich mit jeder Flasche oder Dose einverleiben bzw. ob Süßstoff enthalten ist, finden Sie in unserer Tabelle und direkt neben den jeweiligen Produktabbildungen. Selbstverständlich wurden alle Radler auch verkostet. …weiterlesen

Von Genuss, Geschmack und Leistung

TRAIL - Auf Grund der Konsistenz und Zusammensetzung des Bars eher für vorher oder hinterher zu empfehlen. FAZIT / GUT FÜR: Zäher Zitronen-Kekskuchen im Riegelformat für Zwischendurch Dieser Puffreis-Riegel kommt recht leicht daher mit seinem fruchtigen Geschmack und gepaart mit weißer Joghurt-Schokoglasur. Leider ist die Mischung etwas zu süß geraten und der Crispycharakter gibt dem ganzen Riegel noch mehr Künstlichkeit. Dafür liegt dieser Riegel nicht schwer im Magen und ist gut essbar. …weiterlesen

Gegen den Durst

Stiftung Warentest - Sensorische Beschreibung Typisches alkoholfreies Weizenbier im Test Für alle alkoholfreien Weizenbiere im Test trifft diese Beschreibung zu, soweit in der Tabelle nichts anderes vermerkt ist: Aussehen. Die Biere haben eine helle Farbe und sind deutlich trüb. Geruch. Sie riechen deutlich säuerlich, malzig und hefig, schwach süßlich, schwach hopfig, schwach nach Banane und Brauerei (Maische). Geschmack. …weiterlesen

Auf die Vielfalt, Prost!

Stiftung Warentest - Weil es nicht in Deutschland gebraut wurde, spricht auch nichts gegen das zugesetzte "Hopfenstopfen": Brauer geben nach der Gärung ein zweites Mal Hopfen ins Bier - Aromahopfen in reichlicher Menge. Nachteil: Hopfen kann durch Stickstoffdünger Nitrat einlagern. …weiterlesen

Bier: „Bock auf Bier“

Stiftung Warentest - Anders als bei Weinproben ist es bei Bierverkostungen üblich zu trinken. Ein Grund: Der hintere Teil der Zunge ist besonders empfindlich für die biertypischen Bitternoten. "Sie sind sofort da und halten lange an, im Ausklang sind noch Beerenfrüchte", schwärmt Kopp, Bier-Sommelière und Mitgründerin der Berlin Beer Academy. Hier bietet sie seit November Verkostungen und Seminare an. Damit hat sie einen Nerv getroffen. …weiterlesen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf