• Sehr gut 1,3
  • 1 Test
  • 26 Meinungen
ohne Note
1 Test
Sehr gut (1,3)
26 Meinungen
Typ: Mumi­en­schlaf­sack
Maximale Körpergröße: 195 cm
Füllung: Dau­nen
Mehr Daten zum Produkt
Ähnliche Produkte im Vergleich

Qeedo Takino im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Januar 2019
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Ob Trekking- oder Campingtour, in beiden Fällen profitieren Sie beim Takino von seinem überaus geringen Gewicht und dem kompakten Packmaß. Frostbeulen werden die vom Hersteller versprochene Komforttemperatur um ein paar Grad nach oben korrigieren müssen. Erhältlich ist er in zwei Größen (M: bis 175 cm, L: bis 195 cm). - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Qeedo Takino

  • Qeedo Takino Daunenschlafsack, 4 Saison, warm, klein & leicht - grau [Large]

    Warmer 4 - Jahreszeiten Daunenschlafsack in Mumienform / in 2 Größen erhältlich (M eignet sich für Damen) Sehr leicht, ,...

  • Qeedo Takino Daunenschlafsack, 4 Saison, warm, klein & leicht - türkis [Large]

    Warmer 4 - Jahreszeiten Daunenschlafsack in Mumienform / in 2 Größen erhältlich (M eignet sich für Damen) Sehr leicht, ,...

Ähnliche Produkte im Vergleich

Qeedo Takino
Dieses Produkt
Takino
  • Sehr gut 1,3
Carinthia G 90
G 90
  • Sehr gut 1,0
4,7 von 5
(26)
5,0 von 5
(1)
4,1 von 5
(3)
4,3 von 5
(19)
Gewicht
Gewicht
k.A.
610 g
415 g
900 g
Typ
Typ
Mumienschlafsack
Mumienschlafsack
Mumienschlafsack
Mumienschlafsack
Maximale Körpergröße
Maximale Körpergröße
195 cm
188 cm
k.A.
220 cm
Füllung
Füllung
Daunen
Kunstfaser
Daunen
Daunen
Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen

Kundenmeinungen (26) zu Qeedo Takino

4,7 Sterne

26 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
17 (65%)
4 Sterne
9 (35%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,7 Sterne

26 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Takino

Dau­nen­schlaf­sack für Trek­king­tou­ren und Rei­sen bei küh­len Tem­pe­ra­tu­ren

Stärken

  1. hochwertige Daunenfüllung
  2. kleines Packmaß
  3. geringes Gewicht
  4. einfacher Einstieg durch quer verlaufenden Reißverschluss

Schwächen

  1. noch keine bekannt

Der mit Daunen gefüllte Takino von Queedo eignet sich für Übernachtungen bei Temperaturen knapp oberhalb des Gefrierpunktes. Es handelt sich um einen typischen Mumienschlafsack, der dem Schlafenden an den Füßen wenig Bewegungsfreiheit lässt, aber zusätzlich Hals und Kopf durch einen Wärmekragen und eine verstellbare Kapuze wärmt. Um den Einstieg zu erleichtern, verläuft der Reißverschluss quer. Für die Füllung hat der Hersteller Entendaunen gewählt, die durch eine Steppung nicht verrutschen. Der Schlafsack wird in zwei Größen angeboten, und zwar M für eine Körpergröße von bis zu 1,70 Meter und L für Personen, die maximal 1,95 Meter groß sind. Der Transport wird durch das geringe Packmaß erleichtert, das durch Spannbänder sogar noch verringert werden kann.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Qeedo Takino

Typ Mumienschlafsack
Maximale Körpergröße 195 cm
Füllung Daunen
Temperaturbereich Komfort: 0°C / Limit: -6°C / Extrem: -24°C
Abmessungen Länge inkl. Kopfteil: M = 190 cm, L = 215 cm / Breite Schultern: M = 75 cm, L = 80 cm / Breite Fußteil: M = 50 cm, L = 55 cm
Packmaß M: 33 x 18 x 18 cm / L: 35 x 18 x 18 cm
Außenmaterial Polyester
Ausstattung
  • Innentasche
  • Kompressionspacktasche
Gewicht 1150 g (Gr. M), 1300 g (Gr. L)
Verfügbare Größen M: bis 175 cm, L: bis 195 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Qeedo Takino können Sie direkt beim Hersteller unter qeedo.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Voll gefedert

ALPIN 10/2014 - Eine sehr gute Bauschkraft (nachgemessen!) haben sieben Modelle, wobei der Shocking Blue von Valandré und der Spectre von Mountain Hardwear mit Werten über 700 cuin die Spitzenreiter sind. Ob die angegebenen Kubikinch auch der Realität entsprechen, ist für den Kunden im Geschäft natürlich nicht ersichtlich. "Am besten überprüft man den Loft mit eigenen Augen", rät Dr. Juliane Hedderich, Geschäftsführerin der European Down and Feathers Association (EDFA) in Mainz. …weiterlesen

In Hülle und Fülle

velojournal 5/2013 - Der Haken: Durch Feuchtigkeit verliert Daune an Isolationskraft, egal ob von innen (durch Transpiration) oder von aussen (Tau, Regen, hohe Luftfeuchtigkeit). Deshalb: Den Schlafsack auf Tour immer wasserdicht verpacken und gut luften! Schlafsackarchitektur Die Qualität einer Daunenfullung wird durch die Begriffe «cuin» und einen Zahlenbruch, z.B. 90/10, angegeben. …weiterlesen

Künstlicher Schlaf

ALPIN 9/2013 - Es gibt eine Reihe von guten Gründen, sich für einen Kunstfaser-Schlafsack zu entscheiden: Die Polyester-Füllung nimmt fast keine Feuchtigkeit auf, was in Regionen mit durchgehend hoher Luftfeuchtigkeit von Vorteil ist. Werden Kunstfaser-Schlafsäcke doch mal nass, verlieren sie relativ wenig an Isolation. Zudem sind sie robust, unkompliziert bei der Pflege und preislich meist deutlich günstiger als Daunenschlafsäcke. Und daher auch für den Camping-Urlaub die richtige Wahl. …weiterlesen

Ein Kilo Wärme

ALPIN 8/2008 - Beim Nachmessen haben wir dann ein Auge zugedrückt, so kommen auch Modelle mit 1030 Gramm vor.) Die Verteilung der Testmuster spricht eine ganz deutliche Sprache. Wenn es um möglichst KLEIN und möglichst LEICHT geht, hat Daune noch immer deutlich die Nase vorne. Neun Testmuster mit Daunenfüllung stehen dreien mit Kunstfaserfüllung gegenüber. Wenn wir in der Vergangenheit Daunenschlafsäcke getestet haben, dann haben wir immer auch die Daune prüfen lassen. …weiterlesen