Pellkartoffelsalat Produktbild
Befriedigend (2,7)
1 Test
ohne Note
1 Meinung
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Kar­tof­fel­sa­lat
Mehr Daten zum Produkt

Netto Marken-Discount / Fürstenkrone Pellkartoffelsalat im Test der Fachmagazine

  • 2 von 3 Sternen

    „Die wenigsten Kalorien“

    Platz 4 von 8

    „Auch wenn's bescheuert klingt: Setzen Sie beim Verzehr des Netto-Salates eine Sonnenbrille auf, denn die neongelbe Masse tut in den Augen weh. Ansonsten gehen Sie beim Kauf dieses Kandidaten kein Risiko ein: würzig, bissfest, kalorienarm.“

Kundenmeinung (1) zu Netto Marken-Discount / Fürstenkrone Pellkartoffelsalat

4,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
1 (100%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Packungen (1000 g) zu groß

    von Klaus P e u k e r

    Warum gibt es nur Packungen mit 1000 Gramm ?
    Für kleinere Familien würden solche mit max. 500 Gramm von Vorteil sein !!!!!!!!!

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Netto Marken-Discount / Fürstenkrone Pellkartoffelsalat

Typ Kartoffelsalat

Weiterführende Informationen zum Thema Netto Marken-Discount / Fürstenkrone Pell-Kartoffelsalat können Sie direkt beim Hersteller unter netto-online.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Schwere Kost

Stiftung Warentest - Es war flockig, griesig, inhomogen und hatte einen leichten Graustich. Mikrobiologisch war an dem Fleischsalat nichts auszusetzen, aber es schmeckte nach altem Schnittlauch. Minuspunkte für Etiketten. …weiterlesen

„Wie bei den Profis“ - Kartoffelsalat

Stiftung Warentest - Kein Problem. Praktisch alles, was eine einigermaßen feste Struktur hat, kann auf den Grill: Fisch, Kartoffeln, Gemüse, Obst oder Grillkäse wie Halloumi. Vor dem Grillen in gewürztem Olivenöl gewendet schmeckt er vorzüglich – beispielsweise mit dünnen, marinierten Zucchini- oder Auberginenscheiben oder mit Gorgonzola gefüllten Champignons. Zum Schutz vor zu viel Hitze kann man sie einzeln in Alufolie einwickeln. Auch Tofu lässt sich grillen, zum Beispiel am Spieß mit Gemüse und Pilzen. …weiterlesen

Lieber mit Essig und Öl

Stiftung Warentest - Dann ist es aber kein Original mehr. Der Norddeutsche. Hier handelt es sich um die Variante mit Salatcreme oder Majonäse. Die Majo wird in der Regel selbst gemacht. Oft werden kleingeschnittene Gurken, Paprika, Erbsen und Möhren hinzugegeben. Beliebt ist es auch, den Salat durch kleine Apfelstücke süßer zu machen. Der Schlesische. Der deftige mit Salzheringen, Apfel und Gewürzgurken sowie warmem Speck. Es gibt auch Varianten ohne Fisch, dafür mit Sellerie, Petersilienwurzel, Möhren. …weiterlesen