medien-digital Überspieldienst im Test

(Videokopierdienst)
Überspieldienst Produktbild
  • Gut 2,0
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen

Test zu medien-digital Überspieldienst

    • videofilmen

    • Ausgabe: 6/2015
    • Erschienen: 09/2015
    • Produkt: Platz 6 von 36
    • Seiten: 7

    „gut“ (4 von 5 Punkten)

    „Plus: Gute Farbtreue; 2 Varianten abgeliefert.
    Minus: Bildflimmern; Bildaufschärfung; Ton nur mono, jault.“  Mehr Details

Weitere Tests & Produktwissen

Eiskalt erwischt

videofilmen 6/2015 - Alle Anbieter lieferten den Randspurton in wohlklingendem Stereo. Aufgrund des ersten Tests führen DVD Memories, Film & Technik Löhr und Screenshot unsere Liste bereits an. Neu hinzu gekommen: Berola, Jetzt-Digital, der Kopierservice Schmittnägel, die Medienrettung und das Schmalfilm-Archiv. Bei Berola fiel uns eine Beruhigung des Bildstands positiv auf, samt perfektem Videopegel. Auch eine extrem nette und kompetente Kundenbetreuung überzeugte. …weiterlesen

Beachtlich!

schmalfilm 6/2012 - Insgesamt hat der verdeckt arbeitende Tester der Redaktion schmalfilm 65 mal 15-Meter-Spulen mit Super-8-Film-Originalen Kodak Ektachrome 100D auf die Reise geschickt. Leider haben einige Firmen auch diesmal den Braten gerochen und den Test boykottiert. Nun, die Beteiligten werden schon wissen, warum. Mehr dazu findet sich in den Info-Boxen zu diesem Artikel. Viele gute Ergebnisse Das Ergebnis des diesjährigen Tests ist deutlich besser als bei den vorangegangenen Untersuchungen. …weiterlesen

5 von 15

schmalfilm 5/2012 - HD zeigt alle Details Alles herausholen, was im Super8-Bild steckt. Das ist die Devise bei HD-Abtastungen, deren Einzelbilder 1920 x 1080 Pixel groß sein sollten. Einige Dienstleister lieferten geringer aufgelöste Videos - die also streng genommen dem HD-Standard nicht entsprechen. Die betrachtete Bildqualität lässt das nicht immer gleich erkennen, auch wenn unter den Siegern letztlich niemand war, der nur 1280 x 720 Pixel oder ähnlich wenig zustande brachte. …weiterlesen

Aus analog wird digital

schmalfilm 4/2011 - Hier gibt es aber auch aufgemöbelte Braun Visacustic 1000 stereo Geräte. Bei diesem Modell wird eine Optik in den Projektor eingesetzt, die mit der abtastenden Videokamera fest verbunden ist. Bei einer Neuentwicklung von Film Digital befindet sich die Filmtransferkamera an der Stelle der früheren Lampe im Projektor. Mithilfe einer eigens dafür entwickelten Spezial-Optik wird direkt auf die Filmbühne projiziert. …weiterlesen