Lachsfilet mit Haut Produktbild
Befriedigend (2,7)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Lachs
Zube­rei­tung: Frisch
Bio­pro­dukt: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Lidl / Fischerstolz Lachsfilet mit Haut im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,7)

    Platz 7 von 7

    Sensorisches Urteil (45%): „befriedigend“ (3,5);
    Schadstoffe (25%): „gut“ (1,9);
    Mikrobiologische Qualität (10%): „gut“ (2,5);
    Verpackung (5%): „sehr gut“ (1,0);
    Deklaration (15%): „gut“ (1,9).

Datenblatt zu Lidl / Fischerstolz Lachsfilet mit Haut

Typ Lachs
Zubereitung Frisch
Herkunft Norwegen
Bioprodukt fehlt

Weitere Tests und Produktwissen

Buttrig, zart und saftig

Stiftung Warentest - Die Lachslaus war 2016 mit Abstand der bedrohlichste Parasit in der Lachszucht", teilte das Norwegische Veterinär-Institut mit. Tausende Fische starben. Die Preise stiegen. Die Farmer versuchen, die Laus zu bekämpfen Ins Fleisch der Fische geht die Lachslaus nicht über. Bei den Nematoden, den Parasiten der Wildlachse, ist das anders. Auf hoher See befallen sie praktisch jeden Lachs und wandern ins Fleisch. In den Filets lassen sich Nematoden mit bloßem Auge kaum erkennen. …weiterlesen

Das Büfett ist eröffnet

Stiftung Warentest - Das Salz ist wichtig für den Geschmack und wirkt konservierend, da es dem Fisch Wasser entzieht. Eine moderne Methode ist das Flüssigsalzen durch Injektion. …weiterlesen

Die launische Forelle

Stiftung Warentest - Fix verbrauchen statt lange lagern Geräucherte Forelle wird vor dem Verzehr nicht gebraten, sondern höchstens erwärmt. Ein Vorteil für Keime, die sich im Feuchtwarmen wohl fühlen. Anbieter sollten auf das Problem aufmerksam machen, indem sie ein Verbrauchs- statt ein Mindesthaltbarkeitsdatum auf die Verpackung drucken. Der Unterschied: Das Verbrauchsdatum sagt aus, bis zu welchem Datum das Lebensmittel verzehrt sein muss. …weiterlesen

Voll da an der Fulda

Blinker - Als Köder sind kleine Würmer, Madenbündel und auch Mais zu empfehlen. In jüngster Zeit brachten auch Mikro-Boilies, zum Beispiel die Marke Pelzer Baits Fish Cheese, sehr gute Barben an den Haken. Futterbegrenzung Wichtig ist regelmäßiges Anfüttern. Leider ist an der Fulda die Futtermenge pro Tag auf 500 Gramm Trockenmasse beschränkt. Für Barben sollte man auf jeden Fall etwas geriebenen Käse (Gouda oder Parmesan) unter das Futter mischen. …weiterlesen

Bioprodukte: „Wo Bio schwach ist und wo stark“

Stiftung Warentest - Bestimmte Zusatzstoffe sind tabu. Bei hochverarbeiteten Lebensmitteln haben Biohersteller bisher die größten Probleme, ihre Produktqualität konkurrenzfähig zu machen. Bioprodukte überzeugen oft nicht, wenn sie hochverarbeitet sind, wie zum Beispiel diese Testergebnisse zeigen: Margarine (test 5/02). Biomargarine kann ernährungsphysiologisch und sensorisch mit konventioneller schwer mithalten. Der Grund: Das Pflanzenöl darf nicht gehärtet oder umgeestert werden. …weiterlesen