ohne Endnote

Test (1)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Fahr­radruck­sack
Gesamtvolumen: 18 l
Geeignet für: Her­ren / Uni­sex
Verfügbare Größen: Ein­heits­größe
Mehr Daten zum Produkt

Jack Wolfskin Proton 18 Pack im Test der Fachmagazine

    • aktiv Radfahren

    • Ausgabe: 11-12/2019
    • Erschienen: 10/2019

    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    Stärken: Osram-Lichtsystem (Betrieb über Powerbank); körpernaher Sitz, Rückenpartie trotzdem gut belüftet; viel Stauraum (Fach für kleines Notebook oder Trinkblase vorhanden); zahlreiche kleine Fächer; Regenhülle; wasserabweisend und sehr robust.
    Schwächen: für sehr sportliche Einsätze eher ungeeignet. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

zu Jack Wolfskin Proton 18 Pack

  • Jack Wolfskin Proton 18 Pack Sportrucksack, Black, ONE Size

    Abmessungen: 48 x 24 x 20 cm Kapazität: 18 Lit. Flexibles Full - Contact - Rückensystem mit enger Passform und ,...

  • Jack Wolfskin JACKWOLFSKIN Sportrucksack Proton 18 Pack in Schwarz

    Der Sportrucksack Proton 18 Pack von Jack Wolfskin überzeugt mit auffälliger LED - Beleuchtung, welche auch an dunklen ,...

  • Jack Wolfskin Rucksack PROTON 18 -black

    Jack Wolfskin Rucksack PROTON 18 - black

  • Jack Wolfskin Rucksack Proton 18 Pack OSRAM LED Active Outdoor Black (2007971-

    Der sportliche Proton 18 Pack von Jack Wolfskin ist auch bei schlechtem Wetter und bei Dunkelheit gut zu sehen - ,...

  • Jack Wolfskin Rucksack PROTON 18 -black

    " Sportlicher Rucksack mit aktiver Beleuchtung und flexiblem, körpernahem Tragesystem | Auch an dunklen Wintertagen ,...

  • Jack Wolfskin Daypacks & Bags Proton 18 Pack Rucksack 50 cm - black

    Innenaustattung: Innentasche / Inneneinteilung Außenausstattung: Außentasche (n) Material: Nylon Tragekomfort: ,...

Einschätzung unserer Autoren

Proton 18 Pack

Zur Arbeit radeln mit Gepäck

Stärken

  1. mit LED-Beleuchtung
  2. viel Platz
  3. leicht
  4. robustes Material

Schwächen

  1. die Beleuchtung benötigt eine Powerbank
  2. nicht für sportliche Einsätze geeignet

Der Proton 18 ist speziell für Radfahrer konzipiert und will mit seiner großflächigen LED-Beleuchtung für mehr Sicherheit auf dem Schul- oder Arbeitsweg sorgen. Die Generation Internet braucht dafür allerdings eine Powerbank, die bei vielen ohnehin zur Standardausrüstung im Rucksack gehören dürfte. Zusätzlich gibt es Reflektoren. Testern gefällt der Stauraum, der demnach auch für ein kleines Notebook reicht. Ein spezielles Fach hat Jack Wolfskin dafür allerdings nicht vorgesehen. Der Bike-Rucksack ist schön leicht und aus robustem Cross Rip-Material gefertigt. Sein Hauptaugenmerk liegt auf Pendler-Fahrten, den Testern zufolge eignet er sich weniger für den Sport.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Jack Wolfskin Proton 18 Pack

Ausstattung
  • Seitentaschen / Flaschenhalter
  • Reflektierende Elemente
  • Regenhülle
  • Trinksystem-Vorbereitung
  • Weitenverstellbarer Brustgurt
  • Gepolsterter Rücken
  • Schlüsselhalter
  • Signalpfeife
  • Trinkschlauchhalterung
  • Verstellbarer Hüftgurt
  • Tragegriff
  • Kleinteilefach
  • Höhenverstellbarer Brustgurt
Weitenverstellbarer Brustgurt vorhanden
Integriertes Solarsystem fehlt
Solarpanel fehlt
Verstellbarer Hüftgurt vorhanden
Frontkordel fehlt
Eigenschaften Wasserabweisend
Abriebfest fehlt
Schmutzabweisend fehlt
Basismerkmale
Typ Fahrradrucksack
Geeignet für Herren / Unisex
Größe & Gewicht
Gesamtvolumen 18 l
Verfügbare Größen Einheitsgröße
Gewicht 800 g
Ausstattung
Taschenaufteilung
Seitentaschen / Flaschenhalter vorhanden
Deckelfach fehlt
Hüftgurt mit Taschen fehlt
Kleinteilefach vorhanden
Notebookfach fehlt
Bodenfach fehlt
Nasswäschefach fehlt
Organizer fehlt
Extras
Daisychains (Schlingen) fehlt
Entfernbarer Deckel fehlt
Entfernbarer Tagesrucksack fehlt
Entfernbarer / verstaubarer Hüftgurt fehlt
Fahrradlichtbefestigung fehlt
Front-Zugriff fehlt
Gepolsterter Hüftgurt fehlt
Gepolsterter Rücken vorhanden
Helmbefestigung fehlt
Höhenverstellbarer Brustgurt vorhanden
Kopfhörerausgang fehlt
Netzrücken fehlt
Reflektoren vorhanden
Regenhülle vorhanden
Rückenprotektor fehlt
Schlüsselclip vorhanden
Kompressionsriemen fehlt
Signalpfeife vorhanden
Sitzmatte fehlt
Skibefestigung fehlt
Stock- / Eispickelhalterung fehlt
Tragehenkel vorhanden
Trinkschlauchhalterung vorhanden
Verstellbare Rückenlänge fehlt
Volumen erweiterbar fehlt
Vorbereitung für Trinksystem vorhanden
Materialangaben
Material
  • Polyamid (Nylon)
  • Polyester
Materialeigenschaften
PVC-frei fehlt
Wasserabweisend vorhanden
Wasserdicht fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Jack Wolfskin Proton 18 Pack können Sie direkt beim Hersteller unter jack-wolfskin.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Rucksack-Parade

TRAIL 2/2014 (März/April) - Zur Ausstattung gehört eine Trinksystemvorbereitung am Rückteil und eine Stockhalterung. Gut für Einsteiger, die einen Allround-Rucksack suchen, der auch im übrigen Sport gut funktioniert. MARMOT KOMPRESSOR SPEED Der erste echte Laufrucksack aus dem Hause Marmot, den Kletter- und Outdoor-Spezialisten. Die Qualität des Kompressor Speed überzeugt, die Verarbeitung ist spitze und die Verschlüsse und Gurte laufen und klicken wie Butter. …weiterlesen

Tragbar: 40 Liter

ALPIN 6/2013 - In der Verlängerung konnte sich der ACT Lite von Deuter vor dem Savant von Gregory durchsetzen. Beide Modelle bieten Tragekomfort der Fünf-Sterne-Kategorie. Während Deuter dazu beim ACT Lite massive Hüft- und Schultergurte einsetzt, erreicht Gregory das beim Savant mit sehr flexiblen, weichen und dünneren Polstern. Vorteil beim ACT Lite: Seine Rückenlänge lässt sich verstellen. Bezahlt wird dieses Detail aber auch mit 70 zusätzlichen Gramm. Was aber nicht wirklich ins Gewicht fällt. …weiterlesen

Packesel - 16 Rucksäcke für Tages- und Mehrtagestouren

World of MTB 8/2012 - Im Praxistest haben wir den Rucksack komplett gefüllt und mit Gewichten auf acht Kilogramm beschwert. Anschließend ging es steil hinauf und ebenso steil und verblockt wieder hinab, um zu sehen, wie er sich in actiongeladenen Stücken auf dem Rücken verhält. TRINKBLASE Wer auf Flaschenhalter verzichtet, muss sein Wasser anderweitig mitnehmen. Eine Trinkblase bietet viel Platz und stetige Flüssigkeitsversorgung. …weiterlesen

Dolomiten

active 1/2011 - Nach zwei Stunden erreichen wir am Fuß der Laurinswand tief atmend und gut durchgewärmt die Bergler-Hütte. Bozener Bergsteiger haben sie einst erbaut. Martin zieht zwei typisch Südtiroler Vinschger-Brötchen mit Almkäse und geräuchertem Schinken aus dem Rucksack. Ein Müsliriegel gibt Kraft, heißer Tee wärmt von innen. Wir genießen auf unserem Isokissen vor der Hütte die Rundum-Sicht über die Berge von Latemar bis zur Brentagruppe, den Ortler und die Ötztaler-Alpen. Bozen grüßt aus der Ferne. …weiterlesen

„Leicht und verdammt warm“ - Jacken mit Kapuze

ALPIN 9/2005 - Zwei Extreme, zwei verschiedene Einsatzbereiche. Die Norröna ist sicherlich nicht dafür gemacht, fast immer im Rucksack spazieren getragen zu werden. Denn dann wäre der Rucksack fast voll. Die Jacke zieht man an, bevor man rausgeht, und zieht sie erst wieder aus, wenn man irgendwo reinkommt. Ganz anders die Berghaus. Die Jacke wiegt extrem wenig, nimmt fast keinen Platz weg und findet auf fast jeder Tour irgendwo Platz im Rucksack. …weiterlesen

Backpacker

bikesport E-MTB 5/2009 - Dieses ist aber recht »flach« geraten. Gelungener Neueinstieg. Freeride-Spezialist, der aber bestimmt auch im XC-Lager viele Freunde finden wird. Lezyne preist seine Rückenkonstruktion auf Grund der weichen Materialien als extrem gut sitzend an, und das ist durchaus richtig. Gerade die breiten Hüftflossen sorgen für richtig guten Halt. Bei den Schultergurten, die zwar durchaus gut sitzen, gibt es allerdings etwas wertigere Konstruktionen. …weiterlesen

The North Face Virace Vest Pack

TRAIL 3/2014 (Mai/Juni) - Handy, Riegel, GPS, Karte und Trinken - alles ist griffbereit, denn die Front hat genügend grosszügige Taschen und Fächer. Selbst das Handy liegt unter Meshmaterial flach an der Brust und wackelt nicht. Das Hauptfach auf dem Rücken passt sich dem Körper an und wackelt ebenfalls kaum. Das schöne dabei ist, dass trotz der Stabilität, der Vest Pack locker anliegt, ohne Druck und ohne Reibung. …weiterlesen

Känguru trifft Schildkröte

World of MTB 8/2016 - Der Protector von Scott ist fest mit dem Rucksack vernäht. Scott ist neben Ergon der einzige Hersteller, der seinen Protector auch für den kalten und warmen Temperaturbereich (T-, T+) zertifizieren lässt. Die Schutzzone deckt neben der Wirbelsäule auch den Schulterbereich ab. In den Trail Protect FR'16 haben wir recht problemlos eine gefüllte 3-Liter-Blase einstecken können. Dafür fällt das Werkzeugfach recht klein aus, und mit Pumpe, Tool und Schlauch ist dieses gut gefüllt. …weiterlesen

Plauderei aus der Sakristei

Wanderlust Nr. 3 (Mai/Juni 2012) - Typ: Rundwanderung Länge: ca. 13 Kilometer Dauer: ca. 3,5 Stunden Markierung: nicht einheitlich Schwierigkeitsgrad: leicht Steigung/Gefälle: je ca. 170 Meter Höchster Punkt: 280 Meter Beste Wanderzeit: ganzjährig Start/Ziel: Goetheplatz, 99423 Weimar Wegequalität: gut begehbare Wege Von Weimar zum Tiefurter Schlosspark Klassik bis Bauhaus Architekturen beseelen diese Wanderung. Nicht nur in der Stadt, auch draußen in den englischen Landschaftsparks - an der Ilm und beim Tiefurter Schloss. …weiterlesen